Neues aus dem Schulkindzimmer - Es wird kuschelig!

2.2.18

~ In Kooperation mit Eagle Products, also Werbung ~

Der große Sohn wird bekanntlich diesen Sommer eingeschult und bekommt deswegen ein völlig neues Zimmer, für große Jungs. Mit allem, was so ein Schulkind eben braucht. 

Nachdem wir letztes Mal die Wanddeko ausgesucht und aufgehangen haben, ging es jetzt weiter, mit so unwichtigen Dingen wie Schreibtisch und Drehstuhl. Braucht man ja, so zum Hausaufgaben machen. Hausauf... was? OK, das wird er schon raus bekommen, was man da machen muss. Im Moment wird der Tisch noch zum Malen genutzt und zum Deko drauf stellen. Kunstwerke aus dem Kindergarten, Weihnachtszeug und ganz viele Papierschnipsel liegen da und warten auf Weiterverarbeitung.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Schreibtisch, Drehstuhl, Kuscheldecke
Fast fertig: Tisch und Stuhl stehen und der Ranzen wartet auf seinen ersten Einsatz



Der Schreibtisch

Das ist eigentlich wirklich das wichtigste neue Möbelstück und auch das, was im alten Kinderzimmer überhaupt nicht vorhanden war. Dort stand nur so ein mini kleiner Tisch mit 2 kleinen Stühlchen, aber gesessen wurde dort eh eher selten.
Zuerst hatten wir ja an Platte plus Beine gedacht, die gibt es nämlich auch als Teleskop-Version und so kann der Tisch eine ganze Weile mitwachsen. Die Rezensionen waren allerdings so schlecht, dass wir uns dann doch dagegen entschieden haben. Es sollte also ein fertiger Schreibtisch werden, der bestenfalls auch genau in die Dachgaube passt und noch ein bisschen Stauraum für Bastelkram und Stifte bietet.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Schreibtisch, Drehstuhl, Kuscheldecke
Passt perfekt in die Gaube! Der Weihnachtsbaum am Fenster steht das ganze Jahr über dort ^^


Gesucht, gefunden! Weiße Hochglanz-Platte und Beine aus Holz. Zwei Schubladen an den Seiten und in der Mitte ein weiteres Fach. In diesem Fach steht ein Besteck-Einsatz aus Kunststoff, in dem man prima Stifte, Scheren und anderen Kleinkram verstauen kann. Der Tisch passt direkt in die kleine Lücke unter der Gaube und gefiel dem Kind auf Anhieb! Yes, gekauft! 

Den passenden Stuhl dazu gab's vom Möbelschweden und ICH hätte vielleicht eher einen anderen ausgesucht. Aber ist ja nicht mein Zimmer, da darf dann auch das Kind mal Sachen aussuchen, die Mama nicht soooooo schön findet, wenn sie ins Budget passen und so.

Stauraum für Spielzeug und Co

Im gemeinsamen Zimmer haben wir sehr gute Erfahrungen mit Kallax gemacht, also durfte auch ins neue Zimmer ein 3er-Regal einziehen. Es passt genau unter die Schräge und neben den Schreibtisch, in den Fächern hat der Zwuggel in bunten Boxen genug Platz für Lego und Playmobil und oben drauf kann entweder etwas hingestellt werden, also Bücher oder zusammengebaute Lego-Kunstwerke, oder er kann dort spielen.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Stauraum und Kuscheldecke
Kallax mit Kästen für Spielzeug und Co., ein Korb für Stofftiere und Decke

Neben der Tür steht mein altes TV-Möbeldings, denn es passt auch hier sowohl von der Höhe als auch von der Länge perfekt in die kleine Ecke. Ist ja immer so eine Sache, ein Zimmer mit Dachschrägen einzurichten, sooo viel Stellfläche für hohe Möbel gibt es nicht!
Und wenn er dann mal größer ist, dann kann er eben auch genau das drauf stellen, wofür es gedacht ist: einen Fernseher! Hätte er ja auch am liebsten jetzt schon, aber nee, das kann noch warten!
Das Regal ist aus Holz, vielleicht streichen wir es noch, aber wahrscheinlich bleibt das so. Zu viel Weiß im Kinderzimmer ist nämlich auch nix und wirkt meiner Meinung nach schnell zu kalt.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Stauraum und Deko
Oben auf dem Regal kann gespielt werden

Gemütlichkeit und Kuschelecken

Und das soll es nämlich auf gar keinen Fall werden: kalt! 
Deswegen steht auch der knallbunte Sitzsack unter der Schräge und ein Fake-Schaffell liegt am Bett. Wenn Bjarne seine Ruhe haben möchte, stapft er jetzt schon ab und an nach oben, schnappt sich seine Kuscheldecke und macht es sich gemütlich, um den neusten Spielzeug-Prospekt durch zu blättern und gedanklich schon mal den nächsten Wunschzettel zu schreiben. Oder um zu lesen.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Lesen unter der Kuscheldecke
Gemütlich zugedeckt den Lego-Prospekt studieren

Kuscheldecken begleiten die Jungs nämlich schon von klein auf. Zuerst als unempfindliche Fleecedecke vom Möbelschweden in mini und günstig, inzwischen aber auch in riesig und kuschelweich. Die neuste Wolldecke stammt übrigens von eagle-products, einem Label aus Hof, und ist so mega weich! Die Decke ist nämlich aus Lammwolle und deshalb super kuschelig. Zuerst meinte der Sohn, er fände die doof, die könnten der Mann und ich nehmen (Juhu!). Nachdem er aber am Wochenende damit zugedeckt in seinem Zimmer rum gelümmelt hatte, fand er sie dann doch toll und die soll jetzt bitte in seinem Zimmer bleiben (Mist...).

Das Petrol der Decke passt auf jeden Fall ganz prima zu seinem Weltkarten-Bild und ist so groß, dass man sie auch mal eben schnell als Tagesdecke über das Bett werfen kann. Äußerst praktisch!

Ein Zimmer für ein Schulkind - Pflanzen sind auch wichtig
Keine Ahnung, wie die Pflanze heißt, aber sie wuchert fröhlich am Schrank runter


Auf Schrank und Kommode wuchern Blümchen vor sich hin,  daneben hängt eine Lichterkette und überall stehen LED-Teelichte. Auch das sind Dinge, die hier für Gemütlichkeit und ein paar Farbtupfer sorgen, ohne dass gleich alles überladen und unordentlich wirkt. Unordnung macht das Kind schon von ganz alleine ^^.

Ein Zimmer für ein Schulkind - Lichterkette und noch mehr Pflanzen
Drachenbäumchen an Laster und Lichterkette


Was noch fehlt oder geplant ist

Früher hatten wir mal so Regalböden an der Küchenwand, die haben wir bisher in der neuen Küche nicht aufgehängt. Die hätte jetzt gerne der Zwuggel in seinem Zimmer. 
Da wir ja wegen der Schrägen nicht 4 Wände für Regale oder Schränke nutzen können, ist das eine ziemlich gut Idee vom Kind. Denn Platz für Bücher braucht er definitiv noch. Oder um Sachen hoch zu stellen, an die der kleine Bruder nicht dran kommen soll. 

Ein Zimmer für ein Schulkind - Schreibtisch und Stuhl
Jannes ist auch gerne hier oben. Zum Auto fahren!

Damit er selber dran kommt oder auch an seine Klamotten im Kleiderschrank, haben wir schon einen Tritt besorgt, der auf seine Bemalung wartet. Ich glaube rot hatte Bjarne sich ausgesucht, aber da hat er sich noch nicht wirklich fest gelegt. Hat eh noch ein bisschen Zeit, denn im Moment ist es mir auch definitiv noch zu kalt, um in der Garage zu stehen und Möbel zu lackieren!

Einen neuen Heizkörper soll es noch geben, denn mal ehrlich, diese ollen Rippendinger sehen alles andere als schön aus. Und eine Wand hätte der Sohn gerne farbig gestrichen. Blau soll es werden... und dabei hatte ich mich doch schon gefreut, als er verkündete, dass alles weiß bleiben soll. Aber gut, eine Wand bekomme ich hin denke ich!


Eine Schreibtischlampe muss noch her, denn spätestens im Herbst muss der Sohn ja auch mit Beleuchtung Hausaufgaben machen können, so grau wie es hier spätestens ab November wird. 
Da das Bett sehr hoch ist, müssen wir auch noch einen passenden Nachttisch besorgen, denn sonst kommt er nicht dran, zu weit unten. 
Der Löwenteppich passt eher in ein Kleinkindzimmer, der wird auch noch ausgetauscht oder kommt ganz weg, dann fallen auch die Playmo-Männchen nicht immer um und ja, eigentlich war es das! 



Ein Zimmer für ein Schulkind - Radio hören mit dem Bruder
Musik kann man hier auch prima hören!

Ein Zimmer für ein Schulkind - Kommode, Pflanzen und Wanddeko
Noch mehr Pflanzen! Noch liegen meine Bücher auf dem Tisch, bald nur noch die vom Zwuggel!




Ein Zimmer für ein Schulkind - Verstecken unter der Wolldecke
Unter der Decke kann man sich auch ganz toll verstecken, oder sieht hier jemand ein Kind?! 
Theoretisch kann er ja jetzt schon einziehen, aber irgendwie will ich das noch gar nicht! Mir geht das wie immer viel zu schnell, dieses Großwerden! Reicht ja schon, dass Bjarne Deko unters Dach schleppt (Tannenbaum und den Laster z.B.) und mit seinem Bruder zum Radio hören vorbei kommt, seinen Umzug genau plant und jetzt schon anfängt, mit uns über spätere Schlafenszeiten zu verhandeln!
Hach ja, kleiner (inzwischen sehr!!) großer Zwuggel! ♥




Zuletzt aktualisiert am 02.02.2018.
















You Might Also Like

4 tolle Kommentare!

  1. Hallo Ori,

    das Zimmer ist richtig schön geworden. So lässt es sich bald in entspannter Atmosphäre lernen.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön 😊
      Hoffentlich klappt das auch, mit dem Lernen ^^

      Löschen
  2. Das habt ihr toll gestaltet, insbesondere gefällt mir euer Schreibtisch =) Und Hausaufga ... was? Damit kommen die Kids viel zu schnell in Berührung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön 😊
      Ja stimmt, das geht schnell. Ich hoffe sehr, er bekommt ne nette Lehrerin und alles!!

      Löschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)




Bei Facebook folgen