Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

8. Januar 2015

Schluss mit den Stinkbomben!

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Tommee Tippee ~

Als ich noch ganz unbedarfte und naive Frischmama war, habe ich in diesem Posting mal unseren Windeleimer vorgestellt. Klein, rot, durch Antippen öffnet sich der Deckel, ganz toll. Ich war der Meinung, der würde nicht stinken, weil er eben so schön klein ist und man ihn entsprechend oft ausleeren muss... Naiv, ich sag's ja! 
Ich glaube Sui hat damals schon sowas gesagt, wie: Warte mal ab, bis der richtig mit isst, Stillstuhl ist da gar kein Vergleich! 
Und mal ernsthaft, sie hatte so verdammt Recht! 

Jetzt sind aus einem Baby zwei Kleinkinder geworden, die normal vom Tisch mitessen. Diese geruchsarmen Windelfüllungen aus Stilltagen sind damit Geschichte. Wenn dann noch das kleinere Kleinkind mit Vorliebe den Antipp-Knopf vom Eimer reißt und diesen dabei öffnet, dann kommt man sich bei der Kinderzimmerbegehung teilweise vor, wie beim letzten Zoobesuch, Abteilung kleine Raubkatzen (Ich sag nur: Ozelot!)

Was ist also die Alternative zu unserm hübschen kleinen Deckeleimer? Genau, ein Windeltwister! Daher kam die Anfrage, ob wir den Tommee Tippee Sangenic Windeltwister Hygiene plus in der Limited Edition (mit grünem Rand) testen möchten, sehr gelegen. 
Wenn man dem Eimer auspackt, ist die erste Kassette Müllbeutel schon eingelegt, sehr praktisch. Jannes fand ihn auch sehr spannend und hat erst mal seinen Arm im Loch versenkt. Wenn die volle Windel drinsteckt, muss man oben an dem grauen Nubsi drehen und weg isse, einzeln verpackt und der Geruch ist eingesperrt.

Tommee Tippee Sangenic Windeltwister Limited Edition
Deckel auf... 

Wir testen jetzt seit gut zwei Wochen unseren Tommee Tippee Eimer und geruchstechnisch ist das wirklich eine prima Sache! Man riecht wirklich nix, im Gegensatz zum Deckeleimerchen. Hübsch aussehen tut er auch und ein weiterer großer Vorteil: die Kinder bekommen den Deckel beide (noch) nicht auf. 
Wir wickeln auf dem Fußboden auf der Wickelunterlage, von daher ist die geringe Höhe kein Problem. Für Wickeltischbesitzer gibt es noch einen extra Fuß zum draufstellen und gleichzeitig als Nachfüllkassetten-Lager. 

Tommee Tippee Sangenic Windeltwister Limited Edition
...was ist da drin?

Jetzt aber mal zum Nachteil: wenn der Eimer voll ist und man ihn leeren möchte, dann bekommt man dank der einzeln eingedrehten Stinkbomben eine sehr lange Stinkbomben-Girlande welche etwas unpraktisch zu entsorgen ist. Beim Herausnehmen löst sich teilweise auch die Verzwirbelung und mehrere Teile liegen dann doch wieder in einer großen, langen Tüte. Man könnte sie jetzt wiederum in eine weitere Tüte stopfen, aber das ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache. 
Ein weiterer Nachteil ist wie ich finde der Verbrauch. Da jede Windeln einzeln verpackt wird, es sei denn, man wickelt zwei Kinder und entsorgt dann beide gleichzeitig, braucht man recht viel Verpackungsmaterial = mehr Müll. Die Nachfüllbeutel sind auch nicht gerade günstig und austricksen (also normale Müllbeutel rein packen) kann man hier nicht wirklich, weil es so eine Art Endlos-Beutel ist, den man eben nach Bedarf herauszieht. Also entweder bis der Eimer voll oder die Kassette leer ist.

Tommee Tippee Sangenic Windeltwister Limited Edition
Und wieder zu machen!

An sich ein toller Windeleimer! Hübsch und ein Nasenschmeichler, aber recht hohe Folgekosten und nicht wirklich umweltfreundlich. 
Trotzdem vielen Dank an Tommee Tippee, dass wir den Windeltwister testen durften! Die Jungs finden ihn große Klasse und drehen total gerne die Stinkewindeln in die Beutel :-)



Zuletzt aktualisiert am 08.01.2015
6. Januar 2015

31 Monate Zwuggeljunge, 16 Monate Wutzebaby

Der Zwuggel ist 31 Monate und zwei Tage alt. 
Der Wutz ist 16 Monate und einen Tag  alt.

Nachdem der Wutz gestern das halbwegs pünktliche Posten durch "Ich kann nicht schlafen, weil der doofe Arzt mich ins Bein gepiekst hat und überhaupt, wo ist eigentlich die Mama? Ich will viel lieber noch mit euch fernsehen und danach bei Mama schlafen!" verhindert hat, bekommt ihr heute eben gleich zwei Mal nen Post von mir :-)

Silvesterparty mit Ballons und Luftschlangen
Party Hard

31 Monate Bjarne

Der Zwuggel rast auf seinen dritten Geburtstag zu und das wirklich in einem Affenzahn. Er hat jetzt auch ein Gefühl für Zeiten und Tage etc., im Moment fragt er nämlich immer, wann der Osterhase kommt! Das mit den Geschenken vom Weihnachtsmann scheint ihm gefallen zu haben. 
Aber erst mal kommt Karneval und Bjarne möchte wieder als Dinosoro gehen. Das Kostüm hat er nämlich im Schrank gefunden und vor allem den abnehmbaren Schwanz findet er toll, weswegen wir ihm den andauernd hinten in die Hose stecken sollen. Dann steht er vorm Spiegel, verdeht sich und guckt sich sein Kostüm an. 

Weihnachten fand er super, aber wie immer hätte eigentlich ein Geschenk gereicht. Als erstes hat er seine neuen Baufahrzeuge für die Holzeisenbahn ausgepackt und das wars dann. Die wurden bespielt und bespielt und bespielt. müssen seitdem mit nach oben, wenn wir schlafen gehen und nach unten, wenn wir wieder aufstehen. Jannes hat direkt mitgemacht und ist damit über den Teppich gerollt. 
Holzeisenbahn und Feuerwehr waren natürlich auch toll und wurden und werden fleissig durch die Gegend geschoben und aufgebaut, aber wenn er nur die kleinen Autos bekommen hätte, wäre das für ihn auch schon ein toller Tag gewesen! 

Abends konnten wir dann feststellen, dass weder Pute noch Rotkohl weit oben auf seinem Speiseplan stehen... Bei Jannes auch nicht. Alles aus dem Mund pulen und angeekelt gucken, tz! Beim Resteessen gab es daher auch lieber kleine Frikadellen für die Jungs, die wurden ratzekahl weggefuttert und mussten noch nachgelegt werden. 

Silvester war prima, wir haben Luftballons aufgepustet und Luftschlangen in der Wohnung verteilt. Dann sind wir alle wild in der Küche rum gesprungen und haben getanzt. Feuerwerk war: 
"Schön Mama, aber so laut!" 
Nächstes Jahr dann :-) 

Seine Sätze werden immer länger! In die Mitte kommt ein "und" und dann kommen richtige Schachtelsätze dabei heraus. Aussprache ist manchmal ein bisschen verwaschen, da muss ich dann nachfragen, aber man versteht ihn (also wir ^^) eigentlich total gut und kann sich richtig mit ihm unterhalten. Macht mir echt Spaß, es sei denn, es läuft wie Freitag Nacht. Da konnte er nämlich nicht einschlafen und wollte bei mir schlafen. Na gut, Zwuggel und Bettzeug geschnappt und um 9 schlafen gegangen. 
"Mama, da sind Monsta!" 
"Nein, da sind doch keine Monster, höchstens Krümelmonster!" 
"Was macht das Kümelmonsta?" 
"Äh, nix, vielleicht Kekse essen?" 
"Neeeeeein, wir haben keine Kekse mehr!" 
"Doch doch, unten, bei Papa." 
"Neeeeeeeein! Wir müssen Papa helfen!"
Blablablablabla
"Was macht das Kümelmonsta?" 
"Das geht jetzt nach Hause." 
"Was macht das Kümelmonsta?" 
"Das ist doch nach Hause gegangen....." 
"Was macht das Kümelmonsta?"
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaah 

Dass ich arbeite und nicht wie der Papa zu Hause bin, gefällt ihm zur Zeit gar nicht. Entweder will er mitkommen oder ich soll da bleiben. Beim Brot schmieren helfen, den Fernseher anmachen, ihn wickeln, Stuhl ranschieben... alles soll ich machen. Das kann echt anstrengend werden, denn Jannes zieht an meinem anderen Arm und will auch irgendwas von mir. Zum Glück ist der aber noch genügsam und lässt sich auch vom Papa wickeln und füttern. Ansonsten muss ich wohl demnächst morgens um 5 aufstehen, damit ich alles gebacken bekomme, bevor ich zur Arbeit gehe. Oder ich gewinne im Lotto und werde Hausfrau!

Seine Windel wird Bjarne wohl noch ne Weile behalten... ich hab zwar extra den Sitzverkleinerer mit blauem Auto drauf gekauft (kostet mehr als der einfarbige) + Klo-Lektüre, aber irgendwie mag er nich so wirklich
"Aber Bjarne, wenn Du dann in den Kindergarten kommst, dann musst Du aber auch ohne Windel gehen können!"
"Ja Mama, wenn ich in den Kindergarten gehe, gehe ich ohne Pampers!"
Bis dahin also noch mit Windel, mäh!

Bjarnes Lockenmähne
Goldlöckchen

16 Monate Jannes

Um das Kind mal beim Namen zu nennen: er frisst uns die Haare vom Kopf! Wo Bjarne eine kleine Schale Nudeln isst, und meistens lässt er noch was übrig, futtert Jannes anderthalb Schalen und giert danach noch nach Bjarnes Resten. Fragt man ihn "Möchtest Du was essen?" antwortet er meistens gleich mit "Ja, ja ja!" und läuft vor in die Küche. Schranktüren bekommt er auch alleine auf und da holt er sich dann schon mal gerne die angefangene Zwieback-Packung und futtert einen. Gestillt wird auch noch, vor allem nachts und morgens. Wenn er aufwacht, kommt er rüber zu uns (bzw. mir, denn der Mann ist wegen Baby-Besuch ins Gästezimmer gezogen), bekommt nen Schluck Milch und schläft dann weiter. Aber auch tagsüber wenn wir mal auf dem Sofa sitzen, kommt er angekrabbelt und zuppelt an meinem Oberteil. Zwischendurch mal ein bisschen Mama tanken und dann weiter spielen.

Allerdings hat er auch einen wahnsinnig großen Bewegungsdrang. Am 1. Januar waren wir das erste Mal ohne Buggy unterwegs und er wollte laufen, laufen, laufen. Als wir wieder zu Hause waren und reingehen wollten, hat er angefangen zu weinen. Nachmittags also noch mal raus und wieder zu Fuss. Bjarne wollte in dem Alter nach ein paar Metern auf den Arm oder zurück in den Kinderwagen, Jannes will davon nix wissen.

Passend zu meinen Plänen für 2015 denke ich, dass ihm ein Mutter-Kind-Turngedöns echt gut tun würde! Einfach mal wie bekloppt durch die Turnhalle rennen, klettern, mit anderen Kindern rumkugeln, hopsen, Bälle werfen... müsste genau seins sein!

Er liebt Tiere! Jedes Mal, wenn er eins in der Zeitung, im Fernsehen oder draussen sieht, ruft er laut "Määääääääh!"
Alle Tiere machen nämlich Mäh, außer Hunde, die machen Wöwö ^^
Als wir draussen unterwegs waren, kam uns ein älteres Pärchen mit Hund entgegen und ich rief nur zum Mann:
"Pass auf Jannes auf!"
Ältere Dame:
"Der macht nix!"
Ich:
"Ich hab auch keine Angst um das Kind, eher um den Hund!!!"
Jannes ist da nämlich noch sehr unbedarft und will alle Hunde direkt abknutschen und krallt sich beim Knuddeln auch schon mal gerne im Fell fest!
Die Kaninchen sind jetzt nach oben ins Badezimmer gezogen und das ist natürlich ein Highlight für ihn. Füttern. Heu und Späne nachlegen, er hilft bei allem mit (und verteilt dabei das Futter überall im Bad ^^).

Sprechen tut er nicht mehr, als letzten Monat. Mama, Baba, ja, da, mäh, das war's eigentlich. Bei Bjarne ging's aber auch erst so mit 22 Monaten weiter, da mach ich mir noch keine Gedanken. Verstehen tut er aber alles. Er bringt einem die Sachen, die man haben möchte, legt den Nuckel weg, wenn man ihn dazu auffordert und zeigt seine Ohren, die Nase und seine Haare, wenn man ihn fragt, wo das denn ist.

Spielen tut er am liebsten mit dem, was der Bruder gerade am Wickel hat. Das ist andersherum aber genau so und dann wird schon mal um das ein oder andere Teil gerangelt. Das muss aber so sein denke ich und wir gehen nur dazwischen, wenn es zu grob zu geht bei den beiden oder wenn Bjarne mit Absicht schubst oder Jannes seinem Bruder irgendwas auf den Kopf drischt.
Weihnachten und Silvester waren noch sehr unbewusst für ihn denke ich. Den Baum findet er toll und klaubt regelmäßig eine Kugel ab und bringt sie uns. Geschenkpapier und Luftschlangen sind auch toll, aber der Einkaufskorb mit Pfandflaschen drin ist genauso super, da setzt er sich nämlich immer rein wie in so ein Bällebad. Nächstes Jahr dann ;-) 

Auf zum Weihnachtsbaum
Wo gibt's hier die Geschenke?

Zuletzt aktualisiert am 06.01.2015

Zwei neue Spielzeuge sind eingezogen!

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Tomy ~

Schon seit einer Weile nennen wir zwei coole neue Spielzeuge von Tomy unser eigen. Und da ich erst jetzt dazu komme, darüber zu schreiben, haben wir sie auch schon ausgiebig testen können.

Sobald mittags bei uns jemand klingelt, ist eigentlich klar: da kommt ein Päckchen!
Und für Bjarne ist dann klar: das ist meins!
Sobald also irgendwo ein Paket herumsteht, rennt er drumrum und fragt:
"Was ist da dinne? Mama, was ist da dinne? Mach mal auf!"

Paket auspacken


Man trägt dann also den Karton ins Kinderzimmer (wenn der Inhalt wirklich für die Kinder ist), legt ihn auf den Boden, versucht das Klebeband abzuknibbeln, während 2 kleine Kinder abwechselnd auf dem Karton und mir herumkrabbeln und -klettern. Wenn die Kiste dann endlich offen ist, grabschen die zwei sofort nach dem Inhalt...
"Is das Mama?"
"Äh, ich weiß nicht, ich seh ja nix, gib mal her!" 

Drin war Folgendes: der Tomy Aqua Fun Leuchtturm
Das ist ein großer Schwimmring mit 3 Stapelbechern oben drauf, dann noch einer Leuchtturmlampe und ganz oben steht der Leuchtturmwärter. Wenn man diesen oben drauf stellt, gibt es Möwengekreische und Musik. 
Die Stapelbecher haben Löcher und eignen sich hervorragend, um dem Bruder damit Wasser über den Kopf zu gießen ^^ Wird hier eigentlich öfter gemacht, als den Turm wirklich aufzubauen und die Figur oben drauf zu stellen. 

Tomy Aqua Fun Leuchtturm
Badewannen-Wutz mit Leuchtturm
Oder Wasser aus der Wanne schaufeln, geht super…. 

Im zweiten Paket war dann das Tomy Pic 'n' Pop, eine Art… ja… ich nenne es Staubsauger, weil man die auf dem Boden liegenden Bälle beim Überfahren wieder in das Gerät reinsaugen kann. Wenn ich es also suche, frage ich die Kinder "Wo ist denn euer Staubsauger?" 
Was aber viel lustiger ist, ist die Bälle auch wieder heraus zu schießen. Dazu muss man die beiden Tasten oben am Griff drücken und zack fliegt der Ball durchs ganze Zimmer und kullert weg. Jannes schafft das noch nicht so ganz mit seinen 16 Monaten, aber bei Bjarne klappt es schon gut und er freut sich dann wie bekloppt und ruft "Jaaaaaa, jaaaaaa, raus schiesset!" 

Tomy Pic 'n' Pop
Tomy Pic 'n' Pop
Nicht im Bild: die Bälle… 3 oder 4 Stück waren dabei, leider sind die zur Zeit irgendwo im Kinderzimmer verschollen. Unter den Betten oder in der Spielzeugkiste, das wissen nur die Jungs… 
Als ich Fotos machen wollte ist der Wutz direkt aufs Bett gekrabbelt und hat es mir wieder weggenommen ^^ Beim Hin- und Herrollen macht es nämlich so ein Knack-Geräusch, also wird das Ganze auch ohne die Bälle durch die Gegend geschoben. Knack-knack-knack-knack-knack-knack-knack-knack-knack, gefällt den Jungs super! 
Was man auf jeden Fall vermeiden sollte: andere Bälle, zum Beispiel aus dem Bällebad, mit dem Staubsauger aufsammeln. die bleiben nämlich stecken und dann darf die Mama mit dem Arm in das Loch reinkrabbeln und versuchen, den Ball wieder rauszuoperieren. Klappt, aber schwierig ;-) 

Vielen Dank an Tomy für die beiden Spielzeuge! Mein Angebot steht immer noch, dass mal jemand von euch vorbeikommt, um die Bälle und die Quiekeier zu suchen ;-) Ich kaufe vorher auch Kekse und koche Kaffee! :-)



Zuletzt aktualisiert am  06.01.2015
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...