Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

31. Dezember 2015

Das war 2015!

Auch in diesem Jahr gibt es selbstverständlich einen Jahresrückblick :-)

Januar

Jannes hat gerade Laufen gelernt, krabbelt aber noch um den Weihnachtsbaum.


Ende des Januar fallen ungefähr 5mm Schnee. 


Februar

Wir feiern Karneval. Mit Zwuggel-Dino und Wutz-Tiger. 


Und sind nach überstandener Männergrippe Anfang des Monats viel draußen unterwegs.



März

Es wird wärmer, wir pflanzen die ersten Primeln und Jannes kreiert seinen ganz eigenen Look ^^


Ende des Monats geht's zur Eröffnung ins Minto


April

Der Frühling ist da und wir sind wieder draußen unterwegs 


Auch mit dem Fahrrad und der Wutz hilft mit beim Anbauen des Kindersitzes

Mai

Wenig los im Mai, wir stecken in den Partyvorbereitungen für Bjarnes dritten Geburtstag 



Juni 

Der Zwuggel wird 3 und wir fahren in den Zoo nach Krefeld 


Und inzwischen ist sogar der Sommer da!


Juli 

Wir bereiten uns so langsam auf den Kindergartenstart vom Zwuggel vor. Nur noch ein Monat!

Der Zwuggel und ich fahren nach Köln. Mit dem Zug. Mega aufregend! 


August 

Der Zwuggel ist jetzt groß und ein richtiges Kindergartenkind


Ansonsten eher ein doofer Monat. Der Wutz und ich müssen ins Krankenhaus und fangen uns da direkt eine Männergrippe ein… 


September

Der Wutz wird 2 und die Omi kommt zu Besuch. 


Außerdem sitzt er zum ersten Mal auf einem Pony und findet es super! 

Oktober

Wir kochen meine Lieblingssuppe… 


…und müssen uns Ende des Monats leider von Flou verabschieden

.

November

Wir gehen Laterne Laufen mit des Zwuggels erster selbstgebastelten Laterne! 


Es geht auf Weihnachten zu und die Jungs bekommen dieses Jahr ihren ersten Adventskalender


Dezember

Irgendwie ist wieder Frühling, obwohl Dezember ist. Im Garten fangen die Narzissen an zu blühen und wir stapfen durch die Botanik.


Außerdem feiern wir Weihnachten, schlagen uns die Bäuche mit leckerem Essen voll und gehen noch ein letztes Mal im alten Jahr auf den Spielplatz. 





Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2016! 
Bis nächstes Jahr ;-) 


Zuletzt aktualisiert am 31.12.2015
23. Dezember 2015

Einmal werden wir noch wach...

...heissa, dann ist undsoweiter! 
Endlich endlich dürfen die Jungs das 24. Papiertütchen aufmachen, die Bilder für den Weihnachtsmann raussuchen, Milch und Kekse an den Kamin stellen, abends nicht einschlafen können vor Aufregung und am nächsten Morgen dann im Pyjama die Treppe runter flitzen! Der Weihnachtsmann kommt bei uns ja nachts, nicht abends und nein, es kommt auch kein Christkind. Wir sind in der Beziehung total unchristlich. (Ansonsten aber eigentlich auch, nunja *hust*) 
Morgen kommt meine Schwester mit Mann und abends gibt es klassisch Hawaii-Toast und sicherlich auch ein Bierchen und ein Schnäpschen. Am 25. dann Weihnachtsfrühstück und Geschenkeschlacht, für den Mann beginnt der Kochmarathon und abends schlagen wir uns dann die Bäuche mit Pute, Klößen und Rotkohl voll.



Ich freu mich schon wie doof und wünsche euch allen ein superduper schönes und vor allem entspanntes, geschenkereiches, streitloses, von leckerem Essen begleitetes und einfach nur wunderbares Weihnachtsfest! 





  

Wer noch etwas Musik zum Fest braucht, dem empfehle ich die Weihnachts-Playlist vom Mann, die ist wirklich schön :-) 


Zuletzt aktualisiert am 23.12.2015.
22. Dezember 2015

Hubelino Kugelbahn, der Wutz im Murmel-Himmel!

~Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Hubelino~

Dass wir für den Wutz zu Weihnachten eine Hubelino Kugelbahn geplant hatten, habe ich ja schon geschrieben. Da er sich aber jetzt doch lieber "Ganz viele Audos" gewünscht hat und wir die Starter-Box zum Testen bekommen haben, gab's die Bahn schon als vorweihnachtliches Zwischendurchgeschenk. 24 Tage zu warten ist aber auch verdammt anstrengend für so kleine Kerle! 
Vom Weihnachtsmann gibt's dann aber noch eine Erweiterungsbox, damit wir richtig richtig hohe Bahnen bauen können, die kleine ist nämlich jetzt schon der Renner und wird ausgiebig bespielt. Der Wutz ist schwer verliebt und beschäftigt sich wirklich lange mit Bauen, Zerstören, Kugeln runterschubsen und Meckern, weil irgendwo ein Stein nicht passt.

Kugelfisch-Blog: Hubelino Kugelbahn Baukasten mini

Hubelino Baukasten mini


Im Set enthalten sind folgende Bauteile:
  • 2 große Rutschen
  • 2 kleine Rutschen 
  • 2 Start- bzw. Endsteine
  • 2 kurze Geraden
  • 2 lange Geraden
  • 2 große Kurven
  • 6 kleine Kurven
  • 2 Tunnel
  • 21 Bauklötze in verschiedenen Größen (wie Duplo-Steine) 
  • 2 Kugeln 
  • 1 Bodenplatte 
Also alles, was man zum Loslegen braucht. 
Das Bauen geht wirklich einfach und beide Jungs bekommen das schon prima hin. OK, sie bauen einen Turm und die Kugel fliegt irgendwo auf der Strecke aus der Bahn, aber mit ein bisschen Hilfe klappt das wunderbar und macht echt Spaß. Auch mir! Die Rutschen von Lego lassen sich hier auch prima mit einbauen und verlängern so die Strecke für Kugeln und Murmeln. Alle Steine und Bahnelemente passen prima auf die Lego-Steine. Nix wackelt oder fällt wieder auseinander, wie es einige in ihren Amazon-Rezensionen geschrieben haben. Mit kleinen Steinen habe ich es zwar nicht getestet (haben wir nämlich noch nicht), aber mit den großen geht's einwandfrei.

Kugelfisch-Blog: Hubelino Kugelbahn wird getestet


Kugelfisch-Blog: Hubelino Kugelbahn wird getestet


Kugelfisch-Blog: Hubelino Kugelbahn wird getestet

Gut finde ich außerdem die Größe der Kugeln, die dabei waren. Größer als Murmeln und von daher auch nicht fix mal im Kindermund verschwunden. Wenn Lebkuchenmatsche drauf klebt, kann man alles ganz einfach mit Wasser wieder abwaschen, genau, wie man das auch von Duplo kennt.

Auf Instagram hatte ich ja schon ein kurzes Video gepostet, hier noch mal die lange Version. Links sitzt der Wutz, rechts der Bjarne. Und er ist es auch, den man da so schön singen hört ^^
Jetzt freue ich mich noch mehr auf Weihnachten und die zweite Box, dann kann ich... können die Jungs richtig richtig hoch bauen!




Zuletzt aktualisiert am 22.12.2015
21. Dezember 2015

Kinderzimmer-Makeover mit vertbaudet

~Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit vertbaudet~

Wie schon öfters geschrieben: das Kinderzimmer ist eigentlich der einzige Wohnraum im Haus, der wirklich wirklich fertig ist. Aber: man kann immer weiter machen, denn die Kinder wachsen ja, Interessen ändern sich und Bedürfnisse auch!

Vom Baby- zum Kinderzimmer


Was daher mal dringend notwendig war: ein Tisch! Stühle haben wir ja schon aus dem Kindergarten mitgenommen, die brauchen nur noch einen neuen Anstrich. Der passende Tisch dazu kam jetzt von vertbaudet. Schlicht weiß und in 10 Minuten zusammengeschraubt. Der Möbelschrauber bei uns bin ja ich und was ich wirklich praktisch fand: die einzelnen Teile sind durchnummeriert! Das macht es wirklich einfach, das Ganze schnell zusammen zu bauen. 
Jetzt kann auch im Kinderzimmer gemalt und gebastelt werden. Es wird Teeparty gespielt und beide Jungs setzen sich auf ihre Stühlchen und motzen: "Wo bleibt mein Essen?! Wo bleibt mein Essen!?" 
Meistens stehen sie allerdings oben auf dem Tisch und gucken aus dem Fenster... Ähm ja, so war das aber nicht gedacht ^^ Jetzt müssen wir nur noch die Heizung streichen oder austauschen, hinter dem weißen Tisch sieht das nämlich nicht so schön aus.

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
Jannes klettert auf den Tisch

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
Bjarne malt lieber ein bisschen...

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
...oder macht ein Nickerchen
Wer einen Tisch bekommt, braucht natürlich auch etwas, wo Stifte und Bastelkram untergebracht werden können. Deswegen gab es noch drei Boxen in Blau mit Streifen und Autos drauf. Viel Platz für alles, was die beiden brauchen, allerdings lieber oben auf dem Schrank und nur unter Aufsicht. Der Wutz malt ja auch gerne mal Sachen an, die er eigentlich nicht anmalen soll. Die Heizung zum Beispiel oder auch die Tapete. In der zweiten Box liegen jetzt Windeln. Sieht sehr viel hübscher und auch aufgeräumter auf, als diese Folienpackungen. Vielleicht werden wir ja zumindest für ein Kind demnächst mal die Pampers los, das wäre schon mal super. In der dritten Box sind die CDs untergebracht. Sooo viele sind es noch nicht, deswegen passt das ganz gut und nimmt auch weniger Platz weg, als so ein richtiges CD-Regal. Beim Zusammenbauen konnten sogar die Jungs mithelfen, ging ganz leicht und super schnell.
Kleiner Tip: die Boxen gibt es gerade reduziert für € 14 statt 20!

Kugelfisch-Blog: Box mit Streifen von Vertbaudet
Pampers-Aufbewahrung in schön! 
Der Zwuggel und der Wutz lieben ja ihre Autos. In sämtlichen Varianten und Formen. Zum Spielen, auf T-Shirts, als Bettwäsche oder Kuschelkissen. Jannes wünscht sich zu Weihnachten "Ganz viele Audos!" und von daher war die Lampe mit ganz vielen Audos ein echter Treffer! 
Die Fassung mit Kabel gibt es separat und das Kabel ist echt lang. Passt also auch in die Altbauwohnung mit hoher Decke. Für unsere normal hohe Decke mussten wir ein Stückchen kürzen, geht ganz einfach (sagt der Mann, ich hab da ja keine Ahnung...). Jetzt fahren lauter bunte Autos unter der Zimmerdecke im Kreis und machen ein tolles Licht. Abends beim ins Bett bringen, fliegen beide Jungs einmal hoch zur Decke und schubsen die Autos an, so dass die Schatten durchs ganze Zimmer tanzen. Ich will jetzt auch sowas, vielleicht mit Sternen! 


Kugelfisch-Blog:Lampe "Autos" von Vertbaudet
Ganz viele Autos!

Kugelfisch-Blog:Lampe "Autos" von Vertbaudet
Schattenspiele


Zuletzt aktualisiert am 21.12.2015
18. Dezember 2015

Murphy's Law - Für Eltern



Wenn so gar nix klappt... 


Murphy's Law kennt man ja... Was schief gehen kann, geht auch schief. 27 mal habt ihr beim Griff in die Handtasche als erstes den Haustürschlüssel in der Hand, beim 28ten Mal, also dann, wenn Ihr vor der Wohnung steht, dann müsst ihr ewig suchen, weil der Schlüssel inzwischen in den Untiefen der Tasche verschwunden ist. Sowas geht auch mit Kindern, hier mal ein paar Beispiele;



Das Kind ist frisch gewickelt, komplett angezogen und ihr wollt das Haus verlassen. Beim Schließen der Haustür steigt Dir ein unverkennbarere Geruch aus Babys Pampers in die Nase.


Im Winter: das Kind ist gerade fertig angezogen und steckt in 27 Schichten Unterwäsche, Longsleeve, Strumpfhose, Schneeanzug, Schal und Mütze: ein unverkennbarer Geruch steigt Dir in die Nase oder bei größeren Kindern: Ich muss mal!


Das Kind darf länger auf bleiben und geht zwei Stunden später ins Bett. Diese zwei Stunden wird es nicht etwas länger schlafen, statt um 6 steht es am nächsten Tag schon um 4 auf.


Samstag > Kind um 5 Uhr wach
Montag > Kind verschläft den Wecker um 7 Uhr.


Montag > Ich mag nicht in den Kindergarten!
Samstag > Ich will jetzt in den Kindergarten!


"Musst Du noch mal zur Toilette?"
- Nein
Ihr seid seit zwei Minuten unterwegs:
- Ich muss mal!


"Hast Du noch Hunger/Durst/musst noch mal zur Toilette?"
- Nein.
Kind liegt 2 Minuten im Bett:
- Ich hab Hunger! Ich hab Durst! Ich muss mal!


Nimmst Du das Survival-Kit (17 Pampers, Feuchttücher, 3x Wechselklamotten, Snacks, Getränk, Ersatznuckel...) mit nach draußen, wirst Du garantiert nichts davon brauchen. Willst Du "Nur mal eben kurz zum Supermarkt um die Ecke!" und nimmst lediglich Deine Tasche mit, wird Dein Kind in eine Pfütze fallen, sich in die Pampers machen, seinen Nuckel im nächsten Gulli versenken, verdursten/verhungern und ein Pflaster benötigen.



Fragst Du Dein Kind, was es denn gerne essen möchte und kochst es dann auch noch, wird es garantiert nach dem ersten Haps sagen "Das mag ich nicht!"


Kochst Du etwas, was Dein Kind immer total gerne gegessen hat, wird es irgendwann nach dem ersten Haps sagen "Das mag ich nicht!"


...dafür futtert es Dir auf einmal den ganzen Blumenkohl weg, den es vorher nie mochte.


Möchtest Du auch was essen?
- Nein.
OK, dann mach ich jetzt nur mir ein Brot.
...
- Darf ich mal beißen? Und noch mal? Mhhhh, noch mal?! Lecker, ich will auch so ein Brot!


Was gab's denn im Kindergarten zum Mittagessen?
- Das weiß ich nicht mehr... (Wohlgemerkt 2 Stunden nach besagtem Essen gefragt)
...
- Mama, weißt Du noch, vor 3 Monaten, 7 Tagen, 4 Stunden und 28 Minuten, da hast Du mir versprochen, dass Du mir XYZ kaufst.


Spaziergang:
- Ich will mit dem Pukky fahren!
20 Meter weiter:
- Ich kann nich mehr, trag Du das!


Ihr nehmt einen Buggy mit: Ich will laufen!
Ihr nehmt keinen Buggy mit: Ich will fahren!




Und bei euch so? ^^


Zuletzt aktualisiert am 18.12.2015
15. Dezember 2015

Philosophen-Nachwuchs

Bjarne ist 42 Monate und 11 Tage alt. 

Kinder können einen ja schon ziemlich oft ganz schön beeindrucken, vor allem, wenn sie dann sprechen können und wahnsinnig schlaue und tiefsinnige Sachen aus den kleinen Köpfen heraussprudeln. 

Ich trage Bjarne zum Wickeln nach oben ins Kinderzimmer.

- Mama, hat die Oma Dich früher auch so getragen?
Ja, hat sie. Und irgendwann kannst Du das dann mit Deinen Kindern machen.
- Nein, lieber nicht, ich will der sein, der arbeitet.
Hm, aber wenn Du dann von der Arbeit nach Hause kommst, dann kannst Du doch mit Deinen Kindern knuddeln?!
- Ja. Hm... Ich werd Bauarbeiter!
Das finde ich gut, mach auf jeden Fall was, was Dir Spaß macht!
- Willst Du auch ein Bauarbeiter sein?
Nein, lieber nicht, ich habe doch auch schon eine Arbeit.
- Aber wenn Du willst, dann kannst Du alles sein, Mama!

♥ 


Kugelfisch-Blog: der Philosophen-Nachwuchs
Wenn Du willst, kannst Du alles sein! 



Zuletzt aktualisiert am 15.12.2015.
12. Dezember 2015

12 von 12 im Dezember

Gestern Weihnachtsfeier, heute ein bisschen verkatert… Deswegen Handy zu Hause vergessen und erst nachmittags zum Knipsen gekommen. Bitte schön, 12 Fotos vom 12.12., Spazieren gehen und Nudeln essen :-)

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Fahrbaren Untersatz besorgen

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
…und loscruisen

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Abstecher auf die Wiese (durch Fallobst und Hundekacka…)

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Den großen Bruder beobachten

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Bjarne findet ein weiches Blatt...

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
…und einen riesigen Stein!

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Wieder aufsteigen...

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
…aber erst mal vor vorbeiradelnden Leuten verstecken!

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Noch mal kurz auf die Fallobst-Hundekacka-Wiese, mit zotteligem Besuch

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Zu Hause noch ein bisschen mit Kreide malen.

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Zum Abendbrot gibt's Spaghetti

Kugelfisch-Blog: 12 von 12 im Dezember '15
Bjarnes Katze sabotiert mein letztes Foto ^^
Und ich fall dann mal ins Bett :-) 

Zuletzt aktualisiert am 12.12.2015.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...