Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

13. November 2015

12 von 12 im November

Applaus Applaus, ich habe endlich mal wieder daran gedacht und da sind sie auch schon, meine 12 Fotos vom 12.11. !

Kugelfisch-Blog: Jannes
1. Frühstück. Es ist noch dunkel draußen, Jannes trinkt erstmal einen Becher Milch

Kugelfisch-Blog: Sonnenaufgang
2. Bjarne im Kindergarten abgeben und auf zur Arbeit

Kugelfisch-Blog: Stadion
3. Am Stadion vorbei geht's ins Büro

Kugelfisch-Blog: Kaffee
4. Erstmal Kaffee holen

Kugelfisch-Blog: Mittagessen
5. Mittagspause. Die Sauce war gar nicht so fettig, wie das jetzt auf dem Bild aussieht ^^ 

Kugelfisch-Blog: Mittagspausen-DM-Shopping
6. Schnell zu DM, ein bisschen was einkaufen

Kugelfisch-Blog: Fescher Aufzug
                    7. Fahrstuhl fahren                                   8. Schwer bepackt Feierabend machen
Kugelfisch-Blog: Will nich, Foto!
9. Jannes "Will nich, Foto!" und rennt weg ^^ 

Kugelfisch-Blog: Muffins
10. Der Mann und Bjarne haben gebacken! Das ganze Haus duftet!!

Kugelfisch-Blog: Sandmännchensituation
11. Wir gucken Sandmännchen. Das orangene Dingsda ist Bjarnes Tigger
Kugelfisch-Blog: Alfred Autohase
12. Raubtierfütterung und dann ab ins Bett. Alfred lebt sich btw. schon ganz gut ein, ich glaube, am Wochenende können wir die beiden zusammenlassen :)
Noch mehr schöne Bilder gibt's bei Caro von Draußen nur Kännchen. Hoffentlich fällt der nächste 12 aufs Wochenende, dann gibt's irgendwie spannendere Fotos ;-)


Zuletzt aktualisiert am 13.11.2015.
11. November 2015

Sankt Maaatin!

Letzten Freitag war es endlich soweit: des Zwuggels erster St.-Martins-Laternelauf-Umzug als Kindergartenkind! Mit selbstgebastelter Eulenlaterne und ganz vielen Liedern im Kopf zum Mitsingen!

Kugelfisch-Blog: Laterne Eule, selbstgebastelt
Die erste selbstgebastelte Laterne
Letztes Jahr waren wir nur bei einem relativ kleinen/kurzen Umzug und ich musste ihn mehr tragen, als dass er gelaufen ist. Das Leitpferd hatte nen ordentlichen Schritt drauf und so sind wir stellenweise eher hinterhergejoggt, als fröhlich singend durch die Gegend zu marschieren.  
Von der Arbeit schnell nach Hause gedüst, Laternen und unseren restlichen Krempel zusammengesucht (Pampers, Tücher, Getränk, Survival-Kit, was man halt so braucht...), entschieden, mit dem Auto zu fahren, weil wir so viel Gerummel mitschleppen mussten und los. Der Mann hatte ca. fünftausend Muffins gebacken und die mussten als erstes in den Kindergarten gebracht werden. Danach hieß es warten. Und warten. Und warten. Und dann ging's los. Das Pferd mit dem "Maatin" oben drauf zockelte los, Kapelle und tonnenweise Kinder mit Eltern zockelten hinterher. Nach 10 Metern verlor der Wutz die Fähigkeit zu Laufen und musste getragen werden. Nach 100 Metern musste ich mal kurz Bjarnes Laterne halten, weil seine Hand warm war. Alles in allem hat er aber gut durchgehalten und war nur ganz kurz zwischendurch mal bei mir auf dem Arm und hat mir leise ins Ohr gesungen ♥.

Kugelfisch-Blog: Bjarne und Jannes beim Laternelaufen
Der Wutz beim Papa und der Zwuggel an meiner Hand 
Am Samstag waren wir schlauer, da ging's zum Umzug unseres Stadtteils und wir haben einfach mal das ganze Zeug zu Hause gelassen. Der Wutz kam direkt in die Manduca. Nach fast einem Jahr ohne war das doch mal wieder ganz schön, ihn zu tragen. Den Zug haben wir quasi vor unserer Haustür abgefangen und sind so nur zwei Drittel des Wegs mitgegangen, das hat aber auch gereicht. Bei angenehmen 18° liefen die Leute vor uns teilweise im T-Shirt durch die Gegend und der Wutz und ich haben uns gegenseitig ein bisschen angeschwitzt. Schon komisch, so im November!

Das Feuer war direkt ein bisschen größer als das vom Kindergarten und die Funken flogen nur so durch die Luft. Als Jannes das dann sah, kam sofort ein "Daaaaa, Mama, Feua! Lizei!!!" Zum Glück war die Feuerwehr ja schon da, da mussten wir die Polizei nicht mehr anrufen ;-)
Hach ja, nächstes Jahr werden wir dann wohl auch mal mit den Jungs von Tür zu Tür gehen, wenn sie denn singen. Dieses Jahr meinte Bjarne "Nur wenn Du singst Mama!". Ähm ja, also ich kann gerade noch Laterne, Laterne, dann hört's aber auch schon fast wieder auf. Und vor allem: wusstet ihr, dass die ganzen Lieder mehrere Strophen haben? Also ich nicht! Ich werde also vorher noch ein bisschen auf Youtube recherchieren müssen, damit wir 2016 nicht schweigend vor unseren Nachbarn stehen und mit den Laternen schlenkern ^^


Kugelfisch-Blog: Laternelaufen




Zuletzt aktualisiert am 10.11.2015
9. November 2015

Alfred Autohase, ein neuer Freund für Bootsmann

11 Tage ist es jetzt her, dass wir uns von der kleinen Flou verabschieden mussten. Sie fehlt uns jeden Tag und die Kinder fragen immer mal wieder, wo sie ist, ob und wann wir sie denn wieder holen und nachdem dann klar war, dass sie eben nicht wieder kommt, wann wir denn einen neuen Freund für Bootsmann besorgen. Denn das stand fest: er kann und soll nicht alleine bleiben!

Kugelfisch-Blog: Flou und Bootsmann im Garten
Flou & Bootsmann

Kaninchen sind sehr gesellig und sollten daher mindestens zu zweit (nicht zusammen mit einem Meerschweinchen, die beiden sprechen unterschiedliche Sprachen) in einem ausreichend großen Stall gehalten werden und nein, ich meine nicht so ein Fertigding aus dem Baumarkt oder der Zoohandlung, die reichen in der Regel nicht aus. 
Wir haben einen großen Fertigstall als Schale für Streu usw. und einen großen selbstgebauten Auslauf draußen drumrum. Auf meinem alten Blog gibt's eine Bauanleitung (Kaninchenstall I + Kaninchenstall II). Wenn ihr das nachbauen wollt: nehmt lieber etwas höhere Seitenteile! Im schlimmsten Fall kommen die Fellnasen nämlich locker über 50cm drüber, ein Meter ist da schon ausbruchsicherer.

Kugelfisch-Blog: Bootsmann im Garten
Bootsmann
Sonntag war es dann soweit, wir fuhren ins Tierheim. Vorher hatte ich versucht, mal jemanden zu erreichen, damit wir nicht umsonst hin fahren, das war aber schwieriger als erwartet und so sind wir dann doch einfach auf gut Glück losgedüst. Die Jungs waren schon ganz aufgeregt und Bjarne schlug immer wieder vor, dass der neue Hase doch auch Flou heissen soll... neeeee... Flou gibt's nur einmal!
Wir hatten Glück, zwei Männchen waren bereit zur Abgabe und wir sollten mal gucken gehen. Und da saßen sie dann. Insgesamt drei kleine Kaninchen. Eins wildfarben, ein hellbrauner Widder und ein Widder in creme und weiß. Den fand der Mann direkt toll und er war auch einer der beiden, die schon mitgenommen werden konnten. Die Dame vom Tierheim hat sich noch fix die Narbe vom Kastrieren angesehen, alles super. Box aus dem Auto geholt und auf ging's mit unserem neuen Familienmitglied Richtung Heimat.

Jetzt musste natürlich ein Name her. Der Zwuggel schlug "Autohase" vor, nachdem wir seinen ersten Vorschlag ja verworfen hatten. Äh... keine Ahnung, wie er darauf kam. Jannes schlug "Julian" vor, das ist der Sohn von einer Freundin und so viele Namen kennt er ja auch noch nicht ^^ Der Mann meinte dann schließlich mit den Schlappohren würde er so ein bisschen wie ein Alfred aussehen und so wurde der Kleine dann ein Alfred Autohase, damit auch Bjarne zufrieden ist! 

Kugelfisch-Blog: Alfred Autohase zieht ein
...ich bleib hier erstmal drin! 
Zuhause angekommen stellten wir erstmal seine Transportbox in den großen Stall. Bootsmann ist derweil eingeknastet und hat ausnahmsweise den Drahtdeckel auf seiner Schale. Aber direkt zusammensetzen klappt nicht, dann wären da die Fetzen geflogen. Hoffentlich vertragen die beiden sich, gestern sah das nämlich noch nicht so aus. Alfred kam irgendwann aus seiner Box gekrabbelt und hat sich umgesehen, erstmal direkt vor Bootsmann hingepullert und dann fröhlich alles markiert. Bootsmann hat ihm in die Nase gebissen und ist ganz aufgeregt rumgehoppelt.
Nachts war's sehr laut im Bad, weil beide andauernd durch die Gegend gesprungen sind, Alfred sich auf seine Box gesetzt hat und in seine Kloschale gehüpft ist. Und: es stank! Beide aufgeregt, beide mit schwacher Blase ;-) Und da der Große sonst eigentlich eher gemütlich in seinem Stall unterwegs ist, werden die Späne eigentlich auch nicht so aufgewühlt, das war gestern anders. Gebuddel, Gescharre, Hopsen, Wegschieben, alles wurde über Kopf gedreht und so kam doch ein etwas stärkerer Müffelgeruch auf. Der Kleine hat das mit der Schale auch noch nicht so ganz verstanden und hat erstmal überall hingeköttelt.

Kugelfisch-Blog: Bootsmann beschnuppern
Wer bist Du denn?
Wer eventuell plant, sich auch Kaninchen anzuschaffen: geht mal ins Tierheim! Mein letzter Stand Baumarkthasenpreise liegt so bei € 40 für ein Löwenkopfkaninchen. Das ist teuer! Die Tierheime laufen über und wir haben gestern € 30 für Alfred bezahlt. Für einen kastrierten Hasenmann, den wir auch noch auf Tierheimkosten impfen lassen können. Zufällig ist der entsprechende Arzt direkt bei uns um die Ecke und so werden wir das auf jeden Fall auch noch machen lassen dieses Jahr, normalerweise lassen wir immer nur im Frühjahr impfen, weil die Hasen im Herbst/Winter drinnen sind. Wenn ihr also in einer Zoohandlung kauft, bekommt ihr plump gesagt weniger fürs Geld oder im schlimmsten Fall mehr fürs Geld, nämlich eine trächtige Häsin! Weil wir uns so über die geringe Schutzgebühr gefreut haben, haben wir auch direkt noch etwas in das Spendensparschwein geworfen.  
Kugelfisch-Blog: Alfred ist angekommen

Jetzt warten wir mal noch ein paar Tage ab, bis die beiden sich beruhigt und ein bisschen aneinander gewöhnt haben und dann kommt Bootsmanns Gitter wieder ab. Drückt die Daumen, dass das klappt!


Zuletzt aktualisiert am 09.11.2015
Sorry, die Bilder sind ziemlich unscharf, es war schon so dunkel abends!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...