Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

25. Januar 2017

Woom - Erste Fahrversuche

* Entstanden in Kooperation mit Woom, also Werbung* 

Kuckuck - 2x Woom bitte!

Sonntag ging's los! Das Wetter war gut, mit Sönnchen und allem, und die Jungs wollten endlich ihre neuen Fahrräder ausprobieren! Also schnell die Kartons aus der Garage geholt und ins Wohnzimmer getragen, um alles zusammen zu bauen. Und schon hier konnte man sagen: schön leicht! Ich konnte nämlich beide Kartons problemlos rein bringen!

Woom 3 - So kommt das Fahrrad zu Hause an

Montage Woom 3

So wie auf dem Bild kommt das Fahrrad bei euch an: Lenker weggedreht, Pedale ab, überall Schutzfolie drumgetüddelt, damit nichts zerkratzt. Als erstes haben wir Jannes' Rad ausgewickelt und das war ein bisschen doof, Anleitung und Werkzeug waren nämlich im anderen Karton, konnte ich ja nicht wissen. Da saß ich dann erst mal ein bisschen ratlos, was ich denn jetzt für Werkzeug brauche und wie das mit den Pedalen geht. In der Hoffnung auf eine Anleitung habe ich dann auch Bjarnes Fahrrad ausgepackt und Tada, da war sie und sogar das passende Werkzeug (Inbus und Schraubenschlüssel) dabei. 
Zuerst den Lenker lose schrauben, zurechtruckeln und wieder fest ziehen, dann den Sattel einstellen und zum Schluss die Pedale dran machen. Hier sollte am Gewinde auch stehen, auf welche Seite welches Pedal geschraubt wird... musste ich suchen, das war nämlich miniklein. An Bjarnes Pedale war zum Glück ein Aufkleber, da ging das schneller. 
Alles in allem hat das Schutzfolie abmachen länger gedauert, als das fahrbereit machen. Das ging nämlich ratz fatz und war echt einfach (wenn man Werkzeug und richtige Pedale gefunden hat ;-) )


Woom 3 - Fertig zusammengebaut

Erste Fahrversuche

Schon im Wohnzimmer wollten beide mal probesitzen, wobei recht fix klar war, dass Jannes' Rad einen winzigen Tick zu groß ist. Mist! Er kommt nicht so gut bis zum Boden mit den Füßen und das geht natürlich nicht. Also: unbedingt die Beininnenlänge messen und nicht nur auf die Körpergröße gucken! Da trennen die Jungs nämlich nur ein paar Zentimeter und an sich hätte das Rad für den Wutz passen müssen/können... War ihm aber zu wackelig und er hatte Schiss, wollte lieber sein Laufrad nehmen und nicht das Woom. OK, nicht so schlimm. Kinder und Räder ins Auto geworfen und zu nem großen Parkplatz gefahren, damit wir schön üben können, ohne gegen parkende Autos zu donnern oder andauernd an die Seite springen zu müssen. 

Woom 3 in Rot
Bjarnes Woombike

Jannes ist direkt weggefahren und Bjarne wollte auch gerne. Krabbelt aufs Fahrrad, setzt sich hin und... fällt um. 
Ähm ja, so war das nicht geplant! Jetzt hatte auch er Schiss und wollte nicht weiter machen. Gnaaaa.... Gut zugeredet, wieder drauf und mit festhalten ein bisschen rum gerollert. Quasi Laufrad gefahren nur mit Pedalen dran und meiner Hand im Rücken als Sicherheit. Füße hoch nehmen hat er sich aber noch nicht getraut.

Wir sind dann noch eine Weile hin und her gefahren und dann fanden die zwei erst mal die Eisschollen auf den Pfützen interessanter, haben ein Lagerfeuer aus Baumrinde gebastelt und sind einen Hügel rauf geklettert. Auf dem Rückweg zum Auto war der Zwuggel dann auch schon wieder etwas mutiger und hat mit getrampelt. Teilweise rückwärts, aber das konnte ich ihm ja erklären, in welche Richtung er das machen muss. Das Ding ist nämlich, dass wir weder Dreirad noch Kettcar oder sowas besitzen, er weiß also gar nicht, wie das geht und was da passiert. Laufrad fahren klappt wunderbar und er hat beim Geschoben-werden auch schön gelenkt und alles, aber die meiste Zeit ging der Blick nach unten auf seine Füße. Das üben wir noch!

Fahrradfahren lernen mit dem Woom 3, erste Fahrversuche

Gestern wollte ich eigentlich Jannes' Rad wieder in den Karton packen und umtauschen in ein Woom 2, aber wie es so daneben stand, das Rad durchs Wohnzimmer schob und anfing zu motzen, dass das gefälligst bleiben soll, habe ich ihn noch mal drauf gesetzt. Vielleicht ist er seit Sonntag nen Zentimeter gewachsen oder er hat sich dieses Mal einfach besser gehalten... auf jeden Fall kam er mit dem Fuß auf den Boden und konnte stehen. Beim Zurückschieben in die Garage habe ich ihn gestützt und er hat getrampelt, völlig entspannt und sicher. Und bis das Wetter besser ist und wir wirklich wirklich mit den Rädern unterwegs sind, ist er bestimmt noch mal gewachsen!

Alles in allem bin ich schon sehr froh über unsere Kaufentscheidung! Die Räder sind wirklich sehr leicht, die Jungs konnten sie beide prima rum schieben und halten. Die Verarbeitung ist soweit ich das beurteilen kann sehr gut, nix steht raus oder ist scharfkantig. Versand ging ratz fatz und das Zusammenbauen auch. Jetzt brauchen wir nur noch eine Klingel und ein Lämpchen und sind voll ausgestattet! Und Frühling, damit wir weiter üben und dann unsere ersten Ausflüge machen können!

Zum Schluss hab ich auch noch was für euch, nämlich kostenlosen Versand bis Ende Februar! Solltet ihr euch für ein Woombike entscheiden, dann gebt einfach an der Kasse den Gutscheincode 1KVK017 ein und spart das Porto!

Zuletzt aktualisiert am 25.01.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...