Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

5. Oktober 2013

1 Monat Wutze-Baby

Der Wutz ist einen Monat alt. 

Mit einem Monat...


  • schläft man fast den ganzen Tag
  • schafft man es nachts auch schon mal bis zu 4 Stunden am Stück zu schlafen
  • schaut man sich alles und jeden ganz interessiert an, wenn man wach ist
  • kann man schon ganz tolle Grimassen schneiden 

wutz
Gesichts-Kasper



  • klappt das mit dem Stillen total gut
  • trinkt man ca 20 Minuten und macht dann 2 bis 3 Stunden Pause (tagsüber), bis man wieder Hunger bekommt
  • schreit man fast gar nicht
  • ...nur manchmal beim Wickeln. Nack*ich sein ist nämlich voll doof!
  • Baden dagegen ist schön, da kann man ganz entspannt im warmen Wasser treiben
  • ...aus dem Wasser raus ist allerdings auch wieder total doof!! 
  • hat man viele dunkle Haare
  • ...und dunkelblaue Augen (im Gegensatz zu Bjarne, der hatte schlickfarbene Augen)
  • schläft man innerhalb von wenigen Minuten im Tragetuch ein und pennt dann auch, bis man wieder zu Hause ist und aufs Sofa gelegt wird

wutz
Trage-Wutz



  • hat man die U3 bestanden, ist allerdings wieder geschrumpft (Kinderarzt-Schubladen-Messmethode vs. Hebammen-Maßband ^^) 
3.970g (+ 515g) 
53cm (+ 1cm) 
39cm KU (+ 4cm)
4. Oktober 2013

Mit 16 Monaten...

Der Zwuggel ist 16 Monate alt.


  • hat man 14 Zähne
  • hat man das Zahnen von Nr. 13 und 14 ganz gut überstanden
  • hat man gerade wieder eine "Ich bin noch gar nicht müde!"-Phase, wahrscheinlich, weil die Omi zu Besuch ist und das soso aufregend ist! 
  • kann man alleine laufen und krabbelt jeden Tag ein kleines bisschen weniger und läuft dafür durch die Wohnung
  • spielt man am liebsten verstecken und "Kuckuck!" machen 
  • guckt man total gerne Bilderbücher an
  • ...und kann auf fast alle Gegenstände zeigen, wenn Mama fragt, wo sie sind
  • klaut man gerne die Magnete vom Kühlschrank 

dieb
Magnet-Deb
  • klettert man zur Rutsche ganz alleine hoch
  • ...und dreht sich oben selber auf den Bauch
  • ...um dann mit den Füssen voran runterzusausen
  • ...hat man sich aber auch schon todesmutig auf allen Vieren die Rutsche runtergestürzt 

  • ist man immer noch ein sehr guter Esser
  • isst man auch babyungerechte Sachen sehr gerne, z.B. saure Gurke, Senf oder Knoblauch
  • sperrt man die Mama gerne im Kinderzimmer ein
  • drückt man auf alle Lichtschalter
  • kann man auf alle Möbel drauf klettern und stellt sich auch gerne mal auf den Schaukelelch, anstatt sich drauf zu setzen (mein Herz!)
  • hat man seinen kleinen Bruder meistens sehr lieb, streichelt ihm den Kopf, bringt ihm Kuscheltiere und lächelt ihn an
  • ...klaut man ihm aber auch gerne den Nuckel bei jeder sich bietender Gelegenheit
  • ist man Mama's und Papa's ganzer Stolz und ein kleiner Sonnenschein <3 
16 Monate
großer Babyjunge

3. Oktober 2013

Vier Wochen zu viert

Der Wutz ist 4 Wochen alt 
Der Zwuggel ist 15 Monate und 29 Tage alt 

Die Zeit fliegt. Oder rennt. Oder fährt mit nem Expresszug... auf jeden Fall kann ich kaum glauben, dass der Wutz schon seit 4 Wochen auf der Welt ist!

Vor vier Wochen war noch Sommer.
Ich hatte nen dicken Kullerbauch mit Baby drin.
Nachts wurde ich getreten und konnte nur auf der Seite schlafen.

Und jetzt? Ist Herbst! Bisher ein goldener mit viel Sonne, kalten Nächten und milden Tagen. Der Bauch ist halbwegs weg, alles noch ein bisschen weich, aber ich wiege nur ein Kilo mehr, als vor der Schwangerschaft mit dem Zwuggel (juhu ^^), das Baby schläft neben mir im Bett und ich kann wieder so richtig auf dem Bauch schlafen!

Jannes wächst und nimmt schön zu, Strampler in Größe 50 sind schon zu klein geworden, Bodies sitzen allerdings gut.
Wir gehen fast jeden Tag mit Bjarne zum Spielplatz, den Wutz im Tragetuch, und geniessen die Sonne. Er läuft inzwischen schon ziemlich gut, am liebsten aber noch bei Mama oder Papa an der Hand. Oder hinterm Einkaufswagen her, der kleine Bruder obendrauf in der Babyschale.


Baumarkt
Männer-Shopping im Baumarkt

Im Moment ist es ziemlich anstrengend mit dem Großen, er fordert sehr viel Aufmerksamkeit und klebt vor allem mir andauernd an den Hosenbeinen und will auf den Arm. Da der Mann nicht stillen kann ist das allerdings etwas problematisch... Aufmerksamkeit holt er sich, und sei es negative. Er schmeisst dann Sachen in den Kaninchenstall, obwohl er genau weiss, dass er das nicht machen darf! Ich glaube wirklich, dass das nicht nur ein Grenzen austesten ist, sondern wirklich ein "Huhu, Mama, Papa, guckt mal, was ich hier mache!"
Wenn ich stille, quetscht er sich mit zu uns aufs Sofa, was auch völlig in Ordnung ist. Wir lesen dann ein Buch zusammen oder gucken auch mal ein Elmo-Video auf dem Handy. Der Papa hat dann Freizeit und ich bin ehrlich gesagt ein bisschen neidisch ^^. Nicht falsch verstehen, ich will mich mit beiden beschäftigen und keinen "abschieben", aber ich kann mich nicht vierteilen und wenn Jannes wach ist, dann will ich eben auch mit ihm Kuscheln, Knuddeln und mit den Fingern wackeln, damit er was Spannendes anzugucken hat. So ein bisschen hab ich das Gefühl, dass ich den Kleinen nicht wirklich geniessen kann. Zumindest nicht diese Klitzeklein-Zeit und sie wachsen doch soso schnell...

Und dann kommt Bjarne ans Sofa, streichelt seinen Bruder, zeigt sofort Richtung Wohnzimmer, wenn das Baby sich meldet und will beim Wickeln und Baden immer dabei sein. Dann isses mir egal, dass ich zwischendurch manchmal genervt bin, dann denk ich nur, wir haben alles richtig gemacht und freu mich über meine 3 Jungs! Hach!

Knuddeln
Bruder-Knuddeln

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...