Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

27. Mai 2016

Ab in den Urlaub! Kommt ihr mit?

Am Samstag geht's endlich los! 

Die Jungs und ich fahren in den Norden und lassen den Mann mit Hut allein zu Haus, damit der ein bisschen in der Küche und überhaupt rum werkeln kann. Kommt er ja sonst nicht zu, wenn die Kinder um ihn drumrum wuseln.
Bjarne und Jannes sind schon ganz aufgeregt, schleppen ihre Kinderkoffer durchs Haus und packen seit Mittwoch lauter Sachen da rein, die UN-BE-DINGT mitkommen sollen! Autos, Bücher, alles wieder raus, Stofftiere, Spiele, wieder alles raus und noch mal umpacken. Wir werden zwar einen freien Sitzplatz im Auto haben, aber der Kofferraum wird wohl ziemlich voll werden... 

Da wir auf einem Campingplatz wohnen werden, also ohne Internet weit und breit, kann ich euch leider blogtechnisch nicht mitnehmen, aber via Instagram! 
Falls ihr es also noch nicht macht: folgt uns doch und kommt einfach mit :-)

Pünktlich zum ZwuggelGeburtstag (4!!!!!! Das geht zu schnell!) sind wir wieder da! 

Ein von Ori (@kugelfischblog) gepostetes Foto am





Jetzt muss dann bitte nur noch das Wetter wieder besser werden! Matsch- und Regen-Bilder mag ich nicht machen müssen ;-)




Zuletzt aktualisiert am 25.05.2016.
24. Mai 2016

Backen mit Kindern: Schokowaffeln! Und: warum ich kein Food-Blogger bin!

Auf die Waffeln, fertig, los!

Der Zwuggel hat so ein Backbuch von der Sendung mit der Maus, Waffeln und Pfannkuchen.* Bisher hat er das mit dem Hintern nicht angeguckt, aber auf einmal wollte er es lesen und vor allem auch etwas nachbacken. Die Entscheidung fiel dann auf Schokowaffeln.

Backen mit Kindern: wir haben mal Schokowaffeln ausprobiert und die Jungs haben prima mitgeholfen. Vor allem beim Teig naschen ;-)


Zutaten:

  • 100g dunkle Schokolade
  • 100g weiche Butter
  • 250g Mehl 
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 50g geriebene Haselnüsse
  • 100ml Milch
Als erstes wird die Schokolade geraspelt. Eigentlich sollte das der Bjarne übernehmen, war ihm aber zu anstrengend. Die Jungs haben viel lieber immer mal wieder ein bisschen Schokolade genascht und obwohl es ja dunkle war, schmeckte die wohl zu gut! Also durfte ich raspeln und raspeln und raspeln...

Schokoraspeln - natürlich selbst geraspelt!


Den Zucker mit der Butter schaumig rühren, dann die Eier dazu. Ein Ei hat der Große in die Schüssel geworfen, indem er einfach die angeknackste Schale komplett zerquetscht hat. Zum Glück sind keine Stückchen mit rein gefallen und so hat er sein aller erstes Ei aufgeschlagen im zarten Alter von 3 Jahren!

Jetzt abwechselnd Milch und das Mehl mit dem Backpulver mit rein schütten und den Mixer verfluchen, der schon wieder den Teig an den Knethaken nach oben und ins Gehäuse zieht... Mixer wegstellen und was anderes zum Umrühren nehmen. 
Im Originalrezept kommt noch ein Teil Stärke in den Teig. Hatte ich nicht da, also haben wir einfach mehr Mehl genommen. (Original: 150g Mehl und 100g Stärke)

Zum Schluss die Schokolade und die Nüsse unterrühren. 

Waffeleisen vorheizen und ein bisschen mit Butter einfetten. Klecks Teig in die Mitte und zuklappen. Nach ca. 3 Minuten sind die Waffeln auch schon fertig und können gestapelt werden. Bei uns kamen ungefähr 8 Waffeln dabei heraus, bei den ersten habe ich aber auch viel zu viel Teig genommen. Die waren dann eher so dick, wie Toastbrot, als wie Waffeln halt normalerweise sind.
Wer mag, macht noch ein bisschen Schlagsahne oder Puderzucker obendrauf, ein paar Erdbeeren dazu... lecker!

fertige Schokowaffeln, lecker!


Nächstes Wochenende testen wir die Spinat-Käse-Waffeln!

Und warum jetzt kein Food-Blogger?

Als die Waffeln fertig waren, wollte ich sie natürlich auch noch hübsch fotografieren, wie man das als Blogger-Mutti eben so macht. Die erste Waffel, die sogar einigermaßen hübsch aussah, haben die Jungs schneller in ihre Einzelteile zerlegt, als ich gucken konnte. Die nächste ist nix geworden... 

Als ich dann endlich mal einen halbwegs ansehnlichen Stapel zusammen hatte, sprangen beide Jungs durch die Küche und wollten endlich WAAAAAAFFFFFEEEEEEELN ESSEN!!! Jedes Mal, wenn ich meinen Teller mit Waffeltürmchen irgendwo hinstellen wollte, musste ich sofort kleine Hände zur Seite schieben, wieder kein Foto für mich! 

Letztendlich ist das letzte Foto, das keinesfalls als Krone der Essensfotografie bezeichnet werden kann, vor dem Küchenfenster geknipst. Ich hab den Teller in der linken Hand, balanciere da so vor dem Fenster durch die Gegend, während ich mit rechts das Handy halte und mit dem linken Fuß die Kinder davon abhalte, ins Bild zu rennen. 

Und deswegen, werde ich mit Sicherheit niemals niemals nur über Kochen und Essen bloggen ;-) 

Zuletzt aktualisiert am 24.05.2016.
19. Mai 2016

Den Kindern gemopst: Pflegeprodukte

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit shop-apotheke ~


Kinderkram!

Ich halte ja absolut nix von Dingen, die "extra für Jungs" oder "speziell für Mädchen" sein sollen, Stichwort "Pink Stinks". So hat der Zwuggel sich letztens auch ein pinkes Ü-Ei ausgesucht und das Armband, was da drin war, auch für ca 20 Minuten getragen. Danach war es kaputt. Im Moment hätte er gerne mal Nagellack, kann sich aber nicht für eine Farbe entscheiden. Dürfen tut er das aber, sind ja seine Nägel!

Dinge die "für Kinder" sind, können aber für Erwachsene nicht schlecht sein, umgekehrt schon eher. Ich zeige euch mal, was ich regelmäßig von den Jungs mopse und für mich selbst verwende. Entweder,  weil es super ist, oder einfach nur lecker riecht!!!


Pflegeprodukte für Babys und Kinder kann man super für sich selbst stibitzen! Creme, Shampoo, Bodylotion... weniger Zusätze und toller Duft!

Kaufmanns Kindercreme

Ein Klassiker, den es schon seit Ewigkeiten gibt. Toller Geruch, etwas pappige Konsistenz, aber prima gerade für den Herbst und den Winter. Kann man sich auf spröde Lippen und sehr trockene Hautstellen wie die Ellenbogen schmieren und wird mit wunderbar weicher Haut belohnt. Ein Minklecks (wirklich mini, sonst seht ihr aus wie ewig nicht geduscht) in den Handflächen verrieben und danach über die Haare gewischt bändigt aufgeladene Härchen die durch die Gegend fliegen.
Die Creme riecht außerdem noch total lecker. Ein bisschen süßlich, aber nicht aufdringlich. Njam!


Bübchen Milk und Duschgel mit Calendula

Teilweise schwierig zu bekommen, vor allem die Milk, aber wenn ihr sie mal seht: mitnehmen! Riecht so lecker und ist prima verträglich. Der Zwuggel und der Wutz haben beide sehr trockene Haut, vor allem im Winter. Die Lotion zieht gut ein und die Haut ist danach angenehm geschmeidig. Auch das Duschgel und was es sonst noch aus der Calendula-Reihe gibt, riecht super lecker.
Calendula, also Ringelblume, ist sehr gut bei trockener Haut und hilft auch bei der Wundheilung, z.B. nach einem Sonnenbrand.

Nestlé gehört jetzt nicht wirklich zu meinen Lieblingsmarken, eigentlich versuche ich sogar, deren Produkte wo es geht zu vermeiden (aber recherchiert mal bitte, was da alles dran hängt... Weltherrschaft sag ich nur!), aber die Calendula-Sachen vertragen beide Jungs (und ich) und wir lieben den Geruch! Sogar der Mann mopst hier manchmal was. Tips zu Alternativen nehmen wir aber jederzeit dankend an!

Feuerwehr-Shampoo von Jean und Len, Kaufmann's Kinder-Creme und Bübchen Milk mit Calendula. Alles meins!
Shampoo, Creme, Lotion... alles meins! 

Babyshampoo

Nein, das benutze ich nicht für meine Haare bzw. nur selten, aber was man damit super machen kann: Kosmetikpinsel auswaschen! Oder Make-up-Schwämmchen. 
Babyshampoo ist (oder sollte es zumindest sein) frei von irgendwelchen Zusätzen wie Parfum oder Silikon, was halt auch beides nicht an eure Pinsel gehört. Pinsel oder Schwämmchen anfeuchten, dabei aufpassen, dass man nicht den Stiel mit nass macht, ein bisschen Babyshampoo aufschäumen, waschen und danach gründlich ausspülen. Gut trocknen lassen, fertig!

Ab und zu, wenn ich das Gefühl habe, meine Haare sind mit Zusatzstoffen zugekleistert, dann klaue ich den Jungs aber auch mal ihr Shampoo für meinen eigenen Kopf. Wir haben das Feuerwehr Shampoo von Jean & Len. Vegan und mit nix. Also nix zugesetzt. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht ekelig oder so. Vor allem wenn die Haare trocken sind riecht es eigentlich sogar ziemlich lecker! Nur wenn man halt die normalen Duftbomben auf dem Kopf gewohnt ist, ist es eine kleine Umstellung. 


Sonnenmilch

Die Jungs und ich, wir sind sehr blass. Nicht ganz Casper, der freundliche Geist, aber eben eher so Typ Kalkleiste, stell mich bloß nicht in die Sonne, da werde ich dunkelpink! Im Sommer versuche ich regelmäßig, ein bisschen beige zu werden, braun kann ich nämlich knicken.

Und wenn man eben blass ist, dann braucht man auch einen höheren Lichtschutzfaktor, 30 und aufwärts. Warum soll ich dann also zwei verschiedene Flaschen Sonnenschutz kaufen, wenn wir die sowieso nicht aufbrauchen? Wir fliegen nicht in den Urlaub, wir sind meistens im Schatten, da reicht es, wenn wir uns eine Flasche teilen.

Inzwischen nehmen wir nämlich auch nicht mehr diese ganz feste Creme, mit der man aussieht, wie ein Clown, sondern eben Milch für Kinder, die schon viel viel flüssiger und besser zu verteilen ist. Riecht nach Ferien und keiner bekommt einen Sonnenbrand.

Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, welche Sonnencreme die richtige für euch ist, ob mineralisch oder chemischer Lichtschutzfaktor, dann könnt ihr hier beim gewünschtesten Wunschkind mal ein bisschen stöbern.

Alverde Kleine Elfe Baby Sonnencreme
Baby Sonnencreme, noch vom letzten Jahr. Das ist noch die spezielle Baby-Geschichte, mit der Konsistenz von Deckweiß...

Feuchttücher

Die Allzweckwaffe jeder Mutter! Kind klebt? Feuchttuch. Kind hat gekleckert? Feuchttuch! Kind hat den Tisch bemalt? Feuchttuch!

Make-up-Entferner alle? Feuchttuch! Ja echt, das geht. Auf Dauer nicht die Lösung, aber für zwischendurch oder unterwegs, nachts um 3, wenn man keine Lust aufs Abschminken hat, aber nicht mit der kompletten Kriegsbemalung schlafen gehen möchte, dann kann man das schon mal machen! 



Was man sonst noch mopsen kann? Badeschaum oder bunte Badebrausetabletten, Molkebad für Neugeborene sollte man trockene Haut haben... Dann kann man wunderbar in blau gefärbtem Wasser mit Schaumbergen und Vanilleduft abtauchen. Wenn man denn die Wanne für sich alleine hat und nicht sofort ein Kind nebendran steht, um mit zu planschen.

Jetzt könnt ihr also direkt ins Kinderzimmer laufen und euch an den Pflegeprodukten eurer Kids bedienen. Oder ab in die nächste Drogerie, falls ihr (noch) keine Kinder habt. Oder alles z.B. bei shop-apotheke.com bestellen

Was klaut ihr denn so regelmäßig von euren Kindern? Oder mal anders rum: was ist eigentlich für euch und ihr nehmt es trotzdem auch mal für die Kleinen? Bei uns ist das Haaröl... durch Bjarnes Strubbellocken kommt man sonst nämlich echt schwer durch nach dem Waschen! Und demnächst dann also mal Nagellack, wenn er sich denn eine Farbe ausgesucht hat ;-)

Strubbel-Bjarne
Unkämmbarer Strubbel-Bjarne 



Zuletzt aktualisiert am 19.05.2016
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...