Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
18. Oktober 2017

Gruselige Windlichter basteln zu Halloween

Trari Trara, der Herbst ist da!

Buntes Laub, Kastanien und Eicheln, Halloween und St. Martin. Neben Weihnachten und Ostern eine der bastelintensivsten Zeiten im Jahr. Finde ich. Und da die Jungs gerne mal Halloween feiern wollten, fingen wir letztens an, die passende Deko zu basteln. Und das geht sogar für mich Bastel-Honk total einfach!

So sieht das aus, wenn wir basteln ^^ 

Einkaufsliste

  • leere Gläser
  • Mod Podge oder anderen Kleber für Serviettentechnik
  • Taschentücher, Servietten oder Kreppband
  • Pinsel 
  • Wackelaugen und/oder Filzstifte
Als erstes müssen die Schnipsel vorbereitet werden. Also Kreppband in kleine Stückchen reißen. Bei Servietten oder Taschentüchern erst einmal die verschiedenen Schichten voneinander trennen und dann schnipseln. Das Ganze muss dann ungefähr so aussehen:


Taschentuchschnipsel für Gespensterteelicht
Taschentuchschnipsel für das Gespensterteelicht

Kreppbandschnipsel für Kürbisteelicht
Kreppband für das Kürbiswindlicht
Jetzt kann gepinselt werden und zwar Mod Podge auf die Gläser. Immer nur ein kleines Stück einpinseln, dann Schnipsel drauf kleben. 
Die Kinder haben alles mögliche eingepinselt, zum Beispiel die leeren Apfelschorle-Flaschen die man auf dem ersten Bild sieht... draufgeklebt haben sie dann allerdings nix. Ach doch, Washi Tape. Nachdem die Flaschen ein bisschen umwickelt und total matschig waren, sprang der Zwuggel auch schon auf, verkündete lauthals "Fertig!" und setzte sich vor den Fernseher. Hach ja, meine Bastel-Honk-Gene ;-) 

Windlicht mit Mod Podge basteln
Erst mit Mod Podge einschmieren, dann Schnipsel aufkleben


Na gut, hab ich halt alleine weiter gebastelt. Ein Glas wurde mit Taschentuchschnipseln zum Gespenst, eines mit orangenem Kreppband zum Kürbis und eines mit bunten Schnipseln zum Monster. Alles gut trocknen lassen und dann Wackelaugen aufkleben oder mir einem schwarzen Filzstift ein Gesicht aufmalen. Fertig! 


Kürbis- und Gespenster-Teelicht für Halloween
Gruuuuuselig, oder? ^^ 




Zuletzt aktualisiert am 18.10.2017
21. März 2017

Marmorierte Ostereier mit Rasierschaum und Nagellack



Wie jedes Jahr kurz vor Ostern, ging das Eierbemalen im Hause Kugelfisch los. Dafür habe ich erst mal ein neues Set Pinsel, Glitzerpulver und günstige Acrylfarben bei Action besorgt, weil Wasserfarbe mir nicht stark genug leuchtet und abwaschbar ist. Die Eier vom letzten Jahr sehen nämlich schon ein bisschen blass aus und das finde ich echt schade, waren schließlich die ersten der Jungs.

Rasierschaum Ostereier

Und: als bekennender Pinterest-Suchti wollte ich mal eine der tollen Eierbemalungsanleitungen ausprobieren. Die Wahl fiel also als erstes auf die marmorierten Rasierschaum-Eier. Fix dem Mann den Schaum geklaut und los ging's. Esstisch weiträumig mit Zeitungspapier abdecken, ein bisschen Farbe auf einen Pappteller gequetscht und den Jungs die neuen Pinsel auf den Tisch geworfen.

Ostereier bemalen mit Kindern
Arbeitsplatz vorbereiten

Ostereier bemalen mit Kindern - Jannes malt
Jannes malt los...

Ostereier bemalen mit Kindern - Bjarne malt
...und Bjarne auch.

Auf den zweiten Teller habe ich dann den Rasierschaum gesprüht und oben drauf etwas Farbe getropft. Mit einem Zahnstocher ein bisschen verrühren und Schlieren rein ziehen. Auftritt Ei.
Ich habe meins einfach wild durch den Schaum gerollt, so dass es danach aussah, wie ein kleines buntes Baiser. Der Schaum bleibt dran und das Ei wird zum Trocknen weggelegt. Wir lassen dafür die Eier immer auf einem Zahnstocher stecken und nutzen den leeren Eierkarton als Ständer, das geht sehr gut.

Ostereier marmorieren mit Rasierschaum
Rasierschaum mit Farbe

Ostereier marmorieren mit Rasierschaum
Jetzt das Ei durch den Schaum rollen

Ostereier marmorieren mit Rasierschaum
Zum Trocknen weg stellen

Beglitzerte Eier der Jungs beim Trocknen

Abends war dann schon ziemlich viel vom Schaum weggetrocknet und man konnte erkennen, dass auch etwas Farbe auf dem Ei gelandet ist. Vom Pinterest-Ergebnis aber noch Welten entfernt. OK, warten wir mal, wie das Ganze aussieht, wenn der Schaum komplett weg ist und die Farbe durchgetrocknet ist. Das hat so ungefähr 2 Tage gedauert, ist also nix für Ungeduldige ;-) Kleine Reste getrockneter Rasierschaum bappten aber noch am Ei, die muss man vorsichtig mit Küchenrolle abtupfen. Abtupfen deshalb, weil durch den Schaum noch etwas Feuchtigkeit in dem Klecks enthalten ist und man sonst die Farbe mit abwischt. 

Für den ersten Versuch ist es ganz OK geworden, aber die Farben gefallen mir nicht sooo gut. Zum Glück habe ich direkt zwei Packungen Acrylfarbe gekauft und in der zweiten Schachtel sind nicht nur Grundfarben enthalten. Das nächste Ei wird dann vielleicht Lilahellblaugelb, mal sehen. 

Die Farbwahl der Jungs ist wie jedes Jahr eher so: alle Farben drauf klatschen, bis das Ei braunschwarz ist. Für eine etwas positivere Ausstrahlung der Ostereier haben wir noch Glitzer drüber gestreut. Hat  was! Durch die vielen Schichten hat es aber auch hier ca. 2 Tage gedauert, bis die Farbe komplett durchgetrocknet war. 

Ostereier marmorieren mit Rasierschaum
Das fertige Rasierschaum-Ei

Ostereier bemalen mit Acrylfarbe
Bjarnes Ei

Nagellack Ostereier

Zweite Pinterest-Idee: wieder marmorieren, dieses Mal aber mit einer anderen Technik. 
Man nehme eine olle Schüssel oder einen Pappbecher und fülle Wasser hinein, am besten lauwarmes. Jetzt ein bisschen Nagellack rein tropfen. Der Lack schwimmt oben und fließt so ein bisschen auseinander. Man kann auch hier wieder mit einem Zahnstocher nachhelfen und die Farben etwas vermischen. Ei rein und der Lack legt sich um die Schale. Trocknen lassen und schon fertig.


Acrylfarbe und Nagellack, Jannes' Osterei
Bei Jannes ist noch Acrylfarbe unter dem Lack, etwas dunkel geworden

Ostereier marmorieren mit Nagellack
"Mein" Ei... ich brauche wohl mal freundlichere Farben ^^
Ich muss zugeben, unsere Eier sehen ein bisschen depressiv aus... alles sehr dunkel und gedeckte Farben. Macht aber nix, bis Ostern ist noch ein bisschen Zeit und wir können noch ein paar fröhlichere Eier dazu basteln. Ich muss auf jeden Fall mal ein paar knallig bunte Nagellacke besorgen, sowas besitze ich nämlich gar nicht. Und dem Jannes müssen wir mal sagen, dass er nicht immer alle Farben mischen soll, weil sonst eben alles schwarzbraun wird. Wobei ich sein dunkles Ei mit den bunten Schlieren eigentlich mit am Schönste finde ^^

Mal sehen, was wir als nächstes nachbasteln, ich werde berichten! 
#pinterestmademedoit ;-)






Zuletzt aktualisiert am TT.MM.JJJJ.
1. Dezember 2016

Kurtagebuch IV - Mutter-Kind-Kur in Rerik an der Ostsee

Tag 11, Kühlungsborn

Bjarne und Jannes in Kühlungsborn
Kühlungsborn

Da wir frei und Besuch haben, wollen wir mal einen Ausflug starten. Rostock? Gerne! Wismar? Auch! Aber: ich mag gar nicht weit fahren und Weihnachtsmarkt mit den Jungs ist zur Zeit noch so "Ich will mal fahren, noch mal, noch mal, ich will ein Eis, oh, jetzt ist mir kalt, jetzt Pommes, oh, ich bin satt, noch mal fahren, will jetzt nach Hause, Arm, Arm Arm!" Und ganz ehrlich, ich hatte keine Lust. Lieber in die nähere Umgebung, schnell nach Hause düsen, wenn man keine Lust mehr hat oder die Kinder mal wieder ihre Fähigkeit zu Laufen zu schnell verlieren. Also fiel die Wahl auf Kühlungsborn. Das sind nur ca 12 Kilometer Fahrt und laut Internetz sollte an diesem Wochenende auch ein Weihnachtsmarkt stattfinden. 

Als wir ankommen traut sich sogar die Sonne hinter den Wolken hervor, wir werden aber trotzdem gut durchgepustet und frieren ein bisschen vor uns hin. Einmal am Strand hoch und runter, dann verhungern die Jungs (jaja, wenn man nicht frühstückt…) und die Omi und ich möchten etwas Warmes trinken. In der Bäckerei sucht Bjarne sich Marzipanstollen aus, Jannes ein Käsebrötchen, die Omi eine heiße Schokolade und ich einen Zimt Macchiato. Njam, sehr sehr lecker! 

Bjarne und Jannes in Kühlungsborn
Kühlungsborn


Danach suchen wir weiter den Weihnachtsmarkt, der sich allerdings eher als Basar entpuppt. Ein paar Stände mit Leckereien, Weihnachtsdekozeugs und einer Eislaufbahn in der Mitte. Aber: kein Karussell! Und erst Recht kein Riesenrad, wie auf dem Bild im Internet. Finden die Kinder ziemlich doof, aber nachdem wir in einem Andenken-Laden zwei SIKU-Autos erstanden haben, sind sie wieder versöhnt. 

Mittagessen gibt's beim Chinesen, lecker! Bjarne und Jannes sind etwas nölig, die Sonne ist weg, dafür ist der Wind noch ein bisschen stärker geworden. Also hole ich das Auto und parke näher am Restaurant. Alle eingepackt und zurück nach Rerik. Was passiert natürlich auf der kurzen Fahrt? Beide Jungs schlafen ein -.- 
Wir fahren noch mal nach links und rechts und lassen die zwei noch ein paar Minuten im Auto dösen. 

Kurz ans Wasser und dann gibt's auch schon wieder Abendbrot. Die Omi kommt noch mit auf unser Zimmer und dann wird geschlafen. Also in der Theorie. Jannes schläft auch in der Praxis ziemlich flott ein, Bjarne und ich nicht. Grund dafür ist eine Weihnachtsfeier nebenan im Feriendorf. Ntzntzntz bummern die Bässe, es ist Waaaaahnsin (Höllehöllehölle…) und der DJ animiert die Leute auch noch schön zum Woooooooooohuuuuuuuu-en. Geil! Normalerweise höre ich zum Einschlafen ja Hörspiele, aber irgendwann, Verzeihung, kackt das WLAN mal wieder ab und Hörspiel geht aus. Der Lärm weckt mich und ich dackel mal raus auf den Balkon. Entweder machen die da zwischendurch immer mal wieder die Fenster auf, oder die Leute gehen rauchen und lassen die Tür offen. Laut leise, laut leise und auf einmal ZAPP, alles dunkel. Mit alles, meine ich wirklich alles, komplettes Hotel und komplette Klinik. Draußen gehen die Handytaschenlampen an und erstmal ist Schluss mit dem Lärm, Juhu! Irgendwann geht dann auch wieder WLAN Und ich kann endlich einschlafen… 

Tag 12, auf der Suche nach den Ponys

Frühstücken und dann rüber zur Oma ins Feriendorf. Heute Vormittag gehen wir spazieren und fotografieren Möwen und Schwäne. Wir haben nämlich noch den Rest Käsebrötchen und Stollen in der Tasche und da das alles inzwischen hart geworden ist, gibt's ausnahmsweise mal eine Fütteraktion. Wäre das Haff nicht zum Meer offen, sondern ein See, hätten wir das nicht gemacht. Umkippen und so! Am Hafen stürmen wir noch mal den Souvenir-Shop und kaufen Seestern-Magneten. Kurz zum Meer, aber da fliegt man heute fast weg. Schnell wieder zurück. 

Windig an der Ostsee
Windig, so richtig mit Wellen!

Zauselkopp - Windig heute ^^
Zottel-Ori


Nach dem Mittagessen wollen wir zu den Ponys und latschen die Landstraße runter. Ponys sind auch da, aber nieman, den man mal fragen kann, ob man eins ausleihen kann. Kann man nicht, zumindest nicht so spontan. Ich hätte vorher mal anrufen müssen. Doof. Aber Mittwoch und Sonntag sind die Pferdchen wieder hier an der Klinik, da kann der Wutz dann mal reiten. Der Zwuggel will nicht und Pony plus Bollerwagen schaffe ich alleine auch nicht. 

So bollern wir zurück und ich hab eine Idee, was wir mit dem angebrochenen Nachmittag noch machen können: Turnen! An den Räumen angekommen stellen wir aber fest, dass beide abgeschlossen sind. Na doll. Kein Zettel an der Tür, also die Kinder bei meiner Mama geparkt und schnell ins Haupthaus, nachfragen. Wegen Magen-Darm und Infektionsgefahr ist das so, sagt die Dame. Weil auch alle Geräte nach dem Turnen wieder desinfiziert werden müssen usw. Na denn, ein Zettel wäre nett gewesen. Ich bekomme aber wenigstens den Schlüssel für den anderen Raum, den mit den wenigen Geräten. Wir turnen also so rum und spielen Arzt und sind Pokemons. Meine Mama verabschiedet sich irgendwann und nachdem noch ein paar andere Kinder dazu gekommen sind, räumen wir gemeinsam auf und gehen alle zum Essen. 

Im Feriendorf-Restaurant bekommen die Jungs noch ein Eis und ich ein Bier. Lecker :-) Der Omi geht's leider nicht so gut, hat sich wohl irgendwas eingefangen und wir haben sie auch die letzten beiden Tage ziemlich viel durch die Gegend gescheucht. Also verabschieden wir uns und gehen schlafen 

Tag 13, Tschüss Omi und "Zeit zu zweit"

Sonnenaufgang, schööööön!
Sonnenaufgang mit Mond


Nach dem Essen gehen wir noch mal rüber zum Verabschieden, dann bringe ich den Zwuggel und den Wutz in den Kindergarten. Danach sitze ich noch ein bisschen mit meiner Mama im Restaurant und trinke Kaffee. Meinen ersten Termin habe ich erst um 10:30. Ihr geht es etwas besser und sie will fahren und nicht noch einen Tag dran hängen. Winken und dann gehe ich zur Progressiven Muskelentspannung Teil zwei. Nach dem Mittagessen hole ich die Kinder ab und wir gammeln ein bisschen auf dem Zimmer rum. 

In Bjarnes Gruppe ist heute "Zeit zu zweit" und dabei handelt es sich um die gleiche Bastelaktion, die Jannes letzte Woche auch schon hatte. Dieses Mal basteln wir eine Wetteruhr und Bjarne stellt Schnee ein. Mal sehen, wie lange es dauert, bis die Uhr Wirkung zeigt ;-) 

Wetteruhr
Bjarnes Wetteruhr: Schnee bitte!


Sonst machen wir heute nicht mehr viel. Der Wutz bekommt noch ein Kindertattoo auf den Arm und wir spielen Bauernhofspiele auf dem Kindle Fire. Dann wird geschlafen. Inzwischen haben wir es auch halbwegs drauf, nicht erst um 10 im Bett zu liegen ^^ Die Jungs sind morgens trotzdem schon richtig schön teenagermäßig drauf und schmeißen mich aus dem Zimmer, wenn ich sie wecken will ^^

Tag 14, Stressbewältigung Teil 2 und ein Wieselfrettchen

Vormittags der zweite Teil des Vortrags, wieder sehr interessant und spannend vorgetragen. Danach schwinge ich mich aufs Fahrrad, denn mehr Temine habe ich heute Vormittag nicht. Das Mittagsmenü der Kinder sind Quarkkeulchen, also so was wie Pfannkuchen. Mögen beide nicht und so gehe ich nach dem Abholen noch mal mit beiden zum Essen. Bjarne verdrückt noch eine kleine Portion Gnochi und ich bekomme auch noch welche ab. Njam! 

Nachmittags habe ich wieder ein Gespräch mit meiner Bezugstherapeutin, weswegen ich die Kinder noch mal zur Betreuung bringe. Ein bisschen Zeit habe ich noch und drehe eine Runde um die Klinik. Am Haff huscht ein Tier über den Weg, was war das bitte? Eine Stretch-Maus? Eine Schlange mit Beinen? Mal nachgucken und da hockt es noch im Gebüsch: ein Frettchen-Wiesel-Irgendwas! So cool! Leider hopst es dann ins Unterholz, also gibt's kein Foto. Wenn das Wetter wieder netter wird, schnappe ich mir mal die Jungs und gehe auf Wieselsuche!

Nach dem Gespräch (Wie geht's Ihnen? Und sonst so?) hole ich die Kleinen wieder ab und wir gehen ins Zimmer. Leider pennt Jannes so halb vorm Fernseher ein und wir haben aber noch eine ganze Stunde Zeit bis zum Abendbrot. Schlafen lassen ist also keine Option, dafür ist es zu spät. Also alle anziehen und nach draußen. Klappt, der Wutz ist wieder wach und wir können in Ruhe essen. 

Nur noch eine Woche und irgendwie ist das schade. Erst jetzt bin ich nämlich so richtig angekommen, hab das mit den ganzen Kursen und Angeboten raus und kann meinen Tag ganz gut planen oder eben auch nicht. Die Jungs könnte ich jetzt auch mal nachmittags abgeben, die sind auch ganz gut im Kindergarten angekommen denke ich. Zum Lesen bin ich zwar noch nicht gekommen, aber ich gehe oft zum Radeln. Das ist super! Ich höre dabei Musik und schwitze und hab eine rote Birne. So schlägt das leckere Essen hier auch nicht so sehr zu. Hoffe ich wenigstens ^^

Jannes fährt Skateboard
Wir haben ein Skateboard gefunden :) 





Zuletzt aktualisiert am 01.12.2016
4. November 2016

St. Martin 2016: zwei kleine Füchse leuchten durch die Nacht

Seit 3 Monaten ist Jannes jetzt ein Kindergartenkind und besonders stolz war ich ist er auf seine erste selbst gebastelte Laterne! Letztes Jahr war er nämlich schon ein bisschen bedröppelt, weil er nur eine gekaufte hatte, der Bjarne aber die schöne Eulenlaterne,

Laterne Eule
Bjarnes Eulenlaterne

Dieses Jahr dann endlich seine erste eigene Laterne! Zur Wahl standen Igel, Fuchs und Kartoffelkönig. Beide Jungs entschieden sich für einen Fuchs und der vom Zwuggel hat den klangvollen Namen Zitrone Zitroni! Der von Jannes heißt ganz einfach Fuchsi. Wenn wir denn dann auch endlich meinen lange gewünschten Japanischen Fächerahorn im Garten haben, dann wird der dekoriert und die Laternen können da wunderbar durch die Gegend leuchten.

Wer die Füchse nachbasteln möchte: der Körper ist eine Zitronentee-Dose, also dieser Krümeltee mit Zitronengeschmack. Eine leere PET-Flasche geht aber auch, sie muss nur gekürzt werden. Dann das Ganze mit Seidenpapierschnipseln und Leim bekleben, Gesicht und Arme aus Tonpapier ausschneiden und an die getrocknete Dose kleben. Verzieren und Draht oben dran, fertig!

Laterne Fuchs
Fuchslaternen, links Zitrone Zitroni
Die gebastelten Laternen und Sicherheitswesten für die Jungs hatte ich direkt morgens aus dem Kindergarten mitgenommen und abends um viertel vor sechs ging's dann los. Der "Martinmann" zockelte mit seinem Pferd vorne weg und die Jungs haben eifrig "Rabimmel, rabammel rabumm, Bumm Bumm!" gesungen. Bei "St. Martin" hatte ich dann auch direkt Pipi in den Augen, als Jannes von meinem Rücken aus ganz leise von großer Not und bittrem Tod gesungen hat. Hach... ♥
Wieso Rücken? Ganz einfach: da Jannes ja nach ca. zehn Metern regelmäßig die Fähigkeit zu laufen verliert, hatte ich vorsichtshalber schon mal die Manduca eingesteckt und das erwies sich auch als sinnvoll. Schon beim Aufstellen wollte er in die Raduca, weil da nämlich Leute mit Instrumenten waren und das ist ihm zu laut. Und dann tun ihm die Beine weh. Total logisch! Also schnell Trage umgeschnallt, Kind rein und dem Zug hinterher geflitzt. Ich buche das mal als Sport, er wiegt inzwischen nämlich schon um die 15 Kilo... Aber so konnte ich ihn prima tragen, ohne dass mir die Arme abgefallen sind.

Nach dem Umzug gab's natürlich noch ein Feuerchen mit Mantelteilung und danach ein Keks-Buffet. Lecker! Glühwein gibt's irgendwie nie bei sowas, ich prangere das an! 

Am 12.11. gehen wir dann noch mal mit unserem Stadtteil Laterne laufen, da gibt es dann auch die Tüten mit Süßigkeiten, auf die die zwei sich natürlich schon total freuen.
Und: Bjarne möchte dann gerne in die Manduca... Hilfe!

St. Martins Umzug - Laternelaufen


St. Martins Umzug - Laternelaufen



Zuletzt aktualisiert am 04.11.2016
23. Februar 2016

Feuerwehrauto-Kostüm, mit Bastelanleitung

Ein Feuerwehrauto für Karneval bittesehr!


Dass der Zwuggel in diesem Jahr einen etwas ausgefalleneren Kostümwunsch für Karneval hatte, habe ich ja schon mal geschrieben. Dass wir als stets bemühte Eltern das Ganze natürlich auch umsetzen wollten, war eh klar! Die Idee fürs Kostüm wuchs recht fix in meinem Kopf, dazu noch ein bisschen herumgegoogelt und bei Pinterest geschaut und zack: Bastelidee fertig! 
Damit ihr das auch nachbasteln könnt, lasse ich euch natürlich auch an der ganzen Geschichte teilhaben. Los geht's :-) 


Feuerwehrauto Kostüm für Karneval, Halloween oder einfach so. Mit Anleitung! - www.kugelfisch-blog.de

Einkaufsliste - das brauchst Du:

  • ein Karton, in den das Kind rein passt 
  • Pappe
  • schwarze Farbe
  • rote Farbe (zum Sprühen)
  • weiße Farbe
  • Pinsel
  • Reflektoren
  • Hosenträger
  • ein Stück Gartenschlauch
  • Kleber/Heißkleber
  • Schere/Teppichmesser 
Als erstes solltest Du die Löcher in den Karton schneiden. Oben und unten und zwar so, dass das Kind durch das Loch durch passt.
Jetzt wird der Karton grundiert. Wir haben schwarze Acrylfarbe genommen, geht aber bestimmt auch mit weißer. Ich hatte nur Schiss, dass das Feuerwehrauto hinterher rosa wird, also lieber dunkel grundieren. 
Wenn man die Kartonbeschriftungen nicht mehr sehen kann, bist Du fertig. Trocknen lassen. 
Jetzt wird alles rot angemalt oder gesprüht. Wir haben Sprühfarbe benutzt und 2 Dosen verbraucht. Gut lüften oder draußen sprühen, das stinkt wahnsinnig, das Zeug! Trocknen lassen.

Feuerwehrauto Kostüm, Grundgerüst - kugelfisch-blog.de


Während alles trocknet, kannst Du schon mal das Zubehör basteln. Also Windschutzscheibe, eine Leiter, eventuell Scheinwerfer und und und. Ich habe die Laschen von einem Windelkarton genommen. Schön fest und gerade Kanten. Die Fenster habe ich schwarz angepinselt (aber erst im zweiten Anlauf... zuerst waren sie weiß. Dann kam der Mann dazu und meinte: "Das sieht doof aus!"... also alles noch mal schwarz angemalt...), die Leiter weiß. 

Feuerwehrauto Kostüm, Details- kugelfisch-blog.de


Das Auto ist dann irgendwann auch gut durchgetrocknet und Du kannst Akzente drauf malen. Also zum Beispiel den Teil, der das Führerhäuschen sein soll, mit weiß anmalen, die 112 an die Seite, Türen oder andere Dinge aufmalen. Und schon wieder trocknen lassen. 

Jetzt darf geklebt werden! Windschutzscheibe und Seitenfenster auf das Führerhäuschen, Räder an die Unterkante, die Leiter an die Seite, Scheinwerfer und Blaulicht. Die Reflektoren machst Du am besten mit Heißkleber fest, die Unterseite ist nämlich nicht glatt, sondern hat einen hervorstehenden Rand und in der Mitte auch eine erhabene Stelle. In die Mitte ordentlich Kleber schmieren und dann noch ein paar dicke Punkte in die Fläche, das hält ziemlich gut! Passende Reflektoren bekommst Du im Baumarkt. Eigentlich sind die wohl für Anhänger gedacht, aber passen hier einfach hervorragend und kosten nicht viel. Wir haben rote als Rücklicht genommen, weiße für vorne als Scheinwerfer und noch mal weiße mit blauem Lackstift bemalt als Blaulicht. Gibt's hier

Für die Hosenträger machst Du vor und hinter dem Loch die entsprechenden Schlitze in den Karton. Wenn Du diese gerade so groß machst, dass die Metallteile durch geschoben werden können, musst Du die Klips einfach nur innen im Karton öffnen. Dadurch werden sie ja quasi größer und Du brauchst kein zusätzliches Befestigungsmaterial. 

Jetzt noch ein Stück Gartenschlauch zurecht schneiden und dem Kind in die Hand drücken, fertig!



Ergänzt wird das Ganze mit einem fertigen Feuerwehrmann-Kostüm und einem Helm, z.B. von Amazon . Es gibt auch noch Sets mit kleiner Axt und Megaphon, das haben wir uns aber gespart. Der Zwuggel war auf jeden Fall glücklich und das Feuerwehrauto wurde im Kindergarten und beim Karnevalsumzug ordentlich von allen bestaunt.


Feuerwehr-Zwuggel und Drachen-Wutz - kugelfisch-blog.de

Und weil heute Dienstag ist, reiche ich das hier auch direkt mal beim Creadienstag ein :-) 

Zuletzt aktualisiert am 23.02.2016
14. Januar 2016

Karneval 2016: Kostümauswahl

Helau und so!

Also eigentlich habe ich ja mit Karneval nicht wirklich viel am Hut. 
Ich komme ja aus nem kleinen Örtchen in der Nähe von Bremen und da gibt es gerade mal noch Kinderfasching mit Verkleiden und Süßigkeiten-Gemampfe, Reise nach Jerusalem und ein paar Ballons und Luftschlangen in Schule und Kindergarten. Aber Büttenreden, Karnevalsumzug und Krawatten abschneiden? Fast gar nicht! 
Es war also schon fast ein Kulturschock für mich, als ich mein Vorstellungsgespräch hier in Gladbach an Weiberfastnacht hatte und sehr viele der zukünftigen Kolleginnen in sehr knappen Kostümen durchs Gebäude liefen. Meine beiden Chefs saßen mit sehr hässlichen und natürlich abgeschnittenen Krawatten mir gegenüber und ich war nur froh, dass ich im Zug von Hannover schon meinen ersten Sekt bekommen hatte von 2 Mädels, die auf dem Weg nach Köln waren. 

Kugelfisch-Blog: Bjarne Karneval 2013
Bjarnes erstes Karneval

Nun sind wir aber ja jetzt Neu-Niederrheiner und machen so ein bisschen mit bei dem Ganzen. Zumindest die Kinder und wir Großen halt im kleineren Rahmen. In den Vorjahren konnte man den Jungs ja noch so ziemlich anziehen, was man wollte, sie waren zufrieden und machten als Tiger und Drache "Raaaaaaawr!" zu allen umstehenden Leuten, sammelten Bonbons und beguckten sich die Kostüme der anderen. Dieses Jahr ist das anders... 
"Bjarne, als was möchtest Du Dich denn Karneval verkleiden?" 
Der Zwuggel überlegt. 
"Als Feuerwehrauto!"
"Als Feuerwehrmann?" 
"Nein, AUTO!!!!!" 
Und aus dem Hintergrund:
"Isch auch Feuaweahaudooo!" 

Ähm ja. 
Jannes zweite Wahl war dann "Bart!" 
"Wie jetzt, Du möchtest Dich als Bart verkleiden??? Als BART???" 
Ich muss zugeben, die Auswahl der gewünschten Kostüme hat mich so ein bisschen zur Verzweiflung gebracht, wobei ich mir schon das ein oder andere vorstellen konnte... aber ich hab doch kaum bis gar keine Zeit zum Basteln! Das Feuerwehrauto kann man aus einem Karton basteln und irgendwie am Kind befestigen, kein Problem. Passende Anleitungen (und andere Kostümideen) habe ich schon mal auf einem Pinterest-Board gesammelt.

Follow Kugelfisch-Blog's board Karneval on Pinterest.

Für den Bart könnte ich Unmengen an Füllwatte am Kind befestigen, ich befürchte nur, dass er das alles abrupfen und sonstwo verteilen würde und andere ihn eher für einen Yeti halten könnten.
Zum Glück konnte wenigstens der Wutz mit einem der vorhandenen Kostüme (Tiger/Drache) gelockt werden und rennt jetzt wenn es irgendwie auf das Thema Karneval kommt schon wieder "Raaaaawr!" machend durch die Gegend.  

Kugelfisch-Blog: Kostüm Tiger für Kleinkind
Dieses Jahr wohl wieder als Tiger
Samstag geht's zum Bastelkram-Shoppen und nach dem Wochenende habe ich hoffentlich schon ein paar erste Bilder... Bitte Daumen drücken, dass ich Bastel-Honk das auch hin bekomme! In meinem Kopf sieht das Ganze nämlich schon sehr gut aus, wie die Realität aussehen wird, werden wir sehen ;-) Wenn alles schief geht, klebe ich auf den fabrizierten Klumpatsch einfach ein Schild: "Das hier soll ein Feuerwehrauto sein, alles klar?" ^^


Zuletzt aktualisiert am 14.01.2015
26. November 2015

Heute basteln wir einen Adventskalender!

Ich hatte es ja schon angekündigt: dieses Jahr sind wir mal keine Arschlocheltern! Applaus Applaus Applaus! Denn: die Jungs bekommen ihren ersten Adventskalender! So richtig selbst gebastelt und selbst befüllt mit vielen kleinen Kleinigkeiten.

Weihnachtskalender aus Papiertüten, DIY, www.kugelfisch-blog.de


Bjarne ist jetzt immerhin ein Kindergartenkind und Jannes ist 2, da sollte das klappen, dass sie nicht direkt den ganzen Kalender auseinander fetzen und sich mit Schokolade vollstopfen. Habe ich mal gemacht, so mit 3 oder 4 Jahren... alle Türchen aufgeklappt und alles weggefuttert. Immerhin hatte ich mir vorher eine Schüssel aus der Küche besorgt, wo ich alle Schokistückchen rein geworfen habe. Sehr umsichtig von mir, so musste ich wenigstens nicht überall Schokolade hinschmieren. ;-)

Auf jeden Fall wollte ich also dieses Jahr basteln. Pinterest wurde durchforstet und viele Ideen für schön, aber nicht praktikabel mit Kleinkindern befunden. Oder zu aufwendig für mich Bastel-Honk. Oder zu teuer. Wir brauchten also eine relativ günstige, leicht umsetzbare und vor allem hübsche Idee. Und Taddaaa: wir haben uns für die Easy Peasy Papiertüten-Variante entschieden.

Mit diesem Kalender habe ich auch schon beim Blog von online-druck.biz mitgemacht. Das war prima, denn so habe ich auch schon früh mit dem Basteln angefangen. Der Kalender ist also schon seit einer Weile fertig und muss nur noch befüllt werden! Nächsten Dienstag geht's schon los mit Tütchen aufmachen, das geht aber auch dann immer auf einmal alles so schnell! Zum Glück lässt sich aber auch der Kalender sehr schnell zusammentüddeln, auf geht's! 

Was braucht man alles für den Papiertütenkalender? Einkaufsliste:

  • 24 Papiertüten (wer hätte das gedacht ^^) Wir haben uns gegen weiße Butterbrottüten entschieden, da kann man nämlich leicht durchgucken. Stattdessen haben wir diese hier* in braun bestellt
  • 24 Wäscheklammern  
  • Schnur
  • 24 Kleinigkeiten zum Befüllen. Bei uns Schoki, Pixi-Bücher, Badewasserfärbetabletten, ein Elch aus Holz zum Aufhängen im Kinderzimmer, Matchbox-Auto usw.
Optional:
  • weiße Farbe
  • Glitzerpulver
  • Modelliermasse
  • Keks-Ausstecher (Sterne, Schneeflocken, Engel... was man mag) 
  • Stanze (Stern oder irgendwas anderes weihnachtliches)

Jetzt wird gebastelt


Super-Last-Minute-Variante: 
Papiertüten mit Zahlen beschriften, Schoki rein und mit den Wäscheklammern an der Schnur befestigen. Fertig! 

Dauert-ein-bisschen-länger-sieht-aber-auch-besser-aus: 
Als erstes bastelt ihr die Deko. Modelliermasse (oder Fimo, das wird durchs Backen schneller hart) ausrollen und mit dem Ausstecher Sterne, Schneeflocken oder was ihr gerne mögt ausstechen. Dann mit einem Schaschlikspieß ein Loch reinpieken, damit man sie später auch aufhängen kann. Trocknen lassen bzw. bei Fimo ab in den Bachofen. Danach anmalen und Glitzer drüberstreuseln.

Mit der Stanze 24 Sterne (Herzen, Tannebäumchen...) ausstanzen und mit den Zahlen von 1 bis 24 beschriften. Papiertütchen befüllen, oberen Rand umknicken, Zahlen draufkleben und das Ganze mit den Wäscheklammern (die man btw auch noch bemalen und beglitzern kann) an einer Schnir festklipsen. Jetzt noch ein bisschen Deko dazuhängen und ihr seid fertig. Glöckchen eignen sich hier wunderbar, so hört man auch sofort, wenn der Nachwuchs sich am Kalender zu schaffen macht!

selbstgemachte Weihnachtsdeko | www.kugelfisch-blog.de
Ausgestochene Deko vor dem Bemalen

selbstgemachte Weihnachtsdeko | www.kugelfisch-blog.de
Fertige Schneeflocke. Mit Glitzer!

Adventskalender aus Papiertüten | www.kugelfisch-blog.de
Der Kalender ist fertig!

Adventskalender aus Papiertüten | www.kugelfisch-blog.de
...noch ein bisschen Deko dazu


Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015
23. September 2015

Bastel-Honk: Drachen aus Din-A-4-Seiten basteln

Neulich war ich mal ein paar Tage Strohwitwe. Also in meinem Urlaub. Der Mann war von Donnerstag bis Sonntag in die alte Heimat abgereist und ich war alleine mit den Jungs. Donnerstag und Freitag noch problemlos. Bjarne war im Kindergarten, der Wutz und ich zu Hause, Einkaufen, am Putzen und Aufräumen. Nachmittags dann mit beiden Jungs gespielt, gekocht und gebacken. Aber irgendwie musste da doch mehr drin sein und schließlich wollte ich diese intensive "Nur-Mama-und-die-Jungs-Zeit" auch besonders nutzen.

Also habe ich einen Tuschkasten gekauft. 
Meine Kunstlehrerin bekommt gerade Schluckauf, denn sie hat über mehrere Jahre versucht, uns einzutrichtern, dass das Ding Deckfarbkasten heißt. Tusche könnten wir uns gar nicht leisten und die sei halt schwarz, blablabla. Tuschkasten also. Dazu Pinsel und Papier und los ging's. 

Es wurde gekritzelt und Handabdrücke aufs Papier gestempelt, der Tisch überschwemmt und während ich nur ganz ganz kurz mal draußen auf der Terrasse war, hat der Wutz die Wand bemalt... Hurra! Bis auf einen kleinen grünen Schatten vom Schwarz ging zum Glück alles wieder ab und da wir da wegen Spaghetti-Sauce an der Wand wohl sowieso noch mal streichen dürfen, ist es auch gar nicht soooo schlimm. Aber gefreut habe ich mich natürlich erst mal wie bekloppt. Nicht. 

Kugelfisch - Wandmalerei
Wandmalerei -.-
Nachdem alles getrocknet war ging's ans eigentliche Basteln. Bekanntlich ist ja jetzt Herbst und da kann man schon mal die Deko an die Jahreszeit anpassen. Drachen sollten es also werden!  
Da wir keine quadratischen Blätter hatten sondern auf ganz normalem Din-A4-Papier gemalt hatten, konnte ich auch die üblichen Bastelanleitungen aus dem Netz nicht verwenden. Improvisieren also, hat ja auch letztes Jahr beim Laternen basteln (kaufen...) schon super geklappt. Nämlich gar nicht. Bei den Drachen lief es besser. 
An der einen schmalen Seite beide Ecken zur Mitte gefaltet, das war oben. An der anderen Seite auch, aber das ganze zwei Mal. Also erst die Unterkante zur Mitte, dann noch mal die Seitenteile so zur Mitte, dass eine Drachenform entsteht. Sieht auch sehr hübsch aus, wenn die Sonne durch scheint später! Zusammenkleben und noch ein bisschen Deko drauf, Band unten dran und an die Fensterscheibe geklebt. Da ich beim Basteln relativ talentfrei bin (wie beim Nähen...) bin ich doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis und den Jungs gefällts. Jannes hat sich für eine Komposition in warmem Schwarz und schmuddeligem Braun entschieden, passend zum Wetter. Bjarnes Drachen ist blaugrün-gelb. Kommt auf dem Foto leider nicht so super rüber, denn selbst der graue Himmel war noch zu hell im Hintergrund. Aber man kann es erahnen denke ich! 

Kugelfisch - Drachen aus Papier basteln, Din-A4
Bjarnes und Jannes' Drachen ♥

Zuletzt aktualisiert am 23.09.2015
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...