Weihnachten

Frohe Weihnachten

24.12.16

Ihr Lieben, 

wir wünschen euch primatolle Weihnachten, eine schöne Zeit mit Familie und Freunden, leckeres Essen, tolle Geschenke und vor allem ein paar entspannte und harmonische Tage!

Der Wutz schmückt den Baum


Zuletzt aktualisiert am 23.12.2016

Adventskalender

Blogger-Adventskalender Türchen Nummer 11

11.12.16

**Enthält Werbung**

Adventskalender Türchen 11



Nach dem ganzen Mist der letzten Tage heute mal etwas Schönes! Christina vom Blog Rabaukenmami hat einen ganz tollen Adventskalender zusammengestellt und jeden Tag öffnet ein anderer Blogger ein Türchen für euch. Und heute bin ich also dran!



Tasche von hula bambula
(c) Sina Pufahl


Meistens gibt es auf Mamablogs ja schöne Dinge für die Kleinen zu gewinnen, aber heute gibt es etwas für die Mamas! Eine superschöne Tasche von hula bambula! Handarbeit direkt aus Mönchengladbach im Turnbeutel-Style. Da passt alles rein, was ihr unterwegs braucht und zur Not noch das Paket Feuchttücher und die Ersatzwindel. Über die Schulter geworfen oder wie ein Rucksack komplett auf den Rücken geschnallt, völlig egal! Eins dieser Multitalente darf ich heute verlosen, yeah!

Hinter hula bambula steckt übrigens Sina aus Mönchengladbach, die ich ganz zufällig auch noch kenne ^^. Sie näht alle Taschen höchst persönlich selbst und die sind auch gar nicht teuer, schaut doch mal in ihrem Shop vorbei.

Gewinne eine Tasche von hula bambula


Und so könnt ihr die Tasche gewinnen: 


  1. Du bist mindestens 18 Jahre alt und kommst aus Deutschland
  2. Schreibe einen Kommentar, für wen Du die Tasche gewinnen möchtet. Für Dich? Deine beste Freundin? Die Schwiegermama?
  3. Hinterlasse eine Mailadresse, damit ich Dich informieren kann, dass Du gewonnen hast
  4. Teilen und liken gern gesehen, aber kein Muss.
  5. Das Gewinnspiel endet am 11.12. um 23:59, der Gewinner wird dann am 12.12. gezogen und bekannt gegeben/informiert
Und jetzt ganz viel Glück! 

Das nächste Türchen öffnet sich dann morgen bei Frieda Friedlich


Zuletzt aktualisiert am 10.12.2016.

Adventskalender

Adventskalender zum Bestellen

10.11.16

Das Posting kommt genau rechtzeitig, um sich nen schönen Kalender zuzulegen. Dieses Jahr sind wir nämlich wieder keine Arschlocheltern, allerdings auch keine Basteleltern. Die Jungs haben sich stinkelangweilig fertige Kalender gewünscht. Deswegen zeig ich euch die mal und noch zwei für Große, die mit gefallen würden. Alles ganz einfach zum Bestellen, kommt dann auch noch pünktlich vor dem ersten Türchen bei euch zu Hause an!

Playmobil Polizei für den Zwuggel*


Playmobil Adventskalender Polizei

Immer noch passend zu seiner Geburtstags Playmo-Polizeikomplettwelt hat Bjarne sich den Kalender der Polizei gewünscht. Mit dabei sind ein Räuber, ein Polizist, ein Mototrrad, ganz viel Kleinkram und so eine Pappkulisse, die das ausgeraubte Juweliergeschäft darstellen soll. 






Playmobil Feuerwehr für den Wutz*

Playmobil Adventskalender Feuerwehr

Auch Jannes wollte gerne eine Erweiterung für seine schon recht große Feuerwehr-Welt haben, da passt der Adventskalender ziemlich gut und wurde im Playmo-Laden auch schon von ihm angeschmachtet. 
Dabei sind vier Männchen, Flammen, ein Motorrad, Werkzeug, Löschkram und ein äh... kleines Löschfahrzeug. Was soll das genau sein? Laut Playmobil ein Löschroboter... Außerdem eine Werkstatt-Kulisse zum Aufstellen.




Adventskalender für Erwachsene sind ja so ne Sache... meistens teuer, pseudo lustig oder irgendwie nicht weihnachtlich. Wenn ich mir einen aussuchen könnte, dann den hier:

Niederegger Marzipan-Kalender*



Omnomnom, ich liiiiiiiiebe Marzipan und besonders das von Niederegger! Da hätte es der Kalender schwer, die 24 Tage zu überstehen :-) 
Kleiner Tip, wenn euch Schokokalender zu teuer sein sollten: spätestens um den 10.12. werden sie fast überall reduziert und wenn man dann sein Schnäppchen zu Hause hat, kann man direkt 10 Türchen auf machen. Win-win!



Und der Papa? Bierkalender ist doof, er trinkt seltenst welches. Anglerkalender auch doof, er geht nicht angeln. Nur Schokolade ist langweilig, Werkzeug haben wir... ein Sockenkalender wäre prima, gab es letztes Jahr bei Tchibo meine ich. Und dann habe ich das hier gefunden, das wäre auch was:

Radio-Adventskalender*



Ein Buch mit Bauanleitung und allen Teilen im Kalender, Weihnachten kann man dann Last Christmas aus seinem selbst gebauten Radio hören! Gefällt mir!
OK, das wäre an sich etwas aus der Katrgorie "lustig, aber nicht weihnachtlich", ich find's trotzdem gut!
Leider gibt es keine Rezensionen, daher etwas ungewiss, ob das Ding dann auch funktioniert. Mag das nicht mal jemand testen? :-)




Und, was wird euch in diesem Jahr die Wartezeit verkürzen? Selbst gebastelt oder gekauft?



*Affiliate-Links, also Werbung
Zuletzt aktualisiert am 10.11.2016

Alltag

Backen mit Kindern: Weihnachtsplätzchen

9.11.16

Draußen ist es kalt und grau, in den Geschäften stehen schon (eine ganze Weile...) die Schokoweihnachtsmänner und die Werbeheftchen für Spielzeug und Co flattern schon viel öfter ins Haus, als sonst. Es geht also stark auf Weihnachten zu! Und was macht man da als vorbildliche Mama? Natürlich mit den Kindern Plätzchen backen! Hier kommt daher ein ganz simples Rezept für trotzdem sehr sehr leckere Kekse für euch. Ob zu Weihnachten oder einfach so, Kekse gehen ja eigentlich immer!
Der Mann und ich schenken uns dieses Jahr eine Küchenmaschine zu Weihnachten, weil's für die KitchenAid leider noch nicht gereicht hat. Also gab's das Aldi-Modell in ähnlichem Look und es hat seinen ersten Job ganz prima bewältigt! Frohe Weihnachten ;-)

Jannes mit der neuen Küchenmaschine
Der Wutz beobachtet die neue Küchenmaschine



Und hier kommt das Rezept für einfache Butterplätzchen:

  • 300g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 90g Zucker
  • Vanille (frisch oder Aroma) 
  • 1 Ei
  • 150g Butter


Jannes rollt den Teig aus
Teig ausrollen, gar nicht so einfach!

Wir haben direkt zwei Mal Teig gemacht, der zweite wurde noch mit etwas Zimt verfeinert und zwei weitere kleine Teile mit blauer und grüner Lebensmittelfarbe schön bunt gemacht. Ofen mit Umluft auf 160° vorheizen, Tisch mit Mehl einstäuben, Teig ausrollen und Kekse ausstechen. Das Kind immer wieder darauf hinweisen, es möchte doch bitte am Rand anfangen und den Tannenbaum nicht einfach mitten in die Teigfläche setzen. 
Fertig ausgestochene Plätzchen auf Backpapier setzen und dann alles für 8-9 Minuten in den Ofen schieben. Die fertigen Kekse können dann nach Herzenslust verziert werden. Zuckerguss, Kuvertüre, Streusel, eben was man mag. Wir haben unsere ganz schlicht nackig gelassen, auch schon sehr lecker und das Haus riecht so lecker nach Vanille und Frischen Keksen, njam!
Ganz viele Rezepte für Weihnachtsplätzchen, -kuchen und und und findet ihr übrigens hier.

Kekse ausstechen
Der Zwuggel hilft beim Ausstechen

Leckere Weihnachtskekse, das Rezept ist soo simpel!
Die fertigen Kekse, mit Hubschrauber-Plätzchen!


Zuletzt aktualisiert am 07.11.2016

Weihnachten

Einmal werden wir noch wach...

23.12.15

...heissa, dann ist undsoweiter! 
Endlich endlich dürfen die Jungs das 24. Papiertütchen aufmachen, die Bilder für den Weihnachtsmann raussuchen, Milch und Kekse an den Kamin stellen, abends nicht einschlafen können vor Aufregung und am nächsten Morgen dann im Pyjama die Treppe runter flitzen! Der Weihnachtsmann kommt bei uns ja nachts, nicht abends und nein, es kommt auch kein Christkind. Wir sind in der Beziehung total unchristlich. (Ansonsten aber eigentlich auch, nunja *hust*) 
Morgen kommt meine Schwester mit Mann und abends gibt es klassisch Hawaii-Toast und sicherlich auch ein Bierchen und ein Schnäpschen. Am 25. dann Weihnachtsfrühstück und Geschenkeschlacht, für den Mann beginnt der Kochmarathon und abends schlagen wir uns dann die Bäuche mit Pute, Klößen und Rotkohl voll.



Ich freu mich schon wie doof und wünsche euch allen ein superduper schönes und vor allem entspanntes, geschenkereiches, streitloses, von leckerem Essen begleitetes und einfach nur wunderbares Weihnachtsfest! 





  

Wer noch etwas Musik zum Fest braucht, dem empfehle ich die Weihnachts-Playlist vom Mann, die ist wirklich schön :-) 


Zuletzt aktualisiert am 23.12.2015.

Monatsbericht Wutz

42 Monate Zwuggeljunge, 27 Monate Wutzebaby

7.12.15

Der Zwuggel ist 42 Monate und drei Tage alt 

Bjarne ist krank... andauernd... gerade auch. Samstag gespuckt, Sonntag wieder gut. Montag gespuckt, nachmittags wieder gut, Mittwoch wieder in den Kindergarten. Freitag Durchfall. RICHTIG übel! Irgendsonen blöden Killervirus haben wir uns von sonstwoher eingefangen und der geht so reihum durch die ganze Familie. Ich hatte es ja schon, Jannes hatte einen Tag auch ganz schlimm Durchfall und Bjarne gerade immer mal wieder. Nur der Mann, der kränkelt immer mal so ein bisschen vor sich hin, aber durchbrechen tut da nix.

Kindergarten klappt immer noch gut. Bevor wir losfahren sagt er zwar fast jeden Tag, dass er zuhause bleiben möchte, aber im Kindergarten selber klappt alles ohne Probleme. Jacke aus, Hausschuhe an und in den Gruppenraum bringen. Knutschen und Tschüss sagen, am Fenster noch mal winken und Bussis zuwerfen. Und Rheinländer isser auch schon geworden, er trägt da nämlich "Schluppen", obwohl wir Großen Puschen oder Schlappen sagen :-) Wenigstens wurde er erst eingekindergärtnert, nachdem er ICH sagen konnte. Hier sagt man ja eher ISCH und neeeee, muss nich sein. 

Was ganz neu ist: der Zwuggel entwickelt einen Orientierungssinn. Klingt komisch, aber als wir letztens zum Zahnarzt gefahren sind, sagte er:
"Hier wohnt die Jolie, oder?!"
Und ja, stimmte, die wohnt da! Sonst, wenn ich ihn gefragt habe, wer da wohnt oder wo wir jetzt abbiegen müssen, kam immer nur, dass er es nicht wisse. Zum Kindergarten würde er wohl auch den Weg finden, was ich natürlich nicht testen werde, aber es ist ganz gut zu wissen, dass er nicht direkt verschütt gehen würde, wenn er z.B. mit der Kindergartengruppe bei uns durchs Dorf marschieren würde. Oder so. Testen mag ich das nicht!

Zu Weihnachten wünscht er sich eine grooooooooooooooße Baustelle und wir sind gerade ein bisschen verzweifelt. Also verzweifelt am zusammensuchen. Lauter einzelne kleine Baufahrzeuge in Matchbox-Größe? Anderer Maßstab? Oder vielleicht doch nur den Kran von Siku?*Der wäre sicher der Renner, aber an sich bräuchten wir dann keine weiteren Geschenke und für den Wutz auch nicht, die würden sich dann nur noch um das Ding kloppen.
Zweiter Wunsch: die rote Küche, die immer im Fernsehen kommt! Hm ja, Plastik, aber mit Geräuschen und und und, ich glaube, die würde sogar mir Spaß machen! Eigentlich hatten wir die Geschenke ja schon geplant, aber gut, wir lassen uns da auch mal umstimmen. Ich hab es als Kind gehasst, wenn ich so gar nichts von den Dingen bekommen habe, die ich mir gewünscht habe! Dass nicht alles machbar ist, war mir schon klar, aber wenn man an den Weihnachtsmann schreibt "Eine blonde Puppe!" und dann eine mit braunen Haaren bekommt, dann ist das schon doof. Also suchen wir weiter Baustellenfahrzeuge aus und haben dann hoffentlich einen glücklichen Zwuggel unterm Baum!

Kugelfisch-Blog: Bjarne backt Plätzchen



Der Wutz ist 27 Monate und zwei Tage alt

Der Wutz ist immer noch fleißig mit Sprechen lernen beschäftigt und er macht das schon richtig gut. Er spielt jetzt auch mit den Playmobilmännchen und ahmt unterschiedliche Stimmen nach.
"Machst Du?
- Stuhl fallet...
Awww, pustet? Pffff pffffff. Bessa?
- Ja, dangge!"
Super süß!

Alles ist "Maina!". Maina Bett, maina Mucki (Nuckel), maina iPad! Wenn er etwas wissen will, fragt er grundsätzlich "Wo?". Also auch wenn er was oder wie meint, er fragt stur wo! Macht aber nichts, wenn man es weiß ^^
Außer maina ist aber auch alles "Nein!". "Willnich Pampas wexxeln! Nein, willnich schlafen! Hunta gehen, Ipöd pielen!!!" Beim Großen ging das auch etwa in dem Alter los und inzwischen kann ich sagen: es geht auch wieder vorbei! Außer beim Klamotten aussuchen, das ist immer noch anstrengend mit Bjarne ;-) 

Kindergarten wäre super für ihn, aber scheinbar hat niemand vor, während des laufenden Jahres umzuziehen oder so. Der Mann sagt, er kann ihn beim Abholen des Großen nicht mehr auf den Boden setzen, weil er sofort weg rennt um mit irgendwas zu spielen.
Kinderturnen hat bisher auch noch nicht geklappt. Letztens habe ich noch mal mit der Dame vom Turnverein telefoniert, weil sie sich ja eigentlich schon nach dem Schulanfang gemeldet haben wollte. Hat sie aber nicht, also hab ich das gemacht. Nee, immer noch keine Plätze frei. Total doof, vor allem, weil Bjarne ja dann auch schon 4 wird nächstes Jahr und eigentlich schon in die "Ohne-Eltern-Gruppe" gehen könnte, Jannes aber noch nicht. 

Den Weihnachtskalender findet er übrigens ziemlich doof, da darf man ja gar nicht alles auf einmal auspacken ^^ Memo an mich: nächstes Jahr für jeden einen! Die kloppen sich nämlich morgens immer, wer jetzt das Tütchen aufmachen darf! 
Ich freu mich schon sososososossoso auf Weihnachten! Das wird sicher prima dieses Jahr! Vor allem kommt auch die Zwuggelwutz-Tante mit Mann zu Besuch und hockt sich mit uns unter den Baum, hach :-) 


Kugelfisch-Blog: Jannes malt

Zuletzt aktualisiert am 07.12.2015

Adventskalender

Heute basteln wir einen Adventskalender!

26.11.15

Ich hatte es ja schon angekündigt: dieses Jahr sind wir mal keine Arschlocheltern! Applaus Applaus Applaus! Denn: die Jungs bekommen ihren ersten Adventskalender! So richtig selbst gebastelt und selbst befüllt mit vielen kleinen Kleinigkeiten.

Weihnachtskalender aus Papiertüten, DIY, www.kugelfisch-blog.de


Bjarne ist jetzt immerhin ein Kindergartenkind und Jannes ist 2, da sollte das klappen, dass sie nicht direkt den ganzen Kalender auseinander fetzen und sich mit Schokolade vollstopfen. Habe ich mal gemacht, so mit 3 oder 4 Jahren... alle Türchen aufgeklappt und alles weggefuttert. Immerhin hatte ich mir vorher eine Schüssel aus der Küche besorgt, wo ich alle Schokistückchen rein geworfen habe. Sehr umsichtig von mir, so musste ich wenigstens nicht überall Schokolade hinschmieren. ;-)

Auf jeden Fall wollte ich also dieses Jahr basteln. Pinterest wurde durchforstet und viele Ideen für schön, aber nicht praktikabel mit Kleinkindern befunden. Oder zu aufwendig für mich Bastel-Honk. Oder zu teuer. Wir brauchten also eine relativ günstige, leicht umsetzbare und vor allem hübsche Idee. Und Taddaaa: wir haben uns für die Easy Peasy Papiertüten-Variante entschieden.

Mit diesem Kalender habe ich auch schon beim Blog von online-druck.biz mitgemacht. Das war prima, denn so habe ich auch schon früh mit dem Basteln angefangen. Der Kalender ist also schon seit einer Weile fertig und muss nur noch befüllt werden! Nächsten Dienstag geht's schon los mit Tütchen aufmachen, das geht aber auch dann immer auf einmal alles so schnell! Zum Glück lässt sich aber auch der Kalender sehr schnell zusammentüddeln, auf geht's! 

Was braucht man alles für den Papiertütenkalender? Einkaufsliste:

  • 24 Papiertüten (wer hätte das gedacht ^^) Wir haben uns gegen weiße Butterbrottüten entschieden, da kann man nämlich leicht durchgucken. Stattdessen haben wir diese hier* in braun bestellt
  • 24 Wäscheklammern  
  • Schnur
  • 24 Kleinigkeiten zum Befüllen. Bei uns Schoki, Pixi-Bücher, Badewasserfärbetabletten, ein Elch aus Holz zum Aufhängen im Kinderzimmer, Matchbox-Auto usw.
Optional:
  • weiße Farbe
  • Glitzerpulver
  • Modelliermasse
  • Keks-Ausstecher (Sterne, Schneeflocken, Engel... was man mag) 
  • Stanze (Stern oder irgendwas anderes weihnachtliches)

Jetzt wird gebastelt


Super-Last-Minute-Variante: 
Papiertüten mit Zahlen beschriften, Schoki rein und mit den Wäscheklammern an der Schnur befestigen. Fertig! 

Dauert-ein-bisschen-länger-sieht-aber-auch-besser-aus: 
Als erstes bastelt ihr die Deko. Modelliermasse (oder Fimo, das wird durchs Backen schneller hart) ausrollen und mit dem Ausstecher Sterne, Schneeflocken oder was ihr gerne mögt ausstechen. Dann mit einem Schaschlikspieß ein Loch reinpieken, damit man sie später auch aufhängen kann. Trocknen lassen bzw. bei Fimo ab in den Bachofen. Danach anmalen und Glitzer drüberstreuseln.

Mit der Stanze 24 Sterne (Herzen, Tannebäumchen...) ausstanzen und mit den Zahlen von 1 bis 24 beschriften. Papiertütchen befüllen, oberen Rand umknicken, Zahlen draufkleben und das Ganze mit den Wäscheklammern (die man btw auch noch bemalen und beglitzern kann) an einer Schnir festklipsen. Jetzt noch ein bisschen Deko dazuhängen und ihr seid fertig. Glöckchen eignen sich hier wunderbar, so hört man auch sofort, wenn der Nachwuchs sich am Kalender zu schaffen macht!

selbstgemachte Weihnachtsdeko | www.kugelfisch-blog.de
Ausgestochene Deko vor dem Bemalen

selbstgemachte Weihnachtsdeko | www.kugelfisch-blog.de
Fertige Schneeflocke. Mit Glitzer!

Adventskalender aus Papiertüten | www.kugelfisch-blog.de
Der Kalender ist fertig!

Adventskalender aus Papiertüten | www.kugelfisch-blog.de
...noch ein bisschen Deko dazu


Zuletzt aktualisiert am 26.11.2015

Geschenke

Weihnachtsgeschenke 2015

3.11.15

Bevor alle in Hektik verfallen müssen, weil auf einmal der 20.12. ist und man noch ohne Geschenke da steht, hier mal die Dinge, die wir so als Weihnachtsgeschenke für den Zwuggel und den Wutz geplant haben. Rechtzeitig genug, um sich das mal durch den Kopf gehen zu lassen und zu bestellen, wenn man mag! 

1. Eine Murmelbahn


Der Wutz liebt Murmeln! Zum Geburtstag gab es daher ein großes Netz voll Glasmurmeln, von denen allerdings die Hälfte schon wieder unter dem Sofa oder in irgendwelchen Spielzeugkisten verschwunden ist... Sie werden durch die Gegend gekullert, in Eimern geschwenkt und von selbstgebauten Rampen abgeschossen. Deswegen habe ich mir gedacht, dass eine Murmelbahn genau richtig wäre!
Eigentlich finde ich ja Bahnen aus Holz schöner, aber: die meisten werden einfach nur wie Bauklötze aufeinander gestellt und wenn der eine den anderen ärgern möchte reicht ein leichter Schubs und rumms, alles kaputt.
Die Hubelino-Kugelbahn* passt auf die Lego Duplo Steine, was dann ja ein bisschen stabiler ist und nicht so leicht umgeschubst werden kann. Außerdem leicht zu reinigen und Duplo haben wir in rauen Mengen!


2. Ein Arztkoffer



Beide Jungs spielen im Moment super gerne Arzt. Da werden Spritzen gegeben, Verbände gewickelt, Pflaster geklebt und meine Kopfhörer müssen als Stethoskop herhalten. Arztkoffer wäre also prima, dann bekomme ich meine Kopfhörer vielleicht mal wieder zurück und werde nicht andauernd mit Klopapier umwickelt!
Dieser hier ist von der Spiegelburg und gefällt mir bisher am besten, weil ein funktionierendes Stethoskop dabei ist und auch die anderen Teile echter aussehen, als die meisten anderen Plastikgeschichten. Man könnte das Ganze natürlich auch einzeln kaufen, also Spatel, Mullbinden, Pflaster, Einwegspritzen (ohne Nadel natürlich) usw., und selber einen Arztkoffer basteln... hmmm, vielleicht mache ich auch das, ansonsten einfach bequem hier bei Amazon bestellen.  


3. Ein ferngesteuertes Auto


Bzw. zwei. Bei einem wäre die erste Prügelei, wer denn jetzt mal fahren darf, schon vorprogrammiert!
Den Fernlenkflitzer von Fisher Price finde ich toll, weil er wohl sehr leicht zu bedienen ist. Zwei Geschwindigkeitsstufen sind auch praktisch, dann kann erstmal langsam geübt werden, bevor dann der Turbo angeschmissen wird. Robust sieht es auch aus und wird wohl den ein oder anderen Crash mit der Zimmerwand überstehen.






4. Neue Stifte



Ein Set STABILO woodys haben wir schon... allerdings sind einige der Stifte wahrscheinlich bei den Murmeln, nämlich irgendwo verschwunden. Ein zweites Set mit ein paar mehr Farben könnte es daher auch noch unter den Baum schaffen.
Die Stifte sind wirklich super! Geben richtig schön viel Farbe ab und lassen sich auch toll wieder vom Tisch abwischen. Oder vom Sofa, vom Fernseher... Das einzige, wo wir sie nicht wirklich wieder abbekommen haben, ist die Heizung. Die war nämlich an und die Farbe hat sich schön in den Lack "geschmolzen". 
Man kann wohl sogar auf Glas, also z.B. Fensterscheiben damit malen, das haben wir aber noch nicht getestet. Vielleicht machen wir das ja mal und zaubern ein paar Weihnachtsmänner auf das Kinderzimmerfenster, ich werde berichten.
Aquarellisierbar sind sie auch, das kann man die Kleinen schon mal mit Sabber testen lassen ;-)


Mit Sicherheit schaffen es auch noch Bücher oder Hörspiele unter den Baum oder eben in den Adventskalender. Jawoll, dieses Jahr gibt es zum ersten Mal einen für die Jungs und wenn ihr den schon mal vorab angucken wollt, dann könnt ihr das hier machen. Die Nummer 5 ist unserer (und natürlich der schönste ;-) )
Was landet bei euch in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum? Habt ihr noch DIE ultimative Murmelbahn (denn so ganz 100%ig habe ich mich noch nicht entschieden) für mich, die nicht sofort umgeschubst wird und mit der man richtig tolle Bahnen bauen kann? Dann immer her damit :-)



Zuletzt aktualisiert am 03.11.2015
Dieser Post enthält Affiliate-Links

Geschenkideen

Last Minute Geschenkideen

24.12.14

Heute ist Weihnachten!!!


Wie jetzt, wusstet ihr gar nicht? Und ihr habt noch keine Geschenke??? 
Oder es hat sich überraschend noch jemand aus der Verwandtschaft für Weihnachten angekündigt und der soll doch auch eine Kleinigkeit bekommen?
Oder jemand der weit weg wohnt soll auf den letzten Drücker auch noch etwas bekommen?
Euch kann geholfen werden! Ist zwar etwas unpersönlich, aber auch das kann man ändern. Was ich meine, ist natürlich der gute alte Gutschein*.

An der Tankstelle gibt es ja inzwischen auch schon diverse Gutscheine für alle möglichen Läden. Von Möbeln bis Klamotten ist da alles dabei. Aber (etwas schöner) ist doch ein Gutschein, den man selbst gestalten kann, zum Beispiel mit einem schönen Foto von euch auf der Vorderseite. Wert auswählen (10-1.000 Euro) und ausdrucken. 
Eine Flasche Wein/Sekt/Schnaps dazu oder Schoki, Pralinen... Tannenzweig beim Nachbarn abschneiden und eine Kugel dran, schwups habt ihr ein prima Geschenk!
Und für den Weiter-Weg-Zu-Beschenkenden könnt ihr den Gutschein sogar per Mail verschicken. Praktisch!

Ihr könnt natürlich auch noch in die Stadt rennen und euch ein bisschen tottrampeln lassen von all den anderen, denen letzte Nacht eingefallen ist, dass sie irgendetwas Wichtiges vergessen haben... Ach jaaaa, Weihnachten! ^^ 
Oder schnell mit USB-Stick bewaffnet in den Drogeriemarkt eures Vertrauens, ein paar Bilder ausdrucken und ein Album dazu kaufen. Klebestift oder Fotokleber nicht vergessen. Mama oder Omi freuen sich sicherlich darüber. Oben genannte Zugaben (Schnaps/Schoki) passen natürlich auch hier wunderbar. Statt Tanne könnt ihr hier dann eine Duftkerze oder Kleindeko auf das Geschenk kleben, gibt es inzwischen sogar vielleicht schon reduziert. 

Unsere Geschenke sind natürlich alle schon besorgt, es sei denn, dem Mann fällt heute noch ein, dass die Jungs doch lieber kleine Autos statt der Eisenbahn bekommen sollen. So war das nämlich Nikolaus, da musste ich am 5.12. abends noch in die Stadt und 2 Autos für Bjarne besorgen. Wir müssen nur noch kurz in den Supermarkt, also tottrampeln lassen. Da jetzt ein paar Feiertage UND das Wochenende hintereinander kommen, werden nämlich alle verhungern! Das ist statistisch erwiesen und Hamsterkäufe haben sich in den vergangenen Jahren bewährt. Solltet ihr also doch schon alle Geschenke haben: auf in den Supermarkt, da isses lustig! Nehmt euch nen Becher Kaffee oder Weihnachtstee mit und beobachtet einfach nur, Wenn ihr dann wieder nach Hause kommt, kommt es euch dort gleich viel besinnlicher vor, ist doch auch schön! 

In diesem Sinne wünschen wir euch und euren Familien ein paar schöne, erholsame, entspannte, feierliche, besinnliche und einfach nur supertolle Tage! Wir backen heute noch Makronen und futtern Hawaii-Toast, morgen früh gibt es dann hoffentlich zwei sehr glückliche kleine Jungs unterm Baum! 

Liebste Weihnachtsgrüße, 
die Ori und die Familie Schulze ;-)

Frohe Weihnachten
Frohe Weihnachten

Zuletzt aktualisiert am 23.12.2014.

Danke

Einfach mal Danke sagen!

23.12.14

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit 7mobile ~

An sich hatte ich ja gedacht, dass diese Heulerei kurz nach der Schwangerschaft auch wieder aufhört, aber Pustekuchen, das wird scheinbar nie wieder besser! Gerade jetzt laufen ja unwahrscheinlich süße weihnachtliche Werbespots im TV Und ich hocke auf dem Sofa und habe Pipi in den Augen! Creme (die in den blauen Dosen), kleine Schokoriegel (Weihnachtszeit ich sing Dein Lied…), Handys (z.B. mit dem Opa und seiner Enkelin, hach)… 

Auch bei diesem hier, #wirsagendanke von 7mobile*:



Nachdem ich den angeguckt hatte, musste ich erstmal den Mann mit Hut schnappen, drücken und auch einfach "Danke!" sagen!
Danke, dass Du Dich für die Jungs zum Horst machst und mit ihnen über den Fussboden krabbelst.
Danke, dass Du Pampers wechselst und vollgespuckte Klamotten in die Waschmaschine schmeisst.
Danke, dass Du uns leckere Sachen kochst und backst und hier den Haushalt schmeisst.
Danke, dass Du für uns da bist! Tränen trocknest und dabei nur einmal kurz mit den Augen rollst und ansonsten starke Arme zum Reinkuscheln für uns hast!
Danke für 6 wunderbare Jahre und 2 noch wunderbarere Jungs!
Danke, mein Tschatz :-)

Wem sagt ihr Danke? Und heult ihr auch? Bei Werbung??? Oder ist das doch noch irgendwie heilbar? 

Zuletzt aktualisiert am 23.12.2014.

Empfehlung

Weihnachtskarten - Die Kartenmacherei

21.12.14

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit "Die Kartenmacherei" ~

Selbsterstellte Weihnachtskarten sind als Geschenkidee vielleicht ein bisschen spät, aber nächstes Jahr ist ja wieder Weihnachten. Oder Ostern, oder ein Geburtstag, eine Hochzeit… Gelegenheiten für hübsche Karten gibt es ja reichlich!
Eigentlich darf ich euch die ja gar nicht so wirklich zeigen, denn ich muss sie ja noch verschicken und einige Adressaten lesen ja hier mit. Aber egal, ist ja bald soweit!

Weihnachtspost - Die Kartenmacherei
Blauauge Weihnachtsjannes
Wir haben dieses Jahr die Kartenmacherei getestet und unsere Weihnachtskarten dort drucken lassen. Also Weihnachtsmützen und die Kamera geschnappt, die Jungs aufs Bett gesetzt und los ging's. Als erstes hat Jannes sich die Mütze über die Augen gezogen und dann direkt vom Kopf gerissen… Bjarne hat sich komplett verweigert und lieber in einer Schachtel rumgewühlt, die er gefunden hatte. Also Bestechung! Wenn ihr jetzt brav mit mir Fotos macht, dann essen wir gleich noch ein bisschen Popcorn. Neee, pädagogisch nicht besonders wertvoll, aber es hat geklappt! Ich hoffe, die Empfänger freuen sich :-)

Weihnachtspost - Die Kartenmacherei
Weihnachtspost

Frohe Weihnachten - Die Kartenmacherei
Frohe Weihnachten
Was man auf jeden Fall beachten sollte: löscht oder bearbeitet auf jeden Fall alle Bereiche, die vorgegeben und schon ausgefüllt sind. Bei einer Karte habe ich das nämlich vergessen, da steht jetzt "Liebe Grüße, eure Familie Schulze!". Ich suche dann mal weihnachtliche Aufkleber oder Tape zum verschleiern…

Wir wünschen euch auf jeden Fall noch einen schönen vierten Advent! Nur noch 3x schlafen!!
Eure Familie Schulze ;-)


Zuletzt aktualisiert am 08.01.2015

Blogparade

Weihnachten: Rituale und Traditionen

17.12.14

Jeder hat ja so seine jedes Jahr wiederkehrenden Rituale in der Familie, und seit wir jetzt unsere eigene kleine Familie sind, haben wir auch eigene, neue Rituale für uns entwickelt. Was sind eure?

Weihnachtsbaum

Natürlich haben wir einen Baum, meistens Nordmanntanne. Den holen wir aber nicht erst ein paar Tage vor Heiligabend, sondern schon Mitte Dezember. Dann wird er geschmückt und auch die Lichterketten sind dann schon die ganze Zeit an. Bei meinen Eltern gab's das nicht... Ab Anfang Dezember gab es überall Tanne im Haus, aber nur in Vasen und als Gesteck oder Kranz. Ein paar Tage vor Weihnachten stand dann erst der Baum auf der Terrasse, am 23.12. wanderte er ins Wohnzimmer und war dann am 24. geschmückt. Mit Lametta, selbstverständlich. Die Lichterketten wurden auch erst an Heiligabend angeknipst, weil dann ist ja auch erst Weihnachten. Zumindest offiziell. 
Ich finde das schade und hab gerne schon im Dezember mein Bäumchen mit allem drum und dran im Haus, so hat man doch viel länger was davon und hat gleichzeitig schon eine ganze Menge Deko und Weihnachts-Stimmung. 
Für die kommenden Weihnachten wünsche ich mir da noch eine kleine Erweiterung, halt wenn die Jungs größer sind und nicht mehr wie Katzen um die Kugeln schleichen, dagegen hauen oder dran ziehen, sondern beim Schmücken helfen: Eierpunsch für die Eltern, Kakao mit Sahne für die Kinder. und ganz laut die Weihnachts-Playlist auf Youtube dudeln lassen! Schöne klassische Ami-Weihnachtslieder!  



Weihnachtsessen

Heiligabend gibt es nachmittags Stollen und Plätzchen, ich hoffe, ich komme noch irgendwann zum Backen… Und abends dann irgendwas, was uns allen schmeckt, aber nicht soooo aufwändig zu kochen ist. Am liebsten Hawaii-Toast, den gab's bei mir zu Hause nämlich auch oft. Laut meiner Erinnerung gab es den jedes Jahr, aber das stimmt nicht, sagt meine Mama. 
Am ersten Feiertag dann das Festessen. In den letzten Jahren hat der Mann immer Pute gemacht, Gans und Ente mag ich nämlich nicht wirklich gerne. Dazu Rotkohl und selbstgemachte Kartoffelklöße. Mit den Klößen ist das so ne Sache, wir sind da noch ein bisschen am perfektionieren. Im ersten Jahr sind die nämlich im Topf mutiert und riiiiieeeesig geworden. Dazu auch noch ziemlich zäh und klebrig. Geschmacklich gut, aber Aussehen und Konsistenz eher nicht so toll, Abzüge in der B-Note also. Im zweiten Jahr waren sie dann schon etwas besser, aber immer noch weit entfernt von Muttis-Supderduper-Klößen. Mal sehen, wie wir sie dieses Jahr hinbekommen.
Danach lecker lecker Nachtisch, vielleicht Eis, vielleicht Schoko-Mousse, ich weiß es noch gar nicht genau, aber es wird sehr leeeecker!

Schneeflocken-Lichterkette
Schneeflöckchen

Bescherung

Von Zuhause kenne ich nur die klassische Variante, also Bescherung direkt Heiligabend mit anschließendem Weihnachtsessen. Seit die Jungs da sind, machen wir das aber lieber anders, nämlich englisch/amerikanisch. Geschenke gibt es also erst am 25.12. morgens nach dem Aufstehen. Finde ich mit so kleinen Kindern deutlich besser, weil sie dann direkt den ganzen Tag mit den neuen Sachen spielen können und nicht nach einer halben Stunde ins Bett verschwinden sollen. 
Auch, wenn man an den Feiertagen mal länger aufbleiben darf, für uns passt die morgendliche Bescherung irgendwie besser. Letztes Jahr haben wir sogar noch mal gesplittet und einen Teil der Geschenke zurück behalten und erst am zweiten Feiertag unter den Weihnachtsbaum gelegt, es wäre sonst einfach zu viel geworden.
Dieses Jahr ist es etwas übersichtlicher, zumindest bis jetzt, wer weiß, was da noch an Päckchen ankommt.

Neue Traditionen

Letztes Jahr habe ich damit angefangen, beiden Jungs je eine Weihnachtsbaumkugel zu kaufen. Als erstes gab es zwei große Glocken, eine rote und eine weiße. Dieses Jahr gibt es für jeden einen großen roten Stern, nur leider haben die zwei es schon geschafft, einen zu zerdeppern. Grmpf… also noch mal in den Laden fahren und einen nachkaufen. Die Kugeln bekommen die beiden dann, wenn sie mal ausziehen. Es sei denn, sie werden AKs, dann behalt ich die selber, jawohl ^^

Baumschmuck_Weihnachtsmann_Stern
Baum, dieses Jahr sehr rot-lastig :-) 

Und bei euch so? 

Wie feiert ihr, wann gibt's Geschenke, was gibt's zu essen, welche neuen Traditionen habt ihr eingeführt? Ich würde das sehr gerne hier sammeln, Blogparade oder Link-Party quasi, also wenn ihr Lust habt, dann bloggt doch darüber und verlinkt euch hier. Solltet ihr schon mal was dazu geschrieben haben, könnt ihr gerne auch einen älteren Artikel verlinken. Das könnt ihr bis zum 31.12.14 machen, also auf auf, ich bin neugierig auf Bäume, Deko und und und… ich brauche schließlich noch eine Idee für den Nachtisch :-) 

Zuletzt aktualisiert am 17.12.2014.

Geschenke

Weihnachten 2014: was kommt unter den Baum?

11.12.14

Der Zwuggel ist 30 Monate und 7 Tage alt 
Der Wutz ist 15 Monate und 6 Tage alt

Weihnachten rückt immer näher, aber wir sind durch mit Geschenken. Juhu! Kein Losrennen am 23. mehr, wir können uns entspannen.
Falls ihr noch sucht: vielleicht ist hier ja etwas dabei! Da die Kinder noch nicht lesen können, verrate ich euch jetzt nämlich, was der Weihnachtsmann ihnen bringen wird. Aber nicht verraten!

Dieses Jahr ist das erste Jahr, in dem Bjarne auch schon Wünsche bezüglich seiner Weihnachtsgeschenke äußern kann und das auch gemacht hat! Vor ein paar Wochen kam der erste Prospekt mit Spielzeug ins Haus geflattert und sofort war es der große Leiterwagen von Playmobil, der es ihm angetan hatte! 
"Mama, Feuawea, haben?" 
"Die kannst Du Dir ja zu Weihnachten wünschen!" 
Nachmittags wurde dann die Omi angerufen, denn die kennt den Weihnachtsmann ziemlich gut und statt "Hallo!" war das erste, was Bjarne zu ihr gesagt hat: 
"Omaaaaa, Feuawea, Weihnamann haben?!" dann das Telefon über den Prospekt gehalten und "Da, guck!"
Also hat meine Mama den Löschzug beim Weihnachtsmann bestellt und er wird dann dieses Jahr unter dem Baum liegen. 
Ein Pipi Langstrumpf Bilderbuch liegt auch schon bereit, das habe ich schon im Sommer besorgt, weil ich es so schön fand. Leider hab ich genau dieses nicht gefunden, sonst hätte ich noch ein Bild mit auf die Collage gebappt.

Bei Jannes ist das natürlich noch ein bisschen schwieriger, statt sich Bilder im Prospekt anzugucken, versucht er lieber, das Papier zu essen. Dann wird alles zerrissen und die nassen Schnipsel dann im Zimmer verteilt. Hurra! Konfetti zu Weihnachten!  
Da der Mann und ich eher Playmobil- statt Lego-Kinder sind (jawohl, sind, nicht waren!) und der Lego Duplo Karton voll ist (mehr gibt's nicht, sonst müssen wir anbauen), sollte es also auch etwas von Plemooo sein. Die Krippe für die Großen habe ich (jawohl, ich, deshalb auch sind, nicht waren) schon seit ein paar Jahren und die von 1-2-3 fand ich letztes Jahr schon ganz toll. Weswegen ich sie auch letztes Jahr schon gekauft und das dann vergessen hatte... Wegen Geschenkeflut haben wir sie nämlich letztes Jahr im Schrank gelassen und ich hatte wirklich verdrängt, dass wir sie schon haben und hätte sie dieses Jahr also fast noch mal bestellt. Gut, dass ich nicht mit dem Mann gewettet habe (wollte ich nämlich... ähm), ich hätte verloren!
Für den Wutz also die Krippe. Die können wir dann in den kommenden Jahren auch schön als Deko ins Kinderzimmer stellen!
Dann noch ein Puzzle aus Klötzchen für Jannes. So eins hatte ich als Kind auch und fand das immer ganz toll. Spielen wird wahrscheinlich eher erstmal der Bjarne damit, Jannes wird die Klötze wohl nur aufeinander stapeln, werfen und... essen. 

Außerdem bekommen beide noch neue Teile für die Holzeisenbahn. Letztes Jahr haben die Kinder die ersten Schienen und Züge von Freunden vom Weihnachtsmann bekommen, im Laufe des Jahres kamen dann noch ein paar Teile von IKEA dazu und jetzt noch ein großes Set mit Brücke und Häuschen und anderem Kleinkram. 


Weihnachten 2015 Geschenke
Bei Kugelfischs unterm Baum

Die Spielsachen gibt es natürlich auch alle zum Bestellen bei Amazon*, müsste auch alles pünktlich bis Heiligabend da sein!

Zu viel? Zu wenig? Genau richtig? Würde mich mal interessieren, wie ihr das seht. Bei vielen Fotos von Geburtstagstischen/Nikolausstiefeln/Weihnachtsgeschenkebergen auf Facebook denke ich nämlich ganz oft: Ach Du meine Güte, SO VIEL?????
Da ich nicht weiß, ob und was von Tanten und Onkeln und der Omi noch geschickt wird, finde ich die Menge völlig in Ordnung. Letztes Jahr war es insgesamt so viel zu Weihnachten, dass wir manche Teile weggelegt und erst später geschenkt haben, zu Ostern oder einfach zwischendurch mal. Und wir haben an zwei Tagen Bescherung gemacht, nämlich am ersten und am zweiten Feiertag. Ich mag dieses "Da, Geschenk, fetzfetzfetz, Papier ab, oh toll, nächstes, fetzfetzfetz, oh sehr schön, nächstes fetzfetzfetz..." nämlich gar nicht. Die ganze Weihnachtszeit ist so wahnsinnig kommerziell (geworden?) und das mag ich nicht. Ich bin bestimmt nicht religiös und ich ich feiere da bestimmt nicht den Geburtstag vom Christkind, aber dass das eben der Grund ist, warum gefeiert wird, das sollte man doch auch nicht komplett vergessen und außen vor lassen finde ich!  
Der Mann und ich schenken uns dieses Jahr nix zu Weihnachten, wir haben uns ein Haus geschenkt! Und neue Weihnachtsbettwäsche haben wir uns gekauft, ganz flauschig ist die! Dann gönnen wir uns noch leckeres Essen mit Klößen und allem drum und dran und Familienzeit. Das war's und ich bin vollkommen zufrieden damit :-) 
In diesem Sinne: frohe Weihnachten und gebt nicht so viel Geld aus ^^
Zuletzt aktualisiert am 11.12.2014




Bei Facebook folgen