Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

29. Oktober 2014

Woher und wohin? Fragephase beim Zwuggel

Der Zwuggel ist 28 Monate und 24 Tage alt.


Fragezwuggel
...wer nicht fragt, bleibt dumm :-)

Kinder kommen ja irgendwann in eine richtige Fragephase und fragen uns Löcher in den Bauch. Die liebe Danielle hat mal mitgezählt und kam bei einer 5-jährigen auf rund 650 Stück an einem einzigen Tag.

So viele sind es bei uns noch nicht, im Moment beschränkt es sich nämlich auf:
"Woher kommet?"
"Wohin fahret/flieget/gehen (wir)?"
"Das da?"
"War das?"
und
"Da dinne Mama?"

Wenn wir also spazieren gehen, läuft das ungefähr so ab:
"Wohin gehen wir, Mama?"
"Spazieren!"
"Wohin?"
"Zum Kiosk/Penny/Bauernhof!"
"Das da, Mama?"
"Ein Bagger."
"Woher kommet?"
"Äh... von der Baufirma."
"Woher kommet Baufima?"
"Ähhhh... *gucktaufsKennzeichen* aus Viersen"

Wir gehen weiter, ein Auto fährt vorbei.
"War das Mama?"
"Ein Auto"
"Woher kommet Auto?"
"Von da vorne"
"Wohin fahret Auto? Rota Auto, hmhm!"
"Weiß  ich nicht, vielleicht in die Stadt?!"
"Neeeeein, glaub gar nicht Mama."
Ein Vogel zwitschert...
"War das, Mama?
"Ein Vogel"
"Woher kommet Vogel?"
usw. ^^

"Das da Mama? Da, gucke mal!"
"Eine Kirche!"
"Woher kommet Kirke?"
"Äh, die hat da jemand hingebaut, die war schon die ganze Zeit da!"
"Hm, weiß gar nich."
"Doch, die war doch letztes Mal auch schon da, als wir hier waren."
"War das, Mama?"
"Die Kirchenglocken."
"Woher kommet Kirkelocke? Dingdong!"
"Die hängen im Kirchturm und läuten."

Manchmal kann das ganz schön anstrengend sein, vor allem, wenn einem keine ordentliche Antwort einfällt. Aber es macht Spaß und ist auch interessant, weil man so ja einen kleinen Einblick in den Kinderkopf bekommt.

Was er noch gar nicht fragt ist "Warum?". Wenn ich ihn mal frage "Warum hast Du das gemacht?", antwortet er mit "Ja!".
Ich glaube, er hat da den Sinn der Frage noch nicht so ganz verstanden :-)
Auf jeden Fall steht der Mund kaum mal still. Beim Busfahren, beim Spazierengehen, beim Zähne putzen. Dabei verstehe ich dann nur nix, weil er ja die Zahnbürste im Mund hat ^^

Und, was sind bei euch so die beliebtesten Fragen und auf wie viele kommt ihr am Tag? :-)


Zuletzt aktualisiert am 21.11.2014.

Kommentare:

  1. Ach wunderschöne Kinderkonversation! Ich freue mich schon auf die ersten Wörter der kleinen Zeitspielerin. Aber sie hat ja noch viel Zeit :-)))
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben uns auch tierisch gefreut, als irgendwann mehr kam als Mama, Papa und Kacka (jawohl, das war eins der ersten Wörter ^^)

      Löschen
  2. Das sind ja noch wirkliche Unterhaltungen! Ich hatte mal ein Aufpasskind, dass die Sache mit dem Warum bis ins letzte strapaziert hat.
    "Komm, wir gehen in den Flur und ziehen dir deine Sachen an."
    "Warum?"
    "Weil wir auf den Spielplatz wollen."
    "Warum?"
    "Weil du das eben wolltest."
    "Warum"
    "Weil du da immer Spaß hast?"
    "Warum"
    "grrr ... "

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, so einen hatten wir im reitstall. der war allerdings schon 9 und hat das gemacht, um uns größere zu ärgern XD aber DAS nervt! ^^

      Löschen
  3. Wollt ich grad schreiben...
    Unserer ist nämlich so einer und du kannst FROH sein dass deiner nicht diese doofen WARUM fragen liebt. ;-)
    "beeil dich mal ein bisschen"
    Warum?
    "na, wir wollen doch noch rausgehen vor mittag"
    Warum?
    "zur pooost... "
    Warum?
    " den brief wegbringen, den hast du doch eben für deine freundin Emilia zugeklebt"
    Warum?
    "magst du nicht rausgehen?"
    Doch!
    "na, dann beeil. Dich mal, ein bisschen. "
    Warum?

    Zum Glück dauert diese phase nun erst seit ca März....
    Aber, es lässt nach :-)

    AntwortenLöschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...