Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

17. Dezember 2014

Weihnachten: Rituale und Traditionen

Jeder hat ja so seine jedes Jahr wiederkehrenden Rituale in der Familie, und seit wir jetzt unsere eigene kleine Familie sind, haben wir auch eigene, neue Rituale für uns entwickelt. Was sind eure?

Weihnachtsbaum

Natürlich haben wir einen Baum, meistens Nordmanntanne. Den holen wir aber nicht erst ein paar Tage vor Heiligabend, sondern schon Mitte Dezember. Dann wird er geschmückt und auch die Lichterketten sind dann schon die ganze Zeit an. Bei meinen Eltern gab's das nicht... Ab Anfang Dezember gab es überall Tanne im Haus, aber nur in Vasen und als Gesteck oder Kranz. Ein paar Tage vor Weihnachten stand dann erst der Baum auf der Terrasse, am 23.12. wanderte er ins Wohnzimmer und war dann am 24. geschmückt. Mit Lametta, selbstverständlich. Die Lichterketten wurden auch erst an Heiligabend angeknipst, weil dann ist ja auch erst Weihnachten. Zumindest offiziell. 
Ich finde das schade und hab gerne schon im Dezember mein Bäumchen mit allem drum und dran im Haus, so hat man doch viel länger was davon und hat gleichzeitig schon eine ganze Menge Deko und Weihnachts-Stimmung. 
Für die kommenden Weihnachten wünsche ich mir da noch eine kleine Erweiterung, halt wenn die Jungs größer sind und nicht mehr wie Katzen um die Kugeln schleichen, dagegen hauen oder dran ziehen, sondern beim Schmücken helfen: Eierpunsch für die Eltern, Kakao mit Sahne für die Kinder. und ganz laut die Weihnachts-Playlist auf Youtube dudeln lassen! Schöne klassische Ami-Weihnachtslieder!  



Weihnachtsessen

Heiligabend gibt es nachmittags Stollen und Plätzchen, ich hoffe, ich komme noch irgendwann zum Backen… Und abends dann irgendwas, was uns allen schmeckt, aber nicht soooo aufwändig zu kochen ist. Am liebsten Hawaii-Toast, den gab's bei mir zu Hause nämlich auch oft. Laut meiner Erinnerung gab es den jedes Jahr, aber das stimmt nicht, sagt meine Mama. 
Am ersten Feiertag dann das Festessen. In den letzten Jahren hat der Mann immer Pute gemacht, Gans und Ente mag ich nämlich nicht wirklich gerne. Dazu Rotkohl und selbstgemachte Kartoffelklöße. Mit den Klößen ist das so ne Sache, wir sind da noch ein bisschen am perfektionieren. Im ersten Jahr sind die nämlich im Topf mutiert und riiiiieeeesig geworden. Dazu auch noch ziemlich zäh und klebrig. Geschmacklich gut, aber Aussehen und Konsistenz eher nicht so toll, Abzüge in der B-Note also. Im zweiten Jahr waren sie dann schon etwas besser, aber immer noch weit entfernt von Muttis-Supderduper-Klößen. Mal sehen, wie wir sie dieses Jahr hinbekommen.
Danach lecker lecker Nachtisch, vielleicht Eis, vielleicht Schoko-Mousse, ich weiß es noch gar nicht genau, aber es wird sehr leeeecker!

Schneeflocken-Lichterkette
Schneeflöckchen

Bescherung

Von Zuhause kenne ich nur die klassische Variante, also Bescherung direkt Heiligabend mit anschließendem Weihnachtsessen. Seit die Jungs da sind, machen wir das aber lieber anders, nämlich englisch/amerikanisch. Geschenke gibt es also erst am 25.12. morgens nach dem Aufstehen. Finde ich mit so kleinen Kindern deutlich besser, weil sie dann direkt den ganzen Tag mit den neuen Sachen spielen können und nicht nach einer halben Stunde ins Bett verschwinden sollen. 
Auch, wenn man an den Feiertagen mal länger aufbleiben darf, für uns passt die morgendliche Bescherung irgendwie besser. Letztes Jahr haben wir sogar noch mal gesplittet und einen Teil der Geschenke zurück behalten und erst am zweiten Feiertag unter den Weihnachtsbaum gelegt, es wäre sonst einfach zu viel geworden.
Dieses Jahr ist es etwas übersichtlicher, zumindest bis jetzt, wer weiß, was da noch an Päckchen ankommt.

Neue Traditionen

Letztes Jahr habe ich damit angefangen, beiden Jungs je eine Weihnachtsbaumkugel zu kaufen. Als erstes gab es zwei große Glocken, eine rote und eine weiße. Dieses Jahr gibt es für jeden einen großen roten Stern, nur leider haben die zwei es schon geschafft, einen zu zerdeppern. Grmpf… also noch mal in den Laden fahren und einen nachkaufen. Die Kugeln bekommen die beiden dann, wenn sie mal ausziehen. Es sei denn, sie werden AKs, dann behalt ich die selber, jawohl ^^

Baumschmuck_Weihnachtsmann_Stern
Baum, dieses Jahr sehr rot-lastig :-) 

Und bei euch so? 

Wie feiert ihr, wann gibt's Geschenke, was gibt's zu essen, welche neuen Traditionen habt ihr eingeführt? Ich würde das sehr gerne hier sammeln, Blogparade oder Link-Party quasi, also wenn ihr Lust habt, dann bloggt doch darüber und verlinkt euch hier. Solltet ihr schon mal was dazu geschrieben haben, könnt ihr gerne auch einen älteren Artikel verlinken. Das könnt ihr bis zum 31.12.14 machen, also auf auf, ich bin neugierig auf Bäume, Deko und und und… ich brauche schließlich noch eine Idee für den Nachtisch :-) 

Zuletzt aktualisiert am 17.12.2014.

Kommentare:

  1. Ich habe letzte Woche auch schon ein paar Worte über unser Weihnachtsfest geschrieben und finde es immer spannend wie alle anderen das Weihnachtsfest verbringen.
    http://www.zuckergrafie.de/2014/12/mein-weihnachten-gewinnspiel-auslosung.html

    Ich wünsche dir und deiner Familie auf jeden Fall ein schönes Fest! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Also.. Wir feiern seit 3 Jahren den Heiligabend im kleinen Kreis (1. Jahr zu fast-dritt 38. SSW, seit letztem Jahr zu dritt). Mit dem kleinen sind wir letztes Jahr und werden auch dieses Jahr am 25. zu meinen Eltern fahren, wo wir auf meine Großeltern, Geschwister, Onkels, Tanten usw. treffen werden.. Deshalb haben wir im letzten und dieses Jahr auch einen 'frühen' Baum (seit 2. Advent), sonst hat man ja nix davon. Und ich finde es großartig! Er ist eig bislang immer sehr rot und mit Holzgedöns (Sterne und Elche) und noch cremefarbene Schleifen und noch gefällt er uns so super.
    Seitdem gibt es bei uns auch Gans an Weihnachten (gab's in meiner Familie nie) und laut Mann schmeckt die auch so wie sie soll. Ich find sie auch lecker, also werden wir wohl dabei bleiben (natürlich für uns paar keine ganze, wir sind ja nicht verrückt, aber auch ne Brust ist immerhin von der Gans). Dazu klassisch Rotkohl und bei uns Semmelknödel (weil uns die besser gelingen). Nachtisch dann ein paar Stunden später ;)
    Beschert haben wir 2012 via Skype mit gesamter Großfamilie, 2013 in Schlafanzügen direkt nach dem aufstehen. Dieses Jahr wollen wir in einen Kleinkindgottesdienst/Krippenspiel und dann wahrscheinlich anschließend bescheren (würd mal so halb vier schätzen).
    Bei uns zu Hause war der Baum auch selten vor Heiligabend im Haus, gegessen wurde meist Raclette oder Crepe und Nachtisch meist Eis. Beschert nachmittags vorm essen, dann meist ein neues Spiel gespielt und nach der Kirche schön mit alten Schulfreunden im Anschluss vor der Kirche Glühwein getrunken und geklönt. Am 1. Weihnachtstag gings immer zu Oma zum Weihnachtsmittagsessen und Geschenke bekommen. Am 2. nur mit Eltern und Geschwistern meist Rouladen oder Schweinefilet bzw zu Eltern des Mannes, die praktischerweise im gleichen Städtchen wohnten..
    Also teilweise ähnelt es sich, teilweise Neuerungen, wobei ich denke, dass wir noch in der Findungsphase sind und es in den nächsten Jahren bestimmt noch Änderungen geben wird :)
    Puhhh, hoffentlich gibt es keine Wortbegrenzung für Kommis... Und meinst du mit AK das was ich denke? Das wird wohl nicht passieren bei den beiden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hannes hat super mitgeholfen beim schmücken und jede Kugel vorsichtig angereicht. Auch mit Baum aufm Dach des Autors durch die halbe Stadt zu fahren fand er super! Die Krippe wird übrigens oft als Haus für Duplofiguren o.ä. genutzt, aber im Mom wär sie sonst ja auch noch leer, da sich die rechtmäßigen Bewohner noch auf dem Weg befinden :)

      Löschen
    2. ja, ich denke, wir meinen das gleiche mit AK ;-) kann man ja nie wissen, nur hoffen, dass es nicht so wird ^^
      klingt sehr schön bei euch! das mit dem glühwein vor der kirche gefällt mir sehr XD ich muss mal gucken, um wieviel uhr hier am 24. krippenspiel ist, da würde ich auch gerne hin mit den jungs. wir sind zwar alle nicht (mehr) in der kirche, aber die jungs sollen schon wissen, was und warum da gefeiert wird!

      Löschen
  3. Hab erst später gemerkt, dass man es auch als zeitlich 'vor' der Kirche verstehen kann :D
    Dann würden vielleicht auch mal alle mitsingen^^

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Wir haben das Thema der Blogparade einfach mal aufgegriffen und unser Weihnachtsfest als Online-Rollenspieler geschildert. :D

    http://spiele-guides.de/2014/12/28/weihnachten-und-zocker/

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Caithlynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. winterhauchfest, hach ja, das war noch was :-)
      kann grad nicht bei dir kommentieren... komischer computer hier... aber ich hab dich oben im posting mal verlinkt :-)

      Löschen
    2. Huhu :)

      Danke dir fürs verlinken! Ich hoffe es liegt nicht an unserem Blog - wir haben am WE erst angefangen den zu befüllen :o

      Ja, das Winterhauchfest ist toll <3

      Liebe Grüße,
      Caithlynn

      Löschen
    3. Während der Weihnachtszeit reise ich gern zu ungewöhnlichen Orten. Zum Beispiel, im letzten Jahr ging ich mit meiner Frau zum Nordpol, more information about expeditions. Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, wie sehr es eine steile Expedition wäre, ich habe viele interessante Dinge für mich gesehen. Ich rate jedem, dort zu gehen.

      Löschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...