Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

20. Dezember 2012

DIY: Dino für den Junior nähen

Nähmutti hat Zeit (na ja, geht so) und muss Nähen üben!!
Da die Stoffbestellung noch nicht da ist, nehmen wir den Stoff, der hier noch so rumfliegt und nähen etwas für den Zwuggel.

Eigentlich wollte ich einen Dackel machen, aber ich hatte keine Ahnung, wie ich da Ohren dranbekommen soll, also ein anderes Tier. Pony? Nee. Schaf? Nee. Dino? Och ja, warum nicht.

Also schnell den Zeichenblock rausgekramt und einen Dinosaurier aufgemalt. Geflucht, weil zwar ganz viele Bleistifte gefunden, aber keinen Anspitzer. Dann eben Kuli.

Schnittmuster Dino
Dino-Schnittmuster...

Dann den Dino ausschneiden und die Umrisse auf den Stoff übertragen. Da ich keine Schneiderkreide habe (hab ich schon, malt aber nicht o.O), hab ich Tafelkreide genommen, geht auch, die Linien werden dann nur ziemlich breit...

DIY Dino - Schnittmuster auf Stoff übertragen
...auf den Stoff übertragen...

Das ganze 2 mal, einmal nach links, einmal nach rechts, oder eben mit/am (wie heisst das?) Bruch aufmalen. Danach wird ausgeschnitten und dann beide Dinoteile aneinandergenäht.

DIY Dino - Teile zusammen nähen
...und zusammennähen.

Die Kurven sind für mich als Neuling echt n bisschen schwierig... ich empfehle, nicht abzusetzen und den Stoff zu drehen, sondern gaaaaanz langsam zu nähen und den Stoff dabei rum zu schieben. Sonst hat der Dino komische Ecken.
Am Po ein Loch lassen zum Wenden und Watte reinstopfen.

DIY Dino - Dino wenden
Dino auf rechts drehen
Nahtzugabe abschnibbeln und Wenden.
Umdrehen geht ganz gut, wenn ihr erstmal in den Kopf reinkrabbelt mit den Fingern, dann nen Stift in die Finger (die, die im Dino stecken) nehmt und dann alles über den Stift zurückstülpt... hat das einer verstanden? ^^ Der Stift wäre dann auf jeden Fall innen im Dino und so könnt ihr auch gleiche alle Kurven etc. nach aussen drücken, Füsse rausholen usw.
Jetzt Füllwatte in kleinen Portionen in den Dino reinstopfen, mit dem Bleistift nachhelfen, wenn ihr mit den Fingern nicht in alle Ecken kommt. Leider gibt's davon kein Foto.
Wer will, kann noch ein Glöckchen (z.B. in so ein gelbes Ü-Ei stecken, sonst klapperts nicht) in den Bauch implantieren. Ich bin leider nich durch meine Wendeöffnung gekommen mit dem Ding, also bei mir ohne Rassel.
Wenn der ganze Dino mit Watte gefüllt ist, den Hintern zunähen mit nem unsichtbaren Stich (Zauberstich bei Google suchen :) )

Und Taddaaaaaa:

selbst genähter Dinosaurier
Fertiger Dino

Der Kopf ist etwas eckig geworden vorne, da hab ich nämlich abgesetzt, Füsschen hoch, Stoff gedreht... Nächstes mal schaff ich das sicher ohne absetzen! Ausserdem find ich den Rücken ja etwas... bucklig. Da muss ich dann mal mein Schnittmuster überarbeiten und den Buckel weiter vorne ansetzen, aber sonst?! Ich bin zufrieden und ein bisschen stolz auf meinen schiefen Saurier und dem Zwuggel wird das sicher kaum auffallen :)

Die Nähprofis dürfen jetzt die Hände überm Kopf zusammenschlagen ob meiner dilettantischen Arbeit, macht aber nix ^^ Tips und Tricks gerne an mich, ansonsten näh ich das nächste Tier auch wieder so.

Und Bjarne hatte auch Spass mit den Stoffresten!

Nähzwuggel
Bezaubernder Nähassistent



Wir wünschen euch morgen einen schönen Weltuntergang :-)

Kommentare:

  1. oh ein toller dino.
    ich kann nähen, aber keinen dino malen...
    finde aber hast du super toll gemacht,werde dann mal dino malen üben gehen

    klugscheißermodus: im bruch zuscheineiden :p

    ohren annähen; ohren ausschneiden und zwischen die stoffe legen,also so das sie nach innen liegen und durch das verstürzen außen sind.

    weiß jetzt nicht ob die erklärung jemand versteht???erklären kann ich solch räumliche sachen nämlich auch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, danke :)
      das mit den ohren wollt ich erst genauso ausprobieren, aber ich hatte schiss, dass die dann nach oben abstehen wie bei nem hasen ^^ nächstes mal dann also ein dackel ;)

      Löschen
  2. Der Dino ist voll süß geworden, find ich. Augen und ein Mund wären vielleicht noch ne Idee gewesen. ;) Und Ohren annähen ist gar nicht so schwer. Such mal "Elefantös" bei Google. Bei Farbenmix gibts ne tolle Anleitung, worin das mit den Ohren erklärt wird. :)

    Lg
    Isa

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ihn eigentlich echt süß ;) Und du hast Glück, dass du langsam nähen kannst, bei mir geht das nämlich irgendwie nicht, vielleicht, weil meine Maschine ca. 60 Jahre alt ist ... die rattert sofort auf hoher Geschwindigkeit los, da gibt es leider immer Ecken :(

    AntwortenLöschen
  4. Total süß geworden...
    Und der zwergi sowieso!

    AntwortenLöschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...