Deko

Unser Haus: eine neues Erdgeschoss bitte

4.7.18

~ Werbung da Markennennung ~

Kaum zu glauben, aber wir wohnen im Agust schon ganze 4 Jahre in unserem eigenen kleinen Häuschen! Ab und zu habe ich euch ja schon das ein oder andere gezeigt, aber noch nie so alles. Und vor allem noch nie den Haupt-Wohnbereich, also Wohnzimmer und Küche. 

Das hat natürlich einen Grund, und der ist folgender: es ist hässlich! Der Boden ist gefliest und zwar in grau. Der Mann und ich finden Fliesen im Bad völlig in Ordnung, im Wohnzimmer aber eher nicht so. Dass das irgendwann mal gegen einen Holzboden ausgetauscht werden soll, stand also quasi schon beim Einzug fest. Dass man aber erst mal damit leben kann, auch.

Beim Hauskauf war eine Küche dabei in Bucheoptik und blau. Wunderschön... nicht! Das einzig gute war, dass keine Billigküche war und sie halt richtig eingepasst und auch ganz gut durchdacht war. Aber eben auch hässlich. Also musste sie ausziehen und es sind erstmal unsere alten Möbel eingezogen und wurden lediglich um eine neue Arbeitsplatte erweitert. Ging auch, war aber irgendwie auch nicht DIE Lösung.

So ungefähr wird sie aussehen, die neue IKEA-Küche. Wir sind sehr verliebt!!

Jetzt musste endlich etwas Neues her!! Eine neue Küche? Ja bitte! Und wenn wir die schon komplett ab- und wieder aufbauen (lassen), dann doch bitte auch direkt den Boden schön machen! Macht ansonsten ja auch wenig Sinn... neue Küche auf alten Boden, dann in nem Jahr neuen Boden aussuchen, Küche wieder abbauen, Boden legen. Nein.

Dann lieber jetzt ein paar Wochen im Chaos leben und ohne Küche klar kommen. Immerhin ist Sommer, da muss man eh nicht zwingend warm essen und wenn doch geht das prima mit einem Grill im Garten. Und danach dann endlich wohl fühlen, ordentlich Kochen können, alles gut verstaut wissen und ein gemütliches Wohnzimmer mit schönem Boden genießen!

Der Stand der Dinge

Der Boden ist inzwischen ausgesucht und angezahlt, die neue Küche ist mit Circa-Maßen geplant und wir brauchen eigentlich nur noch eins, um durchstarten zu können: einen Käufer für die alte Küche! Denn zum Wegschmeißen ist sie noch zu schade, die Geräte teilweise erst ein paar Jahre alt und überhaupt. Wir haben sie schon ein bisschen lieb (und wenn Ikea nicht das System geändert hätte, hätten wir einfach mit den vorhandenen Möbeln weiter geplant, aber neeeeeein, geht ja nicht...).

Wer schon mal etwas Größeres per Kleinanzeige verkauft hat, der weiß jetzt aber sicherlich, wieso wir uns davor noch so ein bisschen drücken... "Letzte Preis?", "Können Sie die Küche bitte bis Dezember reservieren? Ich ziehe dann erst um!", "Liefern Sie auch?", "Gehört der Hund auch dazu?", "Können wir tauschen? Ich habe hier noch ein tolles Sofa anzubieten!".

Äh ja, ich habe keine Lust... Aber der Mann hat jetzt den Auftrag, alles nochmal nachzumessen und mir die Daten durchzugeben, damit ich die Anzeige erstellen kann. Vielleicht schreibe ich dann direkt dazu, dass das Auto vom Nachbarn, das man aus dem Küchenfenster sehen kann, nicht dazu gehört!

Womit ich aber schon mal angefangen habe, ist mir Gedanken über praktische Küchenhelfer und Schubladeneinsätze zu machen und neue Deko zu planen. Sieht ja sonst alles nicht mehr aus, so mit dem neuen Boden, da muss man umdenken! Juhu, Shopping!

Das Sofa jetzt: knallbunt mit Waldtieren

Am liebsten hätte ich ja gerade alles hell, erdig, minimalistisch und ein bisschen skandi. Und dann sehe ich irgendwas in knallbunt und will das. Oder ein weißes Sofa... will ich schon seit Jahren haben, ist mit (kleinen) Kindern aber eher suboptimal. Also isses dunkelgrau geworden, da sieht man eingeriebene Schokolade nämlich kaum!

Das ist alles also nicht so wirklich einfach mit mir! Und weil meine Laune und mein Geschmack sich quasi minütlich ändert und sich ein komplettes Umdekorieren ja niemand leisten kann, muss man sich was überlegen!
Ganz einfach umstylen lässt sich ja so ein Raum mit Kleinigkeiten wie Wolldecken, Kissen, Kerzen, Übertöpfen und anderen Kleinteilen. Nicht so teuer und in Nullkommanix von schwarz-weiß auf kitschig-bunt geswitcht! Wenn die Möbel relativ neutral sind, dann geht das ziemlich gut!

Und deshalb hoppeln gerade Hasen übers Sofa und es guckt ein Hirsch um die Ecke, in ein paar Monaten sind dann wieder Weihnachtsmänner und Elche angesagt. Inzwischen haben wir schon einen recht großen Fundus an Kissen und -bezügen!

Hoppelhäschen-Kissen von AllesKlarSchiff 
Jannes hat keinen Dreck am Arm, das sind Flaggentatoo-Reste ^^


Aber am allerallermeisten freue ich mich dann auf die Zeit in 2-3 Monaten, wenn wirklich alles fertig ist, eingeräumt und an seinem Platz. Denn so schön das Umdekorieren ist, wenn einem der Rest vom Raum nicht zu 100% gefällt, dann bringen einem die schönsten Kissen auch nicht viel, man fühlt sich einfach nicht so wohl, wie man könnte!
Wenn dann jetzt bitte jemand die Zeit ein Stückchen vordrehen könnte, damit wir das Küchenchaos schon hinter uns haben? Danke sehr ;) 





Zuletzt aktualisiert am 04.07.2018

Deko

Mottoparty: Unter Wasser

19.2.18

* Enthält Affiliate-Links *

Auf der Suche nach einem coolen Motto für die nächste Party/den Kindergeburtstag, aber keine Idee?
Wie wäre es denn mit "Unter Wasser"? Bei mir im Büro war nämlich genau das das Karnevals-Motto und dank Pinterest und eigener Ideen ließ sich da jede Menge draus machen. Deko, Essen, Kostüme, alles lief unter dem Motto Wasser, Meeresbewohner und Wasserpflanzen.

Deko für die Unterwasser-Party

Im Meer ist es blau, klar. OK, weiter unten eher schwarz, aber das interessiert uns jetzt nicht weiter. Um also alles erst mal ins richtige Licht zu rücken, kann man die Fensterscheiben mit blauen Müllsäcken abkleben. Ein paar ausgeschnittene Fische darauf geklebt und fertig ist das erste bisschen Aquarien-Feeling.

Mottoparty Unter Wasser - Fenster-Deko



Buntes Kreppband ein bisschen verdreht an die Wand geklebt und noch mehr Fische bilden den Algen-Dschungel, weitere Kreppbänder an der Decke Wasserpflanzen und Wellen. Aufblasbare Krokodile und Wasserbälle vom letzten Urlaub passen auch prima und können an die Decke gehängt werden, die schwimmen ja schließlich oben auf der Wasseroberfläche.

Mottoparty Unter Wasser - Wasserpflanzen und Meerestiere


Ballons in Wasserfarben und Grüntönen vervollständigen das Ganze und sehen sowieso immer gut aus! Vielleicht finden sich im Kinderzimmer noch ein paar Plüsch-Fische oder Krokodile, die man im Raum verteilen kann und schon ist die Deko fertig!

Fisch und Algen: Snacks und Fingerfood für die Mottoparty

Chips und Gummitiere gibt es zum Glück schon in Fisch- und Seesternform, da muss man nicht mehr so viel selber machen. Ein Wackelpuddingaquarium dazu sieht richtig gut aus, vor allem, wenn man noch einen Butterkeksstrand und ein Sonnenschirmchen dazu stellt. Blauen Wackelpudding bekommt man allerdings eher selten, wenn man nicht gerade online bestellen möchte. Nachhelfen kann man aber mit Gelatine und blauer Lebensmittelfarbe.

Mottoparty Unter Wasser - Gummifische



Mottoparty Unter Wasser - Aquarium mit blauem Wackelpudding

Mottoparty Unter Wasser - Aquarium mit blauem Wackelpudding und Strand


Mottoparty Unter Wasser - Aquarium mit blauem Wackelpudding


Rote saure Schlangen in Wellen auf Schaschlikspieße gesteckt sehen aus wie Seetang, Blätterteigstangen und Salzstangen sind Treibholz. Sieht man sofort! Und falls doch nicht: mit Canva kann man ganz einfach Schilder gestalten und an das jeweilige Essen stellen. Sieht gut aus und jeder weiß direkt, was er da leckeres isst.

Mottoparty Unter Wasser - Mini-Frikadellen werden zu Riesen-Kaviar

Mottoparty Unter Wasser - Seetang aus roten Haribo-Schlangen


Eine Schatztruhe mir Gold und Silber umwickelten Bonbons macht sich sehr gut auf dem Buffet, denn was wäre eine Unter Wasser Party ohne versunkenen Schatz? 

Mottoparty Unter Wasser - Treibholz

Mottoparty Unter Wasser - Trockenfisch alias Goldfischli



Kindergeburtstag unter Wasser

Für eine Erwachsenen-Party reichen Deko und Snacks so schon aus, wer aber noch ein Programm für den Kindergeburtstag plant, muss hier noch ein bisschen kreativer werden. 

Besagte goldgefüllte Schatztruhe kann natürlich erst mal bei einer Schatzsuche/Schnitzeljagd gesucht und gefunden werden. Angelspiele gibt es haufenweise oder wie wäre es mit "Seepferdchenrennen" auf vorher gebastelten Steckenpferden? Also Steckenseepferden natürlich... Ich denke, da kann man sich auch jede Menge einfallen lassen! 


Auf jeden Fall war das Ganze ein prima Thema, was sich wirklich gut umsetzen ließ! Überall verkleidete Fische, Haie, Seepferdchen und Quallen. Flatterbänder hingen von den Decken zusammen mir Ballons und noch mehr Fischen. Eine Seifenblasenmaschine lief immer mal wieder zwischendurch und Fischernetze hingen an unseren Lampen! 

Mal sehen, ob und wie wir das nächstes Jahr toppen können, ansonsten machen wir das einfach nochmal.
Und falls Du jetzt auch im Unter-Wasser-Mottoparty-Fieber bist, habe ich da unten in der Box mal ein paar Deko- und Naschsachen raus gesucht und verlinkt. 


Zuletzt aktualisiert am 19.02.2018

Alltag

Unsere Wichteltür: Nisse zieht ein!

1.12.17

Irgendwann schon vor ein paar Jahren, habe ich die erste Wichteltür oder auch Nissedør in den Weiten des Internetzes entdeckt und dachte sofort "Sowas will ich, wenn die Jungs alt genug sind und das Ding nicht direkt versuchen, wieder von der Wand zu reißen!" Ein kleiner Wichtel, der in der Weihnachtszeit im Haus mit einzieht und dem Weihnachtsmann hilft? Wie toll!!

Letztes Jahr fand ich die zwei dann alt genug für eine Wichteltür und bestellte fix eine*. Zu dem Zeitpunkt waren wir allerdings noch zur Kur, die wir ja mit Lungenentzündung bei Bjarne beendet haben und so wurde das Projekt Nissedør eben auf 2017 vertagt.

Unsere Wichteltür - Nisse zieht ein
Nisse zieht ein

Vorgestern war es dann endlich soweit. Die Tür wurde mit Holzleim zusammengeklebt und mit Fotoklebchen* an der Wand befestigt. Zwei Deko-Tannenbäume von Action dazu und ein kleiner Hut von einem Schokoweihnachtsmann. Ein winzig kleiner Brief kam dazu zum erklären, was das alles ist und wer da jetzt wohnt. Gestern Morgen sind beide Kinder erst mal schlaftrunken an der Tür vorbei gelatscht und ich musste sie ein bisschen anstupsen. "Oh, was ist das denn? Habt ihr Spielzeug im Flur liegen gelassen?" Nein, natüüüürlich nicht, würden sie nie tun, die ordentlichen Kinder! Aber was genau war das jetzt? Sah ja niedlich aus und so... Wir haben dann den Brief mit nach unten genommen und gelesen:


Ahaaaa, ein Weihnachtsmann-Assistent, wie spannend! Fand vor allem der Zwuggel und fing an, dem Wichtel ganz viel Zeug vor seine Wichteltür zu legen. Einen Smartie, einen kleinen Stern für seinen Weihnachtsbaum, einen Brief, in dem steht, dass er Nisse total gerne kennen lernen würde, ein bisschen Geld, damit er sich etwas Schönes kaufen kann und: sein Freundebuch, damit der neue Mitbewohner sich dort eintragen kann. Zu süß! Habe auf jeden Fall einen neuen Brief für morgen geschrieben und vielleicht schreibt Nisse ja auch noch in das Freundebuch.

Jannes findet die Nissedør auch total toll, will aber alles etwas genauer wissen und hat beim Versuch, die Tür zu öffnen, direkt die Klinke abgebrochen... Ok, war ja alles nur zusammengeleimt, das konnte ich ganz fix wieder reparieren, aber das Kind hat erst mal heftig geweint!

Unsere Wichteltür - Adventskalender mal anders
Nissedør am 1. Dezember, die ersten Tütchen sind da! ♥

Adventskalender mal anders

Heute Morgen kam dann ein Schaukelstuhl dazu und die geschenkten Sterne hingen in den Tannenbäumchen. Der neue Brief lag auf dem Stuhl und daneben die ersten beiden Tütchen aus dem Adventskalender. Denn neben der Weihnachtsmannassistenz hat Nisse auch die Aufgabe, den Jungs jeden Tag ihren Weihnachtskalenderinhalt zu übergeben. So kommen sie auch gar nicht erst in Versuchung, alle Säckchen auf einmal öffnen zu wollen oder schon mal von außen zu fühlen, was wohl im Tütchen drin ist. Das wird jetzt also täglich so weiter gehen. Jeden Morgen gibt es 2 Papiertütchen, ab und zu neue Möbel und immer mal wieder Post vom Wichtel. Am 6.12. wird er dem Nikolaus dann die Wunschzettel mit geben und Weihnachten dann leider wieder ausziehen.

Ein bisschen Blödsinn muss er auch noch machen, wie das die amerikanische Nisse-Variante Elf on the Shelf so macht. Der versteckt sich nämlich zum nächsten Morgen und muss dann gesucht werden. Steckt dann vielleicht in der Keksdose und hat alles aufgegessen oder hat irgendetwas umdekoriert.

Habt ihr auch eine Wichteltür und wenn ja, wie heißt euer kleiner Mitbewohner? Oder findet ihr das doof, weil es ja noch eine Vertiefung der "Weihnachtsmann-Lüge" ist?

Ich freue mich zumindest schon tierisch auf die nächsten Tage und hoffe, die Begeisterung der Jungs hält weiterhin so an, wie an den letzten beiden Tagen!


Nisse, die Kinder haben den Weihnachtswichtel gemalt
Bjarne und Jannes haben Nisse gemalt







Zuletzt aktualisiert am 01.12.2017.
*=Affiliate Link, also Werbung

Alltag

Wochenende in Bildern im November 2017

19.11.17

Samstag, 18.11.2017

Jaaaa, endlich mal wieder, mein Wochenende in Bildern! Mehr davon gibt es hier.

Samstag morgen, erste Station: Wochenendeinkauf. Ohne Bilder, geht ja gut los. Jannes eskaliert am Spielzeugregal, weil ich kein Autoset für € 20 kaufen will und überhaupt... Schnell alles zu Hause verstauen und alle wieder ins Auto gestopft. Der Mann und Jannes gehen heute in den Schrebergarten zur Gemeinschaftsarbeit, Bjarne und ich düsen weiter zum Möbelschweden, Sachen für das Schulkindzimmer kaufen.


Wochenende in Bildern im November - Ikea
Schöne Lampe!

Wochenende in Bildern im November - Ikea
Schreibtischstuhl-Teil

Wochenende in Bildern im November - Ikea
Perfektes Wetter für ein Eis 😂
Neben einem Regal, einem Schreibtischstuhl, diversen Pflanzen und Kleinkram wandern auch noch Zimtschnecken, Kekse und Fischpaste in den Einkaufswagen... Nein, keine Teelichte!

Zu Hause erst Mal einen Kaffee mit Schaum aus der neuen Maschine. Happy Weihnachten to me!!


Wochenende in Bildern im November - Kaffee
Nomnom Kaffee mit viel Schaum drauf!
Neue Möbel müssen natürlich SO-FORT aufgebaut werden, also alle unters Dach und schrauben schrauben schrauben.

Wochenende in Bildern im November - Möbel aufgebaut
Regal aufbauen, Kästen rein, fertig

Wochenende in Bildern im November - Möbel aufgebaut
Der Stuhl ist auch fertig!

Sonntag, 19.11.2017

Sonntagsfrühstück vorbereiten, indem man erstmal googelt, wann der Bäcker auf macht. 5:30 steht da, kann also los gehen (es war 7:30). Der Eintrag war natürlich falsch, wieder nach Hause, kurz aufwärmen, wieder zum Bäcker alle Mann. Und dann aber: Frühstück!

Wochenende in Bildern im November - Sonntagsfrühstück mit Eierpupeier
Tollste Eierbecher, wo gibt. Von Eierpupeier
Danach haben wir ein bisschen gebastelt und das Kinderzimmer aufgeräumt. Klamotten aus dem Schrank sortiert, weil zu klein und ie Weihnachtrsdeko raus gekramt. Einigen konnten sich die Jungs natürlich nicht, einer wollte Weihnachtsdorf, der andere Weihnachtsaufkleber am Fenster sehen. Gut, dass da zwei sind ^^


Wochenende in Bildern im November - Weihnachtliche Fensterdeko
Weihnachten kann los gehen! Fensterdeko auf Jannes' Seite

Wochenende in Bildern im November - Weihnachtliche Fensterdeko
Fensterdeko auf Bjarnes Seite

Sonntag ist  Badetag, also das Schaumbad geschnappt und los ging's!

Wochenende in Bildern im November - Badetag!
Badewanne. Wie der Kafefe auch hier: viel Schaum!
Heute hat der Papa gekocht, es gab nämlich Schnitzel. Und wenn ich die gemacht hätte, dann hätten wir Schuhsohlen gegessen, ich kann nur Geflügel. Also Männerarbeit heute, die Jungs haben geholfen. 
Wochenende in Bildern im November - Kochen!
Kartoffeln schälen mit Papa

Kuscheln, Sofa, Sandmann und ab ins Bett. Schon ist das Wochenende rum. Und oben ist es auch schon ganz still, die Mäuse sind nämlich erkältet und waren entsprechend platt gerade. Schlafen sich jetzt hoffentlich gesund, die zwei!


Fensterdeko mit Kreidestift zu Weihnachten - Ein Weihnachtsdorf
Und so sieht das Weihnachtsdorf im Dunkeln aus ❤️

Mein Sofa ruft schon nach mir, da werd ich jetzt noch ein bisschen rum liegen und mit dem Mann um die Fernbedienung streiten, Tatort, oder doch was anderes :-)



Zuletzt aktualisiert am 19.11.2017.

Deko

Ein neues Zimmer für unser Schulkind - Hauptsache die Deko stimmt!

2.11.17

~In Zusammenarbeit mit bimago, also Werbung~

Der Zwuggel wird ein Schulkind

Ja genau, nicht mal mehr 1 Jahr und Bjarne wird eingeschult! Ich glaube, ich erwähnte es schon das ein oder andere Mal ^^
Und somit ändern sich natürlich auch die Ansprüche an sein Kinderzimmer, denn er braucht dann einen Platz zum Hausaufgaben machen und überhaupt... Mit dem kleinen Bruder will er eigentlich schon länger kein gemeinsames Zimmer mehr bewohnen. Er ist ja schließlich schon groß und müsste ja wohl mal länger auf bleiben dürfen! Klappt natürlich nicht, wenn beide Kinder im gleichen Zimmer schlafen, da wird halt dann auch gleichzeitig ins Bett gegangen. Und das findet Bjarne doof.

Baby Bjarne
Gerade erst geschlüpft und schon bald ein Schulkind...


Also zieht er aus. Vom Kinderzimmer in das bisherige Gästezimmer unter dem Dach. Einen Schlafplatz für Gäste haben wir trotzdem noch im Büro, von daher alles kein Problem.
Seit er weiß, dass er ein eigenes Kinderzimmer bekommt, schleppt er schon immer mal wieder Sachen nach oben in das Noch-Gästezimmer. Eine Lichterkette, Teelichthalter, ein paar Klamotten, ein My little Pony Poster, das wir im Kino bekommen haben oder Spielzeug, das sein Bruder nicht in die Finger bekommen soll. Schließlich wird das alles mal seins, da kann man schon mal mit Umräumen und Dekorieren anfangen!

Deko ist nämlich wichtig!

Zumindest dem Kind. 
Deswegen tauchen wichtige Dinge wie ein Schreibtisch mit passendem Stuhl auch gar nicht auf seiner Wunschliste auf. Wohl aber "Star Wars" und "Ein Computer!"
Mit dem PC warten wir mal noch ein bisschen, ohne lesen und schreiben zu können ist das auch eher unpraktisch, aber das Star Wars Motto fand ich eigentlich ziemlich gut! Pinterest durchstöbert und (meiner Meinung nach) die geniale Idee gehabt, eine Fototapete mit Weltraumdruck hinters Bett zu kleben! Tja nun, bis ich ihm das dann gezeigt habe und er nur meinte, das wäre ja wohl nix, die Wände sollen bitte weiß bleiben. Okeeee.... damit hatte ich nicht gerechnet.

Dann vielleicht dieses schöne Blechschild mit Star Wars Motiv? Oh ja, das hat ihm gefallen. Bestellt! Was besonders praktisch an so einem Metallbild ist? Es ist magnetisch und man kann so ganz prima Notizen oder andere Dinge daran befestigen. Und man kann auch von hinten Magnete dran bappen und so zum Beispiel die Klimaanlage etwas aufhübschen, die ist nämlich auch aus Metall und sieht eher doof aus. Oder eine Feuerschutztür. Oder etwas anderes aus Metall.
Erstmal steht es jetzt aber auf einem niedrigen Regal, da kommt Bjarne nämlich gut dran und kann wichtige Dinge daran anpinnen.

Blechschild mit Star Wars-Motiv von bimago.de
Erst die Deko, dann die Möbel!

Ein einziges Bild (und ein Pony Poster...) reicht natürlich noch nicht aus, da geht noch mehr! Vielleicht ja noch etwas, was auch gut zu einem Schulkind passt, bei dem es etwas lernen entdecken kann und das trotzdem gut aussieht?!
Beide Kinder fragen in letzter Zeit nämlich immer mal wieder, wo wir gerade sind, wie weit es bis in die Türkei ist oder wo eigentlich Südamerika liegt. Einen Globus hätte ich deswegen total gerne aber jetzt zieht zuerst mal eine riesige Pinnwand mit Weltkarte drauf ein! Da kann dann alles nachgeguckt werden und wenn Bjarne lesen kann, kann er selbst nachschauen und herausfinden, dass diese lange Wurst Italien ist und Grönland ganz schön riesig. Und er kann Nadeln reinstecken. Entweder markiert er so, wo er schon war und wo er noch hin möchte, oder er kann Notizen und Fotos aufhängen.

Pinnwand mit Weltkarte von bimago.de


Eine neu gekaufte Lichterkette, die eigentlich noch für des Zwuggels Schlafplatz im gemeinsamen Zimmer gedacht war, hängt auch schon am Kleiderschrank und vom letzten Aldi-Einkauf mussten auch unbedingt orientalische Gläser für Kerzen mit nach Hause. Die stehen auch schon am Fenster und dienen als Nachtlicht, wenn der Große und ich mal im Noch-Gästezimmer schlafen.

Teelichthalter
Teelicht, ganz wichtig!!


Wenn der Große neue Bilder für sein Zimmer bekommt, was will dann der Kleine? Genau, auch neue Bilder! Und den Platz oben im Hochbett, natürlich!
Auch bis zu Jannes' Einschulung dauert es nicht mehr sooo lange, man kennt das ja, gerade erst geschlüpft, einmal geblinzelt, zack, Schulkind. Deswegen darf auch in das alte Kinderzimmer so eine coole Pinnwand einziehen. Für den Wutz aber lieber in knallbunt.

Pinnwand mit bunter Weltkarte von bimago.de


Und Super Mario bitte!
Kennt ihr das, das Kind hat nie auch nur einen Teil Star Wars geguckt oder Minions oder eben Super Mario gespielt und trotzdem rastet es aus, wenn es irgendeinen Merchandise-Artikel sieht? Genau so ist das hier auch... Batman, Spiderman, Jedis... Super Mario! Und deswegen wird jetzt auch im Wutz-Zimmer die selbst gebastelte Janosch-Deko gegen ein cooles neues Street Art Wandbild mit Schnurrbart-Klempner und Pilz getauscht. 

Wandbild Street Art von bimago.de

Alle gezeigten Bilder stammen aus dem Online-Shop Bimago und eins mal vorweg: die Auswahl dort ist der Wahnsinn! Nicht nur, was Motive betrifft, auch kann man bei vielen Bildern entscheiden, wie man sie gerne hätte. Also Leinwand, Pinnwand oder doch lieber auf Glas? Das Star Wars Bild gibt es nämlich nicht nur aus Metall, sondern auch als Leinwand. Und in verschiedenen Größen. Vielleicht noch das Material zum Aufhängen dazu? Haken und Nägel sind dabei, aber wer eine andere Aufhängung haben möchte, kann diese direkt in den virtuellen Einkaufswagen werfen und mit bestellen. Und: Wandtattoos und Fototapeten gibt es auch, da hätte ich ja wirklich wirklich gerne ein Weltraummotiv ausgesucht, aber der Nachwuchsjedi hat sich ja strikt dagegen ausgesprochen... tz!

Nicht ganz unwichtig: Möbel

Auch wenn das für den Zwuggel eher zweitrangig ist, irgendwo muss das Kind ja schlafen, sein Zeug verstauen und sich zum Lernen hinsetzen können.

Bett, Kommode und Schrank stehen schon, schließlich ist es das ehemalige Gästezimmer und der Besuch brauchte ja auch schon ein Bett. Das soll auch alles so bleiben, sagt der junge Mann. Ok, prima für uns, weniger Geld beim Möbelschweden ausgeben! Trotzdem muss aber noch einiges besorgt werden, aber so bekommen wir wenigstens auch alles ins Auto. Einen Schreibtischstuhl zum Beispiel und einen Tisch. Regale und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Spielzeug, Bücher und CDs. Vielleicht einen neuen Teppich und Pflanzen. Haken für die Jacke und eine Schreibtischlampe. Bei der Lampe darf ich dann auch wieder das Jedi-Thema aufgreifen, ich hab da nämlich eine ganz tolle im BB-8-Design gesehen und mich spontan ein bisschen verliebt. Ja gut, ich hätte sie gerne selber...

Wandbild mit Weltkarte von bimago.de


Was die wichtigste Neuerung in so einem Zimmer für ein Schulkind ist, ist meiner Meinung nach der Schreibtisch! Ein Platz, an dem man Hausaufgaben machen und lernen kann, an dem aber auch gemalt, gebastelt und Lego zusammengesteckt wird. Und der möglichst lange hält, mit wächst und nicht zuuuuu kindlich aussieht, schließlich will ich nicht in 2 Jahren schon wieder einen neuen kaufen. Bisher stand im Kinderzimmer nur ein kleiner Tisch mit ausrangierten Mini-Stühlen aus dem Kindergarten, gesessen hat da aber eher niemand... Und die Stifte haben wir bisher auch lieber im Wohnzimmer aufbewahrt, die Gefahr des "Ich teste mal, wie das an der Tapete/der Kommode aussieht so in bunt!" war uns einfach zu groß.
Den Schreibtisch habe ich über Pinterest gefunden und schon bestellt, Lieferzeit 3-5 Wochen... Zeige ich dann also erst, wenn das Zimmer komplett ist oder das Kind die rote Schleife bei der feierlichen Zimmerübergabe durchschneiden darf. Auf jeden Fall ist er weiß mit Holzbeinen und 2 Schubladen unten drunter und passt perfekt in die Dachgaube, so dass er es dort schön hell und mit Aussicht hat. Der olle Rippenheizkörper kommt noch weg und wird durch einen hübscheren ersetzt, aber das muss jetzt bis zum Frühling warten.

Zu Ikea planen wir also mal wieder einen Familienausflug mit Hotdogs und Softeis für eines der nächsten Wochenenden und bis alles fertig ist fallen uns sicher noch ein bis drölf Sachen ein, die so ein Schulkind unbedingt im ersten eigenen Große-Jungs-Zimmer braucht. Wenn es komplett fertig ist, gibts dazu natürlich wieder einen ausführlichen Bericht. Mit Schleife durchschneiden und so ^^

Verdammt, das ging jetzt aber auch echt verdammt schnell, dieses Großwerden!

Vom Kinderzimmer ins Schulkindzimmer
Tschüss Kinderzimmer, hallo Große-Jungs-Zimmer



Zuletzt aktualisiert am 02.11.2017

Basteln

Bastel-Honk: Drachen aus Din-A-4-Seiten basteln

23.9.15

Neulich war ich mal ein paar Tage Strohwitwe. Also in meinem Urlaub. Der Mann war von Donnerstag bis Sonntag in die alte Heimat abgereist und ich war alleine mit den Jungs. Donnerstag und Freitag noch problemlos. Bjarne war im Kindergarten, der Wutz und ich zu Hause, Einkaufen, am Putzen und Aufräumen. Nachmittags dann mit beiden Jungs gespielt, gekocht und gebacken. Aber irgendwie musste da doch mehr drin sein und schließlich wollte ich diese intensive "Nur-Mama-und-die-Jungs-Zeit" auch besonders nutzen.


Also habe ich einen Tuschkasten gekauft. 
Meine Kunstlehrerin bekommt gerade Schluckauf, denn sie hat über mehrere Jahre versucht, uns einzutrichtern, dass das Ding Deckfarbkasten heißt. Tusche könnten wir uns gar nicht leisten und die sei halt schwarz, blablabla. Tuschkasten also. Dazu Pinsel und Papier und los ging's. 

Es wurde gekritzelt und Handabdrücke aufs Papier gestempelt, der Tisch überschwemmt und während ich nur ganz ganz kurz mal draußen auf der Terrasse war, hat der Wutz die Wand bemalt... Hurra! Bis auf einen kleinen grünen Schatten vom Schwarz ging zum Glück alles wieder ab und da wir da wegen Spaghetti-Sauce an der Wand wohl sowieso noch mal streichen dürfen, ist es auch gar nicht soooo schlimm. Aber gefreut habe ich mich natürlich erst mal wie bekloppt. Nicht. 

Kugelfisch - Wandmalerei
Wandmalerei -.-
Nachdem alles getrocknet war ging's ans eigentliche Basteln. Bekanntlich ist ja jetzt Herbst und da kann man schon mal die Deko an die Jahreszeit anpassen. Drachen sollten es also werden!  
Da wir keine quadratischen Blätter hatten sondern auf ganz normalem Din-A4-Papier gemalt hatten, konnte ich auch die üblichen Bastelanleitungen aus dem Netz nicht verwenden. Improvisieren also, hat ja auch letztes Jahr beim Laternen basteln (kaufen...) schon super geklappt. Nämlich gar nicht. Bei den Drachen lief es besser. 
An der einen schmalen Seite beide Ecken zur Mitte gefaltet, das war oben. An der anderen Seite auch, aber das ganze zwei Mal. Also erst die Unterkante zur Mitte, dann noch mal die Seitenteile so zur Mitte, dass eine Drachenform entsteht. Sieht auch sehr hübsch aus, wenn die Sonne durch scheint später! Zusammenkleben und noch ein bisschen Deko drauf, Band unten dran und an die Fensterscheibe geklebt. Da ich beim Basteln relativ talentfrei bin (wie beim Nähen...) bin ich doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis und den Jungs gefällts. Jannes hat sich für eine Komposition in warmem Schwarz und schmuddeligem Braun entschieden, passend zum Wetter. Bjarnes Drachen ist blaugrün-gelb. Kommt auf dem Foto leider nicht so super rüber, denn selbst der graue Himmel war noch zu hell im Hintergrund. Aber man kann es erahnen denke ich! 

Kugelfisch - Drachen aus Papier basteln, Din-A4
Bjarnes und Jannes' Drachen ♥

Zuletzt aktualisiert am 23.09.2015

Bei Facebook folgen