Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Wochenende werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wochenende werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
19. November 2017

Wochenende in Bildern im November 2017

Samstag, 18.11.2017

Jaaaa, endlich mal wieder, mein Wochenende in Bildern! Mehr davon gibt es hier.

Samstag morgen, erste Station: Wochenendeinkauf. Ohne Bilder, geht ja gut los. Jannes eskaliert am Spielzeugregal, weil ich kein Autoset für € 20 kaufen will und überhaupt... Schnell alles zu Hause verstauen und alle wieder ins Auto gestopft. Der Mann und Jannes gehen heute in den Schrebergarten zur Gemeinschaftsarbeit, Bjarne und ich düsen weiter zum Möbelschweden, Sachen für das Schulkindzimmer kaufen.


Wochenende in Bildern im November - Ikea
Schöne Lampe!

Wochenende in Bildern im November - Ikea
Schreibtischstuhl-Teil

Wochenende in Bildern im November - Ikea
Perfektes Wetter für ein Eis 😂
Neben einem Regal, einem Schreibtischstuhl, diversen Pflanzen und Kleinkram wandern auch noch Zimtschnecken, Kekse und Fischpaste in den Einkaufswagen... Nein, keine Teelichte!

Zu Hause erst Mal einen Kaffee mit Schaum aus der neuen Maschine. Happy Weihnachten to me!!


Wochenende in Bildern im November - Kaffee
Nomnom Kaffee mit viel Schaum drauf!
Neue Möbel müssen natürlich SO-FORT aufgebaut werden, also alle unters Dach und schrauben schrauben schrauben.

Wochenende in Bildern im November - Möbel aufgebaut
Regal aufbauen, Kästen rein, fertig

Wochenende in Bildern im November - Möbel aufgebaut
Der Stuhl ist auch fertig!

Sonntag, 19.11.2017

Sonntagsfrühstück vorbereiten, indem man erstmal googelt, wann der Bäcker auf macht. 5:30 steht da, kann also los gehen (es war 7:30). Der Eintrag war natürlich falsch, wieder nach Hause, kurz aufwärmen, wieder zum Bäcker alle Mann. Und dann aber: Frühstück!

Wochenende in Bildern im November - Sonntagsfrühstück mit Eierpupeier
Tollste Eierbecher, wo gibt. Von Eierpupeier
Danach haben wir ein bisschen gebastelt und das Kinderzimmer aufgeräumt. Klamotten aus dem Schrank sortiert, weil zu klein und ie Weihnachtrsdeko raus gekramt. Einigen konnten sich die Jungs natürlich nicht, einer wollte Weihnachtsdorf, der andere Weihnachtsaufkleber am Fenster sehen. Gut, dass da zwei sind ^^


Wochenende in Bildern im November - Weihnachtliche Fensterdeko
Weihnachten kann los gehen! Fensterdeko auf Jannes' Seite

Wochenende in Bildern im November - Weihnachtliche Fensterdeko
Fensterdeko auf Bjarnes Seite

Sonntag ist  Badetag, also das Schaumbad geschnappt und los ging's!

Wochenende in Bildern im November - Badetag!
Badewanne. Wie der Kafefe auch hier: viel Schaum!
Heute hat der Papa gekocht, es gab nämlich Schnitzel. Und wenn ich die gemacht hätte, dann hätten wir Schuhsohlen gegessen, ich kann nur Geflügel. Also Männerarbeit heute, die Jungs haben geholfen. 
Wochenende in Bildern im November - Kochen!
Kartoffeln schälen mit Papa

Kuscheln, Sofa, Sandmann und ab ins Bett. Schon ist das Wochenende rum. Und oben ist es auch schon ganz still, die Mäuse sind nämlich erkältet und waren entsprechend platt gerade. Schlafen sich jetzt hoffentlich gesund, die zwei!


Fensterdeko mit Kreidestift zu Weihnachten - Ein Weihnachtsdorf
Und so sieht das Weihnachtsdorf im Dunkeln aus ❤️

Mein Sofa ruft schon nach mir, da werd ich jetzt noch ein bisschen rum liegen und mit dem Mann um die Fernbedienung streiten, Tatort, oder doch was anderes :-)



Zuletzt aktualisiert am 19.11.2017.
16. Januar 2017

Wochenende im Schnee

Schneesturm, Unwetterwarnung, Blitzeis… also Donnerstag  im Büro hatte ich ja schon so’n bisschen Schiss, vor dem Wochenende! Und ich war sauer, dass das Wetter so mistig werden sollte, wo doch die coolen Fahrräder der Jungs ankommen sollten. Freitag Morgen: 3 Schneeflocken, Straßen frei. Auf dem Weg zum Kindergarten: 500 Schneeflocken, eher so graupelig. Hat ganz schön gepiekst, wenn man die Dinger ins Gesicht geweht bekommen hat. Im Laufe des Tages immer mal Schnee, Tauwetter, Schnee, Tauwetter, Sonne, Nebel mit Schnee, Schnee ohne Nebel, abends alles wieder weg. Grmpf. Na ja, vielleicht ja dann am Samstag.

Und Samstag dann: nix. Ein Hauch Weiß lag noch auf der Terrasse und den Dächern rum und das war’s. Auf Facebook sehr schöne Schneebilder anderer Menschen, jaja, geht ihr nur alle Rodeln und baut Schneemänner, wir gucken raus auf Sonnenschein und Schneematsch. So saßen wir dann auf dem Sofa rum mit einem merkwürdig nöligen Jannes. Kurz mal gefühlt und fast die Hand am glühenden Kind verbrannt. Na toll, wo kommt denn das jetzt wieder her? Essen? Fehlanzeige, das Kind mag nix. Trinken geht gerade so, aber am besten hilft erst mal nur Schlaf.

Kranker Wutz schläft sich gesund

Also fahren der Zwuggel und ich schnell alleine zur Post und zu Penny. Das große Kind wünscht sich Milchshake und dafür haben wir natürlich nix im Haus. Nachdem wir Obst, Süßkram und Eis in unser Körbchen geworfen haben und endlich an der Kasse stehen, klingelt mein Handy. Der Mann. „Komm schnell nach Hause, der hat 40,5° Fieber!“. Also schnell bezahlt und nach Hause gedüst. Dort angekommen war das Ganze aber schon wieder etwas entspannter, der Wutz hatte sogar freiwillig einen Löffel Fiebersaft genommen und wollte jetzt auch gerne einen Milchshake. Ach nein, doch lieber nur Eis probieren. Oder nee, jetzt bitte nur ein bisschen Erdbeereis. Im Becher. Und füttern Mama!

Nachmittags schlief er wieder so auf dem Sofa rum und abends wollten beide Kinder Pizza essen. Jannes hat sogar ein einziges Mal abgebissen, dann war der Bauch voll... Diesen Samstag hatten wir uns also alle müde gelangweilt und schliefen dementsprechend lang. Der Mann hatte Kinderschicht quasi und ich durfte allein unterm Dach schlafen. Also ohne Füße im Gesicht und ohne 5x die Wasserflasche reichen. Da schläft man schon mal ein bisschen tiefer und in der Summe auch mehr, als im Familienbett (auch wenn's da so schön kuschelig ist! ♥)
Auf jeden Fall habe ich mich dann etwas erschrocken, als es auf einmal fast 9:00 war und von unten keinerlei Geräusche zu hören waren! Wow, keine Ahnung, wann ich das letzte Mal so lange schlafen durfte! 

Da Samstag ja mit uns allen nix los war, musste jetzt alles in den Sonntag gequetscht werden. Jannes' Fieber war weg, dafür tat ihm mal kurz der Bauch weh und er spuckte mir sein getrunkenes Wasser vor die Füße. Danach wollte er ein Wurstbrot essen. Kinder sind echt seltsam manchmal! 
Wurstbrot blieb drin, Smarties auch, also ging ich mal hoch, meine Haare an mein Halloween-Kostüm anpassen. Sprich: schwarz färben! Habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht und echt verdrängt, wie sehr mir danach der Kopf juckt...

Nachmittags wollte der Zwuggel dann gerne etwas aus seinem Sendung mit der Maus Kochbuch* kochen, die Entscheidung fiel auf Himbeermuffins. Und wie das jedes Mal ist, wenn Bjarne etwas machen will: er geht nach kurzer Zeit ins Wohnzimmer und der Wutz und ich kochen/backen/basteln alleine weiter. So auch dieses Mal. Die Muffins sahen jedenfalls ziemlich doof aus, schmeckten aber grandios! Kann ich mir auch sehr gut mit Erdbeeren, Kirschen, Blaubeeren oder was auch immer für Obst vorstellen! Njam! Das Rezept habe ich etwas abgeändert... weniger Zucker und Schokolade weg gelassen, weil wir keine da hatten. Trotzdem lecker!

Rezept Himbeermuffins:

  • 100g Butter 
  • 100g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • 250g Himbeeren
Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dann die Eier dazu. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver unterrühren und fertig ist der Grundteig. Man kann jetzt Obst oder Schokostückchen unterheben, bei Obst empfehle ich aber, einen kleinen Löffel Teig auf den Muffinformboden zu geben, darauf dann die Himbeeren und oben drüber wieder Teig. Wenn man sie nämlich vorher mit rein rührt, läuft nämlich der halbe Saft raus und die Muffins sehen nach dem Backen aus, wie unsere. Nämlich so bröselig und ein bisschen matschig. Jetzt noch für 20 Minuten in den auf 175° vorgeheizten Ofen schieben und fertig. Verzieren wie man mag und genießen! 
Wer sich an das Rezept oben hält und den Teig auf 10 Förmchen verteilt bekommt, hat pro Muffin ziemlich genau 200kcl.




Himbeermuffin - nicht hübsch geworden, aber mega lecker!


Und weil wir schon mal so schön dabei waren, haben der Wutz und ich noch direkt das Abendessen gekocht: Spätzle mit Hähnchengeschnetzeltem. Das war Jannes' Wunschgericht und er hilft jedes Mal prima mit. Schneidet Pilze (die die Kinder nicht mögen), Fleisch, Knoblauch... kippt Spätzle in den Topf und sitzt bei mir auf der Arbeitsplatte. Macht er echt prima, wenn auch die Stückchen manchmal etwas groß werden. 

Ja, das war also unser Schneesturm-Wochenende ohne Schnee. Und bei euch so? :-) 



Zuletzt aktualisiert am 16.01.2016
30. September 2015

Unser Sonntag - Ponyreiten und Hüpfburg

Was wir ja immer wieder bemängeln und an was es uns definitiv am meisten fehlt, ist: Zeit! 
Zeit für jeden selbst, Zeit für den Mann und mich, Zeit als Familie. 
Wenn ich arbeite, sehe ich die Jungs (alle drei) nur morgens und abends. Wenn ich nach Hause komme, nimmt sich der Mann ein bisschen Zeit für sich und ich mir mit den Jungs. Und wenn sie dann schlafen, dann haben wir gerade mal ein paar Stunden für uns Erwachsene, bevor auch wir wieder ins Bett fallen. Ihr kennt das! Deswegen ist es uns auch sehr wichtig, an den Wochenenden und im Urlaub viel Zeit als Familie zu verbringen! 

Kugelfisch-Blog - Der Wutz auf Lotta
Lotta mit Wutz


Die Jungs spielen zur Zeit total gerne "Pferdchen Galopp", wobei ich das Pferd bin und abwechselnd beide durchs Haus trage. "Schneller!", "Spring" wird dann gekreischt und ich hoppel mit Kind auf dem Rücken durch die Gegend. Die Frage, ob sie denn mal auf einem richtigen, echten Pferd reiten wollen, wurde von beiden immer bejaht! Also habe ich gesucht, gegoogelt und was gefunden. Ponyhof und Maislabyrinth bei Familie Bongartz in Schwalmtal. Sah nett aus, die Preise waren ok und der Weg nicht allzu weit. Am Sonntag wurde dann die ganze Familie ins Auto gestopft und los ging's. 

"Wo fahren wir hin? Wieso haben wir Fahrradhelme dabei? Warum haben wir Gummistiefel an?"
- Das ist eine Überraschung! 
"Sag mir das doch! Bütteeeeeeee!" 

Nein, der Zwuggel ist so gar nicht neugierig ^^. Als wir dann aber auf den Hof rollten, hieß es von hinten erst mal: Peeeerdeeeee, Treckaaa!!! Überraschung gelungen! 
Der Wutz wollte auch direkt "Raitn!", als er die Pferde gesehen hat. Bjarne nicht. Er hat die Ponys gestreichelt und war auch kein bisschen ängstlich, aber als ich ihn gefragt habe, ob er denn auch reiten möchte, bekam ich ein "Nein" als Antwort. Macht nix, vielleicht beim nächsten Mal. Bezahlt, Pony bekommen (Lotta), Helm auf den Wutzkopf und los ging's, einmal um das große Feld hinterm Stall herum.

Kugelfisch-Blog - Der Wutz auf Lotta
Schnella, Lotta!
Ein paar größere Kinder waren auch unterwegs und sind im Galopp über den Acker gedüst, das fand Jannes ja ganz prima und wollte auch mal "Schnella!". Lotta aber nicht, die wollte lieber zwischendurch Pause machen und ein bisschen Gras naschen. Also dem Wutz gezeigt, wie das geht mit dem Treiben und was man mit seinen Beinen machen muss, damit das Pony ein bisschen schneller läuft. Und zack: Lotta trabt an und der Wutz grinst. Und Mama war stolz und hatte fast ein kleines Tränchen im Auge!

Zurück am Stall haben die Jungs dann noch ein Weilchen zu zweit den riesigen Sandhaufen und die Hüpfburg unsicher gemacht und als wir nach Hause wollten, gab's Gemecker. Also steht fest: wir kommen wieder! 

Kugelfisch-Blog - Auf dem Sandhaufen
Zwuggel und Wutz im Sand 


Kugelfisch-Blog - Bjarne auf der Hüpfburg
Bjarne auf der Hüpfburg


Zuletzt aktualisiert am 30.09.2015
2. März 2015

Unser Wochenende in Bildern

Samstag

Jugend forscht

Jannes steht wie immer sehr früh auf. Wir setzen uns aufs Sofa und er versucht, seine Trinkpulle in die leere Pepsi-Flasche zu entleeren.
Ich darf arbeiten fahren und im Anschluss noch schnell zu Penny, einkaufen. 

Zwuggel und Wutz im Einkaufswagen
Nachmittags fahren wir spontan Blumenerde kaufen. Da oben am Bildrand, das ist der Mann, wie er den schweren Einkaufswagen zum Auto schiebt. Drei Säcke Erde und ein Bambuszaundingsbums. Mein Wagen ist viel schöner, 2 freche Jungs drin ^^ 

Wieder zu Hause, gehen wir direkt noch ein bisschen in den Garten. Jannes fährt mit Rosinante über die Terrasse, Bjarne buddelt und der Mann und ich machen mal ein bisschen Ordnung. 

Sonntag 

Bellis

Nach dem Frühstück gehen wir direkt wieder nach draußen und ich pflanze die Blümchen in den Kübel. Die Jungs ziehen die halbe Hortensie aus der Erde helfen mit und leihen mir ihre Schippe zum Loch buddeln. 

Regenwürmer
Bjarne findet einen Mini-Regenwurm, der Mann einen ganz großen. Die werden erst mal von uns in den Kübel umgesiedelt und können jetzt da schöne lockere Erde machen. Das Gestrüpp da unten rechts im Bild kööööönnnnte noch mal was werden. Allerdings hat der Wutz das anders gesehen und es aus dem Boden gezogen. Na ja, ein paar Wochen geb ich dem Blümchen noch, sonst kommts halt weg. Die Hortensie hat schon neue Knospen dran.

Als wir wieder drin sind, muss Jannes meine Schuhe mal anprobieren. Stehen ihm gut ^^ Bjarne mag grundsätzlich nicht fotografiert werden, deshalb gibt's leider kein Bild, wie er an der Scheibe leckt (buääääh!)... 

Nachmittags bekomme ich ein bisschen Zeit für Tussikrams und färbe mir die Haare. Der Mann und die Jungs bauen die Eisenbahn auf. 

Kissenschlacht
Mit frisch roten Haaren und ohne Ansatz gibt's erst mal ne Kissenschlacht mit Bjarne und Jannes auf dem Sofa. 

Partnerlook im Schl(l)afanzug
Abendbrot, Sch(l)afanzüge an, Sandmann gucken und ab ins Bett. Wochenende zu Ende :-)  



Zuletzt aktualisiert am 20.04.2015
23. Februar 2015

Wochenende in Bildern

Ich mache mal wieder beim Wochenende in Bildern mit, los geht's :-)

Samstag 

Zwuggel im Bus
Der Zwuggel und ich fahren schon wieder ins Büro. Nächstes Wochenende noch mal, dann hab ich erst mal ne Weile keinen Samstags-Dienst mehr!

Zwuggel mit Brötchen
Auf dem Weg schnell beim Bäcker vorbei. Der Zwuggel sucht sich ein Schnitzel-Brötchen aus, von dem ich aber 2/3 essen muss. Das kleine weiße Kaninchen hilft uns beim Arbeiten.

Zwuggel im Schrank
Bjarne hat keine Lust mehr auf die Arbeit und versteckt sich in meinem Schrank ^^

auf den Bus warten
Feierabend, wir fahren mit dem Bus nach Hause.

Murmeln
Zu Hause wecken wir erst mal den Wutz und spielen mit Mömmeln (O-Ton Wutz) 

Ramones Wutz
Lieblingsbeschäftigung zur Zeit: Murmeln hin und her schütten, im Zimmer auskippen und unter die Betten schießen und laut meckern, wenn die böse Mama die Mömmeln nicht aus dem Regal holt! 
Und nein, die Hose ist nicht kaputt, das ist voll punk! ;-) 

aufgeräumtes Kinderzimmer... seltener Anblick!

Danach aufräumen und staubsaugen. Juhu, man kann den Fußboden sehen! 
Ja, wir wickeln auf dem Boden. Hoffentlich nicht mehr so lange, die hauen immer ab und verstecken sich hinterm Schrank... 

Im Büro tut sich was
Während wir im Kinderzimmer beschäftigt waren, hat der Mann im Büro rum geräumt, den PC angeschlossen, Blümchen ans Fenster gestellt. Es wird so langsam! 

Sonntag 

Jannes malt
Nach dem Frühstück wird gemalt... 

Bjarne schneidet aus
...und ausgeschnitten. Bzw gerissen. 

Ohne Foto: wir versuchen Sprutt von IKEA aufzubauen. Es blieb beim Versuch... die Hälfte steht, aber die Schubladen hab ich einfach nicht zusammengebastelt bekommen. Es handelt sich bei Sprutt ja um ein Kommödchen aus Metall. Ausnahmsweise mal nix mit Inbus, alles kleine Metallnasen, die man in irgendwelche Löcher umbiegen soll. Man ist dabei durchaus mit zwei N am Ende gemeint, ich hab's nämlich nicht hinbekommen ;-) 

Schatten beim Spaziergang
Nach der Mittagspause (2,5 Stunden selig geschlummert, ich freu mich jedes Wochenende drauf!) nutzen wir das schöne Wetter und gehen spazieren. 

Bjarne in der Pfütze
Bjarne darf Gummistiefel anziehen und die Pfützen der Umgebung unsicher machen. Jannes möchte natürlich auch, hat aber noch keine Gummistiefel. Dafür darf er Steine rein schmeißen und durch eine ganz flache durch stapfen.

Auf der Autobahnbrücke
Der Zwuggel möchte gerne zur Autobahnbrücke laufen und runter gucken. Machen wir! 

lecker Muffin
Zu Hause gibt's Kaffee und Muffins und schon ist der Tag so gut, wie vorbei. Abends gab's Bratwurst mit Katoffelreh und nach dem Sandman ging's ab ins Bett!

So gerne ich mit dem Zwuggel ins Büro fahre, ich freu mich schon auf die Wochenenden, an denen wir zu Hause bleiben können! Dann haben wir noch viel mehr Zeit zum Mömmeln spielen :-) 

Zuletzt aktualisiert am 20.04.2015
27. Januar 2015

Unser Wochenende in Bildern

Ein bisschen spät, aber: hier kommt unser Wochenende in Bildern :-) Ganz viel Samstag und ein kleines bisschen Sonntag.

Samstag 

Zwuggel im Schnee
Es schneit!!! Bjarne und ich auf dem Weg zur Arbeit
Zum Glück sind wir sehr früh aufgebrochen, in der Stadt ging's nämlich nicht mehr vor und zurück, ein Bus kam den Berg nicht mehr hoch und stand quer. Deswegen kam unser Bus den Berg natürlich nicht runter... wären wir 20 Minuten später gefahren, hätten wir von sonstwo laufen müssen. So sind wir noch 15 Minuten durch den Schnee gestapft und waren pünktlich im Büro.

Zwuggel bewirft mich mit Schnee
Schneeballschlacht ^^ 
Jannes musste zu Hause beim Papa bleiben und die beiden haben erst mal den ganzen Schnee aus der Einfahrt geschippt. 

Jannes schippt Schnee
Schneeschippen ♥


Im Büro wird gemalt, mit den Autos gespielt und mit unserem kleinen Kicker gespielt. Ich arbeite ein bisschen vor mich hin und um eins haben wir Feierabend.

Peppa Wutz Ausmalbild
Das bist Du Mama, das bin ich, das ist Papa Wutz und das mein kleiner Bruder Schorsch!

Nachmittags waren wir dann noch mal alle draußen im Schnee, sogar mit dem Schlitten. Auf dem bin ich als Kind schon rum gefahren und entsprechend verrostet waren auch die Kufen... war etwas anstrengend, den Wutz damit über den Hof zu ziehen, aber er fand's lustig!


Schneeeeee, der Zwuggel und der Wutz
Endlich Schneeeeee :-) 
Danach dann etwas nicht ganz so tolles... der "A-dee-zee" musste nämlich kommen. Batterie kaputt, neue gekauft, € 109 ärmer...  Bjarne war sehr enttäuscht, dass unser Auto nicht abgeschleppt werden musste...

ADAC
Da isser, der A-dee-zee
Danach waren wir alle durchgefroren und sind rein gegangen, Aufwärmen, Abendbrot und ab ins Bett.

Sonntag 

Nach dem Frühstück gehen die Jungs und ich erst mal zum Bäcker, Torte kaufen. Jannes hört nicht für 5 Cent und latscht andauernd in fremde Vorgärten und in die andere Richtung, als in die wo Bjarne und ich eigentlich hin wollen ^^

Auf dem Weg zum Bäcker
Auf dem Weg zum Bäcker
Beim Bäcker gibt's ein Nougat-Dingsbums für die zwei. Ich darf mal bei Jannes abbeißen und will auch eins! Verschenken die aber nur an Kinder so ein Mist... Während unsere Torte eingepackt wird, gucken die zwei, was draußen so los ist. 

Schaufenster

Nach der Mittagspause mampfen wir dann alle ein Stück Torte. Dem Mann und mir ist danach schlecht, den Jungs geht's gut, dabei haben sie ihre Stücke fast komplett aufgefuttert! Wahnsinn, was die alles futtern können, wenn es ihnen schmeckt! 

Nomnomnon, Torten-Wutz
Nomnomnon, Torten-Wutz
Danach wurde nur noch auf dem Sofa rumgeknuddelt, gespielt, gebadet, schon wieder was gegessen und nach dem Sandmann gings ab ins Bett. Die Wochenenden sind echt immer viel zu kurz ;-)


Zuletzt aktualisiert am 20.04.2015
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...