Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
29. September 2017

Die kleinste Hochzeit der Welt

Wir sind zurück aus dem Urlaub und wer uns bei Facebook oder Instagram folgt, der weiß, dass es quasi auch unsere Flitterwochen waren! Denn wir haben es wahr gemacht, wir haben geheiratet!

Hochzeit Rockabilly Vintage


Wie geplant war es die kleinste Hochzeit der Welt. Der Mann mit Hut, die Jungs, ein Gast und natürlich ich. Und es war sehr schön!
Morgens ging es, nachdem wir uns und die Kinder in Schale geschmissen hatten, mit dem Taxi zum Standesamt. Warten, andere Brautpaare begucken, ein paar letzte Fotos so ganz unverheiratet. Dann die Trauung, ein bisschen Pipi in den Augen und es war vollbracht. Wir haben jetzt alle 4 den gleichen Nachnamen! 

Draußen dann erst mal ein Sektchen zum Anstoßen. Für die Jungs gab es Apfelschorle aus Piccoloflaschen, damit das Ganze auch schön gleich aussieht! Und für mich gab es einen Schuhwechsel. Meine Pumps sehen nämlich spitze aus, sind aber sowas von hart, dass ich nach ein paar Stunden Tragen schon keine Lust mehr auf sie hatte. Also wurde in den Familienlook gewechselt und die roten Chucks angezogen. Zu Fuß ging es dann zum Fotografen und hier tauchte dann Schuhproblem Nummer zwei auf: auch die Chucks waren neu und nicht eingelaufen, drückten also am kleinen Zeh und schrubbelten dort alles kaputt. Da die Jungs Hunger hatten, kehrten wir beim Bäcker ein und ich flitzte schnell über die Straße, Sneakersocken kaufen. Schon viel besser! Und gar nicht komisch, so im Brautkleid durch die Stadt zu rennen ^^ 

Hochzeit Rockabilly Vintage


Nachdem alle Fotos im Kasten und ich dank zwei weiterer Gläser bzw. Dosen Prosecco schon ziemlich lustig war, fuhren wir zum Italiener. Mit dem Bus! Es ging nämlich den Berg hoch, es war warm und zwischendurch tröpfelte es immer mal wieder von oben. Lecker Essen für alle und ab nach Hause, wieder mit dem Bus auf Wunsch der Jungs. In der Einfahrt vorm Haus wurde der Brautstrauß geworfen und an sich hat die Desi ihn gefangen. Das fand der Wutz allerdings doof und so musste ich noch so lange werfen, bis er ihn irgendwann auch aufgefangen hat. Jannes ist also als nächstes dran (so in 30 Jahren oder so!).
Jetzt gab es noch Torte, gehört ja auf jeden Fall dazu, zu so ner Hochzeit, selbst zur kleinsten der Welt! Und die kam von der Desi und war so ziemlich die leckerste, die ich bisher gegessen habe! Nicht so süß, dafür mit Erdbeeren und einfach nur njam!!

Und das war's auch schon! Unspektakulär, unkompliziert, aber total schön!

Hochzeit Rockabilly Vintage


Inzwischen sind wir wieder im Alltag angekommen und sage und schreibe schon 4 Wochen verheiratet! Der Wahnsinn :-) Aber ich würde es immer wider so machen ♥



Zuletzt aktualisiert am 29.09.2017
5. Oktober 2016

52 Monate Zwuggeljunge, 37 Monate Wutzebaby


Der Zwuggel ist 52 Monate und einen Tag alt 

Der Herbst ist da und wer hätte das gedacht, das Kind ist gewachsen! Immer noch einer der Kleineren, aber die Longsleeves und Sweatshirts können fast alle eine Schublade tiefer zum kleinen Bruder wandern. Heißt also demnächst: Shopping! Und so langsam wird das echt anstrengend, denn das, was ich toll finde, findet er doof und das, was er ganz prima findet, finde ich hässlich/zu teuer/das sind Sommersachen. Da aus mir bisher immer noch keine Nähmutti geworden ist, müssen wir da eben durch. Dafür mag er die selbst ausgesuchten Sachen meistens auch wirklich wirklich sehr! Bei seiner Jacke betont er nämlich immer wieder "Ich liiiiebe meine neue Jacke!" ♥ 

Zur Zeit ist vieles "Scheiße!"
Wetter, Fernsehprogramm, alles scheiße. Geschimpft wird da nicht bei uns, aber ich sage ihm dann, dass er das doch bitte nicht soooo oft sagen soll! Und ganz schlimm ist, wenn er sagt "Du bist scheiße!" oder letztens "Arschloch!!". Hm ja, ruhig bleiben, erklären, nicht schimpfen. Ich hab ja gar nix dagegen, wenn er MAL Scheiße sagt, machen wir schließlich auch ab und an, aber wenn er damit anfängt, dann erstmal gehäuft. Wird auch wieder vorbei gehen. Hoffe ich ^^ 

Schwimmen gehen wir immer noch regelmäßig und es klappt echt ganz prima! Wenn er nen ganz mutigen Tag hat, dann springt er auch von der Blubberblasen-Liege, die im Becken so eingebaut ist, in meine Arme. Oder vom Beckenrand. Mit seinen Schwimmflügeln dümpelt und paddelt er allein durchs Becken und muss nicht mehr die ganze Zeit auf meinem oder Papas Arm sein. Wir werden uns dann also mal nach einem Schwimmkurs umgucken, aber altbekanntes Problem: Bjarne kann einen machen, Jannes noch nicht. und 2x muss ja auch nicht sein, die könnten das prima gleichzeitig machen. Ich meld den Jannes dann einfach mit dem gleichen Geburtsdatum an und sag, er wär halt der kleinere Zwilling.

Bis vor kurzem war der Zwuggel ja ein Hund. Der hieß Nana und hat andauernd Hundebabies bekommen, in einem großen Karton gewohnt und sehr gerne Hundeleckerlis gegessen. Seit ein paar Tagen ist er aber Paco der Vogel, mit Federn so flauschig, da fällst Du gleich um! Hm ja... auf jeden Fall rennt er jetzt immer krächzend durchs Haus und wedelt mit den Armen. Den Jannes kann er auch nicht mehr so richtig leiden, der ist ja Mio, eine Katze, und Katzen fressen bekanntlich Vögel. Es ist wirklich kompliziert bei uns manchmal ^^ 

Der Urlaub ist noch sehr präsent und Bjarne würde gerne sofort wieder verreisen. Dann aber mal woanders hin, nach Amerika oder so. Da er bis jetzt der einzige meiner 3 Männer ist, der da mal hin möchte, fliege ich da dann halt alleine mit ihm hin! Juhu! Noch ein paar Jährchen warten, dann düsen wir mal nach New York oder so. Wobei, bis dahin weiß er vielleicht auch, was Amerika überhaupt ist und will nicht mehr... dann eben nur ich, spar ich Geld!
Auf jeden Fall freut er sich jetzt schon auf den nächsten Urlaub! 



Zwuggel spricht

Nach dem ersten Kindergartentag nach den Ferien:
Papa: Warst Du denn traurig, dass Jan und Maik gestern nicht mehr da waren?
Bjarne: Nein... Nur froh, dass der Jannes jetzt da ist!

Ich: Und Jannes, was hast Du heute im Kindergarten gemacht?
Jannes: Gebielt.
Ich: Und Du, Bjarne?
Bjarne: Nix. Nur aufgepasst, dass der Jannes keinen Quatsch macht!

"Ich bin verliebt mit Dir Mama. Und mit Sabine (Kindergärtnerin). Aber ich will euch nicht heiraten."
Überlegt kurz...
"IHR könnt ja heiraten!"

"Seid doch mal leise, ich muss mich konzontrieren!"


Der Wutz ist 37 Monate alt

Schon wieder ein Monat rum seit dem 3. Geburtstag! Geschenketechnisch gab es übrigens ein Playmobil-Feuerwehr-Komplettpaket. Mit Station, Löschgruppenfahrzeug, Einsatzleitwagen und so ziemlich allem an Kleinpackungen, die man für Geld kaufen kann. Das Ganze steht jetzt neben Bjarnes Polizeistation unterm Dach, denn da kann es aufgebaut stehen bleiben, ohne dass man sich im Dunkeln den Hals bricht beim Drüberweg-Klettern. Sieht sehr schön aus so zusammen mit Papas Piratenschiff und den Fachwerkhäuschen, eine richtige Playmo-Welt :)

Jannes' Lieblingsfrage derzeit ist "Und dann?". Ein Gespräch geht dann ungefähr so:
Lass mal das Auto da stehen, sonst geht das kaputt!
- Und dann?
...äh, dann hast Du keins mehr.
- Und dann?
Dann bist Du vielleicht traurig.
- Und dann?
Dann, äh, tröste ich Dich.
- Und dann?
Hast Du immer noch kein Auto.
- Und dann???????

Macht total Spaß solche Gespräche zu führen. Nicht. Man muss sich da nämlich andauernd was aus den Fingern saugen. Manchmal kommt von ihm nach einer sehr langen Und-dann-Fragekette sowas wie "Und dann holen die Müllmänners das ab, kooooooomiiiiiiiisch!" und er lacht sich kaputt. Anstrengend, aber sehr süß! 

Auch Jannes möchte am liebsten sofort wieder verreisen und ans Meer und an den Pool. Heute Morgen hat er eine Banane gegessen und gefragt, ob wir die auch mit zum Hotel nehmen können... Na klaro, da gibt's ja keine Bananen, nehmen wir dann mit ;-)

Laufrad fahren klappt inzwischen so gut, als hätte er nie was anderes gemacht. Deswegen hätte ich jetzt gerne fürs nächste Frühjahr Kinderräder für beide Jungs. Oder am liebsten direkt jetzt sofort. Das wäre aber wohl ziemlicher Blödsinn, weil Jannes das Laufrad ja gerade erst bekommen hat, da kann ich mein Geld demnächst auch einfach verbrennen, hat den gleichen Effekt. Und: so gerne wir draußen sind, bei Regen muss das nicht sein und na ja, die Räder würden dann demnächst wohl eher doof rum stehen und wenn's wieder schöner wird draußen, sind die Jungs gewachsen und die Fahrräder zu klein. Oder so. Vielleicht kann der Osterhase da ja was machen!

Der Wutz war ja schon immer so ein kleiner Haudrauf-Kletterer-Ich-kann-das-schon! Inzwischen klettert er auf den Wohnzimmertisch und springt wieder runter. Oder ich muss ihm helfen auf den Baum beim Bauernhof zu krabbeln. Da sitzt er dann auf dem untersten Ast und andere Kinder schimpfen mit ihm, das sei gefährlich! Juckt ihn nicht, er will dann von da oben gerne auch noch runter hopsen. Also Notaufnahme-Besuche sind bei ihm sehr wahrscheinlich fest vorgemerkt und wir warten eigentlich schon auf den Anruf aus dem Kindergarten "Jannes is vom Tisch gefallen und hat ne Platzwunde/vom Klettergerüst gefallen und hat den Arm gebrochen/5 Stufen auf einmal runter gesprungen und hat den Fuß verknackst!" 



Wutz spricht

Jannes sieht Werbung für Geleinlagen (für High Heels)
"Mama, Du sollst auch solche Hochschuhe anziehen!"

Ich: Und, die Sylvia ist ist nett, oder?
Jannes: Ja!! .......... welche Sylvia?

Jannes kleckert auf sein Shirt:
"Ooooooooh, mein schöna Puuulliiiiiii!!!!"

Sachen, die er nicht aussprechen kann:
Kimmazimma - Kinderzimmer
Kiemaamalage - Klimaanlage
Fenoninung - Fernbedienung
goch - doch
Matella - Nutella
Tishoat - T-Shirt
Juffus - Jussuf (sein Kumpel im Urlaub)
Ärpelien - Air Berlin, so heißen jetzt nämlich alle großen Flugzeuge ^^



Alles in allem sind beide gerade ziemlich ziemlich cool! Bjarne zwischendurch schon sehr vernünftig und erwachsen, Jannes süß und lustig, wenn er seine Sprüche raus haut. Beide zusammen entweder sich gegenseitig verkloppend, oder Arm in Arm, weil sie irgendwas aushecken. Hach, Zeit anhalten bitte! 


Zuletzt aktualisiert am 05.10.2016
19. September 2016

Türkei-Urlaub: wir sind wieder da!

...und es war super-duper-mega genial und ich will sofort wieder verreisen! Lottogewinn bitte zu mir! 

Los ging's am 03.09. relativ spät. 19.20 sollte das Flugzeug abheben, daraus wurde aber 19:45 oder so. Also tagsüber noch genug Zeit zum Packen (hust... der Mann war immerhin schon fertig und der Rest so gut wie vorbereitet) und zum gemütlichen Parkplatz suchen. Erstaunlicherweise passten alle Kinderklamotten auch wirklich in die Kinderkoffer! Plus Spielzeug und Schuhe. Nur Zahnbürsten und Sonnencreme landeten in meinem Koffer. In den Rucksäcken waren die Stofftiere, Kopfhörer, Blöcke und Stifte. Nachdem das Gepäck abgegeben war und wir unsere Tickets hatten, ist auch endlich mal meine Übelkeit verschwunden... So muss sich jemand mit Flugangst fühlen (nur dass da das Kofferabgeben wahrscheinlich wenig nützt). Mir war seit Tagen schlecht, ich hatte kaum geschlafen und war einfach nur aufgeregt ohne Ende! Und: völlig umsonst! Wir haben nix vergessen, konnten problemlos einchecken, die Jungs haben den Flieger nicht zusammen gebrüllt, alles prima!

Flughafen Düsseldorf: da steht unser Flugzeug!
Daaaa, unser Flugzeug!

Der Wutz rennt schon mal vor
Der Wutz kann's kaum erwarten und flitzt los
Rucksack von Trunki

Tablet im Flieger: Apps und Tom & Jerry
Beste Beschäftigung im Flugzeug: Filmchen gucken und Spiele spielen

Angekommen sind wir mitten in der Nacht. Es gab dann noch ein bisschen Brot, Aufschnitt und Grünzeug für uns und dann ging es auch direkt ins Bett. 
Am nächsten Morgen konnten wir dann das erste Mal richtig sehen, wo wir gelandet sind. Sonne, blauer Himmel, Berge und wenn man sich ein bisschen über das Geländer gelehnt hat, konnte man sogar das Meer sehen!

Angekommen im Side Serenis - Blick vom Balkon
Unsere Aussicht vom Balkon am ersten Morgen
Frühstücken, zentimeterdick mit Sonnencreme einschmieren, Badehosen an und ab zum Pool. Da sind wir eigentlich überwiegend gewesen, weil Jannes den Sand vom Strand in der Pampers nicht wirklich gut vertragen hat und wir ihm nen wunden Hintern lieber ersparen wollten. 2x waren wir aber trotzdem am und im Meer. Sehr süß:
Und Jannes, wonach schmeckt das Meer?
- Nach Brezel!
 ♥

Side Serenis - Der Kinder-Pool mit Kraken-Rutsche
Unser Ausblick für die nächsten 10 Tage: Kraken-Rutsche am Kinder-Pool
Nach dem Abendessen sind wir entweder in die "Stadt" (Einkaufsstraße) gelaufen oder haben in der Lobby gesessen, Bierchen getrunken und uns mit anderen unterhalten. Ein Mal sind die Jungs und ich auch zur Mini-Disco gegangen, aber mittanzen wollten sie nicht, im Gegenteil, sie sind beim Zugucken an mich angelehnt eingeschlafen. 
Geschlafen wurde eh viel, vorzugsweise nachmittags am Pool an einen von uns Großen angekuschelt. Auch die Nächte waren super entspannt. Meistens haben beide durch geschlafen und sind auch morgens erst beim Weckerklingeln aufgewacht. 

Side Serenis - Lobby
Der Zwuggel und der Wutz in der Lobby. Unten ein paar Geschäfte 
So, und jetzt noch ein bisschen Bilder-Spam! Der ausführliche Hotel-Bericht folgt dann die Tage, wenn ich die gefühlt 5.000 Bilder sortiert habe. Eins kann ich aber vorab schon sagen: wir würden jederzeit wieder in die Türkei fliegen und auch das Hotel kann ich weiter empfehlen! Und: ich habe es wirklich geschafft, ein Buch zu lesen! :-) 

Side Serenis - Pools
Der Wutz sucht schon mal ne Liege aus. Links hinten ist das Wellenbad

Side Serenis - Terrasse
Der Zwuggel hilft lieber mit beim Liege aussuchen

Side Serenis - Blick aufs Hotel vom Pool aus
Side Serenis vom Pool aus

Side Serenis - Blick auf die Pools
Pools, Palmen, Sonne ♥

Side Serenis - Eingang bei Nacht
Hoteleingang bei Nacht

Side Serenis - Kinder-Pool und Blick aufs Hotel
Hotel vom Kinder-Pool aus mit Wutz davor

Side Serenis - Kinder-Pool
Im Pool mit dem neuen Kumpel, "Kroko"

Side Serenis - Kinder-Pool
Noch ein neuer Kumpel, Name unbekannt. Aber er fand unsere Trecker und Kekse ganz prima ^^



Marzipanbrote ^^
Es weihnachtet sehr! Marzipanbrote im Supermarkt

Zwuggel pennt am Pool
Chill-Zwuggel

Buch lesen, endlich mal
Ich hab tatsächlich ein Buch gelesen! Stephen King :) 

Side Serenis - Rutschen
Die Wasserrutschen. Am letzten Tag haben wir den Wutz kaum noch da weg bekommen

Side Serenis - Pool
Großer Pool (etwas kalt, da waren wir nur 1x drin)

Zwuggel pennt am Pool II
Zwuggel, eingeschlafen

Side Serenis - Unser Tisch am letzten Abend
Und so schön sah unser Tisch am letzten Abend aus! 



Zuletzt aktualisiert am 19.09.2016
2. September 2016

Bald geht's los: Urlaubs-Countdown

Echter Strand statt Sandkiste! Auf in den Urlaub!
Bitte endlich echter Strand, nicht immer nur Sandkiste!

Jaja, langweilig, die hat ja nur noch ein einziges Thema da aufm Blog, Urlaub Urlaub Urlaub. AAAAAAABER ich freu mich doch so! Und ich bin mega aufgeregt! Haben wir alles? Wie werden die Jungs das alles finden? Werden sie das Flugzeug zusammen brüllen? Oder müssen sie vielleicht sogar brechen? Wird einer aus versehen den Pool leer trinken und fiesen Brechdurchfall bekommen? Aaaaah! 

Seit Tagen ist mir latent übel und ich weiß nicht, ob es Aufregung ist oder ne Magenverstimmung. Vielleicht ein bisschen was von beidem? Und andererseits denke ich "Ach, wird schon alles! Das wichtigste sind die Tickets, die Pässe und ein paar Windeln im Handgepäck. Den Rest kann man vor Ort kaufen. Die Jungs werden alles ganz doll spannend finden und im Flugzeug einschlafen. Dann schnappen wir unsere Koffer und im Bus wird weiter gepennt. Alles ganz entspannt. Und am nächsten Morgen gucken wir uns alles an und werden es ganz doll super finden und uns schön erholen, mit Baklava vollstopfen und ein bisschen dunkel-beige werden!" 

Ich mach drei Kreuze, wenn die Koffer im Auto liegen und wir startklar sind. Und dann noch mal drei, wenn wir die Koffer abgegeben haben und auf den Abflug warten. Dann hole ich mir noch nen großen Kaffee bei Starbucks und die Jungs können sich noch ein Happy Meal bestellen. Oder so. Und ein Buch muss ich mir noch kaufen. Mal sehen, wie schnell das alles geht und ob wir dann überhaupt noch Zeit zum Shoppen haben. Sitzen wir erst im Flugzeug, kann der Urlaub losgehen. Dann verschwindet hoffentlich auch diese komische Übelkeit! 

So ein bisschen hab ich ja auch Bedenken, dass die Jungs alles doof finden und wir Eltern dann beleidigt sind, weil wir denen doch was prima Tolles ermöglichen. Aber das ist eigentlich Bullshit, schließlich wollten wir Großen in den Urlaub, nicht die Jungs. Ihnen dann Undankbarkeit oder sowas vorzuwerfen ist also Blödsinn. Eher ein Denkanstoß für den nächsten Urlaub, die beiden in die Planung mit einzubeziehen. Mit 5 und 4 Jahren geht das aber auch schon viel besser, als im Moment. Da können sie sich das ja noch eher vorstellen, was Urlaub überhaupt ist und was man da alles machen kann. Wir werden demnächst dann also wohl nur noch Urlaub im Lego-Land machen ;-) 

So, jetzt mach ich mir die letzten Tage noch ein paar Gedanken, ob wir nicht doch den Buggy mitschleppen sollten... Aber nee, Manduca reicht für den Notfall und das spontane "Isch kannich laufeeeeeen, Mama, Aaaaaaarm!" vom Wutz und im Flughafen können die zwei ja auf ihren Trunki Koffern fahren bzw. von uns gezogen werden. Das ist eh viel lustiger! Die Tablets werden noch mit Filmchen und Apps befüllt, für die man kein WLAN braucht, falls sie im Flieger doch nicht einschlafen und ihnen langweilig wird. Das Spielzeug, was die Jungs immer wieder in die Koffer stopfen, muss ich wieder rausräumen und reduzieren, ohne dass das einen Wutausbruch zur Folge hat. So ein paar Klamöttchen sollten schon in die eigenen Koffer und nicht nur mit in meinen. Ladekabel raus legen, Medikamente, Zahnbürsten.... ach, wird schon! 

Ansonsten: wenn ihr eine panisch im Kreis rennende Tussi am Flughafen Düsseldorf sehen solltet, mit zwei sehr süßen Kindern und nem genervten Mann: winkt mir ruhig, eigentlich bin ich ganz nett ^^ 

Wenn Kinder Koffer packen: 20 Bücher und Handschellen...
20 Bücher und Handschellen, das braucht man im Urlaub!



Zuletzt aktualisiert am 02.09.2016
29. August 2016

5 Dinge, die man im Urlaub machen MUSS!

Sonnenbrillen-Jungs, schon voll in Urlaubsstimmung!
Die Jungs sind schon in Urlaubsstimmung. ICH auch!


Gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz bald isses soweit, wir fliegen in den Urlaub! Sonne, Strand, Meer, Pool und jede Menge Zeit für uns! Und das alles habe ich vor, dort zu tun:

1. Ein Buch lesen


Ich werde mir am Flughafen eins kaufen. 
So ein richtiges mit vielen Seiten und ohne Bilder. Keine Zeitschrift, kein Comic, kein Bilderbuch. Einen Roman! Oder so. Und: ich werde es im Urlaub lesen! 
Das letzte komplette Buch war ein umsonst-eBook aus dem Apple-Amazon-Was-weiß-ich-Weihnachtskalender und das habe ich im Bus auf meinem Handy gelesen. Das ist dann im Dezember auch schon wieder 2 Jahre her, weil ich inzwischen mit dem Auto zur Arbeit fahre, nicht mehr mit dem Bus, und beim Autofahren liest es sich so schlecht.
Ob ich es komplett zu Ende lese? Keine Ahnung, aber ich gebe mir Mühe!!
Und ja, das ist ein kleiner Ego-Wunsch, aber sorry, ICH will auch mal was für mich, und wenn's nur ein Buch ist!

http://fucksakeletsbecats.tumblr.com/post/73337861541



2. Muscheln suchen


Kitschig kitschig popitschig ^^ 
Ist mir aber egal! Aber wie schon mal erwähnt ist der letzte Urlaub schon ziemlich lange her und der nächste ungewiss. Also Urlaubsfeeling mit nach Hause nehmen un Form von Muscheln oder schönen Steinen und und und. Die hau ich dann in eine schöne Schale oder Vase und gucke sie mir an, um dann vom nächsten Urlaub zu träumen ♥ Sand muss ich nicht mitnehmen, da schütteln wir einfach zu Hause alle Klamotten der Kinder über einem Eimer aus und Tada: ganz viel Strand!


3. In einem normalen Supermarkt einkaufen


Nein, kein Touristenladen (auch, wenn in den ganzen Städten ja 90% der Läden auf Touristen eingestellt sind), so ein ganz normaler Supermarkt, wo auch Einheimische einkaufen. Und dann gucke ich mir da alles an. Süßigkeiten (Tofita kann ich empfehlen!), Shampoo, Zahnpaste, Kekse, Fertigessen, Chips mit komischen Geschmacksrichtungen und und uns. Im Ausland gibt's lustige Sachen, die es zu Hause halt so nicht gibt. Oder hübschere Verpackungen. Aus Thailand habe ich Shampoo für schwarze Haare mitgebracht, das war toll und sah seltsam aus, nämlich schwarz. Aus den USA lasse ich mir gerne Zahnpasta mit Zimt- und Vanillegeschmack mitbringen. Mal sehen, was es dieses Mal Tolles in der Türkei gibt! 
Am liebsten würde ich ja im Ausland auch mal in nen Ikea, keine Ahnung, warum ^^

http://mashable.tumblr.com/post/118889076659/when-you-go-to-the-supermarket-hungry

4. Baklava essen


Lecker lecker lecker! Generell finde ich türkisches Essen (nein, nicht Döner) sehr lecker! Mandelpudding, Salate, Spinatpfannkuchen (wie heißen die richtig?). 
Vorm Urlaub wollte ich ja 20 Kilo abnehmen, das schaff ich nicht mehr, da kann ich im Urlaub ja auch direkt wieder zuschlagen, gell?! ^^
Jeder Reiseleiter erzählt einem ja, dass die Türkische Küche eine der besten der Welt sei. Keine Ahnung, ob dem so ist, aber uns (zumindest dem Mann und mir) schmeckts hervorragend und die Jungs kommen mit 2 Wochen Pommes und Obst auch klar. Also gesetzt den Fall, dass denen sonst nix schmecken sollte. Ist aber eher unwahrscheinlich ;-)

http://nitratediva.tumblr.com/post/145076336210/peggy-cummins-and-john-dall-in-gun-crazy-1950


5. Schwimmen


So richtig, hin und her, nicht nur mit nem Kind auf dem Arm durchs Wasser waten sondern mal ein paar Bahnen am Stück!
Hatte ja schon mal erwähnt, dass der Kugelfisch ganz gerne mal wieder Richtung Zitteraal gehen würde und Spocht ist gut! Vor allem, wenn man ansonsten den ganzen Tag auf der Liege sein Buch liest und sich abends mit Baklava vollstopft ;-) 


http://citystompers.com/post/112505558389/godzilla-vs-megalon-1973


Zuletzt aktualisiert am 29.08.2016
18. August 2016

Wir packen unsere Koffer, und nehmen mit...

Die Kinderkoffer stehen bereit und mein neues Schätzchen (von Titan, bin schwer verliebt!) ist auch schon angekommen. Es kann also so langsam alles zurecht gelegt werden, damit das finale Kofferpacken ruck zuck über die Bühne geht. Und damit wir nichts vergessen, ist meine Packliste im Kopf schon seitdem wir gebucht haben im Entstehen begriffen, jetzt hab ich sie mal aufgeschrieben.


Kofferparade: meiner von Titan*, Kinderkoffer von Trunki, gibt's auch bei Amazon

Koffer packen früher und jetzt, mit Kindern!


Klamotten und Badesachen, das ist wohl logisch. Kulturtäschchen und ein bisschen Schmikkram, Sonnencreme, Latschen, Kopfschmerztabletten… an sich reicht mir schon eine kleine Reisetasche für den Urlaub. Wenn was fehlt, kauf ich es einfach vor Ort und ich bin auch niemand, der sich bei einem Sommerurlaub auf einen potentiell sehr unwahrscheinlich auftretenden Blizzard vorbereitet und Mütze, Handschuhe und Daunenjacke einpackt. Ich rechne auch nicht damit, spontan zu einer Gala eingeladen zu werden, also bleibt auch das Abendkleid zu Hause. Wenn ich da an eine weibliche Verwandte denke, deren Namen ich hier jetzt mal nicht nennen werden, dann kam von dieser irgendwie doch nach jedem Urlaub „Das hab ich ja gar nicht an gehabt, na sowas!“. Und mir ist das noch nie passiert.

Aber: wir haben jetzt Kinder! Nicht nur, dass wir auch den gesamten Urlaub anders planen, nee, auch das Kofferpacken läuft anders. Was brauche ich, was der Mann, was die Jungs und wie zur Hölle sollen wir das verstauen, ohne dass einer der Koffer mehr als 20kg wiegt? Was muss unbedingt ins Handgepäck, was kann abgegeben werden? Was ziehen wir im Flugzeug an, was muss griffbereit in meine Handtasche? Brauche ich eine neue mit viiiiiel mehr Platz für das ganze Gerumpel?

Was darf mit? Was muss und was kann zu Hause bleiben?


Wenn man darüber nachdenkt, was alles mitgenommen werden muss, sollte man sich zuerst mal informieren, was man überhaupt mitnehmen DARF!
Kinder über 2 Jahren haben z.B. Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz und somit auch auf ein Teil Handgepäck. Überlebensnotwendige Dinge wie Kuscheltier, Schnuffeltuch, Lieblingslegostein und das eine Spielzeug, das man vergessen hat in den Koffer zu stopfen, können also in einem kleinen Rucksack oder einer Umhängetasche verstaut werden.

Babynahrung, Fläschchen usw. dürfen auch ins Handgepäck, müssen aber an der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden. Getränke dürfen nicht mit rein, aber wenn ihr eine leere Flasche einsteckt, könnt ihr diese nach der Kontrolle auffüllen und keiner muss verdursten, bis es im Flieger etwas zu Trinken gibt.
Was auf jeden Fall draußen bleiben muss sind spitze Gegenstände wie Scheren und Spielzeugpistolen. Wenn sowas unbedingt mit soll, dann ab damit in den Koffer (wobei ich Pistolen auch da nicht rein stopfen würde, ist beim Durchleuchten bestimmt etwas komisch...)

Der Übersichtlichkeit halber habe ich mal eine Packliste vorbereitet und in Schriftform gespeichert. Könnt ihr gerne ergänzen oder runterladen und selber noch was dazu schreiben, wie ihr mögt. Vielleicht hilft sie mir und euch, den Kopf halbwegs klar zu behalten und im Packgewühle nicht den Überblick zu verlieren!

Packliste für den Sommerurlaub mit Kleinkind - Packing List Toddler for Summer
Kofferpacken leicht gemacht, hier geht's zur Packliste zum Runterladen

Ergänzen kann man hier natürlich noch alles, was kleine Babys brauchen, aber ich hab keins mehr, also muss das nicht auf meine Liste. Die Jungs müssen auch nicht regelmäßig Medikamente nehmen, die müssten sonst natürlich auch noch eingepackt werden. Was bei erkälteten Kindern wohl ganz gut sein soll, sind Nasentropfen eine halbe Stunde vor Start und Landung, um den Druckausgleich besser hin zu bekommen. Ich drücke uns ja sowas von die Daumen, dass sich keiner der beiden bis zum Urlaub noch was einfängt, dann reichen nämlich Kaubonbons oder Obst, um das Geknacke in den Ohren zu ertragen.

Mit Kleinkind im Flugzeug


Zusätzlich zu Lieblings-Oni und Lieblings-Tigger in den Rucksäcken der Jungs,  habe ich geplant, den beiden so eine Art Flugzeug-Wundertüte zu basteln. Sie sollen nämlich noch Kopfhörer bekommen und vielleicht noch ein Pixi-Buch, Knabbersachen... sowas kann dann prima da rein und sie sind im Flieger erstmal beschäftigt und nicht so schnell gelangweilt. Einen kleinen Spiralblock und ein Päckchen sehr kleine Wachsstifte dazu und fertig ist das Kinder-Beschäftigungs-Set! Also in der Theorie. Wir werden sehen! ^^

Die dicken Socken sind natürlich dafür da, dass sie im Flugzeug die Schuhe ausziehen können und keine kalten Füße bekommen. Wer schon mal geflogen ist weiß wohl, dass es da oben oft etwas frisch wird und der Nebenmann das Luftpustedings auch gerne mal statt auf sich selbst auf jemand anderes ausrichtet. Bequemer ist es auch.

Die supertollste Flugzeugdecke war schon bei unserer Trunki-Bestellung dabei. Zusammengelegt passt der Fuchskopf ganz prima in meine Tasche und wenn man ihn braucht, nimmt man einfach die Decke raus und pustet das Luftkissen auf, tada, das Kind hat's gemütlich und erfriert nicht!

Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Zusammengepackt
Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Luftkissen. Aufpusten und in den Kopf stecken

Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Kissen mit Decke, kuschelig!!!


So, fertig! Also die Jungs, über meinen eigenen Koffernhalt habe ich mir noch gar nicht so wirklich Gedanken gemacht, da fange ich dann jetzt mal mit an.
Was habe ich vergessen? Euer ultimativer Mein-Kind-findet-Fliegen-doof-und-ist-mega-motzig-Tip? Irgendetwas total überflüssig auf meiner Liste? Dann bitte immer her damit, ist schließlich unser aller aller erster richtiger Urlaub mit Kindern und ich bin gaaaaaaanz latent sehr aufgeregt!!


Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016
*enthält Affiliate-Links.
8. August 2016

50 Monate Zwuggeljunge, 35 Monate Wutzebaby

4 und fast 3 Jahre alt - auf dem Weg ins Schwimmbad
Auf geht's ins Schwimmbad


Der Zwuggel ist 4 Jahre, 2 Monate und 4 Tage alt


Schon wieder ein Monat rum und wenn das so weiter geht, dann wird Bjarne übermorgen eingeschult, so schnell geht das! 
Vor vier Jahren saß ich seit ein paar Tagen schon wieder jeden Tag im Büro, Danke Facebook, für diese Erinnerung. Acht Wochen sind aber auch wirklich viel zu kurz!

Ein weiterer Grund dafür, dass die Zeit gerade so wahnsinnig schnell rum geht, ist unser Urlaub. Wir freuen uns wie doof und zählen schon die Tage! Gerade gucke ich raus in den Regen und denke "Ha, bald liegen wir am Strand!" Die Trunki-Koffer werden immer noch durchs Haus gerollt und bei vielen Dingen, die Bjarne so in der Spielzeugkiste findet, kommt ein "Das nehm ich mit in den Urlaub!". Und abends: "Ich hab Dich lieb bis zum Hotel und zurück!"
Ich Dich auch, und noch viel weiter! 

Ein bisschen Zeit haben wir noch und die will sinnvoll verbracht werden! Also waren wir am Sonntag mal wieder im Schwimmbad. 
Bjarne ist ja eher nicht so der Draufgänger, aber nach ner Weile will auch er vom Beckenrand in meine Arme springen und dabei "Arschbombe!" grölen! Im Baby-Becken ist er alleine unterwegs, aber im größeren Becken nur bei mir oder dem Mann, da kann er nämlich nicht stehen und vertraut den Schwimmflügeln noch nicht so wirklich. Wäre super, wenn er im Urlaub dann mit den Dingern durch die Gegend paddelt. Macht ja auch viel mehr Spaß, als die ganze Zeit auf dem Arm zu sein. Wenn wir nichts anderes vor haben, fahren wir jetzt also erstmal an den Wochenenden zum Schwimmen und üben das.
Nachtrag: letzten Sonntag kam ganz plötzlich "Lass mich mal los Mama!" und das hab ich auch gemacht. Und schupps, der Zwuggel paddelt alleine durchs Wasser. Kurz danach auch der kleine Bruder. Stolze Mama! 

Ansonsten ist das Laufrad gerade heiß geliebt! Wann immer es nicht regnet, will er damit rum düsen. Inzwischen klappt das auch wirklich prima und er turnt sogar ein bisschen rum beim fahren. Nächstes Jahr dann also Fahrrad mit selber trampeln. Zwischendurch darf ich das Rad aber immer mal wieder tragen. Oder ich ich soll ihn anschieben und er rollt dann immer nur so weit, wie mein Schubser reicht. Weil "Ich kannichmehr, das is anstrengend!"

Gerade sind Kindergarten-Ferien und so oft, wie er normalerweise sagt, dass er heute keine Lust hat und lieber zu Hause bleiben möchte, kommt jetzt ein "Is heute Kindagaaten? Ich will aba!" Hm tja, immer so, wie's gerade nicht geht, gell? ^^ 

Dass wir im November zur Kur fahren, habe ich den Jungs noch nicht erzählt. Das ist ja noch meeeeega lang hin und da sie ja jetzt schon andauernd für den Urlaub packen, hören die beiden dann wahrscheinlich gar nicht mehr damit auf . Aber ich denke, auch da werden sie begeistert sein und mir wieder das Auto mit Spielzeug vollstopfen.

4 Jahre Zwuggel - Lange Haare sind super!


Der Wutz ist 35 Monate und 3 Tage alt

Wer rechnen kann, weiß Bescheid: nur noch ein Monat, dann wird gefeiert! Schon drei Jahre alt isser dann, der Wahnsinn!
Das Geburtstags-Shirt ist in meinem Kopf schon fertig, dieses Jahr ohne nähen, es wird nur gemalt. Vielleicht mache ich noch nen Aufnäher drauf, aber zur Zeit mag Jannes alles, was mit Panzern zu tun hat.... Dann wohnen wir in einem Panzer-Haus und er ist ein Panzerfahrer. Nicht schön und keine Ahnung, was ihn daran so begeistert, aber sowas würde er sich wohl für sein Shirt wünschen und ich will das so gar nicht! Die gibt's auch nicht mal in niedlich, nur in realistisch. Neeeee!

Nee ist übrigens auch gerade sein Lieblingswort, Nein sagt er kaum noch, alles ist "Nee!". Vieles endet immer noch auf T, z.B. sagt er "Du hast das vergesset, Mama!", aber oft kommt das Ganze auch schon richtig heraus. Letztens ist mir dann auch mal aufgefallen, dass er gar keine "Du-Phase" hatte. Also dass er Du anstelle von ich sagt. Oder sich selber als "Der Jannes" bezeichnet. Hat der Große nämlich gemacht und immer sowas wie "Da Bjane hat das gebaut!" gesagt. Kluger Wutz!
Seine Aussprache ist allgemein auch ein bisschen besser, als bei seinem Bruder. S und Sch sind sauberer, vielleicht, weil er seinen Schnuller sehr viel kürzer hatte. Im Oktober muss Bjarne deswegen auch mal zum Kinderdoc, weil das bei der letzten U nicht so super geklappt hat. Mal gucken, wie Jannes im September abschneidet.

Auch der Wutz freut sich schon wie doof auf den Urlaub! Habe ihm erzählt, dass er da ganz viele Tomaten essen kann, Stichwort Buffet.Und Tomaten liebt das Kind! Das ganze andere Gemüsezeug dagegen ist "Buärgh!". Haben jetzt aber mal Gemüsestäbchen besorgt so zum unterjubeln. Paniert schmeckt immer, egal, was unter der Panade ist!

Schrob ich oben noch, dass ich von der Kur noch nix erzählt habe, hat das inzwischen der Mann übernommen. Verkauft haben wir den Jungs das Ganze so ein bisschen wie Urlaub mit Kindergarten. Und Auszeit für mich. Allerdings kam dann gleich die Frage "Warum müssen wir da mit?". Hm ja... Dass das am Meer stattfindet hat dann aber doch ihr Interesse geweckt, läuft also!

Jetzt müssen noch die Geburtstaggeschenke eingekauft werden (Playmo Feuerwehr, Brio Lok mit Batterie und wenn's nach Jannes geht auch noch irgendwas mit Panzern...) und dann kann gefeiert werden! Kindergarten startet am 23. und mir geht das schon wieder viel zu schnell! Mein Baby wird groß!!
Fast 3 Jahre alt - mein großes Baby
Bagger-Wutz ♥



Zuletzt aktualisiert am 08.08.2016
20. Juli 2016

Urlaub mit Kindern: wir haben gebucht!

~Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit trunki~

Wie der ein oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, fliegen wir weg. Jajajajaja! 10 Tage Sommer, Sonne und Strand.
Auch, wenn es noch ein Paar Wochen sind, bis es wirklich los geht, bin ich schon total in Urlaubsstimmung, stelle im Kopf Listen auf und packe gedanklich schon mal die Koffer.
Unser letzter richtiger Urlaub war 2010 (oh Gott, vor 6 Jahren, ernsthaft??) und eher so: Hauptsache günstig! Super Last-Minute ging’s dann eine Woche in die Türkei. Kleines Hotel, überschaubares Buffet, leckeres Bier (leider kein Efes…). Wir haben viel rumgegammelt, sind im Pool geschwommen und waren auch mal am Strand. Aber jetzt ist ja alles anders. Als Familie hat man ja doch irgendwie andere Ansprüche an so einen Urlaub.

Urlaub mit Kindern: Koffer, Kuscheldecke und Rucksäcke von trunki

Das richtige Hotel

Das war uns wichtig:
Die Lage. Nicht zu weit weg vom Strand, nicht zu weit weg von irgendwas. Auch, wenn man alles vor Ort hat, ein Supermarkt in der Nähe und nicht nur der hoteleigene hat schon was für sich! Und nicht nur die Preise, die „draußen“ meistens ein bisschen besser sind, als im Hotel.
Möglichst nah am Flughafen! Zum einen hatten wir keine Lust, ewig Bus zu fahren, zum anderen nehmen wir keine Autositze mit (und das wir, wo wir doch rückwärts fahren und uns das mega wichtig ist…) und auch deswegen soll die Fahrt so kurz wie möglich sein.

Die Verpflegung. Wir haben all inclusive gebucht und das aus dem einfachen Grund, dass Kinder den Preis zwar noch nicht raus futtern, aber nur mit Halbpension entweder verhungern oder unsere Portemonnaies leermampfen würden! „Darf ich ein Eis haben? Isch hab Hunga, können wir Pommes essen?“ Und wenn die Jungs Pommes haben, dann will ich auch welche! Eh klar! 
Und Getränke. Zum Glück haben wir Vieltrinker-Kinder, aber alle 10 Minuten am Kiosk etwas zu trinken kaufen schröpft die Urlaubskasse auf Dauer schon ein bisschen. 

Angebote für Kinder! Wir wollten einen oder drölf schöne Pools, Strand und Meer, einen Spielplatz. Das alles haben wir jetzt und sogar noch Kinderanimation (ich seh die schon den Club-Tanz oder sowas tanzen ^^). Ich will die beiden nicht abschieben, aber den ganzen Tag Pool oder Strand kann doch irgendwann auch langweilig werden. Und vielleicht finden die zwei das Angebot auch so toll, dass ich mal in Ruhe 2 Seiten am Stück lesen kann!

Reiserücktrittsversicherung hab ich schon, jetzt noch die Auslanskramnkenversicherung und dann kann's eigentlich losgehen.



Und was kommt in die Koffer? 


Klamotten, eh klar. Zahnbürste und Co natürlich auch. Außerdem UV-Kleidung für die Kinder, Sonnencreme und After-Sun-Zeug, Reiseapotheke, Hüte für den Kopf (ich wollte ja so kleine Strohhüte haben, aber die bleiben wahrscheinlich 10 Sekunden auf dem Kopf, also gab's Cappies für die Jungs), Sonnebrillen und Pampers. Ich denke nämlich nicht, dass wir den Wutz bis dahin noch komplett trocken bekommen. Ab und an klappts prima, dann wieder so gar nicht. Ein bisschen Zeit haben wir aber ja noch.

Was mich schon mal sehr freut: Kinder ab 2 Jahren haben Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flugzeug und müssen nicht auf dem Schoß sitzen. Vor allem für Start und Landung finde ich das wichtig und ich werde wohl auch noch die Cares Gurte bestellen, also zumindest für Jannes, Bjarne ist scheinbar schon zu groß.

Urlaub mit Kindern, Koffer von trunki
Der Wutz sitzt schon auf gepackten Koffern ^^


Gestern kamen dann auch die beiden Kinderkoffer von trunki an und die Jungs sind schon schwer verliebt. Sie schleppen "Bieni" und den Tiger abends mit nach oben und morgens wieder ins Wohnzimmer. Gepackt haben sie auch schon… ähm ja, ich pack das dann mal wieder aus, ist ja noch ein Weilchen hin. Auf jeden Fall passen viele Bücher und Autos in die Kinderkoffer und man kann prima damit durchs Wohnzimmer fahren! Finde ich nämlich total toll, dass man sich draufsetzen kann. Wenn die zwei irgendwann keine Lust mehr auf Laufen haben, was im Moment echt häufig vorkommt, können wir sie einfach durch den Flughafen ziehen. Praktisch!


Urlaub mit Kindern, Rucksack und Koffer von trunki
Frosch und Tiger für Jannes, Clownfisch und Biene für Bjarne 

Dazu gab's noch Rucksäcke und Kuscheldecken mit integriertem Kopfkissen (zum Aufpusten), auch von trunki. "Die tust Du aber in Deine Tasche, Mama!" OK, kein Problem ^^ Wenn die Kissen nicht aufgepustet sind, passt die Decke nämlich rein und ich bekomm beide in meine Handtasche. Und da wir abends los fliegen  können der Zwuggel und der Wutz es sich schön bequem machen und ein bisschen im Flieger schlafen. Wenn sie nicht zu aufgeregt sind! Aber irgendwann isses ja auch dunkel, klappt bestimmt.
Das gleiche Set (zum selbst Zusammenstellen oder in Mädchen-/Jungsfarben) gibt's übrigens gerade günstig im Shop!

Urlaub mit Kindern, Kinderrucksack von trunki
Jannes mit seinem Frosch-Rucksack. In das Gelbe am Träger kann er seine Sonnenbrille stecken :-)

Urlaub mit Kindern, Kuscheldecke mit aufblasbarem Kissen von trunki
Kuschelige Fuchs-Decke mit aufblasbarem Kissen.
Luft raus lassen und Decke im Fuchskopf verpacken!

Urlaub mit Kindern, Koffer von trunki
Jannes hat schon gepackt. Viele Bücher und ganz wichtig: Handschellen ^^
Jetzt hoffen wir natürlich, dass das mit der Türkei keine doofe Idee war… oder dass wir zur Not umgebucht werden. Wir werden sehen.

Zuletzt aktualisiert am 20.07.2016.
10. Juli 2016

Urlaub an der Weser und unser Fotobuch

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit sendmoments *

Jetzt sind wir schon wieder ganze 6 Wochen zu Hause, aber hier kommt dann auch endlich mal der versprochene Urlaubsbericht. Mit Bildern. Viiiielen Bildern!

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Auto-Tetris
Auto-Tetris

Samstag

Wir frühstücken erstmal gemütlich, stopfen das Auto voll und ich hätte gerne einen Schnaps. Nicht, dass ich Schiss vor der langen Fahrt hätte, ich habe Schiss vor der langen Fahrt mit zwei kleinen Kindern und ohne Mann, der die Jungs zwischendurch mal bespaßen könnte. Mirislangweiligsindwirschonda habe ich jetzt schon im Ohr, aber gut, muss ich jetzt durch.

Um kurz nach neun rollen wir vom heimischen Hof Richtung Autobahn. Uschi, die Navi-Frau leitet uns. Nach 5 Minuten die erste Frage "Wann sind wir denn da?", die ich nach einem kurzen Blick auf die Uschi mit "In drei Stunden" beantworten kann. Gut, dass die Jungs noch nicht wissen, wie lang das ist. 

Wir sehen Kräne, Autotransporter und Betonmischer, Krankenwagen und Grünzeug. "Isch muss mal!". Wir sind gerade irgendwo bei Gelsenkirchen und da wir alle drei Meter die Autobahn wechseln müssen, ist auch kein Rastplatz in Sicht. Irgendwo fahre ich dann einfach mal runter von der Autobahn und direkt wieder in die nächste Straße rein. Da ist irgend so ein Klärteich oder sowas, geruchlich kommt es also einem Rastplatzklo sehr nah... Pipi machen, jedem Kind einen Keks in die Hand gedrückt und weiter geht's.

Der nächste große Rastplatz, also mit Kiosk und allem Schnödendöns ist unserer. Leider verkaufen die auch Spielzeug und kurz danach sind die Jungs um kleine Verkehrsschilder und zwei Hubschrauber reicher. Kurz den Spielplatz angeguckt, Stulle gegessen und weiter.

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Rastplatzpause
Kurze Pause mit Spielplatzerkundung

Der Wutz pennt ein. Bjarne und ich quatschen und gucken Autos an. Ein bisschen Stau, määäääh! Nach dem Stau wacht der Wutz auf und kräht "Duuuuuuaaaast! Will was tinken!". Also nochmal Rastplatz. Dieses Mal nur so ein Stück Wiese mit Bank, nich mal so ein Stinkeklo ist da, nur ein LKW, dessen Fahrer wohl grad ein Nickerchen macht. Bjarne will mal an den Busch pullern und ich sage nur "Nicht da hin latschen, wo Taschentücher liegen!!!!!" Keks essen, trinken, weiter fahren. 

Und eeeeeeeeeeeeeeeendlich sind wir da! Statt 3 waren es dann so 4 Stunden, aber wir haben ja auch ein paar Päuschen eingelegt.
Koffer holen, Kaffee trinken, Campingplatz erkunden. Direkt nebenan eine riesige Weide mit Kühen drauf, hinter "unserem" Wohnwagen ein kleines weißes Pony, um die Ecke der Spielplatz. OK; hier bleiben wir!

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Eisessen
Erstmal ein Eis essen


Abends gehen wir noch auf den Spielplatz und die Jungs werden von ein paar größeren Kindern adoptiert. Alle rutschen und turnen durch die Gegend, wenn Bjarne oder Jannes rutscht, rufen die Großen: Der Kleine kommt.... der andere Kleine kommt! ♥
Natürlich kam wegen der langen Haare und des unbekannten Vornamen auch die Frage auf, ob sie denn Jungs oder Mädchen wären. Bei Jannes war das ziemlich schnell klar, bei Bjarne nicht.
Großes Kind zu Jannes: Hast Du einen Bruder, oder eine Schwester?
Jannes: Eine Schwesta, da, die Mama!

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Spielplatz
Der Zwuggel und der Wutz auf der Rutsche

Sonntag 

Es regnet... und regnet... zwischendurch regnet es ein bisschen weniger, dann ein bisschen mehr. Macht nix, bleiben wir halt überwiegend drinnen und essen Kuchen. Als es mal wenig bis gar nicht regnte, machen wir einen kleinen Spaziergang und gucken uns zum ersten Mal die Weser so richtig an.

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Baggern
Auch im Regen kann gebaggert werden
Urlaub mit zwei Kleinkindern - Weserstrand
Weserstrand


Rest der Woche

Das Wetter wird besser. Unbeständig, aber eigentlich haben wir megamäßiges Glück! Mein Handy sagt jeden Abend "Böööh, morgen wird ganz doof und nass!", aber es hat unrecht! Ab und zu regnets zwar wirklich ein bisschen, aber an sich haben wir so geniales Wetter, dass ich eine prima Sonnenallergie bekomme und man bei uns allen erkennen kann, bis wohin die T-Shirt-Ärmel gingen.

Wir besuchen die Oma und futtern Erdbeertorte, gucken uns ein Gewitter mit Starkregen an und ich zeige den Jungs mein altes Kinderzimmer. Beladen mit Pre-Geburtstagsgeschenken, alten Kinderbüchern und Schokolade geht's zurück auf den Campingplatz.

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Sandkiste
Sommer, Sonne, Sand(-Kiste)
Urlaub mit zwei Kleinkindern - Rutsche

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Seifenblasen


Wir grillen, kochen Nudeln, frühstücken jeden Morgen ausgiebig und spät, gehen auf den Spielplatz, an die Weser, beschießen uns mit Wasserpistolen, buddeln in einem Kaninchenloch und überschwemmen den Vorgarten. Eine Nachtwanderung durch den Garten mit Nacktschneckensammeln und Stirnlampenbeleuchtung machen wir auch noch, sehen Fledermäuse und jede Menge Kaninchen. Wir bekommen sogar noch Besuch aus der September-2013-Baby-Gruppe auf Facebook und das ist schon ziemlich cool, wenn man sich dann mal "in echt" treffen kann und nicht nur mal so hin und her schreibt und gegenseitig Fotos kommentiert.

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Sonnenuntergang

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Nachtwanderung


Meine Schwester zaubert noch einen Drachen aus ihrem Fundus und wir versuchen, ihn steigen zu lassen. So semi-erfolgreich… War wohl doch nicht windig genug.
Zur Weser geht's auch noch mal, dieses Mal bei tollstem Wetter. Bjarne ist das Wasser zu kalt, aber Steine rein werfen macht auch vom Ufer aus Spaß. Jannes stapft im kalten Wasser rum und holt die Steine wieder raus, damit der Zwuggel sie wieder rein werfen kann. Wie so'n Hund ^^


Urlaub mit zwei Kleinkindern - Drachen


Urlaub mit zwei Kleinkindern - Schubserbucht

Urlaub mit zwei Kleinkindern - In der Weser


Am Donnerstag ging's dann zurück nach Hause. Viel zu schnell war der Urlaub auch schon wieder vorbei… aber wir kommen bestimmt wieder, dann aber mit dem Papa! 
Leider waren wir schon so sehr an das lange Schlafen und spät frühstücken gewöhnt, dass wir erst gegen 12 Uhr vom Campingplatz starten konnten. So haben wir sage und schreibe fast 6 Stunden bis nach Hause gebraucht… Stau, Stau, Feierabendverkehr. Nächstes Mal sind wir schlauer! 

Urlaub mit zwei Kleinkindern - Auto-Tetris II

Wieder zu Hause

Jetzt sind wir also wieder in Gladbach und was macht man da, wenn der Urlaub vorbei und der nächste noch in weiter Ferne (wobei, September geht ja eigentlich!) ist? Bilder angucken! Oder noch besser: ein Fotobuch basteln! Mit dem Handy macht man ja ganz gerne mal 20 Fotos vom gleichen Motiv, von denen eins richtig gut und der Rest eher so na ja ist. Ins Fotobuch kommt dann natürlich nur das eine Superbild und am Ende hat man dann den geballten Urlaub auf mindestens 28 Seiten. 

Von Bjarnes ersten Lebenshalbjahr hatten wir für die Omi schon mal ein Buch gebastelt und ihr zu Weihnachten geschenkt. Deshalb kann ich jetzt auch ganz gut vergleichen, das war nämlich ein anderer Anbieter. Das Urlaubsbuch haben wir bei sendmoments.de gebastelt. Dort gibt's außerdem noch Karten zu sämtlichen Anlässen oder auch Adressaufkleber und Gästebücher. Alles zum selbst gestalten. 

Fotobuch von sendmoments
Design aussuchen und Bilder hochladen

Man braucht keine Software, alles wird ganz easy auf der Seite zusammengestellt und dann bequem bestellt. Und einfach ist es wirklich, das hätte auch der Bjarne hinbekommen. Schwieriger ist dann schon eher die Entscheidung, welche Bilder man nimmt und welche eben nicht. 28 Seiten sind schnell gefüllt, aber zum Glück kann man bis auf 96 Seiten aufstocken, das ist dann wohl ein Fotowälzer und kein Buch mehr. 

Ich saß dann also ein paar Abende gemütlich am Esstisch und habe Fotos hoch geladen, Seitenlayouts ausgesucht, Beispieltexte gelöscht und eigene eingefügt. In einem Rutsch habe ich es nicht geschafft, macht aber nichts. Mailadresse und Passwort eingeben und an einem anderen Tag weiter machen. Vom fertigen Erstellen zum gefüllten Briefkasten hat es gerade mal 4 Tage gebraucht (OK, 6, aber da war ein Wochenende dazwischen). 

Fotobuch von sendmoments
Passwort rein und zwischenspeichern

Wenn man mal bedenkt, dass ich alle Bilder mit dem iPhone gemacht habe, dann ist die Qualität echt der Wahnsinn. Die von den Handybildern und die vom Druck erst recht. Passt bloß auf, dass ihr wirklich alle Beispieltexte löscht, sonst steht da so was wie "Hier ist Platz für Ihren Text!"
Nachtrag: gerade habe ich erfahren, dass das NICHT passieren kann! Das System ist wohl so schlau und erkennt Beispieltexte, markiert diese und selbst, wenn man sie dann nicht löscht, schaut nochmal jemand drüber und fragt nach, ob das wirklich so gewünscht ist! Prima Sache, dann passiert euch hier nicht das, was ich mal bei unserer Weihnachtspost veranstaltet habe... da stand dann auf einer Karte noch "Liebe Grüße, eure Familie Schulze!" ;-).

Fotobuch von sendmoments
Layout steht, jetzt noch eigenen Text dazu


Und jetzt mal der Vergleich: 

Vorteile
  • keine Software
  • online speichern und irgendwann weiter basteln
  • sehr einfache Bedienung
  • schneller Versand
  • tolle Qualität
Nachteile:
  • kein freies Verschieben der Bilder durch die vorgefertigten Designs (man kann aber sein eigenes Layout am PC basteln und dann hochladen)
  • öhm, das war's eigentlich ^^

Im September geht's in die Türkei, dieses Mal dann für 10 Tage. Mit Papa. Mal sehen, ob wir dann die 96 Seiten Fotobuch brauchen werden, da werden mit Sicherheit noch mehr Fotos zusammen kommen!

Fotobuch von sendmoments

Fotobuch von sendmoments



Zuletzt aktualisiert am 10.07.2016.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...