Buggypod

Kinderwagen für zwei: Buggypod Smorph 2

16.10.14

Als "wir" mit dem Wutz schwanger waren, stellte sich uns irgendwann die Frage, wie wir das mit dem Kinderwagen machen wollen.
Für mich war klar: ich werde tragen!
Für den Mann war klar: ich nicht!

Bjarne war zur Wutzgeburt genau 15 Monate und einen Tag alt, hatte gerade das Laufen für sich entdeckt, war aber noch mehr als unsicher. Ihn schon weite Strecken laufen zu lassen, während Jannes im Kinderwagen liegt war also unmöglich. Jannes im Tuch und Bjarne im Buggy war also eine sehr gute Kombi.

Der Mann findet das Tragen aber eher so "Geht so" und schiebt lieber einen Kinderwagen vor sich her. Jetzt also die Frage der Fragen:
  • Geschwisterwagen? 
  • So ein Brett zum Draufstellen? 
  • So ein Sitz zum an den Wagen hängen? 
  • Was ganz anderes? 

Buggypod Smorph 2
Unterwegs im Buggypod
"Guck mal Baby, da, Pferde!!" ♥

Wir haben rumgeforscht und uns schliesslich für einen Buggypodentschieden.
Eine Art Beiwagen für den Großen, ganz schnell weggeklappt, wenn man im Supermarkt sonst nicht durch die Gänge kommt. Ratzfatz abgetüddelt, wenn man den Wagen in den Kofferraum werfen möchte, oder die Ori mit dem Tragetuch dabei ist. 

Nachdem wir auf der Herstellerliste geguckt haben, haben wir auch noch solche Erweiterungen dazu bestellt.
Blöd nur: im Karton war nur eine, wir hätten aber ja 2 gebraucht. 
Wieder blöd: die Dinger sind vergleichbar mit Rohrschellen. Wenn man an der Schraube schraubt, ziehen sie sich enger. Theoretisch. Wenn die Riffelung aber nicht ganz rum geht, dann ist am Ende eben Schluss und die ganze Schelle ist zu weit, obwohl das ja passen sollte. Theoretisch eben. 

Und noch mal blöd: wir hatten einen teutonia Mistral S, da sind die Stangen an der Seite versetzt. Wenn man sich den Buggypod aber mal genau anguckt, dann muss diese Stange, an der der Sitz befestigt wird, genau geradeaus angebracht werden und eben nicht so schräg, wie es bei versetzten Stangen der Fall wäre… 

Also auf in den Babyladen, einen Liegebuggy kaufen. Hurra, noch mal Geld ausgeben...! 
Wir haben eine Weile gesucht und uns schließlich für einen Buggy von Chicco entschieden (unserer war aber zum Glück im Angebot und etwas günstiger).
Und wieder war was blöd: die Rohrschellenadapterdinger waren immer noch zu weit und passten nicht 100%ig an den Buggy. Der Mann halt also etwas gebastelt und die Stangen quasi verstärkt. Klappt!

Und, wie fährt sich das Ding?
Gut!
Bordsteine und Busse, die nicht nah genug an die Haltestelle ranfahren, sind etwas blöd, da muss man vielleicht mal am Beiwagen zugreifen und das große Kind vorwarnen, dass es gleich ein bisschen ruckeln könnte, beim Bus eventuell auch mal kurz aussteigen lassen.
Feldwege muss man auch nicht unbedingt damit lang fahren, aber geteerte oder gepflasterte Wege gehen super, genauso wie die Wege im Park. Man ist nicht so breit, wie mit einem Geschwisterwagen, passt also durch die meisten Türen oder auch Supermarktkassen.
Wenn es wirklich zu schmal zum Durchfahren ist, kann man den Buggypod ganz leicht hochklappen.

Buggypod unterwegs
Buggypod im Einsatz

Letztens hat sogar eine Mama extra angehalten, um zu fragen, was wir denn da haben und ob das gut sei ^^ Also Aufmerksamkeit erregt man auf jeden Fall damit ;-)

Hier wurde übrigens nix gesponsert, alles selbst geshoppt. Lediglich die Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Blogkram

Knoten im Kopp - Schreibblockade

15.10.14

Irgendwie tu ich mich gerade ein bisschen schwer, hier etwas zu schreiben.

Ich habe viele Ideen, mehrere angefangene Posts, aber beim Drüberlesen gefällts mir dann nicht mehr 100%ig. Ich fange an zu ergänzen, umzuschreiben und legs dann doch wieder zur Seite.

Ich lese viel über SEO und möchte das natürlich auch auf den Blog anwenden, aber irgendwie blockiert mich das noch mehr.

Wenn ich mir die beliebtesten Posts angucke, dann waren das entweder Sachen, die total spontan entstanden sind, wie zum Beispiel "Einen Tag Bjarne sein" oder eben wichtige Ereignisse, wie die Geburt vom Wutz. Ich will nicht das schreiben, was dann bei Google ganz weit oben gelistet wird, ich will das schreiben, was ich will, nur interessiert das jemanden? So ganz ohne Resonanz ist auch doof.

Ich habe noch 2 Produkte zum Testen bekommen, die ich euch noch gar nicht vorgestellt habe und dann denke ich zwischendurch auch immer, das interessiert eh kaum jemanden. Kommentare gibt's zu Produkttests zumindest immer sehr wenige, es sei denn, es wird noch etwas verlost ;-)

Selber komme ich auch kaum zum Kommentieren, weil ich so wenig Zeit habe. Zwischendurch mal ein wenig in anderen Blogs stöbern klappt noch ganz gut, aber dann ist schon wieder irgendwas anderes los und der angefangene Kommentar bleibt unveröffentlicht.

Ich frag mal ganz gezielt und hoffe, es antwortet jemand :-)

  • Was wollt ihr lesen? 
  • Was wollt ihr sehen? 
  • Nur Kinderkram? 
  • Unser Haus? 
  • Kinderklamotten? 
  • So ein bisschen Ratgeberzeug? Erfahrungsberichte?
  • Fotos vom Herbst? 
  • Wie findet ihr Produkttests? So allgemein und überhaupt? 
  • Was für Beiträge kommentiert IHR gerne? Also nicht nur hier, sondern so generell? 
  • Wünsche, Grüße, Küsse, wollt ihr was ganz anderes? :-)
Fragezeichen
?



Klamotten

Meinetwegen kann der Winter kommen!

6.10.14

Aber erst will ich Shoppen gehen!!!

Ich mag ja Kinderklamotten, die ein bisschen nach Erwachsenenklamotten aussehen. Wie z.B. einen ganz klassischen Dufflecoat. Deswegen brauche ich jetzt bitte ein bisschen Kleingeld, ich muss nämlich einkaufen!
Winter Wishlist for my Son
Einkaufsliste Zwuggel

Die Socken will ich unbedingt haben... für mich! Ich kann Bjarne ja auch welche mitbringen, aber bunte Socken sind toll, mag ich auch an erwachsenen Füßen sehr! 
Beanies sehen toll aus, für Kinder aber wohl eher unpraktisch, wenn sie hinten verrutschen, also wird's wahrscheinlich eher eine normale Mütze, aber auf den Wunschzettel dürfen ja auch unpraktische Sachen
Winter-Wutz Wish List
Einkaufsliste Wutz
Die Wutz-Auswahl ist ein bisschen farblos geraten fällt mir gerade auf, sehr grau-beige... aber auch hier wird es wohl eher auf einen stinknormalen Schneeanzug (in bunt ^^) rauslaufen, als auf Jacke + Schneehose. Das verrutscht zu leicht und dann wird der Rücken kalt.
Da Jannes noch keine Anstalten macht, mal loszulaufen, brauchen wir warme Schuhe. Die von Stonz sollen ja ganz toll sein, aber irgendwie bekomme ich den Mann nicht überzeugt. Also was plüschig gefüttertes für warme Wutzefüsse!

Und, was steht auf euren Einkaufslisten? :-)




Bei Facebook folgen