Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Zuhören werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Zuhören werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
23. Oktober 2014

Mama, Mama, MAMA?! - Über das Zuhören

Passt eigentlich noch zum Alle-Doof-hier-Posting :-) Aber schlechte Zuhörer gibt es wohl wirklich überall und das finde ich echt schade!



Neulich im Bus, ein Doppeldecker-Bus fährt an uns vorbei.
"Guck mal Bjarne, ein großer Bus, da kann man auch da oben sitzen!"
"Whoa, oben sitzen?!"

Über den Gang sitzt ein kleiner Junge, vielleicht so 3 oder 4 Jahre alt.
"Mama, Mama, Mama, da war ein Doppeldecker-Bus! Mama, Mama, Mama? Da kann man auch oben fahren, oder? Oder? ODER? MAMAAAAA!?"
"Jaha, sei mal leiser" und unterhält sich weiter mit ihrer Freundin 3 Sitzbänke weiter.
Ein paar Minuten später steht sie auf und setzt sich neben ihre Freundin. Der Junge war jetzt also alleine, steht auf, setzt sich hin, guckt aus dem Fenster, guckt zu Bjarne...
"Mama? Wann steigen wir aus? Mama, Du sollst hier sitzen! Mama, Du sollst bei mir sitzen! Mama, guck mal, Mama, MAMA!"
"Sei jetzt lieb, sonst steigen wir aus!"

Äääääääh, versteh ich nicht! Ja, sie ist auch mit ihrer Freundin unterwegs und will sich unterhalten, ja, man muss nicht sofort springen, wenn das Kind was will, aber muss man sein Kind so ignorieren? Hätte sie direkt geantwortet auf die Bus-Frage, wäre er wahrscheinlich zufrieden gewesen und hätte einfach ruhig dagesessen und weiter aus dem Fenster geguckt. Hätte sie gleich reagiert, wäre er nicht laut geworden. Und was soll die "Drohung" mit dem Aussteigen?
A) Gibt's keinen logischen Zusammenhang zwischen lieb sein und Aussteigen
B) War der Junge die ganze Zeit lieb, er wollte nur beachtet werden
C) äh, fällt mir grad nicht ein, aber Aufzählungen gehen immer mindestens bis "C" ;-)

Sowas kann man echt oft beobachten, wenn mehr als ein Erwachsener mit Kind unterwegs ist. Die Erwachsenen unterhalten sich, die Kinder sollen brav sein. Brav heißt in dem Zusammenhang meistens Mund halten und nicht zu doll rumtoben. Beschäftigt euch mal schön und vor allem leise.
Auf dem Spielplatz auch. Kind turnt, Muttis auf der Bank, Kind will was zeigen, Mutti reagiert nicht, Kind wird immer lauter und lauter, Mutti sagt "Jaha, supa, sei mal leiser jetzt, sonst gehen wir nach Hause!"

Dass man nicht jedes Mal sofort springen kann/will/muss, wenn das Kind etwas will, ist klar, so ein bisschen Warten ist ja ok und müssen Kinder eben auch lernen. Aber mich regt dieses ewige Ignorieren echt auf manchmal. Dass man als Elternteil auch mal in Ruhe mit nem Freund quatschen will, ist auch völlig OK, aber wenn das Kind/die Kinder dabei sind, muss man sich halt ein bisschen aufteilen, damit keiner zu kurz kommt. Freund nicht, Kind nicht und man selber auch nicht. Wenn einem das zu schwer fällt, dann sollte man sich doch lieber mal wieder alleine miteinander treffen, ohne Kinder.

Busfahren
Zwuggel und Wutz fahren Bus und entdecken tolle Sachen :-)

Wie wichtig das Zuhören ist, kann man z.B. hier nachlesen. Nur wenn wir richtig zuhören, werden unsere Kinder das später auch machen. Sei es in der Schule, im Job, oder einfach nur uns. Oder wollt ihr auch ignoriert werden, wenn ihr etwas zu erzählen habt? Und ganz ehrlich, es macht solchen Spass dem Zwuggel zuzuhören, sich mit ihm zu unterhalten und sich von ihm die Welt noch mal ganz neu zeigen zu lassen :-)


Und das nächste Mal schreibe ich wieder was ohne Aufregen, irgendwas Schönes, versprochen :-)
Zuletzt aktualisiert am 21.11.2014.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...