Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Unser Haus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Unser Haus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
27. August 2016

Wie wir mal ein Teleskopregal zusammengebaut haben...

Teleskop-Eckregal fürs Bad - Aufbau, Tips und Tricks. So funktionierts!


Wir haben ja ein Haus (seit 2 Jahren schon, voll schnell ging das!) und dieses hat ein Badezimmer, soweit so normal. Die vorherige Eigentümerin hatte etliche kleine Regale an der Wand und die Befestigungslöcher schön in die Fliesen gebohrt. Ach, kann man auch in die Fuge machen? Nee, das is ja langweilig. 

Nun haben wir neben einem Haus ja auch noch Kinder, 2 an der Zahl, und ebendiese Kinder brauchen (lebensnotwendig) beim Baden tonnenweise Spielzeug: Becher, Spritztiere, Ü-Ei-Eichhörnchen, Playmomänner, aufziehbare Paddelviecher und noch mehr Becher und Schalen, um damit das Bad zu fluten. 

Weil beim Auszug zwar alle in die Fliesen gebohrten Löcher in der Wand zurückgeblieben, die dazugehörigen Brettchen aber leider mit ausgezogen sind, lag das ganze Spielzeug immer in der Wanne oder am Rand, Shampoo, Duschgel, Badeschaum, Farbtabletten und Lappen auch am Rand und na ja, das sah schon ziemlich doof aus. Neue Brettchen wollten wir nicht anbringen, weil uns das zu wild und zugestellt aussah und irgendwann kommen die Fliesen eh ab und werden durch schöne weiße ersetzt.
Wir haben zwar ein Saugnapfnetz, wo das ganze Geschrödel rein kann, aber leider auch Fliesen mit Struktur. Hält also 20 Sekunden und dann fällt alles wieder in die Wanne...

Eine Lösung für das Badewannen-Chaos

Eine Lösung musste also her und tada: wir kaufen ein Teleskop-Badezimmer-Eck-Regal*! Chrom bitte mit großen Körbchen, nicht nur so ein Plastikdings. Gesagt getan, auf Amazon fündig geworden (bremermann Teleskop-Eckregal), Lieferung ging ganz schnell.
Der Wutz und ich gehen also nach oben, um das Ganze zusammen zu bauen. Die Anleitung war der letzte Mist etwas dürftig, nur Bilder, kein Text. Macht nix, ich bin ja auch nebenberuflich IKEA-Möbelschrauber. Quasi. Ich kann das also!
Dachte ich!

In der Anleitung stand, man solle 3x die Stange H verbauen, um das Ding bei einer Höhe von 184cm bis 245cm ordentlich fest zu dremeln. Gesagt getan. Und: zu lose. Hm, komisch. Kann man das länger machen? Nee, irgendwie nicht, Stange verschwindet in der nächsten und von zwei Metern kann nicht ansatzweise die Rede sein. 4x Stange H war aber zu lang. Oooooorrrr.

Auftritt Mann: was macht ihr da? Aha, Regal, passt nich? Zeig mal... *drehdrehdreh* So ein #*~%§$'#, das schickst Du zurück, das geht nich, da kann man ja drehen wie man will, das wird nich länger, passt nich. ich flex da bestimmt nix ab, das geht zurück!

Äh ja, wollte ich aber nicht! Also alle Rezensionen bei Amazon durchgelesen, vielleicht schreibt da ja jemand, wie es geht. Aber außer, dass einige andere scheinbar das gleiche Problem hatten, wie wir, kam ich so nur zu der Erkenntnis, dass das Ding wohl früher oder später ordentlich anfängt, zu rosten. Dr. Google befragt und tada, Anleitung eines anderen Herstellers gefunden (mit Text, holla!), wieder ins Bad, ausprobiert und: klappt! Der Trick ist nämlich, die Teleskopstange (die mit der Feder) auf die gewünschte Länge heraus zu ziehen und dann im Uhrzeigersinn wieder in die nächste Stange zu drehen. Am Ende ist nämlich so ein Plastiknubsi, das sich dann fest zieht. Babyeinfach... Eigentlich.
Und weil wir das jetzt so gut drauf haben, kaufen wir wohl noch ein zweites Regal. Für die Dusche! 


Zuletzt aktualisiert am 27.08.2016
*Affiliate-Link
25. November 2015

Unser Haus: wie wir mal einen Handwerker suchten.

Schon über ein Jahr wohnen wir jetzt in unserem Häuschen, aber fertig sind wir noch lange nicht. Zum einen gibt es da das Gästezimmer, wo noch ein neuer Boden rein muss. Die Küche, die immer noch nicht ganz fertig ist, den Keller, diese eine Reihe Laminat und: das Treppenhaus! 
Das komplette Treppenhaus ist offen, was oben schön ist, da lichtdurchflutet, unten aber doof, da im Winter kältedurchflutet, denn es geht da ja nun mal runter in den Keller. Die Tür vom Flur in die Küche hat der Mann schon zu gemacht, weil wir lieber die Stellfläche haben wollten und eine Tür völlig reicht (vom Wohnzimmer aus) und für das Projekt "Keller-zu-machen-und-Tür-reinbasteln" wurde auch schon eingekauft, aaaaaber: die Treppe nach oben ist nicht gerade, sondern geschwungen. Oben macht sie kurz vorm Ende einen kleinen Bogen und der wird im Erdgeschoss ein bisschen zum Problem, wenn man das nicht ganz unhübsch zu machen möchte.

Flurrenovierung, Idee für einen kleinen Flur und wie wir einen Handwerker gesucht haben, der uns das so hinbastelt... www.kugelfisch-blog.de
So soll's mal aussehen, links die Tür wäre dann neu. Was man halt so hinkritzelt in der Mittagspause ;-)
Rechts Hemnes Schuhschrank, obendrauf ein Korb für Mützen und ein Lämpchen. Gefällt mir!

Also begaben wir, bzw. der Mann, uns auf die Suche nach einem Handwerker, der das dann mal ganz professionell mit Rigips dicht macht und uns eine Tür reinbastelt. Der war auch schnell gefunden, kam vorbei, beguckte sich alles, wollte sich melden. 
Meldete sich nicht.
Wir also nachgefragt und als Antwort irgendwelche Ausflüchte zu hören bekommen, Rückruf in zwei Tagen.
Rückruf kam natürlich... nicht!
Nächsten Handwerker rausgesucht, ähnliches Spiel. Jaja, melde mich, kostet ca € 1.600. Huch, das war mal eben doppelt so teuer, wie das erste Angebot, aber gut, er hatte auf einige Sachen hingewiesen, die man so und so machen sollte, Spezialtürdingsbums und so weiter. OK, wollen wir, Hauptsache das wird ordentlich gemacht. Angebot angenommen und... gewartet. Und gewartet. Nachgefragt. Jaja, St. Martin, ich muss jetzt Laterne laufen, melde mich übermorgen. Und gewartet.
Zusage zurückgezogen.
Nächster Handwerker: Melde mich in 2-3 Tagen.
Wer meldet sich nicht? Genau, der Handwerker.

Ich glaube das waren jetzt alle, falls nicht: denkt euch das da oben einfach noch ein paar mal, die haben uns einfach alle versetzt. Also hat der Mann in diesem Internet eine Anzeige geschaltet auf so einer Handwerkerseite, worauf sich auch endlich mal jemand meldete. Der kam dann auch zum Gucken vorbei und war schon ein bisschen enttäuscht, weil er dachte, er solle das ganze Treppenhaus irgendwie verkleiden. Nö, nur hier vorne bitte. Und jetzt sind wir gespannt. Morgen soll er vorbei kommen, Bjarne bleibt extra zu Hause, damit der Mann mittags nicht zum Kindergarten zockeln und die Handwerker alleine lassen muss. Ich mach drei Kreuze, wenn das da endlich dicht ist, ich den Flur ordentlich machen und zum Möbelschweden fahren und meinen Schuhschrank kaufen kann! Der Mann sagt zwar, so wie ich das gerne hätte (s.o.) klappt das nicht ganz, aber mir gefällts so. Wir werden sehen... Ob morgen einer kommt!

Um es mal mit Bjarnes Worten zu sagen: Wir sind schon sehr gespannt!
Wenn die wieder nicht kommen, mach ich das selber... mit Kleber! 


Zuletzt aktualisiert am 25.11.2015
29. Juni 2015

Unser Haus: Küche und Schlafzimmer - Ideensammlung mit homify

Oder auch: Leben auf der Baustelle…


Akkuschrauber
Der Fliesenspiegel ist schon dran ;-)
Eigentlich wollte ich euch ja nach und nach die einzelnen Zimmer vom Haus zeigen. "Neues" Haus kann man ja schon nicht mehr sagen, am 20.08. wohnen wir immerhin schon ein ganzes Jahr dort! Nicht nur die Kinder werden viel zu schnell groß, überhaupt geht das alles total schnell. 
Nicht ganz so schnell geht es mit Renovierungsarbeiten voran. Das ist halt der Nachteil, wenn man keinerlei Verwandtschaft in der Nähe hat, wo man die Kinder ab und zu mal outsourcen kann. Also schafft der Mann nur am Wochenende oder in meinem Urlaub was, wenn ich mich um die Jungs kümmern kann. 

So ganz stimmt das natürlich nicht mit der Baustelle, immerhin haben wir ja nicht neu gebaut, sondern ein altes Haus übernommen. Trotzdem muss da natürlich noch viel gemacht werden und vor allem Sachen verändert werden, bis alles genau so aussieht, wie wir das haben möchten. Bis zum "Genau so!" wird es aber wohl noch eine ganze Weile dauern, vielleicht zeige ich euch lieber das, was ich gerne hätte, das geht schneller ;-) 

Unsere alte Küche
Es weihnachtet in der (alten) Küche

Fertig sind natürlich die wichtigsten Sachen, also Kinderzimmer und Wohnzimmer. Da halten wir uns immerhin die meiste Zeit auf, Spielen und die Kinder brauchen einen anständigen Rückzugsort und Schlafplatz (auch wenn sie meistens bei uns schlafen). 
Halb fertig ist die Küche. Heißt: wir können Kochen, Abwaschen und unseren Kram verstauen und in den Kühlschrank stopfen. Gewerkelt wird hier aber gerade sehr viel, der Mann macht nämlich die eine Tür zu und in diesem Zimmer passt das mit der Baustelle dann doch wieder sehr gut. Die alte Küche haben wir ja mit dem Haus zusammen gekauft. Optisch war die aber eher so "Na ja!". Buche und blau und auch schon ein bisschen beansprucht. Über Kleinanzeigen haben wir das gute Stück dann verschenkt und und unsere alte Küche aufgebaut. So sah das mal aus, in der alten Wohnung: 

Unsere alte Küche II
Da ging's in die Küche :) 
Mit den Arbeitsplatten passte das jetzt natürlich nicht mehr, also mussten neue her. 
Und ein neuer Fliesenspiegel. 
Und so um die Ecke rum wie vorher ging auch nicht mehr, weil da jetzt ein Fenster ist. 
Und auf der anderen Seite eben diese Tür, die jetzt weg kommt. 
Aber wir sind zuversichtlich, das wird schon!! 
Und so in 5 Jahren hätte ich gerne generell eine neue Küche... Teile der alten hatte ich schon in Hannover, das kann man dann auch mal austauschen. Im Moment hätte ich ja gerne sowas: helle/weiße Fronten und eine Arbeitsplatte aus Holz.

Küchenideen homify
v.l.n.r. Fingerhaus GmbH, Fischerhaus GmbH & Co.KG, Lukas Palik Fotografie /homify

Die zweite Baustelle ist unser Schlafzimmer. Wobei, eigentlich ist es so gut wie fertig, es fehlt nur etwas Entscheidendes: das Bett! Zur Zeit schlafen wir nämlich auf dem Fußboden, denn einen Rahmen in 2,30m x 2,00m gibt's fertig einfach nicht zu kaufen. Müssen wir (bzw der Mann) also selber bauen, damit wir unser Familienbett behalten können. Hat natürlich den Vorteil, dass bisher noch kein Kind aus dem Bett gefallen ist und wenn doch, dann eher gerollt, denn es ging ja nicht tief runter.

Neues Schränkchen mit Lampe, alter Vogel in noch älteren Käfig
Ein Palettenbett war die erste Idee, aber das wird wohl ziemlich schwer, wenn wir das Bett auf eine angenehme Höhe basteln. Also wird der Mann sich was anderes ausdenken und umsetzen, wenn die Küche fertig ist und ich das nächste Mal Urlaub habe ;-)

Gerner Logistik und Paletten /homify

Laminat in Dielenoptik liegt und sieht super schön aus. Der Schrank steht und hat leider nicht mehr die Fronten, die wir ursprünglich ausgesucht hatten. Eines schönen Sommertages machte es nämlich auf einmal "Peng" und eine der Glasscheiben lag auf dem Fußboden. Die gleichen gab es nicht mehr bzw. wir hätten sehr viel zuzahlen müssen, also haben wir uns für schlicht weiß entschieden. Eine neue Kommode haben wir schon aufgebaut und uns zwei neue Nachtschränkchen und Nachttischlampen gegönnt. 
Was sonst noch fehlt? Farbe! Wände weiß, Möbel weiß... sehr schön, aber so ein bisschen was Buntes muss sein. Zur Zeit noch in Form von Bettwäsche (und Stofftieren, die andauernd ihren Weg zu uns finden), bald dann hoffentlich durch ein paar schöne Bilder. Oder wir streichen die Wand hinter dem Bett, mal gucken. 

Gefallen tut mir auf jeden Fall sowas hier sehr gut, hell und Holz und irgendwie warm. Den passenden Kronleuchter haben wir auch schon, der ist halt nur noch nicht fertig ;-)

Cocooninberlin /homify
Noch mehr schöne Ideen zur Schlafzimmergestaltung findet ihr übrigens hier. Und wenn dann auch wirklich mal wieder etwas komplett fertig ist, bekommt ihr auch neue Bilder, versprochen ^^ 


Zuletzt aktualisiert am 29.06.2015.
31. März 2015

Kinderzimmer: New In

Im Kinderzimmer ist was los!

Wir haben mal wieder was Neues im Kinderzimmer! Und das ist ja das Tolle. wenn man ein neues Haus/eine neue Wohnung hat: man hat andauernd was Neues ^^ Aber zuerst wird geputzt… Die Jungs saugen Staub und ich sitze auf dem Boden und knipse mit dem Handy. So muss das! Na gut, danach musste ich natürlich noch mal saugen, aber das Gröbste war schon weg. 
Finde ich ja total wichtig, dass sie mitmachen (dürfen), weil jetzt machen sie's noch freiwillig und kloppen sich um den Staubsauger. Das hält sicher nicht mehr allzu lange an...

Der Zwuggel und der Wutz beim Frühjahrputz
Frühjahrsputz
Nach dem Putzen wird gespielt. Damit die beiden nicht zu nölig werden beim Aufräumen und Putzen, muss man danach natürlich auch was Tolles parat haben. In unserem Fall waren das die Playmobil Osterhasen! Die stehen nämlich schon seit unserem Einzug im Kleiderschrank und jedes Mal beim Klamotten weg sortieren kam dann die Frage: Wir dürfen mit die Ostahasen bielen?
Na klaro, nach dem Aufräumen und Staubsaugen. Hat geklappt ;-)

Playmobil Osterhasen
Die Osterhasen sind los!
Und jetzt noch unsere neuste Errungenschaft: ein Namensschild!
Öh, langweilig? Nee, gar nicht, ich finds total hübsch und irgendwas mit den Namen oder Anfangsbuchstaben der beiden wollte ich eh schon lange haben. Ein B und ein J am Fussende vom Bett hätte ich auch prima gefunden, wie bei Ernie und Bert ^^ Aber was nicht ist kann ja noch werden!
Unser Schild kommt auf jeden Fall von schildershop24.de und wurde ratzfatz geliefert. Leider sind keine Löcher drin, deswegen steht es erst Mal oben auf dem Regal. Sieht aber auch schön aus finde ich :-)

Unser Namensschild von schildershop24.de


Gewinne Gewinne Gewinne 

Und da heute mein Geburtstagsmonat endet, habe ich noch was Schönes für euch. Erinnert ihr euch an das Foto unten? Das ist aus dem letzten Sommer (wie klein der Zwuggel da noch ist und so kurze Haare… hach mein großes Baby!!!). Bestimmt ist euch das supertolle Giraffen-Shirt aufgefallen, oder? Das ist aus dem wunderbaren Online-Shop bello & elsa, in dem ihr knallebunte Shirts, Schlafanzüge und und und bekommen könnt. Besonders toll: ihr könnt nach Wunschtier oder Marke sortieren. Euer Kind liebt gerade Kühe? Prima, alle Kuh-Klamotten anzeigen lassen bitte!
Der Zwuggel hat noch kein Lieblingstier, daher durfte ich aussuchen und habe die Giraffe genommen. Und ihr könnt auch eine haben! An sich sollte die Verlosung schon lange lange abgeschlossen sein, aber na ja… wie das so ist. Umzug, Chaos, kranke Kinder, getötete Laptop-Tastatur (hab ne neue, juhu!), nicht schlafen könnendes Kind das mit auf dem Sofa sitzt und erledigte Eltern, die um halb neun selbst schon im Bett liegen.

Giraffenshirt von Toby Tiger über Bello & Elsa
Giraffen-Zwugel 
Gewinnen könnt ihr also ein Giraffenshirt von Toby Tiger in der Größe 2-3 Jahre. Bjarne passt das Shirt seit letztem Sommer (Gr. 86) und auch jetzt ziehen wir es über einem Langarmbody oder Longsleeve an (Gr. 92).

So kannst Du mitmachen:
  1. Sei Leser des Blogs, zum Beispiel über Facebook, Gfc oder Bloglovin
  2. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland leben
  3. Schreib einen Kommentar unter dieses Posting. Eine eMail-Adresse sollte dabei sein, damit ich Dich nach der Verlosung auch erreichen und Deine Adresse erfragen kann
  4. Teile den Beitrag (Facebook, Twitter, eigener Blog) und hüpfe dafür gleich zwei mal in den Lostopf (dann bitte kurz Bescheid sagen, damit ich das auch mitbekomme)
  5. Das Gewinnspiel endet am 15.04.2015

Viel Glück :-)


Das emob-Gewinnspiel ist inzwischen auch beendet. Gewonnen haben Eva und Iris, herzlichen Glückwunsch :-)


Zuletzt aktualisiert am 08.04.2015


17. März 2015

Im April muss ich zu IKEA!

...denn dann gibt es viele neue Sachen! Und die gefallen mir leider alle viel zu gut!

Baby/Kinder 

Superschöne Textilien für Babys in Erdtönen, für die Größeren in Knallbunt! 
Diese Häkelkörbchen gefallen mir total gut! 

ÄLSKAD Babybadetuch mit Kapuze


CHARMTROLL Textilkollektion

ÄLSKAD Babybett-Set + CHARMTROLL Schlafsack

STICKAT Korb + FLICKÖGA Bettwäsche-Set

Für uns Große 

Wir brauchen noch einen neuen Esstisch, der alte passt farblich und vor allem von der Größe her so gar nicht mehr in unser Häuschen. Der hier würde mir gefallen! 

MÖCKELBY Esstisch

Und, superpraktisch, ab 15.04. gibt es Möbel (und Lampen!), die Handys und Tablets aufladen. OHNE Kabel! Wie cool ist das denn bitte? Und jetzt haben wir schon neue Nachtschränkchen, verdammt!

SELJE Ablagetisch + VARV Tischleuchte


SELJE Ablagetisch


Es gibt natürlich noch viel mehr supertolle neue Sachen, aber das würde den rahmen sprengen. Daher hier nur das, was mir gefällt! Leider zu gut, ich bekomm irgendwann sicher Streit mit dem Mann ^^ 


Zuletzt aktualisiert am 17.03.2015
Bilder (c) Inter IKEA Systems B.V. 2015


12. März 2015

Neu im Kinderzimmer: ein knallbunter Sitzsack

Wir haben einen sehr fleißigen Postmenschen, eher gesagt Paketmenschen. Und davon gleich mehrere, denn je nachdem, womit ein Päckchen verschickt wird, kommt halt auch ein anderer Paketmensch zu uns. Leider scheinen wir auf allen Touren ein bisschen doof zu liegen, die kommen nämlich zu 90% in den Mittagspausenzeiten der Jungs. Mäh... Klingeling, hoffentlich schlafen die Kinder weiter, leise die Treppe runterschleichen und hoffen, dass der Paketmann noch da ist, Paket reinholen, eigener Mittagsschlaf fällt dann leider aus. 

Samstag waren diese wieder besonders fleißig und haben direkt zwei Mal geklingelt. Zum einen kam mein neues Eierphone (juhuuuuuuuuuu!) und zum anderen ein Karton. Ein RIESIGER Karton! Der arme Mann konnte den gerade so durch die Gegend tragen und stand fröhlich winkend am Wohnzimmerfenster, weil wir die Klingel auf der Terrasse nicht gehört hatten. Er hatte wohl keine Lust, das Paket wieder mitzunehmen, ich weiß gar nicht, warum ^^ 
Bjarne und Jannes waren direkt ganz aufgeregt und wuselten um den Karton drumrum und ich war am überlegen, was wir denn wohl bestellt hätten. Es konnte eigentlich nur unser neuer Sitzsack von emob4kids sein, den hatte ich aber erst 2 Tage vorher bestellt und konnte mir das nicht so ganz vorstellen. Er war's aber doch, wahnsinnig schnell ging das!
"Ich darf das aufmachen??" 
Ja na klaro, ist ja für euch. Und los ging's, Klebeband abfriemeln, Karton aufmachen, reingucken...
"Was is das Mama?"

Bjarne und Jannes packen ein Paket aus
Was is' das?

Paket offen

Bjarne und Jannes im Karton


Der Sitzsack landete erst mal am Sofaende und beide Jungs sind drauf rumgeturnt und -gesprungen, haben sich reingekuschelt und von da aus ein bisschen fern gesehen. Sonntag war noch Besuch da und der Sack diente als Sprungkissen... Sack vom Sofa wegziehen, aufs Sofa klettern und springen... meine Nerven! Jannes wollte natürlich auch mitmachen, hat sich zum Glück aber nur vom Boden aus immer wieder auf den Sack geworfen. Der Karton wurde kurzerhand zur Höhle umfunktioniert. Decke drüber, damit man nicht reingucken kann und die Jungs waren glücklich!

Bjarne und Jannes begutachten den neuen Sitzsack
...und was macht man damit?
Bjarne krabbelt auf den Sitzsack

mmmmmh, gemütlich


Inzwischen steht der Sitzsack im Kinderzimmer am Fußende von Bjarnes Bett. Daneben eine Lampe, so dass wir prima an und auf den Sack gekuschelt Bücher angucken können. Wenn wir Jannes wickeln, setzt der Große sich gerne auf den Sitzsack und kuschelt sich richtig tief ein. "Ich schlaf schon mal ein bisschen, Mama!" 

Kommen wir zum Gewinnspiel: 

Ich habe nämlich 2 Gutscheine über jeweils € 25 für Dich, damit Du auch etwas Schönes bei emob4kids kaufen kannst! Vor allem wenn Deine Kinder Cars, Hello Kitty und dergleichen mögen, wird es ganz schön schwer werden, etwas auszusuchen. Die Auswahl ist nämlich wirklich, wirklich groß!  


  1. Sei Leser des Blogs, zum Beispiel über Facebook, Gfc oder Bloglovin
  2. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland leben
  3. Schreib einen Kommentar unter dieses Posting. Eine eMail-Adresse sollte dabei sein, damit ich Dich nach der Verlosung auch erreichen und den Gutschein zuschicken kann
  4. Teile den Beitrag (Facebook, Twitter, eigener Blog) und hüpfe dafür gleich zwei mal in den Lostopf (dann bitte kurz Bescheid sagen, damit ich das auch mitbekomme)
  5. Das Gewinnspiel endet am 25.03.2015
Viel Glück :-) 


Bjarne auf dem Sitzsack


Jannes auf dem Sitzsack



PS: das Schlafsack-Gewinnspiel läuft noch bis zum 15.03.!

Zuletzt aktualisiert am 12.03.2015
29. Januar 2015

Unser Haus: das Badezimmer

So nach und nach zeig ich euch einfach mal ein paar Ecken und Zimmer vom neuen Haus (sehr neu, wir wohnen jetzt schon wieder 5 Monate darin, wahnsinn!!) bzw. Sachen, die ich gerne kaufen oder basteln oder sonstwie dekorieren will. Heute also das Badezimmer, ich bin nämlich verliebt! 

Nicht in das Bad in seinem Ist-Zustand, sondern in einen Schrank! 
Der Raum ist für ein Bad echt riesig, da hätte man ruhig das Schlafzimmer ein Stückchen größer machen können, aber gut, jetzt haben wir halt einen Tanzsaal, in dem auch gebadet werden kann. Zur Zeit haben wir ein einzelnes Waschbecken und eine Badewanne (nebeneinander an einer Wand) . Geplant ist aber ein Doppelwaschbecken, damit wir uns in Zukunft morgens nicht prügeln müssen, wenn wir uns alle gleichzeitig fertig machen wollen. Am liebsten in weiß, weil man dazu schön bunt rumdekorieren kann und nicht so gebunden an eine bestimmte Handtuchfarbe oder ähnliches ist. Die Badewanne ist allerdings grau... muss die also auch weg.

Kaninchen füttern
Raubtierfütterung! Das komische Rot soll auch noch weg.
An der gegenüberliegenden Wand stehen zur Zeit der Kaninchenstall und all unsere Blumen, die wir bisher noch nicht auf die anderen Zimmer verteilt haben. Also quasi alle. Und genau da kommt jetzt der Schrank bzw die Kommode ins Spiel. Beim Möbelschweden gibt es nämlich ab dem 02.02. tolle neue Sachen, Weiß und Neon ist so das Farbkonzept und weiß ist ja genau das, was wir suchen! Außerdem wollte ich eben nicht nur so einen schmalen Hochschrank, sondern etwas mit mehr Platz, da ist SPRUTT einfach ideal!  

Sprutt von Ikea, kleine Kommode

So wie ich das sehe, kann man wohl diese bunten Schilder austauschen. Also dann entweder farblich passend zum Rest des Badezimmers oder Fotos reinstecken, von den Sachen, die in der Schublade drin sind. Viel Platz für Schminkzeug, Haarbürsten und was man eben sonst noch so im Bad aufbewahrt. Und hoch genug, dass die Kinder nicht alles wieder ausräumen. Und oben drauf passen dann auch ein paar von den Blumen, die da jetzt so rumstehen. Einmal das kleine und einmal das große, schmale Schubladenkommödchen bitte!

Sprutt von Ikea, kleine Kommode - Details

Es gibt natürlich noch ganz viel mehr tolle Sachen aus dieser Serie, aber die habt ihr bestimmt schon auf anderen Blogs gesehen und die darf ich auch gar nicht will ich auch gar nicht kaufen. Oder vielleicht noch so ne Wäschetonne, oder diese Aufbewahrungsente.......... Mal gucken, was ich alles in den Einkaufswagen schmuggeln kann, wenn der Mann nicht hinguckt!

Sprutt von Ikea, komplett

Fotos Sprutt: ©Inter IKEA Systems B.V. 2015


Zuletzt aktualisiert am 29.01.2015.
8. Dezember 2014

50 einfache Schritte, wie man eine Kommode zusammenbaut - Für Fortgeschrittene

Heute gebe ich euch mal die ultimative Anleitung, wie man eine Kommode aufbaut. Eine schwedische. Für Fortgeschrittene mit erschwerten Rahmenbedingungen. Los geht's:

  1. Tragt die Kartons mit den Kommoden-Bestandteilen mit einer Person eures Vertrauens in das entsprechende Zimmer. Knackst euch dabei einen Zeh an
  2. Legt die Kartons auf den Boden
  3. Stellt fest, dass sie falsch herum liegen und ihr da jetzt irgendwie die Pappe wegfummeln müsst
  4. Sammelt die abgefummelten Pappstückchen ein 
  5. Sucht die Anleitung und die Schrauben
  6. Schüttet die Schrauben in die Schachtel, legt die Anleitung auf den Boden
  7. Legt die Teile, mit denen ihr laut Anleitung anfangen sollt, auf den Boden und sucht die passenden Schrauben
  8. Lauft in ein anderes Zimmer, um den richtigen Schraubendreher zu holen
  9. Schraubt die Schrauben in die Seitenteile
  10. Setzt die ersten Teile zusammen und wundert euch kurz, wieso sich das beim Schrauben nicht ordentlich zusammenzieht. Mit ein bisschen Gewalt klappts dann aber...
  11. Stellt fest, dass ihr die falschen Schrauben benutzt habt (die glatten, laut Anleitung sollten die aber geriffelt sein...)
  12. Schraubt alles wieder auseinander
  13. Wiederholt Schritt 9 
  14. Setzt die Teile zusammen
  15. Wundert euch, dass die Leisten für die Schubladen zu kurz sind
  16. Stellt fest, dass ihr die falschen Beinchen verschraubt habt, nämlich die zwei, die an der Wand stehen sollen beide auf einer Seite 
  17. Wiederholt Schritt 12 und 13 
  18. Schraubt die Leisten an die Seitenteile, jetzt passt das auch!
  19. Lasst euch vom Mann unterbrechen, weil ihr jetzt die Kinder baden sollt... Macht am nächsten Tag weiter ^^
  20. Setzt den Korpus zusammen
  21. Schiebt die Rückwand rein und sucht einen Hammer
  22. Weil ihr keinen findet, nehmt ihr den Hammer der Kinder (aus Holz)
  23. Stellt fest, dass das nicht klappt
  24. Sucht den richtigen Hammer
  25. Hämmert die Nägel in die Rückwand, haut euch dabei einmal kräftig auf den Daumen
  26. Stellt den fertigen Kommoden-Korpus an die dafür vorgesehene Stelle
  27. Stellt fest, dass der Fußboden schief ist, ignoriert das aber erstmal...
  28. Jetzt seid ihr aufgewärmt, wir machen das Ganze etwas schwerer und holen Kinder dazu. Am Besten 2 und sie sollten mindestens Sitzen und Greifen können. Ein kleines (ca 15 Monate) und ein größeres (ca 30 Monate) sind perfekt
  29. Stellt den Karton mit den Schrauben auf die Kommode, damit das kleine Kind sie nicht isst
  30. Nehmt immer nur die genaue Anzahl Schrauben aus der Schachtel, die ihr für eine Schublade braucht, damit kein Kind welche wegschleppt oder versteckt 
  31. Sucht die eine Schraube, die fehlt
  32. Findet die Schraube unter Baby Hintern
  33. Nehmt die Schraube und schraubt sie fest
  34. Zieht den Schraubendreher heraus, den ein Kind in das Loch für die Schubladenknöpfe gesteckt hat
  35. Hämmert die hintere Querlatte fest, passt dabei auf, dass euch kein Kind mit dem Holzhammer auf die Finger drischt, denn es möchte helfen und ist auch fleißig am Hämmern
  36. Während ihr die Schiene an der Seite befestigt, donnert ein Kind mit dem Holzhammer gegen den Boden der Schublade. So doll, dass die Leiste wieder abfliegt
  37. Holt das Baby aus der Schublade
  38. Holt das Baby aus dem Kleiderschrank, wo es mit dem Schraubendreher gegen die Schrankwand schlägt. Legt den Bilderrahmen, auf dem das Kind gesessen hat, oben auf die Kommode, damit der nicht noch weiter kaputt geht
  39. Schraubt die Knöpfe vorne dran bzw. lasst das ein Kind machen
  40. Die erste Schublade ist fertig, hurra! 
  41. Setzt die Schublade ein
  42. Auftritt Mann: Das steht schief!
  43. Stopft Pappe unter die Beinchen, bis die Kommode halbwegs gerade steht
  44. Holt das Baby aus dem Nebenzimmer, weil der Mann vergessen hat, die Tür zu schliessen
  45. Holt euch die Teile für die nächste Schublade
  46. Verzweifelt kurz, weil ihr die Teile nicht gleich findet und euch fragt, wie ihr denn die erste Schublade zusammengeschraubt bekommen habt. Atmet kurz durch und schaut euch noch mal das fertige Ding an. Aha, so ging das!
  47. Wiederholt Schritt 30 bis 39 bis alle Schubladen bis auf 2 fertig sind
  48. Seufzt laut und sagt "Gott sei Dank, nur noch zwei Schubladen, ich hab so langsam kein' Bock mehr!"
  49. Was dann im besten Fall vom größeren Kind mit folgenden Worten quittiert wird "Ich hab auch kein' Bock mehr, komm Bebi, wir gehen einfach runter!"
  50. Baut die fehlenden zwei Schubladen am nächsten Wochenende zusammen
Hauptsache, die Deko hängt ^^



Zuletzt aktualisiert am 08.12.2014
3. Oktober 2014

Durchs Schlüsselloch: Kinderzimmer

Der Zwuggel ist 2 Jahre, 3 Monate und  29 Tage alt. 
Der Wutz ist 1 Jahr und  28 Tage alt. 

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit aden & anais ~

Auch, wenn noch nicht alles fertig ist: ich zeige euch heute mal ein paar Eckchen im Kinderzimmer, Schlafen und Kuscheln :-)

Der Zwuggel und der Wutz schlafen jetzt zusammen in einem Zimmer, Kopf an Kopf oder Kopf an Fuß, je nachdem, wie sehr der Jannes sich durch sein Bett wühlt!
Das Stillkissen bei Jannes muss sein, da kuschelt er sich immer schön dran oder legt sich manchmal auch drauf. Die Plüschtiere müssen dagegen nicht sein, die kann er aber schön auf seinen Bruder werfen, wenn der morgens aufwachen soll. Ich bin gespannt, welches Plüschtier er sich mal aussucht als "Muss-mit-ins-Bett-Kuscheltier", bei Bjarne kam das ca. mit 14 Monaten, dass er seinen Tigger die ganze Zeit mit sich rumgeschleppt hat.
Bei Bjarne im Bett ist es sehr viel bunter. Buntes Kissen, Leo-Decke, Schneeflocken-Kissen und Tigger. Außerdem müssen auch ein bis drölf Nuckel mit ins Bett und ein Auto.

Kinderbetten
Links das Zwuggel-Bett, rechts vom Wutz mit Eulen-Stillkissen
Hier seht ihr unsere neue kuschelweiche Decke von Aden & Anais. Die ist so wahnsinnig weich, ich würde sie selber nehmen, wenn ich drunter passen würde. Tu ich aber leider nicht, also liegt sie im Kinderzimmer. Zum Verstecken, Einkuscheln beim Vorlesen oder Zudecken beim Stillen. Sau gemütlich!

vintage circus classic dream blanket
Der Wutz unter der Kuscheldecke ^^
vintage circus classic dream blanket
Nicht nur weich, auch noch hübsch :-)

Lieblingsecken
Stillecke, Winkekatze (aus Thailand :-) ) und Spielzeugkörbchen
Die Stillecke kann ich aber wohl demnächst abschaffen, der Wutz mag nämlich nicht mehr so wirklich. Meistens schläft er durch, heisst also, das nächtliche Stillen fällt weg und morgens trinkt er kurz, lässt sich aber ganz schnell von seinem großen Bruder ablenken und guckt lieber, was der macht und will rum krabbeln. Macht aber nix, wir haben jetzt fast 13 Monate gestillt und ich denke, das ist schon ne ganz gute Zeit!

Zwischen dem Wutz-Bett und dem Regal (Fotos gibt's dann nächstes Mal!) steht die Spielzeugkiste, an der die beiden sich jederzeit bedienen können. Alle Lieblingssachen sind da drin und alles, was sie vorher irgendwo anders raus gekramt haben und was ich abends dann schnell dort rein  schmeisse, damit man sich nachts nicht die Beine bricht, falls doch mal einer nach uns ruft.

Viele Sachen haben die beiden auch von uns geerbt oder werden uns gemopst und wandern dann ins Kinderzimmer. Wie meine Winkekatze. Die stand eigentlich immer in der Küche und hat vom Kühlschrank aus fröhlich mit dem Pfötchen gewedelt. Als der Zwuggel sie aber in einem Umzugskarton entdeckt hat, wurde ich enteignet und seitdem steht sie im Kinderzimmer.



Den Rest vom Kinderzimmer zeige ich euch dann, wenn es wirklich fertig ist! Im Moment fehlt nämlich noch der Kleiderschrank, da der alte den Umzug nicht überlebt hat. War aber ja eh mein alter, das war fällig. Wegen des fehlenden Schrankes stehen aber noch Kartons mit Klamotten im Zimmer, also nicht wirklich was zum vorzeigen ;-)


Decke von aden & anais z.B. über  Amazon
Winkekatze aus dem Asia-Laden (oder aus Thailand, wird dann aber etwas teurer ^^) 
Stillkissen von  Millemarille
25. August 2014

Umzug: läuft!

Bilanz der letzten Tage:

  • 80 Umzugskartons 
  • ein Regal kaputt gemacht (ich) 
  • noch keine Messer gefunden
  • ca. 10 Kartons, einige Pflanzen und ein paar Bilder in der Wohnung zurückgelassen
  • daher für Donnerstag einen Transporter bestellt
  • den ich mich nicht zu fahren traue, also Kollegen engagiert ;-) 
  • noch keine Küchenmöbel aufgebaut, da wir da noch renovieren müssen
  • 2x Pizza und 1x Nudeln bestellt
  • 1x Dosensuppe aus der Mikrowelle 
  • 1x Grillen
Lecker Grillen
Lecker Abendbrot

  • 2x Muskelkater ohne Ende, der Mann mehr als ich
  • 1x eine Omi mit Schwielen an den Füssen, weil sie das halbe Dorf mit den Kindern hoch und runter spazieren geht
  • 1x IKEA-Ausflug geplant, denn wir brauchen nen neuen Schrank fürs Kinderzimmer, Paneele für die Küche, Kleinkram (nein, keine Teelichte ;-) ) und Hot-Dogs ^^ 

Zwuggel mit Umzugskarton
Umzugs-Zwuggel

Der Zwuggel und der Wutz teilen sich jetzt ein Zimmer und in der ersten Nacht hat das auch erstaunlich gut geklappt. Beide Kinder sind schnell und ohne Geschrei eingeschlafen und wir saßen zwischen Kartonbergen auf dem Sofa. Ohne Fernsehen, weil wir die Antenne noch nicht gefunden hatten. 
Bis halb drei ca., denn da ist der Wutz aufgewacht und wollte lieber bei uns weiterschlafen. Bis halb fünf und dann bin ich mit ihm nach unten gegangen, habe einen Laufstall aus Kartons gebastelt und Kaffee gekocht. 
In der nächsten Nacht wurde dann sogar bis fast vier Uhr geschlafen, rüber zu uns und um sechs sind wir aufgestanden. Tag 3 ging es bis um fünf Uhr gut und um sechs klingelte eh der Wecker, weil ich arbeiten musste. Da hat der Wutz noch geschlafen, war ja klar. 
Hoffnungsvoll, dass das von jetzt an weiter so super klappt, sind wir also ins Wochenende gestartet, aber Arschlecken äh Pustekuchen, Jannes wacht schon mitten in der Nacht auf und will zu uns. Samstag das Gleiche, so dass der Mann Sonntag direkt aufs Sofa geflüchtet ist und ich mich mit dem Wutz zusammen ins Bett gelegt habe, nachdem der um neun nach mir gekräht hatte. 
Hach, dabei war's so schön, auch mal wieder mit jemandem über einem Meter Körperlänge im Bett zu liegen. Also habe ich heute eine 90cm Matratze dazu bestellt, damit wir am großen Bett anbauen können. Familienbett war eh geplant, allerdings eher so für die Wochenenden, alle nochmal schön zusammen im Bett kuscheln und so. Na gut, wir werden sehen, wie lange wir noch mit Baby im Zimmer schlafen, ich kuschel ja gerne nachts mit ihm (und er schnarcht nicht, nur ganz leise manchmal ^^) 


Wutz im Umzugskarton
Wutz in the Box

Noch 4x arbeiten, dann 2 Wochen Urlaub und vielleicht habe ich dann auch Fotos mit ohne Chaos drauf für euch. Zumindest vom Kinderzimmer, denn das ist bisher eh der einzige Raum, der so gut wie fertig ist. Halt stop, stimmt gar nicht, das kleine Bad ist auch fertig, da hat der Mann nämlich heute eine Lampe aufgehangen und man kann jetzt auch nachts ohne Taschenlampe Duschen. :-)

Internet soll ab dem 1.9. wieder laufen, dann kann ich auch mal von meinem Ausflug zum Möbelschweden berichten. Ich alleine mit den Jungs... entspannt geht irgendwie anders! Und eine tolle Verlosung hatte ich euch versprochen, die kommt dann auch. Bis dahin hab ich nur beschränkt Zugang zum Internet, das Haus scheint nämlich aus Kryptonit gebaut zu sein und mein Handy ist auch internetlos.

Bis bald :-)

Haus am Umzugstag
Umzugstag, Möbel durch die Fenster reinstopfen

Umzugskartons
Kartonchaos

13. August 2014

Haus-Update

Noch 7 Tage bis zum Umzug. 

Dass das Leben mit 2 Kleinkindern und Vollzeitjob stressig ist, habe ich ja hier und hier schon mal beschrieben. Dass das jetzt mit dem Hauskauf nicht besser wird, war ja eigentlich klar, aber waaaaaaah, die Zeit rennt uns davon!

An sich war ja alles super in unserem Häuschen. Auf die Frage
"Müsst ihr denn noch viel machen?" haben wir immer souverän mit
"Nee, eigentlich nur Streichen und Putzen!" geantwortet.
Ja, Arschlecken!

Nachdem die Möbel weg waren konnten wir das Ausmass der nötigen Renovierungsaktionen erst richtig einschätzen.
Z.B. ist das Laminat im künftigen Gästezimmer Schrägstrich Büro an einer sehr großen Stelle total zerschrammt. Muss also neu gemacht werden.
Dann geht in manchen Räumen die Tapete ab. Muss neu.
Im Schlafzimmer lag Teppich, hatte ich so gar nicht mehr im Kopf, und die Dielen darunter sind leider lackiert. Muss neu!
Am Kamin muss noch was gemacht werden. Das hat zwar noch Zeit, aber früher oder später...

Die Vorbesitzerin hat uns ziemlich viel Schrott hinterlassen. Angefangen bei kaputten Blumenkübeln und -pötten samt komischen Blumen, einem riesigen Spiegel, Gerümpel und Müll. Dafür ist der normale Mülleimer für Hausmüll verschwunden, angeblich geklaut. Aha. Einen neuen bekommt man im Baumarkt (klingt komisch, is hier aber so ^^), aber den Aufkleber, dass man auch seine Gebühren bezahlt hat, den bekommt man erst, wenn man auch im Grundbuch eingetragen ist und dann auch erst zum ersten Januar. Oder nach Eintragung auf Zuruf. Heißt also, dass wir im Moment unseren Müll noch mit zurück zur Wohnung nehmen und da wegschmeißen.

Die alte Küche sind wir zum Glück endlich losgeworden. Geld gab's keins dafür, wir haben sie letztendlich ohne Geräte verschenkt und verkaufen diese einzeln. Dafür, dass wir nett sind und eine komplette Küche zum Nulltarif anbieten, darf man sich dann auch noch anpöbeln lassen. Vor allem, wenn man den Leuten netterweise auch noch Bescheid gibt, dass die Küche weg ist.
Tja, tut mir ehrlich leid, in Zukunft schmeiße ich sowas dann direkt in den Sperrmüll, dann kann niemand meckern.

Da wir hier ja auch noch nicht so lange wohnen, haben wir jetzt auch nicht den wahnsinnig großen Freundeskreis. Ganz zu schweigen von Familienmitgliedern, die wohnen alle mindestens 300km weit weg.
Aber ein paar Freunde haben wir dann doch und ohne die wären wir wirklich aufgeschmissen gewesen die letzten Tage! An dieser Stelle noch mal ganz ganz ganz ganz GANZ vielen lieben Dank, ihr seid die Besten :-)

Dazu kam dann noch Fieber beim großen Kind, Montag Nacht sogar mit 40,5°... heute Morgen war's dann zum Glück wieder fast weg und er munter und gang gut drauf. Gebrauchen konnten wir das grad trotzdem so gar nicht.

Am Montag kommt die Omi (ja genau, 300km hin, 300km zurück, eine Nacht in der Pension), um uns tatkräftig zu unterstützen, bzw den Babysitter zu spielen, während ich einen auf IKEA-Möbelmonteur mache oder die restlichen Sachen in Kartons stopfe. Kartons haben wir nämlich auch schon gepackt. Der Mann macht das jeden Tag, während ich im Büro bin. Ich mache das, wenn er im Haus ist und ich mit den Kindern zu Hause. Das große Regal im Wohnzimmer ist so gut wie leer und ich habe nur noch 10 Paar Socken in der Schublade und 5 Tops im Regal. Der Rest ist Füllmaterial, weil ich die Kartons nur so voll packen darf, dass ich sie selber noch heben kann. Sagt der Mann. Als doch nicht bis zum Deckel Bücher rein, nur bis zu den Grifflöchern ;-)

Heute Abend wird das letzte bisschen Küche abgeholt, morgen darf ich wahrscheinlich wieder zum Früh-Shoppen in den Baumarkt fahren, Laminat und Fussleisten besorgen. Am Wochenende geht's dann zu IKEA.
Wusstet ihr, dass die ne Deckenlampe für € 1,75 haben? Wenn die in natura gut aussieht, packen wir die in die Flure, juhu, Geld gespart!
Ich fahre ja äußerst gerne zum Möbelschweden, aber alleine mit den Jungs war ich noch nicht da, das wird ein Abenteuer Spass!
Der Mann renoviert derweil fröhlich vor sich hin und legt Laminat, Montag kann dann meine Mama mit den Kindern was Schönes machen und ich kann auch endlich mal was machen. Ihr glaubt gar nicht, wie doof man sich vorkommt, wenn alle Freunde am Ackern sind und man selber schafft es gerade mal, mit Baby auf dem Rücken die Terrasse zu fegen. Blöd.
Dienstag Ensdpurt und saubermachen sollte ich vielleicht auch noch mal denke ich... Mittwoch kommt der Möbelwagen. Ach, den Rest einpacken müssen wir ja auch noch, vielleicht sollten wir einfach bis Dienstag nicht mehr schlafen, dann schaffen wir das schon ;-)

Wenn dann alles geschafft ist, alle Möbel stehen, der Telefonman unser Internet freigeschaltet hat und wir ein kleines bisschen angekommen sind, dann ist hier auch wieder mehr los. Unter anderem hab ich noch eine schöne Verlosung für euch, eine tierische sogar :-)

Auf geht's, Endspurt!!!

Zwuggel mit Haribo
Der Zwuggel kauft uns Nervennahrung ^^ 

1. August 2014

Schlüsselkinder

Wir haben ihn: unseren Haustürschlüssel!!!


Schon seit dem 22.07. und seitdem heißt es: hin und her zwischen Baumarkt, Haus, Baumarkt, Haus, Schlüsselmann, Haus, Baumarkt, Haus. Das Schloss ist schon ausgetauscht, da kommt keiner mehr rein, nur wir :-)


Hornbach
Jippie Jippie Yeah


Ohne Möbel sieht man jetzt erst richtig, was noch alles gemacht werden muss und das ist leider doch mehr, als wir ursprünglich gedacht haben.
In 2 Zimmern müssen wir neues Laminat legen (schon gekauft), außerdem neu tapezieren (gestern morgen vor der Arbeit alles gekauft), die Küche wollen wir verkaufen und wenn die dann weg ist, sehen wir erst, was wir da noch an den Wänden machen müssen.
Falls also jemand eine Küche braucht: bitte hier entlang :-)

Da wir hier keinerlei Verwandtschaft haben, sind wir voll und ganz auf die Hilfe von Freunden angewiesen und zum Glück machen die das auch noch :-)
Entweder als Babysitter, so dass der Mann schon mal alleine was werkeln kann im Haus, oder als Anstreichassistenten.
Wenn ich Spätschicht habe, schaffen wir so gut wie nix, nur morgens um 8 mit echten Handwerkerkerlen durch den Baumarkt zu rennen und mit Einkaufszettel bewaffnet lauter Zeug in den Wagen zu werfen, das dann zum Haus zu bringen, wieder nach Hause, Tasche schnappen und zum Bus und auf ins Büro.
 Wenn ich Frühschicht habe, fahren wir abends noch schnell rüber oder gehen, wer hätte das gedacht, in den Baumarkt!

Noch 19 Tage, dann kommt das Umzugsauto!
Ein ganzer Schwung Kartons ziert das Wohnzimmer und wartet darauf, bepackt zu werden.
Wir sind abends wahnsinnig kaputt und haben Muskelkater.
Zum Glück habe ich im September erst mal 2 Wochen Urlaub, da wollen wir einfach nur mal wieder ausschlafen ;-)


18. Juli 2014

Kinderzimmer-Inspiration

Kennt ihr Polyvore? Das ist so ne Seite, wo man ganz tolle Moodboards erstellen kann zu Themen wie Klamotten, Beauty und Wohnen.
Kann man, aber ich nich ^^ Ich hab's trotzdem versucht und das hier kam dabei raus. Kinderzimmerideen für unser Haus.

Ein Zwuggel-Zimmer und eins für den Wutz, wobei sich die beiden wohl erstmal ein Zimmer teilen werden. Mal sehen, wie das klappt.
Ich will auf jeden Fall ein oder zwei Poster von byGraziela. Schön bunt und tolle Motive, die mich ein bisschen an meine eigene Kindheit erinnern. Und einen Eames Kinderstuhl. In groß findet der Mann sie leider hässlich, für die Kinder "darf" ich aber welche besorgen ;-)
Alternativ hätte och gerne einen Schulstuhl. Bekommt man relativ günstig bei ebay und dann kann man ihn noch ein bisschen aufhübschen und in der Wunschfarbe lackieren. Oder man bestellt ihn, zum Beispiel hier*
Ein Bett in Knallfarbe fänd ich auch super! Türkis ist toll, vor allem wenn der Rest eher schlicht  in weiß gehalten ist. Gibt es zum Beispiel hier als Gitterbett* oder Kinderbett*.  


Zwuggelzimmer
Zwuggel-Zimmer


Wutzzimmer
Wutz-Zimmer

Ich mag es sehr, weiße, schlichte Möbel mit knallbunt zu kombinieren, die Hemnes Kommode haben wir ja schon und nutzen sie zur Zeit als Wickeltisch. Oder weiß mit hellem Holz (und dann knallbunt dazu ^^). 
Ob das auch den Kindern gefällt ist mir egal, so lange sie klein sind, hab ich da ja freie Hand und kann mich austoben. Der eigene Geschmack kommt dann schon noch früh genug ^^ 
Kissen mit Tieren drauf oder in Tierform* passen prima ins Kinderzimmer, kann man auch als Plüschtier zum Spielen benutzen.



Ich bin auch endlich mal dazu gekommen, die beiden Gewinnspiele auszulosen. 
Die beiden? Ja genau, das Halstuch habe ich auch noch im Regal liegen, weil ich mal wieder zu nix komme.  



Das Pucktuch von aiden + anais hat gewonnen 




Und das Halstuch von Funky Giraffe hat gewonnen 



Herzlichen Glückwunsch, die eMails gehen gleich an euch raus, damit ihr mir eure Adressen geben könnt :-)
Ihr habt nicht gewonnen? Macht nix, Aiden & Anais gibt es auch hier*. 
Die Halstücher hier.*





Zuletzt aktualisiert am 18.12.2014.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...