Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

22. Januar 2016

Blubb



Es ist mal wieder ein bisschen ruhiger hier, nur Gott sei Dank dieses mal nicht krankheitsbedingt. 
Es ist einfach die alte Leier: Job, Kinderbespaßung, nichtfunktionierende Laptoptastatur und essen und schlafen muss ich ja leider auch ab und zu mal. Und dann ist da noch dieses Großprojekt Karnevalskostüm... In Gedanken ist das Feuerwehrauto ja schon fertig, aber so in echt? Nix hab ich bisher, nur Material gekauft, den Mann einen Karton raussuchen lassen und erstmal alles wild in der Küche verteilt, damit es griffbereit zum Losbasteln ist. 

Ich warte sehr darauf, dass die Tage wieder länger werden (was sie ja schon tun, wenn ich Feierabend mache, kann ich sogar noch ein bisschen Sonnenuntergang sehen!) und dass es, weil ja irgendwie eh kein Schnee mehr kommt, wärmer wird. Morgens vorm Kindergarten müssen der Zwuggel und ich nämlich immer die Scheiben frei kratzen, weswegen wir noch früher aus dem Haus müssen. Innen und außen, Du super Auto Du! 
Kindergarten läuft nach wie vor gut, auch wenn Bjarne abends immer "Nich so gut!" antwortet auf meine Frage, wie es denn war. 
Der Wutz testet gerade so einen Spielkreis zwei Häuser neben Bjarnes Kindergarten aus und ihm selber scheint es gut zu gefallen. Wir Eltern zweifeln noch, weil da einiges komisch ist aber gut. Hauptsache der Kleine hat Spaß. 

Im Haus geht's sehr sehr schleppend voran, weil es nach Feierabend eben auch schon dunkel ist. geplant ist vieles, umgesetzt einiges, noch mehr ist allerdings noch zu tun. Aber das ist wohl ziemlich normal, wenn man ein älteres Haus kauft. 

Wir planen unseren Urlaub, den wir dieses Jahr sowas von auf jeden Fall machen werden, und überlegen, wo wir denn mal hinfahren könnten. Eine Flugreise wird es wohl eher nicht, an unseren Wunschreisezielen gefällt uns die politische Lage nicht wirklich gut und andere Ziele sind einfach zu teuer. Mir persönlich reicht aber auch schon eine Ferienwohnung an der Nordsee oder an irgendeinem anderen Wasser. Einfach mal was anderes sehen, im Sand buddeln und ausspannen. Wenn wir selbst kochen müssen, macht das auch nix, es ist ja trotzdem was anderes, als zu Hause zu bleiben. 

Ansonsten geht es allen gut, der Mann und ich gucken gerade alle Staffeln The walking Dead hintereinander weg und schlafen noch vorm Dschungelcamp ein. Am Wochenende wird endlich am Feuerwehrauto gebastelt und Bjarne möchte Kokosmakronen backen. Wie er darauf kommt? Da beide Kinder trockene haut haben und eincremen ziemlich doof finden, habe ich endlich mal Kokosöl gefunden und das "...riecht wie diese Kekse! Können wir die mal wieder backen?" Na klaro,  wenn wir das denn zeitlich noch schaffen. Wird schon wieder mega knapp alles. Samstag sind der Große und ich nämlich auch noch im Büro und danach im Karnevals-Shop, das Kostüm für den Fahrer, also den Feuerwehrmann kaufen. Hilfe! Eine Putzfrau wäre jetzt super, denn ich weiß wirklich nicht, wann ich DAS auch noch schaffen soll!

Gestresste Grüße
die Ori :-) 



Zuletzt aktualisiert am 22.01.2016.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...