Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

27. August 2016

Wie wir mal ein Teleskopregal zusammengebaut haben...

Teleskop-Eckregal fürs Bad - Aufbau, Tips und Tricks. So funktionierts!


Wir haben ja ein Haus (seit 2 Jahren schon, voll schnell ging das!) und dieses hat ein Badezimmer, soweit so normal. Die vorherige Eigentümerin hatte etliche kleine Regale an der Wand und die Befestigungslöcher schön in die Fliesen gebohrt. Ach, kann man auch in die Fuge machen? Nee, das is ja langweilig. 

Nun haben wir neben einem Haus ja auch noch Kinder, 2 an der Zahl, und ebendiese Kinder brauchen (lebensnotwendig) beim Baden tonnenweise Spielzeug: Becher, Spritztiere, Ü-Ei-Eichhörnchen, Playmomänner, aufziehbare Paddelviecher und noch mehr Becher und Schalen, um damit das Bad zu fluten. 

Weil beim Auszug zwar alle in die Fliesen gebohrten Löcher in der Wand zurückgeblieben, die dazugehörigen Brettchen aber leider mit ausgezogen sind, lag das ganze Spielzeug immer in der Wanne oder am Rand, Shampoo, Duschgel, Badeschaum, Farbtabletten und Lappen auch am Rand und na ja, das sah schon ziemlich doof aus. Neue Brettchen wollten wir nicht anbringen, weil uns das zu wild und zugestellt aussah und irgendwann kommen die Fliesen eh ab und werden durch schöne weiße ersetzt.
Wir haben zwar ein Saugnapfnetz, wo das ganze Geschrödel rein kann, aber leider auch Fliesen mit Struktur. Hält also 20 Sekunden und dann fällt alles wieder in die Wanne...

Eine Lösung für das Badewannen-Chaos

Eine Lösung musste also her und tada: wir kaufen ein Teleskop-Badezimmer-Eck-Regal*! Chrom bitte mit großen Körbchen, nicht nur so ein Plastikdings. Gesagt getan, auf Amazon fündig geworden (bremermann Teleskop-Eckregal), Lieferung ging ganz schnell.
Der Wutz und ich gehen also nach oben, um das Ganze zusammen zu bauen. Die Anleitung war der letzte Mist etwas dürftig, nur Bilder, kein Text. Macht nix, ich bin ja auch nebenberuflich IKEA-Möbelschrauber. Quasi. Ich kann das also!
Dachte ich!

In der Anleitung stand, man solle 3x die Stange H verbauen, um das Ding bei einer Höhe von 184cm bis 245cm ordentlich fest zu dremeln. Gesagt getan. Und: zu lose. Hm, komisch. Kann man das länger machen? Nee, irgendwie nicht, Stange verschwindet in der nächsten und von zwei Metern kann nicht ansatzweise die Rede sein. 4x Stange H war aber zu lang. Oooooorrrr.

Auftritt Mann: was macht ihr da? Aha, Regal, passt nich? Zeig mal... *drehdrehdreh* So ein #*~%§$'#, das schickst Du zurück, das geht nich, da kann man ja drehen wie man will, das wird nich länger, passt nich. ich flex da bestimmt nix ab, das geht zurück!

Äh ja, wollte ich aber nicht! Also alle Rezensionen bei Amazon durchgelesen, vielleicht schreibt da ja jemand, wie es geht. Aber außer, dass einige andere scheinbar das gleiche Problem hatten, wie wir, kam ich so nur zu der Erkenntnis, dass das Ding wohl früher oder später ordentlich anfängt, zu rosten. Dr. Google befragt und tada, Anleitung eines anderen Herstellers gefunden (mit Text, holla!), wieder ins Bad, ausprobiert und: klappt! Der Trick ist nämlich, die Teleskopstange (die mit der Feder) auf die gewünschte Länge heraus zu ziehen und dann im Uhrzeigersinn wieder in die nächste Stange zu drehen. Am Ende ist nämlich so ein Plastiknubsi, das sich dann fest zieht. Babyeinfach... Eigentlich.
Und weil wir das jetzt so gut drauf haben, kaufen wir wohl noch ein zweites Regal. Für die Dusche! 


Zuletzt aktualisiert am 27.08.2016
*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Ich weiß gar nicht so recht, ob das hier in diesen Artikel reinpasst, ich schreib schreibe es einfach mal hier rein. An dieser Stelle erst mal vielen Dank für die vielen wertvollen Informationen, die man in diesem Beitrag / Blog finden kann. Das Internet ist ja voll mit Informationen zum Thema Schwangerschaft bzw. Leben mit Kindern und leider lassen sich viele werdende oder gerade gewordene Mütter gerade beim ersten Kind total irre machen. Da ich selber einen Sohn habe, weiß ich nur zu gut, wie ein Kind das Leben schlagartig verändert, bzw. auf was man jetzt zusätzlich noch alles achten muss, gerade was das Leben in der Familie angeht. Wie gesagt, Daumen hoch für den Blogbetreiber / Blogbetreiberin, für die Zeit bzw. Arbeit, die hier investiert wird. Gerade wenn man Kinder hat, ist es schon ein Kunststück sich für sowas Zeit zu nehmen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. passt schon, Dein Link ist ja untergebracht -.-

      Löschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...