Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

13. Mai 2015

Partyvorbereitungen für den dritten Geburtstag

Nur noch etwas mehr als 2 Wochen, dann wird gefeiert! 
Ich glaube ja, der dritte Geburtstag ist so einer der ersten, an die man sich auch später noch erinnern kann. Meine früheste Geburtstagserinnerung ist, dass ich ein Sandmännchen-Puzzle bekommen habe. Zwei verschiedene Bilder konnte man puzzeln, ein mal Sandmann als Kapitän und ein mal mit Lokomotive. Ob das mein dritter oder vierter Geburtstag war, kann ich gar nicht mehr sagen, aber das hat sich eingeprägt. Und deshalb will ich das für den Zwuggel auch, einen Geburtstag, an den er sich erinnern kann! 

Was er als Geschenk bekommt, habe ich ja hier schon mal geschrieben. Wobei wir jetzt den Brio-Kran gegen ein Buch über Baufahrzeuge getauscht haben. Das wollte er auch schon seit einer ganzen Weile haben und nun soll er es endlich bekommen. 
Gestern beim Wickeln: 
"Das da, mit dem Bagga, das will ich haben!" 
"Vielleicht schenkt Baby Dir das ja zum Geburtstag."
"Baby, schenkst Du mir was?" 
"JA!"
Läuft :-) 
Geburtstagsparty zum dritten Geburtstag
Die Party kann steigen!

Kennt ihr eigentlich Hema? Wenn ihr nah an der niederländischen Grenze wohnt oder öfter mal zu unseren Nachbarn rüber fahrt, dann ganz sicher! Wenn nicht: das ist ein Krimskramladen, wo man von Besteck über Deko, Blumensamen, Karnevalskostümen bis zu Baby-Schlafsäcken so ziemlich alles bekommt. Und alles sehr günstig! Auf dem Bild seht ihr, was wir für unsere Geburtstagsparty alles brauchen: 
  • Luftballons. Braucht man immer für einen Kindergeburtstag finde ich! 
  • Wasserbomben. Bjarne hat ja zum Glück im Sommer Geburtstag, da ist die Wahrscheinlichkeit für schönes Wetter groß und wir feiern draußen. Was ist da lustiger, als sich gegenseitig mit Wasserbomben zu bewerfen? Natürlich nur die Kinder, wehe einer bewirft mich!
  • Geschirr. Das da oben ist aus Melamin. Pappe oder Plastik mag ich nicht, unkaputtbar in bunt finde ich gerade für Kinder super.
  • natürlich auch schöne Servietten dazu
  • eine Girlande für die Tür oder quer über den Tisch
  • eine Mini-Girlande zum in den Kuchen stecken 
  • eine Kerze mit einer großen Drei drauf! 
Zum Glück sind die Kinder noch klein, die bestehen noch nicht auf so kleine Giveaway-Tütchen. Wobei, seit wann gibt's das eigentlich? Als ich klein war, hab ich nur das mit nach Hause genommen, was ich beim Topfschlagen gewonnen hatte... Aber auch kleine Geschenke, Süßigkeiten und bunte Tütchen bekommt man bei Hema. 


Und wie ich da so am Stöbern war nach Partyzubehör, da habe ich das hier gefunden: das perfekte Jannes-wird-zwei-Jahre-alt-Geschenk!!! Denn das ist ja auch schon bald. Nur noch bis September... 


Laufrad von Hema
Laufrad von Hema
Und jetzt könnt ihr was gewinnen, damit auch ihr Hema kennen lernen könnt! 

Einen 51€-Gutschein

Äh ja, komischer Betrag, aber laut Hema geht's nur so. Bestellen müsstet ihr für mindestens € 51,50, technisch nicht anders machbar und so... Aber ganz ehrlich, da findet ihr sicher was :-) 
Und so könnt ihr mitmachen:
  1. Sei Leser des Blogs, zum Beispiel über Facebook, Gfc oder Bloglovin
  2. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland leben
  3. Schreib einen Kommentar unter dieses Posting. Eine eMail-Adresse sollte dabei sein, damit ich Dich nach der Verlosung auch erreichen und den Gutschein zuschicken kann
  4. Teile den Beitrag (Facebook, Twitter, eigener Blog) und hüpfe dafür gleich zwei mal in den Lostopf (dann bitte kurz Bescheid sagen, damit ich das auch mitbekomme)
  5. Das Gewinnspiel endet eine Woche vorm Zwuggel-Geburtstag am 28.05.2015

Viel Glück :-)


PS: wenn ihr anonym kommentiert und eure eMail-Adresse in den Kommentar schreibt, dann guckt bitte ganz genau, dass alles richtig ist!!! Bei der Giraffen-Shirt-Verlosung gab es da nämlich leider ein paar Probleme. 

(c) Bilder: Hema
Zuletzt aktualisiert am 13.05.2015
5. Mai 2015

35 Monate Zwuggeljunge, 20 Monate Wutzebaby

Der Zwuggel ist 35 Monate und einen Tag alt
Der Wutz ist 20 Monate alt

35 Monate Zwuggel

Nur noch ein Monat!!!! Dann isser drei. Und nur noch 3 Monate, dann isser ein Kindergartenkind. Wobei, wir warten immer noch auf die Bestätigung vom Kindergarten und die Einladung zum Elternabend, den es vor der... äh... Einkindergärtnerung geben sollte. Bei Idee gibt es minikleine Schultüten, also noch kleiner, als die Geschwisterschultüten, die man so kennt. Und ich bin versucht, ihm eine zu kaufen. Der Mann findet das aber doof, ist nur Kindergarten, nicht Schule. Pfffff.....

Ansonsten wächst (wie Unkraut) und gedeiht der kleine Mann prima! Morgens quatscht er uns ein Ohr ab. Seine Erklärung: Ich hab Labawakka getunken! (Laberwasser).
Tagsüber ist (nach iPad) spielen seine Lieblingsbeschäftigung, das Gegenteil von dem zu tun, was wir gerne möchten. 
"Komm Bjarne, Zähne putzen." 
"Nein... neeeeee, mag nich! Neihein!" 

"Los, Hose anziehen."
"Nee, will nich..."
"Aber Du möchtest doch mit einkaufen fahren?" 
"Ja?"
"Im Schlafanzug?"
"Ja!" 

Macht echt Spaß -.- 

Einschlafen ist zur Zeit auch eher so semi-super. So langsam fängt er nämlich an, das Ganze hinauszuzögern mit Trinken, falsches Stofftier, falsche CD, trinken, mit rüber kommen (zu uns ins Schlafzimmer) und und und. Wenn er dabei gute Laune hat, dann liegt er im Bett und singt. Hat er schlechte Laune wird im Kommandoton nach uns Eltern/Wasser/Fernsehen/ICH-WILL-MIT-RÜBER-KOMMEN! gebrüllt. Oder er ärgert seinen Bruder und bewirft ihn mit Stofftieren. Wenn wir dann schlafen gehen, holen wir beide fast jede Nacht zu uns ins Bett rüber. Klappt prima, weil keiner der beiden so richtig wach wird dabei. Ab und zu klappt es aber so gar nicht mit dem Einschlafen, so dass ich dann schon um halb neun mit einem oder beiden ins Schlafzimmer verschwinde. Da geht's dann seltsamerweise fast sofort mit dem Einschlafen. Vorzugsweise passiert sowas donnerstags, wenn ich fernsehen möchte. Vampire Diaries nämlich (jetzt könnt ihr lachen oder nicken, mir egal ;) ). Holen wir die Jungs mit runter (oder einen), kann ich das natürlich nicht angucken, zu blutrünstig (und zu viele Zwischenfragen... "Was macht der da? Warum?"). Mit Jannes hab ich dann einfach immer Topmodels geguckt, fand er komischerweise ganz interessant. Bjarne findet das allerdings doof... "Das willich nich gucken, mach aus Mama! Ich will Kinnafernsehn!" 

Auch Essen ist manchmal anstrengend. Früher hat er alles wenigstens probiert, inzwischen ist er aber mäkelig geworden. Sieht komisch aus? Probiert er nicht. Riecht komisch? Probiert er nicht... Vor zwei Wochen waren wir auf einer Tupper-Party. Es gab Kartoffelgratin und Milchreis. Beides hat er nicht probiert, dabei war das so lecker!! Lediglich Sachen mit dem Bestandteil -kuchen oder -keks werden probiert. Vielleicht hätte ich ihm den Gratin einfach als Kartoffelkekse verkaufen sollen. Ein bisschen enttäuscht war er eh von der Party, weil da ja gar nicht getanzt wurde ^^ 

Best of Zwuggel spricht im April 2015


Wir gehen spazieren und Bjarne entdeckt Blumen auf dem Acker:
"Da Mama, lila Blümchen!!! Awwww, ich bin verliebt mit Dir!"

Gleicher Spaziergang
"Ich brauche dringend mal frische Luft!"

Bjarne hat einen weißen Fleck auf der Jacke...
"Wo kommt das denn her?"
"Von Papa, als der klein war. Da hat der die Jacke angehabt und gestreicht!"
...ach so ^^

Heute kocht der Papa:
"Aber Mama, Du bist doch unsere Köcherin!"

Wir essen Bratwürstchen mit Kartoffelpüree
"Nicht schlecht! Köstlich!"

Baby brabbelt vor sich hin...
"Was sagt der da, Mama?"
"Das weiß ich auch nicht, musst Du Baby fragen."
"Was sagst Du da, Baby?"
 Brabbelbrabbel
"Hm... ich vaschteh den nich" *schulterzucken*

Hält dem Papa ein Spielzeugauto hin
"Was ist das, Papa?"
"Eine Walze."
"Genau!" *klugscheißerblick*

Lockenkopf
Bjarnes Lockenkopf

20 Monate Wutzebaby 

Beim Wutz ist wohl das Berichtenswerteste das Sprechen! Das wird jeden Tag mehr. Manche Sachen versteht man sehr gut, andere so gar nicht. Ein Dialog zwischen uns läuft dann zum Beispiel so ab: 
"Haoao?" 
"Häh, haoao??" 
"Jaaaa!" 
Nur was das dann sein soll, weiss ich immer noch nicht ^^ 
Viele Worte haben auch mehrere Bedeutungen. Babomm ist entweder ein Ballon oder ein Bonbon. Hau heißt entweder raus, rein oder Haus. Maou ist aber immer eine Maus, und zwar die Sendung mit der Maus-Maus. Zum Glück haben die beiden zu Weihnachten jeder eine bekommen, die wird zur Zeit mit rumgeschleppt und beknuddelt. So ein richtiges Lieblingsstofftier hat er ansonsten nämlich gar nicht, die sind alle gleich toll oder doof, je nachdem. Leider liebt er inzwischen seinen Micky heiß und innig und fängt an zu meckern, wenn man ihm den morgens wegnimmt... 
Letzte Woche kam dann das erste mal ein "Satz": Da dinne! 
Genau, da drinne sind die Kekse! 
Außerdem singt er. "Monta Pa.... Buh!" Alle, die mit ihren Kindern ab und an Kika gucken müssen, wissen jetzt vielleicht, was er da singt. "Monster-Party, ich mach BUH!" Findet Bjarne nämlich ganz toll und was Bjarne toll findet, findet Jannes auch ganz wunderbar! 

Gefuttert wird immer noch rund um die Uhr. Also am liebsten... geht natürlich nicht, wir wollen das Kind ja nicht mästen. Aber er wiegt trotzdem schon fast so viel wie Bjarne (ca 13kg), ist aber auch nur noch ein paar Zentimeter kleiner. Wenn Jannes mal alle seine Bodies eingesaut hat, nehmen wir einfach einen von Bjarne. Schlackert ein bisschen, passt aber ansonsten. Schlafanzüge tragen beide in 92, außer die Hosen, die sind dann noch viel zu lang. Da passt dann auch noch die 68 als 3/4-Capri-Hose. Zum Schlafen super. 

Sehr gerne geht der Wutz einkaufen. Aber nicht da oben im Einkaufswagen sitzen, neeee, das ist langweilig! Lieber rumlaufen und Sachen aus dem Regal ziehen, mir zeigen, Genehmigung zum Kauf abholen und dann bei anderen Leuten in den Einkaufswagen legen. Wenn wir zu viert einkaufen gehen, bin ich nur am Hinterherrennen. Der Mann kauft ein und rennt durch den Laden. Jannes rennt von Regal zu Regal und will komische Sachen einkaufen, Bjarne rennt in die andere Richtung und will Verstecken spielen. Wenn wir dann wieder zu Hause sind, stellen wir fest, dass wir einige Sachen vergessen und andere doppelt gekauft haben. Von anderen wissen wir aber nicht mal, wer sie in den Wagen gelegt hat und warum... Einkaufen macht also Spaß!! Deswegen fahre ich meistens alleine oder mit einem Kind los, das ist etwas entspannter. 

Spazieren gehen und generell draußen sein, findet Jannes toll. Er hört allerdings nicht für 5 Cent und stapft bei unseren Nachbarn in die Vorgärten, wühlt im Rindenmulch und klaut die Steine aus den Beeten. Bei uns auf der Terrasse seziert er gerne sämtliche Blumen. Ich glaube, wir haben kein einziges Tausendschön mehr, an dem auch nur eine Blüte dran ist. Die klitzekleine Clematis versucht vor Schreck gar nicht erst, an der Rankhilfe hochzukrabbeln, weil Jannes dann an ihr herumzupfen könnte. Im Haus räumt er dann Blumenerde aus den Töpfen und verteilt sie großflächig hinter dem Sofa. Yeah.  



Jannes im Garten
Jannes im Garten

Zuletzt aktualisiert am 05.05.2015.
24. April 2015

Geschenkideen zum dritten Geburtstag

Auch, wenn ich es zwischendurch immer mal wieder nicht ganz glauben kann: der Zwuggel wird in etwas mehr als einem Monat schon drei Jahre alt! Drei!! Wahnsinn, oder? Gerade hatte man noch den positiven Schwangerschaftstest in der Hand und rumms, diskutiert man, warum Zähneputzen wichtig ist und weshalb man nicht unbedingt im Schlafanzug einkaufen gehen sollte... 

Und immer, wenn so ein Ereignis wie Geburtstag oder Weihnachten ansteht, kommt natürlich zwangsläufig auch die Geschenkefrage auf. Wir müssen uns da ja regelmäßig ein bisschen zügeln, nicht zu viel zu kaufen. Oft haben wir auch schon auf Vorrat etwas besorgt, weil es gerade im Angebot war oder weil es für Weihnachten doch zu viel geworden wäre.

Das kommt auf jeden Fall dieses Jahr auf des Zwuggels Geschenketisch: 

1. Tiptoi* von Ravensburger


Wer es noch nicht kennt: tiptoi ist eine Art sprechender Stift mit dazugehörigen Büchern oder Spielen zu vielen verschiedenen Themen, Bauernhof, Feuerwehr, Dinosaurier oder Wimmelbücher gibt es zum Beispiel. Man läd dann quasi den Inhalt zum Buch aus dem Internet auf den Stift und wenn das Kind dann an bestimmten Stellen mit der Stiftspitze den Text oder Objekte berührt, erklärt der Stift oder stellt Fragen. Oder die Kuh muht und sowas halt. Ganz toll finde ich den Globus... mit dem haben eine Freundin und ich mal gut eine halbe Stunde im Spielzeugladen verbracht, weil wir das selber so super fanden ^^


Das Starter-Set mit Stift wird auf jeden Fall gekauft! Auf dem Geburtstag seiner Freundin fand Bjarne das schon super spannend und hat mit dem Stift im Buch herumhantiert. Und er liebt sein das iPad und spielt mit Kinderapps darauf. Etwas interaktives ist also genau richtig für ihn.
Auch Bücher über Fahrzeuge und Tiere findet er toll, und wenn dann das Buch auch noch von selbst erklärt, was man da so alles zu sehen bekommt, dann muss das super sein!

2. Eine Parkgarage


Da ist Bjarne einfach ein ganz typischer kleiner Junge: Autos, Autos, Autos! Und die müssen natürlich auch irgendwo untergebracht werden, also muss eine Garage her!
Unsere ist aus Holz und kommt eigentlich von Tchibo. Die auf dem Bild kommt unserer aber sehr nahe! Und endlich haben wir dann einen Platz, wo die hundertdrölfzig Matchbox-Autos nachts geparkt werden können. Teilweise müssen die nämlich mit ins Bett oder werden in Reih und Glied am Teppich aufgestellt.




3. Playmobil Bauernhof


Seit Bjarne ihn im Katalog gesehen hat, will er den Bauernhof von Playmobil haben... UND den Trecker, UND den Anhänger, UND die Kühe und und und...
Wir starten dann mal mit dem Bauernhof samt kleinem Trecker. Mit Anhänger und Pflug natürlich! Er fängt nämlich jetzt wirklich intensiv mit Rollenspielen an, stellt die Lego-Schafe hinter den Zaun oder auf den Anhänger, fährt sie zum Tierarzt und wieder nach Hause. Den Löschzug hat er ja schon zu Weihnachten bekommen und der kann dann in Zukunft den Bauernhof löschen kommen.
Playmobil (oder Lego) geht sowieso immer, vor allem, wenn man weiß, dass es ein großes Geschenk gibt, dass sich durch kleinere noch ergänzen lässt. dann kann nämlich die Großtante Ulrike noch etwas anderes aus der Bauernhof-Themenwelt dazu schenken und man hat am Ende nicht 50 verschiedene Geschenke und Spielsachen, die nichts miteinander zu tun haben. Finden wir (Eltern) nämlich total blöd... ist nur manchmal schwer zu vermitteln. 
Es gibt allerdings nicht den ganz neuen Bauernhof, sondern den Vorläufer. Weil der ein echtes Schnäppchen war und noch den Trecker dabei hat (und Schweine und Hühner und und und). Ansonsten wäre nämlich nach den zwei anderen Geschenken mit solchen großen Sachen Schluss gewesen.

4. Ein Kranwagen für die Holzeisenbahn


Vor Kurzem hatten wir mal ein paar Ersatzschienen für unsere Holzeisenbahn bestellt und dabei war ein winziger Katalog mit noch winzigeren Bildern anderer Schienen, Wagons und Eisenbahn-Sets. Auf einem dieser miniminikleinen Bilder war ein ein Kranwagen zu sehen und DER soll es doch bitte sein!
Die Holzeisenbahn ist abwechselnd mit Playmobil und Lego Duplo ein echtes Lieblingsspielzeug und zwar bei beiden Jungs. Bjarne baut, Jannes zerstört ^^ Manchmal baut auch Jannes etwas auf aber eher so drei Schienen aneinander, fertig, Zug hin und her schieben. Auf jeden Fall gab es zu Weihnachten ein paar Baufahrzeuge passend zur Eisenbahn und die werden heiß geliebt.

Und was natürlich immer geht: Bücher Bücher Bücher! Am liebsten alles zu Baggern, Fahrzeugen, Baustelle, Feuerwehr und so weiter. Oder dann halt passend zum tiptoi (natürlich die gleichen Themen, ist ja klar ;-) )
Jetzt habe ich noch ein kleines bisschen Zeit, um ein Geburtstags-Shirt zu basteln und mir zu überlegen, ob und wie wir feiern werden. Oder wir lassen das Ganze einfach ausfallen, dann bleibt er ein bisschen länger mein großer Baby :-)

*= enthält Affiliate-Links
Zuletzt aktualisiert am 24.04.2015.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...