Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

25. Februar 2015

Dialoge mit Zweijährigen

Der Zwuggel ist 32 Monate und 21 Tage alt

Bjarne plappert und redet sehr viel und man kann sich schon super mit ihm unterhalten. Manchmal etwas schwierig, weil die Aussprache noch ein bisschen hakt, aber auf jeden Fall sehr lustig :-) 

Mama, wann kommt der Osterhase?
- Im April!
Hm... wann kommt der Osterhase?
- Wenn ich Geburtstag hatte, eine Woche danach kommt der!
Was is in Dein Geschenk dinne?
- Das weiß ich noch nicht, was möchtest Du mir denn schenken?
Nichts!
Aha, weisste Bescheid ^^


Ich will was vom Bäcka!
- Hast Du denn Geld?
Nee, Mama hat Geld!
So ist das, ganz einfach!


Ich will fahngeen! (fernsehen)
- Erst müssen wir hier aber aufräumen.
Nein, das machst mal lieber Du Mama...
...
Das hast Du ganz toll gemacht, Mama!
Vielen Dank ^^ Wir loben scheinbar doch noch zu viel, wenn er das spiegelt ;-)


Eins, zwei, fümpf
- Zähl mal eins, zwei, drei!
Ich kann nich eins, zwei, drei sagen!
Ach so ist das ^^


Alle meine Entchen,
schwimmen auf den Wasser,
Schwänzchen in die Höhle!


Wo ist der Dosenessen? 
Dosenöffner :-) 


Im Bus hängt Werbung für die evangelische Kirche. Oben in der Ecke ein kleines Kreuz.
Zwuggel: Da Mama, ein Pflaster!


Ich möchte was Essen, mein Bauch ist alle!


Ich will dies, ich will das…
- Du willst immer alles haben! Manchmal will ich auch nen Kuss von Mama, und bekomme keinen…
ICH geb Dir einen, Papa!






Zuletzt aktualisiert am 25.02.2015.
23. Februar 2015

Wochenende in Bildern

Ich mache mal wieder beim Wochenende in Bildern mit, los geht's :-)

Samstag 

Zwuggel im Bus
Der Zwuggel und ich fahren schon wieder ins Büro. Nächstes Wochenende noch mal, dann hab ich erst mal ne Weile keinen Samstags-Dienst mehr!

Zwuggel mit Brötchen
Auf dem Weg schnell beim Bäcker vorbei. Der Zwuggel sucht sich ein Schnitzel-Brötchen aus, von dem ich aber 2/3 essen muss. Das kleine weiße Kaninchen hilft uns beim Arbeiten.

Zwuggel im Schrank
Bjarne hat keine Lust mehr auf die Arbeit und versteckt sich in meinem Schrank ^^

auf den Bus warten
Feierabend, wir fahren mit dem Bus nach Hause.

Murmeln
Zu Hause wecken wir erst mal den Wutz und spielen mit Mömmeln (O-Ton Wutz) 

Ramones Wutz
Lieblingsbeschäftigung zur Zeit: Murmeln hin und her schütten, im Zimmer auskippen und unter die Betten schießen und laut meckern, wenn die böse Mama die Mömmeln nicht aus dem Regal holt! 
Und nein, die Hose ist nicht kaputt, das ist voll punk! ;-) 

aufgeräumtes Kinderzimmer... seltener Anblick!

Danach aufräumen und staubsaugen. Juhu, man kann den Fußboden sehen! 
Ja, wir wickeln auf dem Boden. Hoffentlich nicht mehr so lange, die hauen immer ab und verstecken sich hinterm Schrank... 

Im Büro tut sich was
Während wir im Kinderzimmer beschäftigt waren, hat der Mann im Büro rum geräumt, den PC angeschlossen, Blümchen ans Fenster gestellt. Es wird so langsam! 

Sonntag 

Jannes malt
Nach dem Frühstück wird gemalt... 

Bjarne schneidet aus
...und ausgeschnitten. Bzw gerissen. 

Ohne Foto: wir versuchen Sprutt von IKEA aufzubauen. Es blieb beim Versuch... die Hälfte steht, aber die Schubladen hab ich einfach nicht zusammengebastelt bekommen. Es handelt sich bei Sprutt ja um ein Kommödchen aus Metall. Ausnahmsweise mal nix mit Inbus, alles kleine Metallnasen, die man in irgendwelche Löcher umbiegen soll. Man ist dabei durchaus mit zwei N am Ende gemeint, ich hab's nämlich nicht hinbekommen ;-) 

Schatten beim Spaziergang
Nach der Mittagspause (2,5 Stunden selig geschlummert, ich freu mich jedes Wochenende drauf!) nutzen wir das schöne Wetter und gehen spazieren. 

Bjarne in der Pfütze
Bjarne darf Gummistiefel anziehen und die Pfützen der Umgebung unsicher machen. Jannes möchte natürlich auch, hat aber noch keine Gummistiefel. Dafür darf er Steine rein schmeißen und durch eine ganz flache durch stapfen.

Auf der Autobahnbrücke
Der Zwuggel möchte gerne zur Autobahnbrücke laufen und runter gucken. Machen wir! 

lecker Muffin
Zu Hause gibt's Kaffee und Muffins und schon ist der Tag so gut, wie vorbei. Abends gab's Bratwurst mit Katoffelreh und nach dem Sandman ging's ab ins Bett!

So gerne ich mit dem Zwuggel ins Büro fahre, ich freu mich schon auf die Wochenenden, an denen wir zu Hause bleiben können! Dann haben wir noch viel mehr Zeit zum Mömmeln spielen :-) 

Zuletzt aktualisiert am 20.04.2015
19. Februar 2015

Karneval 2015: Halt Pohl!

Wie versprochen hier ein etwas ausführlicherer Karnevals-Bericht mit ein paar mehr Fotos.
Datt Ori ist also als Rotkäppchen gegangen und der Mann als böser Wolf, hier kommen dann auch die gewünschten Bilder. Nächstes Jahr will ich dann ein Familien-Kostüm, alle als Mainzelmännchen oder sowas ^^

Rotkäppchen
Rotkäppchen...


Böser Wolf
…und der böse Wolf

Sonntag waren wir beim Mini-Umzug in Venn. Der ist wirklich sehr kurz und eigentlich hab ich auch gar nichts mitbekommen. Der Wolf stand mit dem Wutz auf dem Arm ein bisschen abseits hinter uns und ich hab nur die ganze Zeit geguckt, dass der Zwuggel nicht unter die Wagen kommt und dabei Bonbons aufgehoben. Und Erwachsene davon abgehalten, mein Kind wegzudrängeln… moah, als ob die Zuhause kein Essen bekommen und sich keine Tüte Schokoriegel leisten können, da werden noch die Kleinsten weggeschubst, damit man möglichst viele Bonschen bekommt. Unmöglich.

Zwuggel & Wutz
Zwuggel & Wutz
Drachen-Zwuggel
Drachen-Zwuggel
Tiger-Wutz
Tiger-Wutz
Am Dienstag wollten wir dann eigentlich noch zum richtigen Umzug in der Innenstadt. Der ist wirklich groß und geht sehr lang mit Innenstadt-Vollsperrung und allem Pipapo. Also wieder das Dirndl angezogen, Zöppe geflochten (dieses Mal ohne Perücke), Tiger bemalt (der Drache wollte nicht), alles eingepackt und der Mann hat sich auch eine tolle Gesichtsbemalung aufgetuscht. Zum Auto, auf den Schlüssel gedrückt, aber da tat sich gar nix. Schlüssel im Schloss hat zwar die Fahrertür geöffnet, aber nicht die Zentralverriegelung. Ratet mal… Genau, unsere neue Batterie war leer! 
Wer jetzt denkt "Ihr Doofs, Scheinwerfer angelassen, wa?!", der irrt! Der Mann hat den Kofferraum spontan nen Spalt offen gelassen… Zum Lüften oder so, keine Ahnung. Auf jeden Fall hat das nach 3 Tagen komplett alles ausgelutscht. Juhu!

Also wieder den ADAC anrufen, umziehen, abschminken und warten. Mit wieder laufendem Auto sind wir dann noch ein bisschen durch die Walachei gekurvt, keine Ahnung, wo wir da genau waren, aber so ziemlich fast in Holland. 

Nächstes Jahr dann! Da werde ich vormittags testen, ob das Auto anspringt ;-) 

Kamelle
trauriger Rest vom Fest

Zuletzt aktualisiert am 19.02.2015.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...