Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

27. April 2017

Raus mit der Katze aus dem Sack: wir heiraten!

Tja nun, wird ja auch Zeit mag man sich denken! Seit August 2008 sind wir zusammen, seit Dezember (2008) verlobt. So richtig mit Ring und Kniefall und das Ganze noch im ersten Schnee. Bzw den Ring gab's da noch nicht, wohl aber Kniefall und Schnee. Beobachtet vom Sohn meines damaligen Zahnarztes. Der Ring folgte, die Hochzeit noch nicht ^^ 

Was auch noch folgte: 
  • ein Umzug von Hannover nach Mönchengladbach
  • ein Baby
  • ein Auto
  • noch ein Baby
  • ein Haus
  • kein Baum, wir haben zu wenig Platz
  • und jetzt eben dieses Dings, was Erwachsene so machen, wenn sie sich ganz furchtbar dolle lieb haben und Kinder zusammen haben, die anders heißen, als der Papa. 
Die Babys sind inzwischen schon fast Schulkinder und der Zahnarztsohn fragt sich vielleicht manchmal, wie es uns so geht und ob die Hochzeit schön war. Und nu isses endlich soweit, wir machen das!

Es wird die kleinste Hochzeit der Welt. Quasi. Nur wir und die Jungs und sage und schreibe ein einziger Gast. Dieser Gast ist aber sehr sehr wichtig, denn an sich war er, bzw. handelt es sich um eine sie, mit die einzige, die nicht von Anfang an irgendetwas an unserer Beziehung auszusetzen hatte, sondern sich einfach nur mit und für uns gefreut hat und uns deswegen schon seit fast 9 Jahren begleitet ♥ 

Die Hochzeitsplanung

Es wird nur aufs Standesamt gehen, denn wir beide sind aus der Kirche ausgetreten. Die Kinder sind nicht getauft und wir glauben auch nicht wirklich an Gott. Oder die Kirche. Oder so. Danach gehen wir noch lecker essen und das war es dann auch schon. Wahrscheinlich endet das Ganze dann noch als Küchen- bzw. Wohnzimmerparty, aber mehr gibt's nicht. Brauchen wir auch nicht. Keinen Junggesellinninnenabschied, kein Polterabend (vielleicht lassen wir die Jungs ein paar hässliche Kaffeebecher auf der Terrasse zerdeppern am Vorabend...), kein rauschendes Fest mit betrunkenen Gästen und auch keine Flitterwochen. Skandal!
Da wir aber noch keinen Termin haben, könnten wir die Hochzeit allerdings einfach auf Ende August/Anfang September legen und unseren Jahresurlaub als Flitterwochen tarnen. Und natürlich kommen die beiden kleinen Lieblingsmenschen dann mit! Problem gelöst!

DAS Kleid, die Ringe und überhaupt

Auch wenn bei uns alles etwas kleiner gehalten wird, ich will natürlich trotzdem ein bombastisches Kleid haben! Ein bombastisch tolles, das ich auch zu anderen Anlässen ausführen kann und das nicht als totes Kapital in meinem Kleiderschrank versauert. zu diesem Zweck habe ich mal ein Pinterest-Board gebastelt, das bisher noch geheim war, aber die Katze ist ja jetzt raus, aus ihrem Sack. Es geht in Richtung 50er, Rockabilly, aber ohne Punkte bitte. Petticoat drunter und eine tragbare Farbe. Und das war's auch schon mit meinen Ansprüchen.




Und dann sehe ich da so ein tolles weißes Kleid und denke "Aaaaaaw, also Braut trägt ja eigentlich weiß, und so teuer isses auch nicht, und hmmmm!"
Es ist also nicht so einfach mit mir! Aber ich denke, die Petticoat-Version wird gewinnen, denn die kann ich dann wirklich noch zu Geburtstagen oder vielleicht zur Einschulung tragen. Wobei man weiß ja zumindest im Urlaub auch ganz gut... ach verdammt!
Bisher habe ich 4 Kleider bestellt zum Anprobieren und Aussuchen, angekommen ist bisher nur ein Petticoat, der vom Mann kritisch beäugt wurde... "Was is das? Ach, das kommt da noch drunter? Na sowas!"

Der Mann wird auch nicht im Normalo-Anzug auflaufen, sondern höchstwahrscheinlich mit Hemd, Krawatte und Chucks. Und natürlich mit Hut, schließlich ist er ja der Mann mit Hut. Die Jungs bekommen wohl das gleiche oder ein ähnliches Outfit. Oder doch kleine Anzüge? Nee, das passt nicht zu uns. Chic aber cool soll's bitte sein. Auch Kinderoutfit habe ich schon fleißig gepinnt und whoa, werden die Jungs super aussehen!

Ringe brauchen wir natürlich auch! Gold geht gar nicht, höchstens Weißgold. Oder Platin (katsching...), aber wahrscheinlich wird es Silber oder Stahl. Kein Schnörkelkram, kein Stein, ganz schlicht. Und Gravur? Nur die Namen und das Datum finde ich ja ein bisschen langweilig, aber etwas Originelles fällt mir leider auch nicht ein, da bin ich noch auf der Suche. Wer also Ideen hat: immer her damit! Torte? Muss nicht sein, oder ich hole eine Törrö-Torte, schmeiße Benjamin runter und stelle so ein Brautpaar oben drauf.

Hach ja, trotz kleinster Hochzeit der Welt ganz schön viel zu planen. Aber schön! :-)

Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017
21. April 2017

Sind das Zwillinge?

Werbung
Zwillinge? Nö, nur gleich frech, sonst total verschieden ^^


Wer zwei Kinder mit geringem Altersabstand hat, der wird diese Frage schon das ein oder andere Mal gehört haben... Wir zum Beispiel gerade letztens wieder: wir waren im Park, sind da so rum spaziert und treffen auf ein älteres Pärchen. Erst schäkern die beiden mit den Jungs und dann unterhalten sie sich: 
Omi: Die sind ja süß! Sind das Zwillinge?
Opi: Klar, sieht man doch! 

Hm ja... also Bjarne ist schmal und einen ganzen Kopf größer, als Jannes. Der Wutz sehr viel kompakter (nein, nicht dick!) und hat lange glatte Haare, statt Löckchen. An sich sehen die beiden sich noch nicht mal richtig ähnlich, also so im Gesicht, aber trotzdem halten sehr viele die Jungs für Zwillinge. Vor allem für Zwillings-Mädchen wegen der langen Haare.
Und ich frage mich dann immer, wie die Leute darauf kommen? OK, beide blond, beide langhaarig und beide sagen Mama zu mir, reicht das schon?

Ganz eventuell bin ich da aber auch ein bisschen mit schuld... weil ich ihnen echt gerne gleiche oder ähnliche Klamotten anziehe. Bei besagtem Parkspaziergang hatten beide Jungs schwarze Shirts an und Jeans, dazu die gleichen Blinkeschuhe. Aber nur mal so: wenn Bjarne neue Klamotten braucht und ich ihn mit aussuchen lasse, dann kommt sofort der kleine Bruder um die Ecke und will das auch haben! 80% von Jannes Anziehsachen sind zur Zeit noch geerbt, den Rest kaufen wir neu oder bekommen es geschenkt und wenn Bjarne einen Feuerwehrmann Sam Pulli bekommt, dann Jannes natürlich auch. 

Letztes Jahr im Sommer bekam der Zwuggel ja seine tolle Softshell-Fuchsjacke von Babauba und was soll ich sagen, wir haben uns wieder in eine Jacke verknallt und die bekam dann jetzt der Wutz. Anderer Stoff, aber gleicher Schnitt und somit automatisch wieder ein kleines bisschen Zwillings-Outfit. Oder die Pullis mit dem breiten Kragen... die sehen toll aus und natüüüüürlich haben sich beide den gleichen ausgesucht, den mit den Monstas!

Nein, keine Zwillinge, aber Zwillings-Look wird gern getragen!

Versand ging wie immer ratz fatz und es war sogar noch ein Malbuch für die Jungs und Klebezettel für mich (haha, hab ich schnell für mich beiseite geschafft ^^) dabei. Beim Auspacken dann der Wutz: Was ist das? Ist das was für Kinder?
Mama: Für Dich ist das, Deine neue Jacke!
Wutz: Aaaaaaw, die is ja schön, wie niedlich, ein Bär! Darf ich die in den Kinnagatn anziehen?

Heute wurde das gute Stück dann auch direkt angezogen und erstmal allen gezeigt! Hat also geklappt, Jannes ist auch verknallt! Und ich hätte gerne so eine Jacke in groß für Mamas, vielleicht in schwarz mit buntem Innenlebern... oder Ankern... hach ja ^^

Softshell-Jacken von Babauba
Die Babauba-Twins ^^


Wenn Du jetzt auch verknallt bist, dann kannst Du entweder direkt los shoppen bei Babauba, oder Du versuchst Dein Glück bei meinem Gewinnspiel. Wir verlosen nämlich einen 50-Euro-Gutschein für den bunten Online-Shop! Und so geht's:

  1. Du wohnst in Deutschland oder Österreich und bist mindestens 18 Jahre alt
  2. Unter dem Blogpost kommentieren, dass Du gewinnen möchtet und dort eine Mailadresse oder andere Kontaktmöglichkeit hinterlassen.
  3. Beitrag teilen für ein Zusatz-Los
  4. Folge dem Blog auf sämtlichen Plattformen! Nein Quatsch, aber es wäre schön, wenn Du z.B. auf Facebook folgen würdest :-)
  5. Das Gewinnspiel endet am   05.05.2017                          

Viel Glück :-)

Der Zwuggel hat ausgelost, gewonnen hat Isabell. Herzlichen Glückwunsch :-)


Zuletzt aktualisiert am 08.05.2017
18. April 2017

Blätterteig-Hasen für's Osterfrühstück, süß oder herzhaft

Blätterteig-Osterhasen mit Nutella oder Käse und Schinkenwürfeln - ideal für Ostern!


Zu einem ordentlichen Osterfrühstück gehören ganz klar Eier, frische Brötchen, lecker Kaffee und die ganze Familie an den Frühstückstisch! Und damit das Ganze noch ein bisschen österlicher wird, habe ich dieses Jahr ein paar Blätterteig-Hasen gebastelt. Das geht super einfach und war sehr lecker. Und das Tollste: ich konnte die Hasen schon am Vorabend vorbereiten und musste nicht den halben Sonntag in der Küche verbringen!

Einkaufsliste:

  • Blätterteig aus dem Kühlregal
  • ein Ei
  • Schokocreme für süße Hasen
  • Raspelkäse und Schinkenwürfel
  • Osterhasenausstecher, z.B. von Amazon*


Blätterteig-Osterhasen mit Nutella-Füllung vor dem Backen
Osterhasen auf dem Backblech

Die Häschen habe ich schon Samstagabend aus dem Blätterteig ausgestochen und auf Backpapier gelegt. Dann alles mit Frischhaltefolie zugedeckt und wieder zu einer Rolle gezwirbelt, damit im Kühlschrank auch noch Platz für andere Dinge bleibt. Sonntag dann Ofen vorheizen, ein Ei verquirlen und Nutella bzw Raspelkäse und Schinkenwürfel bereit stellen. 

Die kleinen Hasen habe ich dann mit Schokocreme eingeschmiert und einen zweiten Hasen drauf gesetzt. Memo an mich: ruhig mehr Schokolade pro Hasen nehmen! Bei meinem Miniklecks hat man das nämlich kaum geschmeckt und musste noch ein bisschen zusätzliches Nutella auf den fertigen Hasen packen. Dann noch mit Ei einreiben und ab in den Ofen. 

Blätterteig-Osterhasen mit Nutella-Füllung fertig gebacken
Die fertigen Nutella-Häschen

Blätterteig-Osterhasen mit Nutella-Füllung fertig gebacken
Nutella-Häschen - schön aufgegangen sind sie!

Die großen Hasen wurden zuerst mit Ei eingepinselt und dann kamen Käse und Schinken oben drauf. Und da ja auch noch ein Rest Teig übrig war vom Ausstechen, kam hier auch noch mal die Käse-Schinken-Mischung zum Einsatz. Ganz ehrlich muss ich sagen, dass diese Resterolle am besten geschmeckt hat, weil sie saftiger war, als die kleinen ausgestochenen Plätzchen. Dafür optisch aber nicht so der Knaller. Bisschen Schwund ist ja immer ;-)



Blätterteig-Osterhasen mit Käse und Schinkenwürfeln - ideal für Ostern!
Die fertigen Käse-Schinken-Hasen

Besonders gut fand ich ja, dass die ausgestochenen Formen nach dem Backen auch noch gut erkennbar waren. Hatte ja erst ein bisschen Bedenken, dass man keine Hasen mehr sieht, sondern einfach nur leckere Teigknubbel. Auf jeden Fall hat es allen sehr gut geschmeckt und die Blätterteigkekse waren ratz fatz aufgefuttert. Werde ich also wieder machen und durch die verschiedenen Ausstecher kann man ja auch Weihnachtsbäume und Sterne zu Weihnachten oder z.B. Fledermäuse zu Halloween backen. Oder für Kindergeburtstage mit Motto... Einhörner, Bauhelme, was einem eben so einfällt. Hagelzucker drauf streuen oder bunte Streusel, ein Stückchen Schoki einbacken oder vieleicht mit Frischkäse bestreichen, da gibt es noch sehr viel Testpotential (und ich habe jetzt Hunger ^^)

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit :-)



Zuletzt aktualisiert am 18.04.1017
*Affiliate-Link
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...