Alltag

Unser Samstag

18.1.15

Eigentlich heisst es ja "Wochenende in Bildern", aber irgendwie hatte ich heute weder Handy noch Kamera auch nur ein enziges Mal in der Hand. Dabei haben wir einen prima Sonntagsspaziergang zur Autobahnbrücke (ihr wisst schon, die Kinder, die da immer oben drauf stehen und winken, 2 davon, sind meine ^^) gemacht, haben dabei zwei Hunde getroffen und gestreichelt und Jannes ist mal wieder in die einzige Matschepfütze weit und breit reingeplumpst. Das ist wohl sein geheimes Talent: Matsch suchen und reinfallen!

Aber jetzt geht's ja um unseren Samstag. Die Jungs haben beide mit bei mir im Bett geschlafen, so konnte ich Freitag noch nicht mal die Bekloppten im Dschungel angucken. Die Nacht war entsprechend kurz für uns drei (für den Papa nich, der hat selig unterm Dach geschnarcht geschlummert). Um 5:30 ca sind die beiden schon im Bett rumgesprungen, haben mir an den Haaren gezogen und wollten aufstehen… um 6 sind wir dann nach unten und haben auf dem Sofa erst mal einen Keks gefuttert und was getrunken. Dann Frühstück gemacht und den Papa geweckt. 
Obwohl wir so früh aufgestanden sind, mussten wir uns jetzt beeilen. Der Zwuggel und ich mussten nämlich arbeiten! 

Wickeltasche mit Spielzeug vollgestopft, auf zum Bus und in die Stadt. Dann noch schnell das zweite Frühstück eingekauft und schon waren wir da. Für mich erst mal einen Kaffee, für Bjarne ein Ausmalbild ausgedruckt und die Stifte ausgepackt. 

Kaffee und Malen
Mein Samstagskaffee

Ein bisschen gearbeitet, ein Glas Wasser auf dem Boden verteilt und schon war der Vormittag rum. Auf in die Stadt, Windeln kaufen. Und Schokokekse, Kindermüsli, eine Bürste, Haarfarbe für mich und noch mal Kekse. Die Schokokekse hat Bjarne ausgesucht und volle Lotte in den Einkaufskorb geschmissen. Mit so viel Karacho, dass sie auf der anderen Seite wieder rausgesprungen sind. Deswegen waren die Kekse dann teilweise auch eher Paniermehl, was die Bahnhofstauben sehr gefreut hat und somit auch den Zwuggel, der mag Tauben nämlich und will die immer streicheln. 

Bushaltestelle und Tauben
Auf den Bus warten und Tauben gucken

Schwer bepackt saßen wir dann im Bus und auf einmal wurde Bjarne gaaaaaaaanz leise und ruhig… Zzzzzzzzzzzzzzzzz. Eingeschlafen. 

Eingeschlafener Zwuggel
Schnarchnasen Zwuggel
Also durfte ich dann mit Wickeltasche, Einkaufstüte und einem Paket Windeln in der Hand auch noch ein schlafendes 15-KG-Paket nach Hause tragen. Meine Arme haben ein bisschen gezittert, als ich ihn dann zu Hause abgesetzt habe. 
Der Wutz sprang zu dem Zeitpunkt im Schlafsack im Wohnzimmer rum, der wollte nämlich keinen Mittagsschlaf machen. Also alle noch mal ins Bett und geschlafen. Bis auf Jannes…der wollte absolut nicht und ist lieber beim Papa auf dem Sofa geblieben. 

Der Nachmittag war entsprechend kurz und ich war nur noch schnell einkaufen. Heute dann wie gesagt schööön lange spazieren gewesen. Leider ohne Schnee, obwohl mein Handy das für heute angesagt hatte. Auf nix is hier Verlass, nee nee. Nachmittags gebadet und abends hab ich dann gekocht. Hat auch allen geschmeckt, nur danach hätte ich Jannes eigentlich direkt noch mal baden können, der hatte nämlich Paprika-Hack-Mischung bis in die Haare hoch verteilt. 

Und jetzt ist das Wochenende auch schon wieder rum, viel zu schnell, wie jedes Mal. Aber was schön ist: man merkt schon ein bisschen, dass die Tage wieder länger werden! Heute haben wir nämlich noch bei Tageslicht gebadet :-) 

Zuletzt aktualisiert am 18.01.2015

Instagram

Bald flitzt er los! – Instagram-Tag

17.2.13

Der Zwuggel ist 8 Monate, eine Woche und 6 Tage alt. 


Seit gut einer Woche zieht Bjarne sich im Laufstall zum Stehen hoch. Auch auf dem Wickeltisch, wenn man ihn an den Händen hält, dann wird sich nicht mehr hingesetzt
"Kann ich doch schon alleine, Mama!", nein, es wird sich direkt hingestellt.
Kartons werden erklettert, genauso wie Staubsauger, Papas Beine oder was er eben sonst so findet, das ihm im Weg steht :)


Staubsaugerzwuggel
Staubsaugerzwuggel


Ich kann schon stehen!
Ich kann schon stehen!


Und weil heute ENDLICH mal wieder schönes Wetter war (Sonne, nicht so kalt, superschön), sind wir direkt zwei mal spazieren gegangen. 

Schneeanzugzwuggel
Schneeanzugzwuggel

Beim zweiten Mal dann auch ohne Schneeanzug, weil's wirklich schön "warm" war! So kann's bitte schön weitergehen, ich will Frühling!

Danach noch Hutanprobe, passt, und schon ist das Wochenende wieder vorbei. So schnell geht das!

Sohn mit Hut
Sohn mit Hut




Bei Facebook folgen