Abnehmen

Zocken und nebenbei Fit werden - Nintendo Ring Fit Adventure

1.12.19

* In Kooperation mit Nintendo, also Werbung *

Das Thema Abnehmen hatte ich hier ja vor kurzem schon mal, und was da unbedingt dazu gehört ist eben nicht nur die Ernährung, sondern auch Bewegung und Sport. 

Nintendo RingFit Adventure - Zocken und nebenbei Sport machen


Mit 3 Kindern und Job ist das allerdings gar nicht so einfach, zwischendurch mal Zeit frei zu schaufeln um Joggen zu gehen oder ins Fitnessstudio. Wobei, Joggen und ich werden wohl sowieso keine Freunde mehr ;-) 

Was aber schon mal geht, ist Sport zu Hause! Ein paar Situps hier, ein bisschen Hantel durch die Gegend schleudern oder zügig mit dem Kinderwagen um den Block düsen, das geht. Ist aber... langweilig. Und dann sind da ja noch die großen Jungs und deren Bitte "Spielst Du was mit uns? Können wir zusammen Switch spielen?" 

Ha, klaro können wir! Und ich kann dabei sogar Sport machen, Win-Win würde ich sagen! Denn es gibt jetzt was Neues von Nintendo: RingFit Adventure



Nintendo RingFit Adventure
Ditnessring, Beinh

Das Spiel enthält Fitnessring und Beingurt, in die die JoyCons hineingesteckt werden müssen. So werden Deine Bewegungen beim Laufen und Turnen registriert und an die Konsole weiter geleitet. Durch das Joggen auf der Stelle bewegt sich nämlich die Spielfigur durch die virtuelle Welt, durch zusammenpressen des Rings nach unten springt sie, durch Auseinanderziehen können Münzen eingesaugt werden. Bei bestimmten Monstern müssen Übungen wie Kniebeugen gemacht werden, um die Gegner zu besiegen. Macht wirklich Spaß, man kommt dabei wirklich ins Schwitzen und der Muskelkater am nächsten Tag ist auch inklusive ^^.

Nintendo RingFit Adventure - Jannes in Action
Jannes joggt, damit sich seine Spielfigur vorwärts bewegt


Durch die verschiedenen Profile auf der Switch, kann jeder den Widerstand des Rings auf sein persönliches Fitnesslevel einstellen. So können sogar schon Kinder mitturnen und meine beiden haben einen riesen Spaß dabei! Nur der Beingurt ist für Kinder etwas zu weit, da muss man zwischendurch immer mal wieder alles nach oben ruckeln.

Nach jedem Level kann man seinen Puls checken. Hier sieht man mal die Aufzeichnung meiner Apfel-Uhr. Ja doch, war anstrengend!

2 Level gespielt, Mama halb tot... ^^


Wer keine Lust auf das Adventure-Game hat, kann auch einen anderen Modus wählen und einfach nur Sport machen. Man kann Freunde herausfordern und um die Wette sporteln. Also theoretisch kann ich das, allerdings haben sich die Jungs das RingFit schon unter den Nagel gerissen und ich muss sie wegboxen, um selber zu spielen. War ja klar ^^

Nintendo RingFit Adventure - Jannes in Action
Und hier sammelt er Münzen am Wegrand :) 


Als ich Sonntag zum ersten Mal gespielt habe, stand der Wutz schon ganz ungeduldig neben mir. "Wann kann ich denn Mama? Bist Du jetzt fertig?" und dann ist zu seinem Glück das Baby aufgewacht und wollte gerne in die Badewanne. Also tauschen, schnell alles einstellen und er konnte loslegen. Die restlichen Kalorien an diesem Tag habe ich dann durch Treppe-hoch-rennen-und-Jannes-helfen verbrannt. Das Spiel erklärt sich zwar von selbst, aber wenn man (noch) nicht lesen kann, muss ab und zu die Mama sagen, was gemacht werden muss. An sich sollen Kinder eh nicht alleine spielen, aber er ist ja schon groß (sagt er) und es ging auch alles ohne Probleme.

Nintendo RingFit Adventure - wunderschöne Spielwelt ♥
Die Spielwelt sieht wirklich toll aus!!


Vielleicht nehme ich mir demnächst nen Tag Urlaub, wenn die Jungs Schule haben, und darf dann auch mal länger Zocken ;-). Spielen und dabei ganz nebenbei etwas für die Fitness tun, finde ich zumindest richtig genial! Du auch? Dann aufgepasst:

Gewinne 1 von 2 RingFit Adventure Sets!

Zusammen mit Nintendo darf ich ganze 2 Sets verlosen, damit auch Du ganz nebenbei sporteln kannst! So geht's:


  1. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und aus Deutschland oder Österreich kommen
  2. Hinterlasse hier, auf Facebook oder Instagram einen Kommentar und erzähl uns, was du sonst noch ganz unbewusst und nebenbei machst. 
  3. Ein Like für meiner Facebookseite oder auf Instgram wäre nett, ist aber kein Muss. Teilen oder Freunde markieren genauso.
  4. Das Gewinnspiel endet am 10.12.2019 um Mitternacht,  Wenn Du hier anonym kommentierst, hinterlasse mir bitte eine Mailadresse, damit ich Dich benachrichtigen kann, falls Du gewinnst
Viel Glück!



Zuletzt aktualisiert am 01.12.2019

Kooperation

Wombi von Wombambino - der etwas andere Schlafsack

27.11.19

~ In Kooperation mit Wombambino, also Werbung ~

Die aktuellen Empfehlungen zu einer gesunden Schlafumgebung für Babys sprechen sich ganz klar für eine Sache aus: den Schlafsack. Neben wenig Chichi am Bett und der Rückenlage (zumindest bis sich das Kind selbst drehen kann, Tjelle schläft eigentlich immer auf dem Bauch ^^) so ziemlich das Wichtigste, um plötzlichem Kindstod vorzubeugen.

Tjelle im Wombi Flex Füchschen
Des Knubbels neuer Schlafsack ♥


Bjarne, Jannes und jetzt Tjelle haben alle im Schlafsack geschlafen und Tjelle tut es natürlich immer noch. Seit er aber krabbeln und vor allem laufen kann, findet er das gar nicht so toll. Unser aktueller Schlafsack ist nämlich ziemlich lang, darin zu laufen ist für einen Laufanfänger wirklich schwierig. Und gerade, wenn er abends noch nicht müde genug ist und nochmal ein paar Runden durchs Wohnzimmer drehen möchte, frustriert ihn das.

Schlafsäcke mit Beinen oder Füßen fand ich aber irgendwie immer eher doof. Sieht komisch aus und irgendwann wird er das schon lernen, wie er mit Sack durch die Gegend tigern kann, ohne dabei zu meckern und zu motzen.
Sehr praktisch war dann aber, dass wir einen Schlafsack von Wombambino testen durften! Der hat nicht wirklich Beine, ist aber so geschnitten, dass Baby sich darin prima bewegen kann! Kennt ihr den Schneeanzug von Maggie Simpson? Den Stern? Ein bisschen erinnert mich der Wombi ja an diesen Anzug ♥


Krabbeln im Wombambino
Krabbeln? Kein Problem!

Ganz genau genommen haben wir einen Winter Wombi Flex aus dünnem, innen angerautem Sweat-Stoff und mit aufknöpfbaren Ärmeln. Gerade für Kinder mit Neurodermitis o.ä. sind die geschlossenen Ärmel super, denn so kann nicht gekratzt werden! Oder Neugeborene, die haben ja eigentlich permanent kalte Händchen und der Widerstand an den Händen erinnert an die Zeit im Bauch der Mutter.
Wombi zu, alles warm! Beim Ich-bin-noch-gar-nicht-müde-ich-will-noch-spielen haben wir die Knöpfe offen, zum schlafen, gerade in sehr kalten Nächten, dann auch mal geschlossen.

Spielen im Wombambino
Ich bin noch gar nicht müde!! 
Was ich auch noch sehr praktisch finde, ist der Reißverschluss. Der lässt sich nämlich von oben UND unten öffnen! Sollte man also nachts die Windel wechseln müssen, muss man Baby nicht komplett aus dem Schlafsack pulen, sondern kann ihn bequem von unten öffnen und wickeln.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit des Knubbels neuem Schlafsack! Und er scheinbar auch ♥

Schlafen im Wombambino
Schlaf gut, Baby ♥


Ihr wollte den Wombi testen? Dann bitte hier entlang und mit dem Wombambino Gutschein kugelfisch1922 10% sparen!
Wenn ihr euch bei der Größe unsicher seid: Tjelle ist jetzt ca 78cm groß von Kopf bis Fuß, bis zur Schulter ca 60cm. Er trägt auf den Bildern Größe M und hat noch gut Platz zum rein wachsen :-)


Zuletzt aktualisiert am 27.11.2019

Kooperation

Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur

20.11.19

~ In Kooperation mit Engel Natur, also Werbung ~

Dass Nachhaltigkeit bei uns eine immer größere Rolle spielt, kann man hier und hier nochmal nachlesen. Als Eltern wird einem nochmal bewusster, dass wir etwas weiter geben wollen. Nicht nur eine halbwegs intakte Erde, sondern auch gewisse Ansichten und Verhaltensweisen.

Ich will nicht, dass meine Kinder später mal zu ausländerfeindlichen Blödköppen werden und ich will nicht, dass sie beim Waldspaziergang ihren Müll in die Natur werfen, Wasser verschwenden oder sich eben sonstwie verhalten, als gäbe es noch eine zweite Erde, auf die wir umziehen können, wenn diese hier kaputt ist. Sowas zum Beispiel. Und deswegen leben wir ihnen diese Dinge vor, die uns wichtig sind.

Tjelle in Body und Schlupfhose von Engel Natur
Tjelle in seinem neuen Body. Direkt vollgesabbert ^^


Nachhaltigkeit fängt bei uns auch schon bei der Kleidung an.
Nach 2 großen Kindern ist entsprechend viel an gut erhaltenen Klamotten vorhanden, die das Knubbelchen einfach auch nochmal anziehen kann. Neu kaufen mussten wir daher eigentlich nur Dinge, die jahreszeitlich nicht passten. Ein vorhandener Schneeanzug ist eine prima Sache, nur nicht, wenn er viel zu groß oder klein ist. Hosen, Shirts oder Bodys konnten wir so gut wie komplett gebraucht weiter nutzen. Spart Geld und ist außerdem gut für die Umwelt! Auch super für Baby-/Kinderkleidung sind Flohmärkte und Online-Börsen. Gut erhaltene Klamotten für kleines Geld und im besten Fall auch schon ein paar Mal gewaschen, so dass man sehen kann, ob sie ausbleichen und alle eventuell vorhandenen Schadstoffe schon ausgewaschen sind.

Tjelle in Body und Schlupfhose von Engel Natur
Lieblingsbeschäftigung 1: Deckel abschrauben


Ein paar Teile mussten aber neu angeschafft werden, das arme Kind soll ja nicht nur alles auftragen müssen. Aber auch bei neuer Kleidung kann man darauf achten, dass man möglichst nachhaltig einkauft. Heißt zum einen, dass man GOTS-zertifizierte (Baum-)Wolle oder aber Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung kaufen kann. Wie zum Beispiel des Knubbels neue Schlupfhose und sein Body in senfgelb. Beides haben wir von Engel Natur, einem Familienunternehmen aus Pfullingen, das Kleidung für Babys, Kinder und Erwachsene aus Baumwolle aus eben diesem kontrolliert biologischem Anbau und Merinowolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung herstellt.

Der Body ist aus Wolle und Seide, also eigentlich das Beste, was man auf Babys Haut lassen kann. Denn dieses Fasergemisch ist besonders positiv für ein gutes Hautklima. Es wirkt Wärme- und Feuchtigkeitsregulierend und gerade im Winter ist das super bei empfindlicher Haut! Noch einen Wolwalkanzug drüber und das Kind ist so gut wie fertig angezogen!

Tjelle in Body und Schlupfhose von Engel Natur
L

Die Hose ist übrigens dunkelblau... Das Wetter hier ist im Moment nämlich ungefähr so: Nachtblau wechselt zu Morgengrau über Hellgrau am Mittag zu Regengrau am Abend. Da ordentliche Fotos zu bekommen ist wirklich eine Herausforderung!
Biobaumwolle macht die Schlupfhose kuschelig weich. Sie ist noch ein bisschen zu groß, der Knubbel ist ein bisschen kurzbeinig für seine Größe ^^ Macht aber nix, so hat er länger etwas davon und kann die Hose auch noch im nächsten Frühling tragen. Und das ist ja auch irgendwie nachhaltig: mitwachsende Kleidung für längere Nutzung.



Zuletzt aktualisiert am 20.11.2019.

Abnehmen

~ Anzeige ~ Abnehmen mit der DNA-Diät von Lykon

14.11.19

~ In Kooperation mit Lykon, also Werbung ~

Hochzeitsfoto mit 65kg, da will ich wieder hin :-)


In meinem Leben habe ich schon immer mal zu-, mal abgenommen. Mein Kleiderschrank beherbergt Klamotten von Größe 38 bis 42 und eins tut dieses Auf und Ab doch gewaltig: es nervt! 

In jeder Schwangerschaft geht natürlich das Gewicht erst mal ordentlich hoch. Gar nicht, weil man ja jetzt für 2 isst, sondern einfach, weil sich der Körper verändert und allein Kind, Plazenta, Fruchtwasser und was da sonst noch so in einem wächst, eben auch etwas wiegen. Ist das Kind dann da, bleibt davon eigentlich immer etwas zurück. Der Bauch ist weich, die Bauchmuskeln noch nicht wieder da, wo sie hin gehören und der Babystress lässt einen öfter mal am Kühlschrank zu einem Riegel Schokolade greifen, als sich einen Salat zu basteln. Keine Zeit, schnell was essen, dann wacht das Baby eh wieder auf und will gefüttert/gewickelt/bespaßt werden! 

Nach nunmehr drei Schwangerschaften ist es also so, dass mein Körper lange nicht so aussieht, wie ich es gerne hätte. Er muss nicht superdünn sein oder sämtliche Schwangerschaftsstreifen weg zaubern, aber eben so, dass ich mich wohl fühle! Und dazu gehört auch ein bisschen weniger auf der Waage!
Der Knubbel ist inzwischen alt genug, dass man nicht jede Sekunde davon ausgehen muss, dass er Hunger bekommt oder sonst etwas von einem will, da kann man ja mal wieder anfangen, etwas am Ist-Zustand zu ändern!

So sieht er aus, der DNA-Test zum Abnehmen


Wie geht Abnehmen?

Also eigentlich ist es ja super einfach: man berechnet, wie viele Kalorien man am Tag verbraucht und isst weniger. Um ein Kilogramm Fett abzunehmen, muss man ca 7.000 Kalorien (eigentlich Kilokalorien = kcal) einsparen. Habe ich also einen Gesamtumsatz von 1.800 Kalorien pro Tag und esse nur 1.700, nehme ich langfristig ab. Mache ich dazu noch Sport, steigere also meinen Gesamtumsatz, geht das Abnehmen noch ein bisschen schneller. Easy! 

Ich selber berechne das so: der Grundumsatz meines Zielgewichts, also das, was mein Körper verbraucht, wenn ich den ganzen Tag einfach nur im Bett liegen würde, liegt bei ca 1.400 kcl. Mein Leistungsumsatz bei 8 Stunden Schlaf und 16 Stunden Schreibtisch (was unrealistisch ist), liegt bei ca 1.800 Kalorien. Um abzunehmen muss ich darunter bleiben, also bei 1.600 Kalorien. Das ist meine Obergrenze, bis zu der ich esse. Bin ich mal etwas darüber, ist das nicht so schlimm, denn in der Regel bewege ich mich ja am Tag auch ein bisschen. Aber als Richtwert klappt es für mich so eigentlich ziemlich gut, mir nicht den Wanst mit Schokolade voll zu stopfen! 

Ganz nebenbei stellt man so auch seine Ernährung um, denn Gemüse und ein mageres Stück Fleisch haben einfach sehr viel weniger Kalorien, als ein Burger-Pommes-Cola-Menü und halten länger satt. 


So geht's, ganz einfach!

Abnehmen mit DNA-Analyse

In der Theorie weiß ich also, wie das mit dem Abnehmen ganz einfach zu schaffen ist. In der Praxis sitze ich dann abends aber doch auf dem Sofa und futtere Schokolade, bewege mich zu wenig und überhaupt.  

Also mal was Neues ausprobieren, Abnehmen mit der DNA-Diät myDNA Slim von Lykon! 
Das ist ein Speicheltest für zuhause, bei dem eine Probe der Mundschleimhaut genommen und eingeschickt wird. Anschließend wird diese analysiert und man erhält online eine Auswertung des eigenen Ernährungstypen, Empfehlungen zu Sport und Rezeptideen.

Um die eigene DNA zu analysieren bekommt man ein Päckchen nach Hause, in dem alles enthalten ist, was man braucht. Teststäbchen, Verpackungsmaterial und ein Rückumschlag. Mit den Teststäbchen wischt man sich ca eine Minute im Mund herum, so wie man das vielleicht von der DKMS kennt. Danach alles gut verpacken und zurück zu Lykon schicken. Auf lykon.de kann man dann noch einen Fragebogen ausfüllen und für die spätere Auswertung auch bestimmte Lebensmittel aus seinen Empfehlungen ausschließen. Ernährt man sich vegan, macht es schließlich auch keinen Sinn, später in der Auswertung zu lesen, man solle Hühnchen und Quark essen, um gut abzunehmen. Fand ich gut! 
Auch Fragen zu Gewohnheiten wie Schlaf, Bewegung oder Stress konnte man beantworten und so in die Analyse einfließen lassen. Alles in allem sehr einfach und bequem, da man den Test von zu Hause aus durchführen kann.

Kurzauswertung meiner genetischen Stoffwechselanalyse

Meine Ergebnisse

Knapp 3 Wochen später lagen meine Testergebnisse vor. 59 Seiten Auswertung, detaillierte Beschreibungen der getesteten Genvarianten, Ernährungs- und Sportempfehlungen und Rezeptvorschläge.
Ich hatte ja gehofft, der Kohlehydrat-Typ zu sein, denn ich liiiiiiiebe Pasta und Pizza. Leider nein, ich bin der Eiweiß-Typ. 

Beim Test werden bestimmte Genvarianten gemessen, die für das Verstoffwechseln der verschiedenen Makronährstoffe (Eiweiß, Kohlehydrate, Fett) verantwortlich sind. Außerdem wird ermittelt, welche Art Sport man am besten machen sollte, um ein gutes Abnahmeergebnis zu erzielen und wie hoch die Gefahr für Übergewicht oder den Jojo-Effekt rein genetisch ist. 
Wobei, dem Jojo-Effekt gibt es eigentlich nicht wirklich. Das Problem ist, dass nach durchgehaltener Diät wieder in alte Muster gefallen wird. Und hallo? Mit diesem Essverhalten hat man vor der Diät schon zugenommen, warum sollte es danach anders sein? Diäten bringen also nichts, denn sie sind meistens kurzfristig und einseitig. Sinn macht dagegen eine langfristige Ernährungsumstellung und eben weniger zu essen, als man verbraucht. Beim Halten des Gewichts dann so viel zu essen, wie man verbraucht und nicht darüber hinaus. Das Ganze bitte ohne Verzicht und genau das bekommt man bei der DNA-Diät. Es gibt keine Verbote, nur Empfehlungen. 

Was heißt das also für mich?  
Eiweiß kann ich laut der Auswertung besonders gut verstoffwechseln, weswegen meine Ernährung zu 20% aus Eiweiß bestehen sollte, bzw. 1,0 bis 1,1g pro kg Körpergewicht. Also mageres Fleisch, Quark, Skyr oder Milchprodukte sollten auf meinen Speiseplan. Pflanzliches Eiweiß bekommt man hauptsächlich aus Bohnen und Hülsenfrüchte. Mag ich zum Glück alles ^^
Vorteil: Eiweiß macht lange satt! 
50% Kohlehydrate und 30% Fette vervollständigen meine Ernährungsempfehlung, dazu eine Mischung aus Ausdauer- und Kraftsport und die Pfunde sollten purzeln! 

Zum Ende der Auswertung sind auch noch Rezepte enthalten, die genau auf meinen Abnehmtypen zugeschnitten sind. Ich habe dann mal einen Beispieltag zusammengerechnet und komme auf knapp 1.600 Kalorien, das passt also prima in meine vorher von mir ermittelte Kaloriengrenze, an die ich mich halten will. Wenn ich mich dann jetzt noch an die Empfehlungen halte und meine Ernährung eiweißhaltiger gestalte und die Weihnachtsnaschsachen im Regal lasse, dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen. Schließlich habe ich das Ganze 2017 schon mal geschafft und von knackigen ~83kg auf 65 abgenommen. Und dann kam irgendwann das Knubbelchen. 

Ganz so schlimm ist mein Gewicht zur Zeit nicht, oberes Normalgewicht, aber da soll was weg und das bitte bis zum nächsten Urlaub. Ich werde berichten :-)

Neugierig geworden? Dann habe ich gute Neuigkeiten für euch!
Mit
spart ihr 15% auf den DNA-Test! Klick aufs Bild und los geht's!









Zuletzt aktualisiert am 14.11.2019

Kooperation

Zu Hause Lernen mit Sofatutor

25.10.19

In Kooperation mit sofatutor, also Werbung

Wenn es eine Sache an der Schule gibt, die meine Kinder so richtig doof finden, dann sind das Hausaufgaben!
Nach der Schule nochmal hinsetzen, Aufgaben rechnen, Buchstaben üben oder das Gelernte vom Vormittag vertiefen? Echt jetzt, Mama?

Bjarne hat da den Vorteil, dass er einen Platz in der OGS hat. Nach Unterrichtsende gibt es also erst mal Mittagessen und dann 20 Minuten Lernzeit. Montags und mittwochs Mathe, Dienstag und Donnerstag Deutsch. Freitag ist frei. 
Jannes hat keinen Platz bekommen und muss hier zu Hause am Tisch mit uns sitzen und seine Buchstaben malen. UND DAS FINDET ER RICHTIG BLÖD!



Lernen mit Sofatutor
Bjarne schaut ein Video auf sofatutor.com


Das Angenehme mit dem Notwendigen verbinden!

Was beide Jungs dagegen mega super gut finden, ist Zocken am Handy. Oder am Laptop, Tablet, Youtube gucken und so weiter. Wenn sie also beim Daddeln noch etwas lernen können, schlägt man direkt zwei Fliegen mit einer Klappe.
Testen durften wir jetzt sofatutor.com. Dort kann man entweder am PC lernen, oder in einer App. Es gibt Lernvideos, Übungsblätter zum Ausdrucken und und und. Das Ganze nicht nur für Grundschüler, sondern von Klasse 1 bis zum Abitur! Und: man kann einen Zugang für mehrere Kinder nutzen! Man muss sich also beim Anmelden nicht festlegen, für welche Klassenstufe das Lehrmaterial sein soll, sondern kann direkt hin und her springen. Das ist auch praktisch, wenn Deutsch zum Beispiel nicht soooo super läuft, man in Mathe dagegen schon so weit ist, dass man lieber Aufgaben einer höheren Klasse lösen möchte! Sehr praktisch.

Hausaufgaben muss Jannes natürlich trotzdem noch machen, da gibt es keinen Weg dran vorbei, aber da er da wirklich widerwillig bei der Sache ist, denke ich manchmal, dass gar nicht so viel bei ihm hängen bleibt. Löst er dagegen Aufgaben in der Sofatutor-App, dann macht ihm das Spaß und er macht es sogar freiwillig! Sogar Bjarne fragt nachmittags von sich aus, ob wir nochmal ein bisschen Sofatutu machen können 😉 Und gerade von ihm kommt auf die Frage, ob wir denn mal das Buch weiter lesen wollen, immer nur ein sehr gedehntes "Meinetweeeegeeeeeeen......"


Lernen mit Sofatutor - Testaufgaben lösen
Im Anschluss ein paar Rechenaufgaben lösen.

Selbstbestimmt Lernen

Die Jungs können also ziemlich cool selber bestimmen, was sie gerade vertiefen oder in welchem Bereich sie etwas nacharbeiten wollen. Für Erstklässler allerdings etwas schwierig, da sie ja noch nicht lesen können. Einen Lückentext ausfüllen funktioniert da natürlich erst, wenn das mit dem Lesen schon etwas besser klappt. Oder Matheaufgaben lösen. Dafür muss man die Aufgabenstellung erst mal verstehen. Ein Elternteil muss also dabei sein und vorlesen. 

Bjarne ist jetzt in der zweiten Klasse und recht lesefaul, aber er schafft es, die Aufgabenstellung zu lesen und zu verstehen. Das ist ja auch nicht ganz unwichtig für die ersten Tests, die er jetzt schreiben muss. 

Lernen mit Sofatutor - Alles richtig gemacht
Juhu! Alles richtig!


Nützliches Wissen auch für später

Jetzt im Moment ist es für die Jungs eher Spielerei, bei der sie aber ganz aus Versehen noch etwas lernen. Aber gerade auch für später denke ich, dass so ein Programm prima zum Vertiefen, Wiederholen oder Ausweiten von Lerninhalten ist. Oder als Vorbereitung auf Tests und Klausuren. Ergänzend zu Videos und Testaufgaben, gibt es im Premium-Paket noch einen Hausfgaben-Chat und eine 24-Stunden Hilfe von Lehrern. Was Lehrer A in der Schule vielleicht blöd erklärt hat, schafft Lehrer B online eventuell in Nullkommanix!

Wenn ihr euch das Ganze mal angucken wollt, dann holt euch doch die Testversion von Sofatutor, denn die ist 30 Tage kostenlos und man bekommt schon mal einen guten Eindruck, was die Seite oder App kann und ob man dabei bleiben möchte! Im Moment gibt es auch noch 10% Rabatt auf die abschließbaren Pakete, das lohnt sich doch!

So, und jetzt muss ich den Laptop frei geben, Jannes möchte nämlich auch nochmal Sofatutu machen ^^


Zuletzt aktualisiert am 25.10.2019.

Kooperation

Ein Saugroboter mit Wischfunktion: der ZACO A9s zieht ein

12.10.19

~ In Kooperation mit Robovox, also Werbung ~

Wer diesen Blog schon länger oder öfter liest, der weiß, dass ich trotz Baby schon wieder im Büro sitze und der Papa bei uns zu Hause ist. Heißt: er schmeißt auch den Großteil des Haushalts alleine, holt die Kinder von der Schule ab oder bringt Jannes zum Fußball. Und dass so ein Alltag mit 3 Kindern ganz schön zeitintensiv ist, muss ich glaube ich niemandem sagen.
Was da also ganz prima zu uns passt, sind Dinge, die uns etwas abnehmen: ein Saug-Wisch-Roboter zum Beispiel!

ZACO A9s - Saugroboter mit Wischfunktion
So sieht er aus, unser Robi


Robi zieht ein

So ein Kerlchen stand ja schon ganz lange auf meinem Wunschzettel, weil ich es einfach unwahrscheinlich praktisch finde, dem Robi Bescheid zu geben, er möge jetzt bitte putzen, und ich kann in der Zeit etwas anderes machen. Entweder etwas Sinnvolles oder einfach mal mit den Jungs einen Film gucken oder oder oder. Daher war die Freude groß, als wir den ZACO A9s testen durften. Vielleicht sind die Dinger ja gar nicht sooo toll, wie ich mir das vorgestellt habe und ich brauche das gar nicht?! 

Erstmal Schachtel auf und das gute Stück begutachten. Zusammenbauen erklärt sich von selbst, weil die Bürsten nur in der korrekten Position eingesetzt werden können und dazu noch farblich markiert sind. Ladestation aufstellen und den Akku aufladen. Und schon kann's los gehen!

ZACO A9s - Saugroboter mit Wischfunktion von unten
Uns so sieht Robi von unten aus, noch ohne die rotierenden "Besen"


Der Zaco A9s  scannt den Raum und fährt nicht nach Chaosprinzip wild durch die Gegend. So erwischt er eigentlich auch fast jede Stelle. Fast jede, denn er merkt sich, wo beim letzten Mal Möbel standen. In der nächsten Runde geht er dann davon aus, dass dort immer noch ein Hindernis steht und umfährt es, was die dort liegenden Krümel allerdings wenig beeindruckt. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn wenn man so eine ausgelassene Stelle hat, kann man Robi dort einfach nochmal hin setzen und per App mit der Funktion "Spot" den Bereich saugen lassen.

Was ganz besonders toll am A9s ist, ist seine geringe Höhe. Er passt sogar unter unser Sofa und holt dort Legosteine und Bonbonpapier hervor. Wobei Legosteine eher blöd sind, denn manchmal verkeilt sich dann die Walze und man muss ihn retten. Unter dem Sofa gar nicht so einfach ;-)
Einmal hat er auch ein Kabel erwischt und sich verheddert, da ruft dann auch eine freundliche Frauenstimme um Hilfe, man möge dem Saugroboter bitte kurz helfen. Robi ist also eigentlich eine Roberta! 

Es gibt bei uns so ein geflügeltes Wort und das ist "Männersauber!". Das ist die Art von sauber, bei der schon mal Ecken, Fußleisten oder die eine Stelle neben der Topfpflanze beim Staubsaugen aus gelassen wird und das schafft der SACO Roboter ganz prima. Manchmal drehen sich seine Bürstchen so schnell, dass sie harte Krümel durch die Gegend schießen und er keine Chance hat, dieser einzusaugen. Und da er nun mal nur ein Roboter ist, fällt ihm das nicht auf. Das komplett gründliche "Mutti macht sauber" Staubsaugen schafft er also nicht, aber für zwischendurch, einmal schnell das Frühstücksgekrümel beseitigen, ist er Gold wert!

Wischen

Haha, Robi kann nämlich nicht nur männersauber saugen, sondern auch wischen! Hierzu wird einfach der Staubbehälter gegen einen mit Wasser gefüllten ausgetauscht und ein Wischtuch unten dran befestigt. Das Tuch macht man am besten vorher schon ein bisschen nass, ansonsten wischt er nämlich die erste Bahn fast komplett trocken. Schon zockelt der Kleine los und um nicht einfach nur feucht über alles drüber zu wischen, sondern wirklich sauber zu machen, wackelt und vibriert er dabei mit der Wischtuchplatte.

ZACO A9s - Staubbehälter wechseln
Behälter wechseln ist kinderleicht ^^


Normalen Schmutz wie nasse Tapsen oder den verschütteten Kaffee packt der A9s prima, angetrocknetes Kartoffelpüree nicht. 
Das Knubbelchen hatte mal so eine Zuckerkugelkette vom großen Bruder erwischt und unbemerkt darauf herum gelutscht. Dabei hat er auch sehr viel gesabbert und geschlabbert, so dass an der Stelle, wo er saß, ein großer klebriger Fleck entstanden ist. Und weil wir in dem Moment keine Zeit mehr hatten, ist das Zuckerzeugs schön angetrocknet. Später also Robi los geschickt, er möge das bitte sauber machen. Hat er auch, aber na ja, ich hab dann noch mal nachgewischt. 

Was bei der Zuckerbeseitigungsaktion aber wohl auch ein Fehler meinerseits war: ich hatte die Wassermenge nicht eingestellt! Das kann man nämlich über eine App machen und so war der Lappen wohl einfach auch ein bisschen zu trocken, für den selbstgemachten Zuckerguss vom Baby.

 


Die App ist eh cool, weil man genau sehen kann, wo der Roboter schon gesaugt der gewischt hat und man kann ihn sogar von unterwegs los schicken. Besuch kündigt sich spontan an? Dann schnell über die App einmal durchsaugen lassen! 

Manchmal, wenn der Saugroboter alleine unterwegs ist, verheddert er sich aber irgendwo. Vor allem, wenn man vorher nicht aufgeräumt hat. Man muss jetzt nicht alles hoch stellen, aber Spielzeug und Kabel sollten nicht im Weg liegen. Einmal kam ich morgens runter und Robi stand mitten im Wohnzimmer. Weinend (also so sah es aus ^^). Warum auch immer war er nachts los gefahren und hatte einen Beißring vom Baby erwischt und verzweifelt versucht, diesen zu essen. Klappte nicht, das Spielzeug war an der Walze verkeilt und es gab kein Vorwärtskommen mehr. 

Das Baby liebt den Roboter übrigens sehr! Es krabbelt ganz oft zur Ladestation und schubst ihn runter, weil er dadurch nämlich nach kurzer Zeit an geht und zurück zu seiner Station rollt. Tjelle schubst also Robi und krabbelt schnell ein Stück weg um dort gespannt auf das Starten zu warten. Zu süß!

Will man nur einen Raum saugen lassen, kann man einfach so eine kleine Kiste, virtuelle Wand heißt das dann, in die Türzarge stellen und der A9s weiß Bescheid. Nur bis hier saugen, kein Problem! Oder Wischen. Schließlich wäre es schon doof, wenn der Roboter in ein Zimmer fährt, in dem Teppich liegt und dort versucht, alles sauber zu wischen!

Braucht man einen Saugroboter?

Nachdem Robi jetzt 3 Monate bei uns zu Besuch war, kann ich ganz klar für mich sagen: ja! 
Es spart Zeit, sehr viel sogar! Er kann alleine staubsaugen, während wir die Kinder zur Schule bringen, einkaufen oder vorm Schlafengehen noch ein Buch angucken. Ja, er übersieht manchmal ein paar Krümel, aber gerade mit Baby und 2 immer noch sehr stark krümelnden Kindern, ist der direkte Vorher-Nachher-Vergleich schon der Wahnsinn!

ZACO A9s - so flach, passt sogar unter unser Sofa
Robi passt sogar unters Sofa


Der ZACO A9s ist leise, zum Vergleich habe ich ein günstigeres Modell vom Discounter. Und er ist flach. Heißt bei uns, dass er sogar unter das Sofa passt und auch die Sockelleiste in der Küche ist kein Problem. 

Er wischt normale Babysabberspuren und kleine Fußabdrücke der Jungs ohne Probleme weg und kann durch die verschiedenen Funktionen auch mal nur den Bereich staubsaugen, an dem den Kindern das Kakaopulver runter gefallen ist. 

Man kann ihn per Fernbedienung oder App steuern und das sogar von unterwegs. In der App kann man dann auch sehen, wie weit er ist oder ihn zu seiner Station zurück schicken. Oder man legt direkt einen Putzplan fest, z.B. jeden Tag um 9:00, wenn alle aus dem Haus sind, einmal durch saugen bitte! Sehr praktisch! 

Er ist leicht zu reinigen. Staubfach heraus nehmen und über dem Mülleimer ausschütteln, Filter vielleicht einmal trocken abwischen und wieder zusammen setzen. Fertig. Das Wechseln von Saugen auf Wischen geht auch kinderleicht.

Ja doch, ich denke, ich muss mir jetzt sowas kaufen, denn ich habe mich schon daran gewöhnt, dass Robi durchs Haus flitzt. Und das Baby wird seinen Kumpel ansonsten auch sehr vermissen, denke ich :-)

ZACO A9s - das Baby findet ihn super!
Tjelle mit seinem Kumpel


Zuletzt aktualisiert am 12.10.2019

Alltag

Nachhaltig leben mit Baby

22.8.19

~ In Kooperation mit Kontor1710, also Werbung ~

Vor einer Weile hatte ich ja schon mal etwas zum Thema Nachhaltig leben mit Kindern geschrieben. Inzwischen sind wir zu fünft und es ist Zeit für ein Update! Denn auch mit Baby gibt's viele Punkte, an denen man ansetzen kann. Auf geht's!

Essen und Trinken

Fruchtmus in Folienbeutelchen und Babywasser in PET-Flaschen, braucht man das? 
Nö, tut man nicht! Obstmus kann man auch im Gläschen kaufen denn die können wenigstens recycelt werden. Oder einfach selber machen. Schaut mal drauf, selbst wenn da steht "Erdbeer, Himbeer, Mango", dann kommt dahinter in 90% der Fälle ein "in Apfel". Grundzutat ist also eigentlich immer Apfelmus, da kann man auch direkt das 500g-Glas kaufen und frische Erdbeeren dazu mischen. 

Brei und Gläschen braucht man sowieso nicht zwingend, die meisten haben wohl einen Pürierstab zu Hause oder man macht direkt Baby Led Weaning. Und wer (voll) stillt, spart nochmal Müll für die ganzen Pre-Packungen ;-)

Lecker Kürbisbrei! Es muss nicht immer Plastikgeschirr sein!
Teller und Schälchen von Kajsa Cramer über Kontor1710


Geschirr muss nicht extra fürs Kind angeschafft werden und vor allem muss es nicht das Plastikzeug oder Melamin sein. Klar, das ist bruchsicher, aber es gibt auch schönes Kindergeschirr aus Holz und Bambus. 
Oder man nimmt direkt Porzellan. Am Anfang muss man natürlich ein bisschen aufpassen, damit weder Teller noch Tasse in hohem Bogen auf dem Boden landet... aber ganz nach Montessori brauchen Kinder nicht unbedingt alles in bruchsicher und unkaputtbar. Eine kleinere Variante der normalen Dinge reicht schon, damit kleine Kinderhände damit zurecht kommen. Also die Espressotasse als Becher, ein Frühstücksteller und schon kann es los gehen. Wer BLW macht, braucht am Anfang sowieso noch kein Geschirr, da legt man einfach das Essen auf den Tisch.

Unser Set oben auf dem Bild wurde designt von Kajsa Cramer und in Vietnam hergestellt.
Aha, Asien, Billigkram, der in Deutschland dann zu Wucherpreisen verkauft wird! Eben nicht! Hier wird sehr viel Wert darauf gelegt, die Produzenten und alle, die daran beteiligt sind das Geschirr zu erstellen, auch gerecht bezahlt werden und in den Betrieben hohe soziale Standarts eingehalten werden.
Es ist kein Massenprodukt, das von irgendeiner Maschine gegossen wurde, sondern handgefertigt, was man an den kleinen Hubbeln und Dellen sehr gut sehen kann. Und gerade das finde ich toll!


Wegwerfartikel vs. Dauergebrauch

Wie praktisch, das Baby hat sich vollgeschlabbert und man nimmt sich zum sauber wischen schnell ein Feuchttuch aus der Verpackung. Danach ab in den Müll damit...
Nee, muss nicht sein, ein einfacher Waschlappen tut es auch und der kann danach mit in die Waschmaschine und immer, immer wieder benutzt werden! OK, für unterwegs zum Wickeln, da sind abgepackte Tücher natürlich sehr praktisch. Um sie hier zu ersetzen könnte man sich aber auch feuchte Waschlappen in einer luftdichten Dose einpacken und diese mitnehmen. Mit Baby hat man ja sowieso permanent das Gefühl, man würde den halben Hausstand mitschleppen, da fällt so eine Box auch kaum noch auf ;-) 

Einweg Waschlappen, Wickelauflagen und sogar Lätzchen, kann man sich sparen! Statt der Papierauflage tut es auch ein (altes) Handtuch auf dem Wickeltisch. Waschlappen braucht man sowieso andauernd und wenn irgendwelche Flecken nicht mehr raus gehen, kann man sie immer noch zum Tisch abwischen benutzen. Einweglätzchen... also da sag ich einfach nix zu. 

Der schlimmste Punkt in der Müllbilanz eines Babys sind aber wohl die Windeln.
Stoffwindeln sind mülltechnisch schon mal sehr viel besser, aber noch cooler finde ich gerade kompostierbare Windeln aus nachwachsenden Rohstoffen. Auf den eigenen Kompost möchte ich die allerdings lieber nicht werfen, da hätte ich wohl bald mehr Kompost, als Garten, aber dass diese Dinger auf der Deponie sehr viel schneller komplett zersetzt werden, als herkömmliche Windeln, ist doch schon mal super!
Noch besser: windelfrei! Dazu muss ich aber ehrlich sagen, dass wir uns damit bei keinem Kind wirklich eingehend beschäftigt haben, da immer klar war, dass ich schnell wieder arbeiten gehe und der Mann dieses Projekt hätte angehen müssen. Und der wollte nicht so wirklich.


Möbel, Spielzeug, Kleidung

Wir haben ja das Glück, dass wir fürs Knubbelchen so gut wie gar nichts neu anschaffen mussten, es war ja noch fast alles von den großen Brüdern vorhanden. Und schon bei denen haben wir viel gebraucht gekauft. Kinderwagen von ebay, Klamotten von Babybörsen, Tragetuch von meine Kollegin. Neu gab's Fläschchen und Sauger, Schnuller und natürlich das ein oder andere Teil, weil es soooooo niedlich war! Auch Spielzeug gab's nicht neu, es ist genug da und Babys brauchen an sich sowieso nicht so viel. Eine Spieluhr haben wir gekauft, weil jedes Kind eine hatte, das war's.

Tjelle im Karton
Das beste Spielzeug gibt es sowieso gratis! Ein Kochlöffel, eine Dose mit Reis gefüllt zum Klappern, ein leerer Karton


Ein Gitterbett von den großen Jungs haben wir nach der Benutzung weiter verkauft. Auch das ist nachhaltig! Also abgelegte Dinge nicht in der Garage oder auf dem Dachboden einstauben lassen, bis sie niemand mehr gebrauchen kann, sondern weiter verkaufen. In unserem Fall war es aber gut, dass wir etwas faul waren und noch nicht viele Dinge weitergegeben hatten ;-)

Ein weiterer Vorteil bei gebrauchten Sachen ist nicht nur der Preis und die Nachhaltigkeit. Bei Kleidung sieht man sofort die Passform, weil sie ggf. schon eingelaufen sind. Sämtliche Schadstoffe, die mal in den Textilien waren, sind inzwischen raus gewaschen oder aus Möbeln gelüftet. Und ob ein Aufdruck die Waschmaschine überlebt oder nicht, sieht man auch direkt.

Wenn neue Dinge angeschafft werden, kann man aber auch darauf achten, wo sie herkommen und wie sie gefertigt wurden. Bei Möbeln also kein Tropenholz und ökologische Stücke aussuchen, bei Kleidung z.B. GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle kaufen. Hier wird nicht nur darauf geachtet, dass die Baumwolle ökologisch erzeugt wird, hier werden auch die Menschen geschützt, die diese  verarbeiten. Das Ganze ohne giftige Schwermetalle oder Formaldehyd, denn gerade auf Babyhaut hat das nichts zu suchen!

Tjelle mit Kapuzenhandtuch
Tjelles Badehandtuch von The Organic Company über Kontor1710
100% GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle und sooo weich ♥
Bio-Baumwolle heißt aber nicht nur, dass keine Chemie in den fertigen Sachen steckt, es geht vor allem auch um Ressourcen- und Umweltschonung. Verschiedene Dinge, die beim Anbau normaler Baumwolle gemacht werden, sind bei Bio-Baumwolle verboten, z.B. der Einsatz von Pestiziden. Das kommt also nicht nur dem Produkt zugute, sondern auch den Menschen, die dort arbeiten genauso, wie der Umwelt vor Ort. Die Böden werden nicht versucht und ausgelaugt, die Humusschicht wird erhalten und es muss nicht mit Kunstdünger nachgeholfen werden, Grundwasser wird nicht belastet. 
GOTS geht noch ein Stück weiter. Zum einen ist in diesem Siegel das Bio enthalten (also alles, was oben steht) und zum anderen wird hier auch noch die Weiterverarbeitung berücksichtigt. Das Siegel bekommen nur Produkte, deren Weiterverarbeitung nachhaltig und umweltfreundlich ist. Das heißt es dürfen keine giftigen Chemikalien oder Farbstoffe verwendet werden und bestimmte soziale Mindestanforderungen müssen eingehalten werden. Es werden also auch die Menschen geschützt, die die Baumwolle zu Stoffen verarbeiten, färben und letztendlich Kleidung oder kuschelweiche Handtücher daraus herstellen!
Noch mehr zum Thema Bio-Baumwolle und GOTS könnt ihr z.B. hier nachlesen


Nachhaltigkeit gewinnen

Wie ihr vielleicht gesehen habt, sind sowohl das Geschirr, als auch das Handtuch von Kontor 1710. Der Karton nicht ;-)
Und damit ihr auch so ein watteweiches Handtuch aus Bio-Baumwolle um eurer Baby wickeln könnt, oder ihr etwas anderes Tolles kaufen möchtet, verlosen wir einen 50-Euro Einkaufsgutschein für Kontor 1710.

Und so geht's: 

  1. Du bist mindestens 18 Jahre alt 
  2. Hinterlasse einen Kommentar (hier, bei Facebook oder Instagram) und teile mir mit, was Du von Deinem Gutschein gerne shoppen würdest
  3. Das Gewinnspiel endet am 05.09.2019, da hat der Wutz Geburtstag ♥
  4. Rechtsweg ausgeschlossen. 
Viel Glück!


Zuletzt aktualisiert am 22.08.2019

Familienbett

Eigenes Bett vs. Familienbett

18.7.19

In Kooperation mit PureDreams UG, also Werbung 


Gerade wird ja ein Artikel von Focus online fleißig in den sozialen Medien geteilt. Es geht um Co-Sleeping und wie gut das doch für Babys und Kinder ist. Und deswegen dachte ich, ich schreibe einfach mal auf, wie wir 5 so schlafen!

Baby im Gitterbett
Das Knubbelchen - 6,5 Monate im Mutter-Kind-Bett ^^


Familienbett zu fünft

Tja nun, leider nicht so ganz. Denn obwohl unser Bett 1,80m breit ist, passen wir da nicht alle rein. Zum Vorlesen und kuscheln gerade noch ok, aber im Schlaf drehe ich mich dann doch ganz gerne mal von links nach rechts und dabei würde dann wahrscheinlich einfach irgendwo jemand aus dem Bett kullern und das wollen wir ja nicht ^^. Für ein selbstgebautes Riesenbett ist das Schlafzimmer leider zu klein, also kein 5-Personen-kuscheln in der Nacht.

In der Schwangerschaft habe ich so langsam angefangen, die großen Brüder aus dem Schlafzimmer zu verscheuchen, denn sie sollten sich dran gewöhnen, auch mal in ihren Betten zu schlafen. Denn mit frischgeschlüpftem Baby war mir das auch zu gefährlich mit den beiden. An den Wochenenden waren sie aber wieder bei mir und meistens kamen sie auch nachts einfach rüber geschlichen. Der Mann schlief da schon nicht bei uns, weil es ihm einfach zu eng war. Ich glaube, die Male wo er und ich alleine im Bett gelegen haben, können wir an zwei Händen abzählen. Macht aber nix, denn Schlaf ist einfach so verdammt wichtig, da sucht man eben eine Lösung, in der alle genug davon bekommen.
Und wenn man eben im Familienbett absolut so gar nicht schlafen kann, dann sollte man das auch lassen! Ausgeschlafene Eltern sind nämlich auch verdammt wichtig! 

Nach Tjelles Geburt war dann ziemlich schnell klar: das Baby und ich ziehen unters Dach! Wir brauchten Platz zum Stillen und ich hatte Schiss, dass eins der großen Kinder es zu gut mit ihm meint und ihn unter der Bettdecke verbuddelt. Sein Gitterbett steht zwar neben dem großen Bett, aber bisher hat er vielleicht zwei Mal dort geschlafen und das auch nur mittags. Ich gebe zu, da bin ich faul. Wenn das Knubbelchen nachts Hunger bekommt, muss ich ihn in unserer jetzigen Schlafsituation einfach nur zu mir rüber ziehen, Brust raus und wir dösen beide direkt ein dabei. Morgens weiß ich oft gar nicht, wie oft ich nachts gestillt habe und das ist doch prima!

Tjelle und ich schlafen also unterm Dach in Bjarnes Zimmer (das er nicht nutzt), die Jungs schlafen im Kinderzimmer ein und wandern irgendwann in der Nacht rüber zum Papa ins Bett. Manchmal kommt auch einer oder beide morgens hoch zum Baby und mir und wir kuscheln noch, bis der Wecker klingelt! Und ich liebe es so!

Bettwäsche Hasentraum von Pure Dreams

Gesunde Schlafumgebung

Wie man ein Baby am besten schlafen lässt, hatte ich hier schon mal geschrieben. Im Schlafsack und ohne viel Getüddel im und am Bett. Also keine Kissen, keine Nestchen oder Betthimmel, keine Plüschtiere. Baby in Rückenlage. 

Beim Schlafen im Familienbett gilt das gleiche. Tjelle schläft in seinem Schlafsack ein Stück weit von mir weg. Also da lege ich ihn hin, inzwischen ist er aber schon so mobil, dass er auch mal an mich ran robbt oder sich auf den Bauch dreht. Ist aber ok, macht er ja selber. Er hat kein Kissen und keine Kuscheltierarmee. 

In seinem Gitterbett im Schlafzimmer hat er allerdings Bettwäsche liegen. Zum einen schläft er da nachts eh noch nicht und zum anderen macht er dort allerhöchstens mal ein Nickerchen. Zum mal eben ablegen und zudecken hat er dort halt schon mal eine Bettdecke. Und Bettbezüge aus Bio-Baumwolle, die so kuschelig weich sind, dass ich sie am liebsten für mich nehmen würde. Leider bin ich zu groß und meine Füße gucken unten raus ;-)

Bettwäsche Hasentraum von Pure Dreams
Tjelle mag seine Bettwäsche :)



Verlosung

Ha, jetzt wollt ihr sicherlich auch so eine kuschelweiche Bettwäsche haben, oder? 
Besonders cool: sie kommt aus Köln vom kleinen Start-Up PureDreams UG, das nach und nach immer mehr Textilien für Kinder aus Bio-Baumwolle herstellen wird. Zur Zeit gibt es nur die Bettwäsche, aber da kommt noch mehr! Bio, fair und schön bunt! 

Ein Set der Bettwäsche "Hasentraum" darf ich an euch verlosen! Oder ich behalte es doch selber und mache mir eine große Bettdecke daraus ;-)
So macht ihr mit:


  1. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und aus Deutschland kommen 
  2. Hinterlasse hier, auf Facebook oder Instagram einen Kommentar und verrate mir, wie Du schläfst. Allein? Familienbett? Mit Hund? Bei anonymen Kommentaren brauche ich eine Mailadresse oder ähnliches, damit ich Dir Bescheid geben kann, wenn Du gewonnen hast
  3. Ein Like für meiner Facebookseite oder auf Instagram wäre nett, ist aber kein Muss 
  4. Ebenso freut sich PureDreams über ein Like. Bei Facebook oder Instagram
  5. Das Gewinnspiel endet am 01.08.2019

Solltet ihr euch nicht auf die Glücksfee verlassen wollen, könnt ihr die Bettwäsche auch ganz easy bei Amazon* bestellen. und jetzt viel Glück und angenehme Nächte :-)

Zuletzt aktualisiert am 18.07.2019.
*Affiliate-Link

Einschulung

Einschulung 2019 - Der Wutz wird ein Schulkind!

6.7.19

~ In Kooperation mit Stickerkid, also Werbung ~

Es ist noch gar nicht lange her, da wurde der Zwuggel eingeschult. Und nu schon wieder! Jannes, der kleine süße Wutz, den wir auch mit 2 Jahren noch liebevoll "Baby" genannt haben, kommt zur Schule!

Der erste Kindergartentag
Der erste Kindergartentag im August 2016 ♥


Da das Ganze vom großen Bruder ja noch ziemlich aktuell ist, sind wir auch noch richtig gut im Thema, können Sachen besser machen, die letztes Jahr vielleicht nicht so super gelaufen sind und Sachen, die gut geklappt haben einfach übernehmen.

Was beim großen Bruder nicht so ganz toll war/ist, ist die Sache mit den Materialien... also Hefte, Stifte, Bastelkram. Das erste Radiergummi war glaube ich in Woche 2 verschwunden, inzwischen hat er Ratzefummel Nummer 5, und von seinen Buntstiften fehlen 3-17 komplett. Da die halbe Klasse Tornister des selben Herstellers hat, sind natürlich auch alle Teile der Erstausstattung gleich. Da hat dann irgendjemand wahrscheinlich 5x den grünen Stift, und andere eben dann gar keinen mehr.

Auch wenn ich die Schnellhefter aus Pappe statt aus Plastik kaufen werde, die Postmappe darf aus Kunststoff sein! Die erste Mappe hat nämlich sage und schreibe 5 Wochen überlebt, dann war das erste Gummi aus dem Karton gerissen und die Ecken waren zerknautscht. Also: nix nachhaltig, Plastik. Wobei, besonders nachhaltig ist es ja auch nicht, alle paar Wochen eine neue Postmappe anzuschaffen... 

Personalisierbare Namensaufkleber von Stickerkid
Schuhaufkleber und Namensaufkleber für Stifte und Co. Sogar Spülmaschinenfest!


Um dem Stifteschwund vorzubeugen, werden wir dieses Jahr einfach ALLES markieren! Na gut, fast alles. Aber gefühlt läuft wirklich jedes zweite Kind mit einem ergobag über den Schulhof, da ist es nicht verkehrt, da auch irgendwo den Namen drin stehen zu haben. Deswegen haben wir schon mal personalisierte Namensaufkleber für die Schule bestellt, auch wenn wir noch gar nicht alle Materialien besorgt haben. Farbe, Text, Schriftart und Bilder auf den Stickern kann man bearbeiten und alles so gestalten, wie es einem gefällt! Jannes wollte gerne alles in blau und dazu Fußball, Mumie und Pandabär.
Tornister, Federmäppchen und sowas haben wir schon zu Hause und können beklebt und bebügelt werden. Bei Stickerkid gibt es nämlich auch Bügeletiketten, damit auch die auf dem Schulhof vergessene Jacke ihren Weg zurück zu ihrem Besitzer findet! 

Wo wir gerade beim Ranzen sind: auch für den Wutz musste es selbstverständlich das gleiche Modell werden, wie beim großen Bruder. Nur bitte mit Weltall. Und dann bitte Fußball-Kletties! 
Da wir den ergobag Pack schon einmal im Haus haben, konnte Jannes da auch mal Probe tragen und es passt. Der Bestellung stand also nix mehr im Weg und seitdem steht ein Kobärnikus im Kinderzimmer und wartet auf seinen Einsatz. Zusätzliche Reflektorflächen, die gleichzeitig noch Staufächer an den Seiten sind, gab's direkt dazu. Hat der Zwuggel auch, musste der Wutz auch haben ^^

Brotdose haben wir von Tupper, denn die passt prima vorne in die Tasche und hat sich im Alltagstest bei Bjarne echt bewährt. Ins große Fach kommt das Brot, in die kleinen kann man Obst und mal ein Stück Schokolade packen und nix kullert durcheinander. Die Trinkflasche ist von Nuk und natürlich mit Fußballmotiven bedruckt. Der Wutz ist nämlich seit Anfang des Jahres im Verein und trainiert fleißig, damit er irgendwann mal im großen Stadion spielen kann :-)

Namensaufkleber von Stickerkid für Schule oder Kindergarten
Wir haben schon mal angefangen mit dem Bekleben!


Selbstverständlich ist alles, was wir schon angeschafft haben, auch mit Namensaufklebern bestückt, so dass wir eigentlich nur noch auf die letzten Materialien warten, um die neu dazu gekauften Sachen auch direkt markieren zu können. Und dann, ja dann isser eigentlich schon startklar und kann nach den Ferien zusammen mit dem großen Bruder in die Schule marschieren. Großer kleiner Wutz ♥

Bei Stickerkid bekommt ihr übrigens nicht nur Namensaufkleber in verschiedenen Größen für Stifte, Schuhe oder Brotdosen, es gibt auch Sets mit Bügeletiketten. Kleidung und Gegenstände können also prima personalisiert werden und kommen nicht so schnell abhanden.
Damit auch eure Stifte, Radiergummis und Trinkflaschen immer wieder den Weg zurück zu eurem Kind finden, habe ich noch einen Rabattcode für euch! Bis zum 17.07.2019 auf stickerkid bestellen und 10% sparen. Einfach bei der Bestellung den Rabattcode Kugelfisch10 eingeben und los geht's! 



Zuletzt aktualisiert am 06.07.2019

Gewinnspiel

Nintendo Labo VR-Set - Virtual Reality aus Pappe

28.5.19

~ In Zusammenarbeit mit Nintendo, also Werbung ~

Große Freude im Hause Kugelfisch, denn wir dürfen mal wieder etwas testen und sogar an euch verlosen! Und zwar das neue Nintendo Labo VR-Set

Nintendo Labo VR-Set

Nintendo Labo VR-Set



Wer Labo schon kennt, der weiß, dass erst mal gebastelt werden muss, bevor es ans Spielen geht. Ich kannte es bisher nur aus der Werbung, das war jetzt unser erstes Set. Also Spiel in die Switch eingesteckt und schon ging's los mit Erklärvideos. Schön langsam Schritt für Schritt und wenn man mal etwas nicht mitbekommen hat, spult man einfach wieder zurück und guckt sich nochmal an, wo jetzt genau die Pappe geknickt oder die Lasche rein gesteckt wird. Wirklich easy! 

Nintendo Labo VR-Set - Los geht's

Nintendo Labo VR-Set Inhalt


Die Teile lassen sich auch wirklich gut aus den großen Pappen heraus trennen und nichts reißt ein oder kommt nur mit Gewalt raus. Da hatte ich ja vorher etwas Bedenken mit meinen Jungs, dass sie übereifrig die Pappe zerlegen und dann ein "Hoppla, kaputt!" dabei heraus kommt. Aber nö, alles super, sehr stabil und auch für kleine Kinderhände bestens geeignet! Ich musste die zwei nur ein bisschen ausbremsen, dass sie nicht direkt alle Teile aus den Bögen raus pröckeln, denn dann wäre die Sucherei los gegangen. "Äh, gib mir mal das Teil aus Bogen D, das aussieht wie ein Pinguin, der ein Bein in die Luft streckt!". Geht man Schritt für Schritt vor, wie eben im Anleitungsvideo gezeigt, dann geht alles easy und man finden das Pinguinteil ohne Probleme. 

Nintendo Labo VR-Set Joy Con-Halter basteln

Nintendo Labo VR-Set Joy Con-Halter fertig


Die Halterung für die Switch ist so ratz fatz zusammengebaut und schon kann man die VR-Brille testen. In einem Minispiel sieht man ein kleines Alien und blaue Scheiben, die man stapeln und weg schießen kann. Riesen Spaß für die Jungs! Für Jannes etwas schwer nachzuvollziehen war allerdings, das er sich eventuell drehen muss, um das Männchen zu sehen. Er ist es ja gewohnt, dass das Bild vom Spiel direkt vor ihm auftaucht und eben nicht im Raum. Ging aber fix und er hatte es verstanden. 

Nintendo Labo VR-Set Jannes testet


Was ich nicht ganz so super finde: die zusammengebauten Teile sind etwas groß für kleine Kinderhände. Es gibt halt keine Halterung für die eigentliche Brille (in der ja die Switch steckt), so dass man die Hände frei hat zum spielen. Bjarne schafft es schon ganz gut (er wird sieben), Jannes noch nicht (fünf Jahre alt). Brille mit einer Hand halten und in der anderen ein Joy-Con ist schwierig. Zum Glück muss man so allerdings nur das Testspiel spielen, Kamera, Elefant oder Vogel sind quasi 2-in-1, also Controller und VR-Brille. Trotzdem dürfen die beiden nur auf dem Sofa oder Bett damit spielen, falls das Ganze dann doch mal ins Rutschen kommt und auf den Boden zu fallen droht. 

Durch die Größe der gebastelten Teile braucht man außerdem auch etwas Platz, um sie zu verstauen. Aber das war's auch schon an Kritikpunkten. Die Jungs sind begeistert und haben einen Riesenspaß! Cool wäre noch, wenn man gleichzeitig auf dem Fernseher sehen könnte, was derjenige mit der VR-Brille gerade sieht und macht. Bei zwei Kindern geht es dann nämlich die ganze Zeit so: "Zeig mal, lass mich mal, gib mal!" ^^ 
Und wisst ihr, was besonders cool ist? Es gibt ein VR-Update für Zelda! Hier bitte eine debil grinsende Ori vorstellen!! Das ist so cool! Ich freu mich schon auf meinen nächsten Urlaub, dann kann ich auch mal wieder etwas mehr durch Hyrule reiten, im Moment ist die Zeit dafür durch Arbeit und Baby nämlich etwas knapp. Menno!

Nintendo Labo VR-Set Tjelle will auch mitspielen
Tjelle will auch mitspielen ^^


Und jetzt seid ihr dran:

Mit der VR-Brille lassen sich ganz neue Welten entdecken und man kann sich kreuz und quer im Raum bewegen. Also das perfekte Spielzeug für alle, die neugierig sind! Wir verlosen zusammen mit Nintendo 2 Labo VR Sets an die Neugierigsten unter euch! 

So geht's: 
  1. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und aus Deutschland oder Österreich kommen
  2. Hinterlasse hier, auf Facebook oder Instagram einen Kommentar und erzähl uns eine lustige Geschichte über Deine neugierigen Kids, die Nachbarskinder, die Katze, euch selber oder oder oder (meine Katze ist zum Beispiel mal mit dem Kopf in einem Joghurtbecher stecken geblieben, aber sie musste ja uuuunbedingt ganz genau untersuchen, was das ist ^^) 
  3. Ein Like für meiner Facebookseite oder auf Instgram wäre nett, ist aber kein Muss
  4. Das Gewinnspiel endet am 04.06.2019 um Mitternacht, da hat das große Kind nämlich Geburtstag. Wenn Du hier anonym kommentierst, hinterlasse mir bitte eine Mailadresse, damit ich Dich benachrichtigen kann, falls Du gewinnst
Viel Glück! 


Zuletzt aktualisiert am 28.05.2019

Bei Facebook folgen