Mönchengladbach

Fashion Flash in Mönchengladbach - Ori allein unterwegs

16.5.17

Es ist ja so, wenn man Kinder hat und mal irgendwo ein bisschen Bummeln geht mit der festen Absicht, sich was Nettes zuzulegen, dann kommt man meistens mit 3 Tüten Kinderklamotten und höchstens neuen Socken für sich selbst nach Hause. Also mir geht's so. Ich renne mal schnell durch die Erwachsenen-Abteilung, ziehe hier und da was aus dem Ständer und hänge es dann zurück. "Nee, doofe Farbe... sowas hab ich schon... das ist aber komisch geschnitten... hups, das ist mir zu teuer!"
In der Kinderbateilung eher so: "Oh, Sale! Star Wars Pullis, die werden die lieben... und hier, coole Socken... oder da, tolle Jeans!" Und weil Kinder ja auch im Sekundentakt wachsen quasi, brauchen die ja eh andauernd neue Sachen. Für mich bestelle ich dann lieber mal online oder mache so nen Rundumschlag beim Klamotteniren oder -schweden.

Aber: heute war das anders! In MG-Actiontown war nämlich zum ersten Mal das Fashion Flash Event! Mit Sektchen und Snacks und NUR Klamotten für mich. Schuhe, Schmuck, Pullis, Hosen...
Reduzierungen von bis zu 70% klingen ja wohl super, oder? Und: wenn man sich für den Newsletter anmeldet, gibt's noch einen Gutschein über € 10 dazu (ab € 60 Einkaufswert, aber mal ehrlich, schaff ich). Der Gutschein gilt leider erst, wenn das Event das nächste Mal in der jeweiligen Stadt stattfindet, also hoffe ich, dass das nochmal der Fall sein wird ;-)



Planen kann man bei sowas ja mal so gar nicht, was man gerne kaufen möchte, man weiß ja vorher nicht, was überhaupt da sein wird. Aber eigentlich ist das sogar viel besser, als wenn man plant, einen roten Rollkragenpulli kaufen zu wollen. Dann findet man nämlich genau das nicht: einen roten Rollkragenpulli!
Interessant waren für mich auf jeden Fall Schuhe. Aber nicht die klassische Mädchenvariante, sondern schöne Sneaker. Dann brauchte ich noch schöne Unterwäsche für mein weißes Kleid und nach Schmuck wollte ich auch gucken. 


Kunstwerk MG - Fashionflash
Kunstwerk MG, Das rote Krokodil

Wäsche gab es aber gar nicht, nur Hosen, Kleider, Jacken und Pullis. Ja wirklich, Pullis. Ein bisschen die falsche Jahreszeit, aber die Kleiderständer waren gut gefüllt. Die Kleider waren bunt gemischt, vom leichten Sommerkleidchen zu Bling-Bling-Glitzer-überall war alles dabei. 
Da mein Navi mich aber durch halb Wickrath gescheucht hatte und nicht am Schwimmbad vorbei (was viiiel kürzer und unfall- und baustellenfrei gewesen wäre...), war es schon ein bisschen spät und ich hatte nicht wirklich Lust, mich durch die Klamotten zu wühlen...

Fashionflash Mönchengladbach - Pullis

Fashionflash Mönchengladbach - Überblick
Fashionflash von oben

Also lieber weiter zu den Schuhen. 
Schuhe Schuhe Schuhe! Von Flip Flops über Stilettos, Turnschuhe, Sneaker, Stiefeletten... Wer viel, Verzeihung, Tussischuhe trägt, kann sich hier dumm und dusselig kaufen. Ich mache das eher nicht so, nur im Büro, aber trotzdem habe auch ich etwas abgestaubt!


Fashionflash Mönchengladbach - Schuhe mit Killernieten
äh... ^^

Fashionflash Mönchengladbach - Converse All Star - Chucks
Das war schon eher meins!!

Fashionflash Mönchengladbach - Converse All Star - Chucks
Das eher nicht, wobei ich solche noch nie gesehen hab!

Fashionflash Mönchengladbach - Vans
Vans... Paar Nummer 6 für die Mutti ;-)

Fashionflash Mönchengladbach - Beute
Erfolgreich geshoppt!

Fashionflash Mönchengladbach - Vans und Chelsea Boots
Und diese beiden Paare durften mit nach Hause, braune Schuhe hab ich nämlich nur offene

Ein paar Marken, die ich so entdeckt habe: Nike, Adidas, Converse, Flip Flop, Kangaroo, Only, Cross Jeans, Vero Moda, Liebeskind... andere kannte ich gar nicht, aber das will bei mir nix heißen ^^
Wer also auch  ein paar neue Treter braucht, kann morgen noch schnell im Kunstwerk vorbei schauen oder auf der Homepage von Fashion Flash nachgucken, wann das Ganze in seiner Nähe stattfindet. Ich werde auf jeden Fall wieder hin gehen, sollte es nochmal in Gladbach stattfinden, Schuhe kann man schließlich nie genug haben, oder?


Zuletzt aktualisiert am 16.05.2017.

12 von 12

12 von 12 im Mai 2017

12.5.17

Applaus Applaus Applaus, ich hab dran gedacht! Morgens um viertel vor 10 immerhin, da werd ich es ja wohl endlich mal wieder schaffen, 12 Fotos von meinem Tag zu knipsen! Mehr wie immer hier bei Draussen nur Kännchen. Los geht's

1. Alle, wirklich ALLE sind jetzt in Berlin auf der Blogfamilia. Nur ich nich, denn ich muss arbeiten. Morgen auch btw -.-

12 von 12 Mai 2017 - Arbeitsweg



2. Erst mal nen Kaffee. Und ne Kopfschmerztablette. Seit ungefähr 5 Tagen habe ich mal wieder Kopfweh. Mal nur so ein bisschen und dann auch Tage, an denen ich ohne Tabletten nicht kann. Also schon, wenn ich mich ins Bett legen dürfte und ein bisschen schlafen könnte, dann ginge das.

12 von 12 Mai 2017 - Im Büro



3. Mittagspause. Heute sehr minimalistisch und kurz, ich will nämlich früh abhauen, denn heute geht es zu....

12 von 12 Mai 2017 - Ciabatta



4. IKEA! Juhu! Wir brauchen einen Kleiderschrank fürs Gästezimmer und neue Gartenmöbel. Das Hundert-Euro-Set vom Möbelschweden hat immerhin 5 Jahre oder so gehalten, da kann jetzt mal ein neues und etwas teureres her.

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



5. Bjarne zieht hier ein

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



6. Beschäftigungstherapie ^^ War so lange lustig, bis sie mir in die Hacken gefahren sind. Autsch!

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



7. Ist ein bisschen mehr geworden... und nicht mal Servietten dabei!

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



8. Obligatorischer Hotdog

12 von 12 Mai 2017 - Hotdog



9. Und endlich zu Hause. Im Auto die ganze Zeit singen und Quatsch machen, damit keiner einschläft, ist nämlich schon spät. Kurz alles rein schleppen und Kinder lüften, dann ins Bett.

12 von 12 Mai 2017 - Terrasse



10. Ein bisschen Nervennahrung, Ikea ist immer etwas anstrengend, der Mann will da immer so schnell wieder raus ^^

12 von 12 Mai 2017 - Nervennahrung



11. Es reeeeeeegnet, was soll denn das?

12 von 12 Mai 2017 - Regen



12. Das war's, Füße hoch, Laptop an und ein bisschen TV gucken :)

12 von 12 Mai 2017 - Feierabend




Zuletzt aktualisiert am 12.05.2017

Kooperation

Die Jungs immer dabei!

1.3.17

~ Werbung: in Kooperation mit namesforever.de ~

Päckchen von namesforever.de
Geschenke an sich selbst sind die besten ;-)

Seit der Zwuggel auf der Welt ist, will ich ein Tattoo haben. Nee stimmt nicht, will ich schon viel länger haben, aber seit er da ist, will ich eins, dass mich immer an ihn erinnert. Und jetzt, wo es eben auch noch den Wutz gibt, am liebsten eins für die beiden. Pooh der Bär als Bleistiftzeichnung mit Piglet und Roo nebendran, dass soll's werden. Aber... ich bin ja so ein kleiner Schisser und an der Stelle, wo ich das Bild gerne verewigen lassen würde, ist im Moment auch einfach mal viel zu viel Speck, der da noch weg soll. Wobei, mit ein bisschen mehr Speck, tut es eventuell etwas weniger weh ;-)

Personalisierter Ring von namesforever.de
Ein Ring für die Ori

Irgendetwas, was mich an meine zwei Nasenbären denken lässt, das ich anfassen und dabei ganz doll an sie denken kann, habe ich jetzt trotzdem. Und das sogar sehr viel praktischer, als ein Bild auf dem Rippenbogen. Kann ja schlecht zwischendurch mein Shirt hoch ziehen und mein Tattoo bestaunen, wenn ich die Kinder im Büro oder wo ich eben gerade bin vermisse. Jetzt kann ich einfach auf meine linke Hand gucken und sehe einen silbernen Ring mit den astrologischen Symbolen ihrer Sternzeichen (Zwilling und Jungfrau). Das ist schlicht und unkitschig, Die Namen wären natürlich auch gegangen, aber nee, wollte ich nicht und wäre auf so etwas Kleinem auch viel zu wuchtig gewesen. Sind ja immerhin zwei Kinder und somit zwei Namen. So erkennt man nicht sofort, was das denn überhaupt sein soll, so mit den beiden Zeichen. Aber ich, ich weiß es und kann dann verträumt vor mich hin grinsen und an die Jungs denken!
Die Zeichen kann man übrigens mit Alt-Codes tippen. Also z.B. Alt + & + # + 9800 und der PC spuckt ein Widder-Symbol aus. Im Textfeld auf der Seite hatte es beim ersten Testen noch geklappt, bei der Bestellung dann leider nicht mehr. Macht aber nichts, man kann nämlich auch Notizen dazu schreiben und dort hatte ich dann einfach vermerkt, was ich gerne haben möchte. Hat geklappt und der Kontakt war super. Ich hatte nämlich darum gebeten, das noch einmal sehen zu können, bevor graviert wird. Perfekt!

Personalisierter Ring von namesvorever.de
Zwilling für Bjarne, Jungfrau für Jannes

Der Ring ist von Namesforever und kommt direkt aus Holland. Neben Ringen mit Gravur gibt es noch jede Menge anderen personalisierbaren Schmuck, z.B. Namensketten oder Anhänger für Bettelarmbänder. Außerdem kann man seine eigene Handschrift gravieren oder einen Kettenanhänger mit Fingerabdruck basteln lassen, finde ich ja ziemlich cool! 

Was ich nicht ganz so cool finde: auf der Seite steht, dass mein Ring aus 925er Silber hergestellt ist. Allerdings hat er innen keinen Stempel und ist im Vergleich zu meinem anderen Ring (mit Stempel) etwas leichter. Am nächsten Morgen nach dem Drumtüddeln, war mein Finger an der Stelle, wo der Schmuck sitzt, blau. Hm ja. Ich hatte mal einen versilberten Kupferring, da war mein Finger dann immer grün, blau ist neu für mich ^^. Den Ring trage ich jetzt aber schon seit fast einer Woche und das Blau ist weg. War also eher irgendetwas, was auf dem Ring selbst war, keine Ahnung, Schutzpaste oder etwas, was man zum Gravieren braucht. Vielleicht weiß das ja jemand. Wie das mit den Stempeln in Silberschmuck innerhalb der EU ist, habe ich nicht wirklich raus gefunden, aber es muss wohl nicht gestempelt werden.
Trotz 2 Karnevalsumzügen, Gartenarbeit und ganz normalem Kinderbetoben hat der Ring noch keine Delle oder Kratzer abbekommen, ist also recht stabil.

Personalisierter Ring von namesvorever.de
Hoppla, Finger blau ^^
Und. den Jungs gefällt er! Als ich ihnen erklärt habe, was die Zeichen bedeuten, haben sie breit gegrinst und "Chööööön!" gesagt!

Sternzeichen-Ring von namesforever.de
Jannes gefällt der Ring ♥


Zuletzt aktualisiert am 01.03.2017.





Empfehlung

Auf der Suche nach dem richtigen Kinderfahrrad

12.1.17

Laufrad fahren mit Frost
Laufrad fahren geht auch bei Frost!

Der Zwuggel und der Wutz fahren beide ziemlich gut und vor allem gerne Laufrad und wachsen beide teilweise wie Unkraut, weswegen die Laufräder irgendwann demnächst wohl auch zu klein werden. Der Umstieg auf ein richtiges Fahrrad mit Pedalen zum Trampeln steht uns also bevor. 

Bjarne hat im Juni Geburtstag, Jannes im September. Fahrräder zum Geburtstag zu verschenken erschien uns deswegen ziemlich doof, zumindest für den Kleinen. Dann kann er vielleicht gerade fahren, hat so richtig Bock drauf und dann wird das Wetter usselig und kalt und keiner von uns Großen hat Lust, durch den Regen zu stapfen, damit die Kinder radeln können. Für Ostern ein ziemlich großes Geschenk und vor allem kann so'n Hase das ja gar nicht tragen. Doof also. Der beste Zeitpunkt ist daher ganz einfach: jetzt! Beide wissen nicht, was sowas kostet und dass das ein ganz schön großes Geschenk für mal eben zwischendurch ist. Von daher total egal, wann sie es bekommen. Im Frühling können wir dann hoffentlich zu viert durch die Gegend cruisen.

Bevor man den richtigen Zeitpunkt zum Schenken aussucht, steht aber noch was ganz anderes an: die Auswahl des Fahrrads! Und das ist gar nicht so einfach... 
Beim ersten Blick auf die Seite des Onlinehändlers unseres Vertrauens erst mal so "Ach Du liebes Lieschen, die kosten ja mehr, als mein großes Fahrrad!" und hässlich sind einige noch dazu... Das ging also nicht mal eben in der Werbepause, das würde etwas länger dauern.

Laufrad fahren mit Pferd
Bei Sonnenschein sowieso. Hallo Pferd!

Welches Kinderfahrrad ist denn überhaupt gut?

Der letzte Warentest ist in dieser Rubrik leider schon ganze 12 Jahre alt. Nicht wirklich toll... aber wenn man den alten Testbericht mal durch stöbert, bekommt man wenigstens ein Paar Punkte an die Hand, auf die man achten soll. Platz 1 dabei: das Gewicht

Bjarne und Jannes wiegen beide so um die 15kg. Ein Kinderrad, dass dann um die 10kg wiegt, also 66% des Eigengewichts, wäre so, wie für einen Erwachsenen mit 70kg ein 46-Kilo-Rad. Äh nein. So einen Klotz kann ich vielleicht gerade noch schieben, aber Anfahren, Bremsen und überhaupt balancieren wird da schwierig. Und wir haben in der Beziehung sogar Erfahrungswerte: als Gerade-schwanger-Eltern haben wir nämlich des Zwuggels Laufrad im Angebot ergattert. Ein Holzrad in schwarz mit Piratenaufklebern und es sah sooooooooooo gut aus! Aber, wie das bei Holz nun mal ist, es ist sehr schwer. Bjarne hat es ewig nicht hinbekommen, das Rad auch zu fahren, war schnell frustriert und so lag es in der Ecke, während andere Kinder im gleichen Alter schon fröhlich durch die Gegend geflitzt sind. Jannes hat letztes Jahr ein Alu-Laufrad bekommen, das ein bisschen leichter ist. Und: nach 10 Minuten konnte er fahren. Wenn er zwischendurch mal ins Straucheln kam, konnte er das leichtere Rad locker halten, sich wieder ordnen und weiter fahren. Das Holz-Rad ist Bjarne immer schwer gegen das Bein gekippt, er konnte es nicht halten und hat es einfach auf den Boden krachen lassen. Da lag es dann und er ist lieber mit dem Wutsch oder etwas anderem gefahren. 

OK, um Gewicht zu reduzieren muss das Rad schon mal aus Alu sein und nicht aus Stahl. Und alles, was man in dem Alter nicht braucht kann weg. Also Gepäckträger, Fahrradkörbchen, Fähnchen und sonstiges Gedöns. Da 16-Zoll-Räder eher als Spielzeug als als ordentliche Transportmittel angesehen werden, sind sie auch allesamt nicht verkehrssicher, sprich: keine Lampen, keine Reflektoren und kein gar nix, was ein Fahrrad eigentlich haben soll. Macht aber nix, kann man günstig nachrüsten, wenn man mag. 


Laufrad fahren >> kurze Pause
Kurze Pause

Viele der leichten Kinderräder haben keine Rücktrittbremse, aber braucht man die überhaupt? Eigentlich nicht. Später, wenn die Kinder größer sind, dann muss mit Sicherheit ein Mountainbike oder sonstwas her, auf jeden Fall etwas mit drölfzig Gängen und natürlich Leerlauf. Dann wird also wieder umgelernt. Und laut Hersteller-Homepage soll die Benutzung des Rücktritts für so Knirpse eh schwieriger sein, als die Handbremse zu nehmen. Wir werden das dann mal testen und berichten, denn:

Woom hat gewonnen

Nach langem Hin und Her, Recherchiererei hier und da, wird es bei uns ein Woombike. Beziehungsweise zwei. Wenn das große Kind ein Fahrrad bekommt, dann das kleine natürlich auch, eh klar! Die Räder sind aus Aluminium und wiegen gerade mal 5,4 kg, was das leichteste ist, was man derzeit finden kann. Zum Vergleich: Frogbikes wiegen 6,75kg, Ollo 7,4 kg und ein Puky (zu dem einem ja gefühlt an jeder Hausecke jemand rät...) sogar ganze 9,5kg! 

Kein Schnickschnack dran, keine Schutzbleche, kein Ständer, zur großen Trauer der Jungs auch keine Klingel, die wird aber selbstverständlich noch nachgerüstet ^^ 
Niedriger Einstieg zum leichten drauf krabbeln, Sattel und Lenker so, dass die Jungs schön aufrecht drauf sitzen können (sollen, die Räder sind ja noch nicht da), auf den Bildern alles toll verarbeitet und ohne raus stehende Schrauben oder sonstiges. 

Der Zwuggel hat sich eins in rot ausgesucht, der Wutz in blau. Die Oma hat sich schon angemeldet, dass sie uns etwas dazu gibt und durch die Upcycling-Mitgliedschaft reduziert sich der doch erstmal hohe Kaufpreis schon wieder um 40%. OK, man muss dann wieder ein Woombike kaufen, aber wenn wir zufrieden sind, dann mache ich das doch gerne! 
Der Kontakt mit Woom war super, Montag bestellt, abends überwiesen und Donnerstag schon die Bestätigung im Maileingang, dass die Räder am Freitag da sein sollen. Und was soll natürlich am Freitag auch noch da sein? Richtig, Schnee... mag ich persönlich ja sehr gerne, aber doch nich jetzt!!! Nun ja, wir werden sehen. Wenn das weiße Zeug aus bleibt, stopfen wir die Jungs eben in entsprechende Klamotten, Handschuhe drauf und ab geht's zum üben!

Woom 3 in rot
Und so sieht's aus, des Zwuggels Fahrrad! 


Zuletzt aktualisiert am 12.01.2017.

Geburtstag

Jannes wird drei: Wunschzettel und Geschenkideen

11.8.16

Noch genau 25 Tage, dann wird gefeiert! Jannes wird schon 3 Jahre alt! 
Wenn es nach ihm ginge, dann würde er lauter Panzerkram, Rumballerzeug und den kompletten Playmobil-Katalog zum Geburtstag bekommen. Punkt drei passt auch zu unseren elterlichen Vorstellungen von schönem Spielzeug, der Rest leider nicht so wirklich. Was er sich sonst noch so wünscht und was dann wohl auch tatsächlich auf dem Geschenketisch landen wird, seht ihr hier:



Playmobil Feuerwehrstation*

Der Zwuggel hat zu seinem vierten Geburtstag ja so ein Polizei-wunschlos-glücklich-Set bekommen. Mit Station, Fahrzeugen, Hubschrauber und und und. Dabei hat der Wutz dann etwas bedröppelt festgestellt, dass ihm vom ganzen vorhandenen Playmo-Sortiment nur der Bauernhof und ein paar Einzelmännchen gehören. Das muss geändert werden! 
Also soll es doch bitte die Station sein, damit Feuerwehrmänner und Fahrzeuge auch einen adäquaten Schlafplatz haben. Dazu kommt dann wahrscheinlich noch Das Brandmeisterauto und vielleicht noch das Löschgruppenfahrzeug.




Lok mit Batterie für die Holzeisenbahn

Bjarne hat eine, Jannes will auch! 
Glaubt man den Rezensionen, passt sie nicht so ganz 100%ig auf die Brio-Eichhorn-Ikea-Holzschienen. Macht aber nichts, die vorhandene Lok fährt eh eher über Fliesen und Parkett, als auf der Bahn. Und da fährt sie prima, vorwärts und rückwärts.
Die Batterie der Lok hält ungefähr einen Tag, wenn sie intensiv bespielt wird. Was bei uns der Fall ist... Also am besten direkt Batterien dazu bestellen!





Bücher, Bücher Bücher!

Bücher gehen ja immer. In diesem Jahr zu Themen, die gerade aktuell sind. Also Urlaub (Wieso fliegt das Flugzeug? Was macht der Pilot?) und Feuerwehr. 
Was ist was junior finden wir gut, da haben wir schon mehrere vom goldenen M (ich habe mich geopfert und ganz viele Happy Meals gegessen ^^) und ein großes über Bagger, LKW und Traktoren. Vielleicht sind beide ja jetzt auch endlich in dem Alter, in dem sie keine Klappen mehr abreißen...
Ein eigenes Tiptoi-Set steht auch noch auf des Wutzens Wunschzettel. Zwei Bücher haben wir schon, aber nur einen Stift. Das Ganze liegt oft wochenlang unberührt im Schrank, aber wehe, Bjarne holt es sich, dann will Jannes auch. 


Neulich beim Frühstück, verkündete Jannes, dass er einen "Goooßen Oni" braucht! Oni heißt der Elmo nämlich bei ihm und der wird den halben Tag durch die Gegend geschleppt, sitzt morgens mit uns am Tisch und passt auf unser Auto auf, während wir im Schwimmbad sind.
Es gibt auch einen wirklich wirklich großen Elmo, 85cm misst das Vieh der süße Kerl. Mal sehen, ob er es trotz "Bitte schenkt uns keine Kuscheltiere für die Jungs!" doch noch in den Einkaufswagen schafft. Den auf dem Bild finde ich ja sehr süß!




Ein Freundebuch

Am 23.08. geht's los, Jannes ist dann ein Kindergartenkind!
Da braucht er natürlich auch ein Freundebuch, in dem sich alle seine neuen Kumpels verewigen können. Das auf dem Bild ist für Schulkinder, gibt es aber auch für den Kindergarten und die Kleinen können viel selbst machen, ohne schreiben zu können. Finde ich super!







Zuletzt aktualisiert am 11.08.2016
*enthält Affiliate-Links, also Werbung

Gewinnspiel

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider!

21.6.16

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Babauba*

Ich hatte mich ja schon des öfteren über Klamotten für Jungs beschwert. Für Jungs, jenseits von niedlichen Stramplern oder Bärchen-Einteilern, eben für Kleinkinder-Jungs.

Bagger, Superhelden (die die Kinder in dem Alter eigentlich noch gar nicht kennen) und eine Farbpalette vom Matsch über grau zu Tarnmuster. Wem das nicht gefällt, der fängt halt an zu nähen. Hatte ich ja auch mal versucht, aber neben dem Talent fehlt mir da ganz offensichtlich auch die Zeit. Als Alternative sucht man sich dann halt schöne Shops, die Selbstgenähtes verkaufen, wie zum Beispiel Babauba!



Babauba, wer oder was ist das?

Babauba kommt aus Österreich und dahinter steckt Izabella Csik, Mama von zwei Töchtern, die knallbunte Klamotten näht oder inzwischen auch nähen lässt. Produziert wird in der EU und die Auflagen sind limitiert. Da rennen dann also nicht direkt 10 Kinder mit dem gleichen Shirt über dem Spielplatz rum und man muss nicht erst unter die Kapuze gucken, um seins raus zu suchen! 

Wir durften also etwas bestellen und haben uns für eine Softshelljacke für den Zwuggel und ein T-Shirt für den Wutz entschieden. Jannes erbt ja eh alle Klamotten vom Großen, da muss zwischendurch auch einfach mal was eigenes her und die Affen passen super zu unserem Klettermaxe!




Beides noch etwas groß, aber laut Kalender haben wir schließlich Sommer! Merkt man zwar nur, weil der Regen nicht arschkalt ist, aber gut. Deswegen ist die Jacke auch gerade eher ein Mantel. Im Herbst und auch im nächsten Frühjahr wird sie dann passen und so lange werden halt die Ärmel gekrempelt. So wird wenigstens der Popo nicht kalt!

Die Sachen fallen also nicht zu groß aus, wir haben zu groß geshoppt! Ich hab nämlich gerne etwas länger etwas davon und gerade ausgefallenere Klamotten sollen dann doch bitte so lange es geht passen! 

Die Jacke ist wirklich toll verarbeitet! Riecht nicht komisch nach Chemie oder so und ist ganz kuschelig weich. Innen ist noch so ein Bündchen eingenäht, damit der Hintern auch bedeckt bleibt. Sehr praktisch, denn dem Zwuggel rutschen immer die Buchsen runter und der Rücken guckt raus. So bleibt er schön warm eingepackt! 

Das Shirt ist auch total kuschelig. Baumwolle mit 5% Elastan, also auch ein bisschen stretchig. Dem Wutz gefällt es sehr und er wollte es direkt anbehalten nach dem Fotos knipsen ^^



Wenn ihr jetzt also auch so verknallt seid, wie ich, dann hab ich da noch was für euch! Zum einen gibt's noch bis zum 01.07.16 kostenlosen Versand nach Deutschland und Österreich. 
Zum anderen könnt ihr hier ein Überraschungspaket im Wert von € 50 gewinnen!

Und so einfach geht's:

  1. Seid Leser des Blogs, zum Beispiel über Facebook, Gfc oder Bloglovin
  2. Mitmachen können alle ab 18 aus Deutschland oder Österreich
  3. Schreibt einen Kommentar unter dieses Posting und teilt mir mit, ob ihr ein Jungen- oder Mädchen-Paket gewinnen wollt und in welcher Größe. Eine eMail-Adresse sollte dabei sein, damit ich euch nach der Verlosung auch erreichen kann
  4. Teilt den Beitrag und hüpfe dafür gleich zwei mal in den Lostopf (dann bitte kurz Bescheid sagen, damit ich das auch mitbekomme)
  5. Das Gewinnspiel endet am 30.06.2016

Viel Glück! 


Die Zwuggelglücksfee hat ausgelost! Gewonnen hat Nessa B. Herzlichen Glückwunsch :-)



Zuletzt aktualisiert am 01.07.2016.

Empfehlung

Den Kindern gemopst: Pflegeprodukte

19.5.16

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit shop-apotheke ~


Kinderkram!

Ich halte ja absolut nix von Dingen, die "extra für Jungs" oder "speziell für Mädchen" sein sollen, Stichwort "Pink Stinks". So hat der Zwuggel sich letztens auch ein pinkes Ü-Ei ausgesucht und das Armband, was da drin war, auch für ca 20 Minuten getragen. Danach war es kaputt. Im Moment hätte er gerne mal Nagellack, kann sich aber nicht für eine Farbe entscheiden. Dürfen tut er das aber, sind ja seine Nägel!

Dinge die "für Kinder" sind, können aber für Erwachsene nicht schlecht sein, umgekehrt schon eher. Ich zeige euch mal, was ich regelmäßig von den Jungs mopse und für mich selbst verwende. Entweder,  weil es super ist, oder einfach nur lecker riecht!!!


Pflegeprodukte für Babys und Kinder kann man super für sich selbst stibitzen! Creme, Shampoo, Bodylotion... weniger Zusätze und toller Duft!

Kaufmanns Kindercreme

Ein Klassiker, den es schon seit Ewigkeiten gibt. Toller Geruch, etwas pappige Konsistenz, aber prima gerade für den Herbst und den Winter. Kann man sich auf spröde Lippen und sehr trockene Hautstellen wie die Ellenbogen schmieren und wird mit wunderbar weicher Haut belohnt. Ein Minklecks (wirklich mini, sonst seht ihr aus wie ewig nicht geduscht) in den Handflächen verrieben und danach über die Haare gewischt bändigt aufgeladene Härchen die durch die Gegend fliegen.
Die Creme riecht außerdem noch total lecker. Ein bisschen süßlich, aber nicht aufdringlich. Njam!


Bübchen Milk und Duschgel mit Calendula

Teilweise schwierig zu bekommen, vor allem die Milk, aber wenn ihr sie mal seht: mitnehmen! Riecht so lecker und ist prima verträglich. Der Zwuggel und der Wutz haben beide sehr trockene Haut, vor allem im Winter. Die Lotion zieht gut ein und die Haut ist danach angenehm geschmeidig. Auch das Duschgel und was es sonst noch aus der Calendula-Reihe gibt, riecht super lecker.
Calendula, also Ringelblume, ist sehr gut bei trockener Haut und hilft auch bei der Wundheilung, z.B. nach einem Sonnenbrand.

Nestlé gehört jetzt nicht wirklich zu meinen Lieblingsmarken, eigentlich versuche ich sogar, deren Produkte wo es geht zu vermeiden (aber recherchiert mal bitte, was da alles dran hängt... Weltherrschaft sag ich nur!), aber die Calendula-Sachen vertragen beide Jungs (und ich) und wir lieben den Geruch! Sogar der Mann mopst hier manchmal was. Tips zu Alternativen nehmen wir aber jederzeit dankend an!

Feuerwehr-Shampoo von Jean und Len, Kaufmann's Kinder-Creme und Bübchen Milk mit Calendula. Alles meins!
Shampoo, Creme, Lotion... alles meins! 

Babyshampoo

Nein, das benutze ich nicht für meine Haare bzw. nur selten, aber was man damit super machen kann: Kosmetikpinsel auswaschen! Oder Make-up-Schwämmchen. 
Babyshampoo ist (oder sollte es zumindest sein) frei von irgendwelchen Zusätzen wie Parfum oder Silikon, was halt auch beides nicht an eure Pinsel gehört. Pinsel oder Schwämmchen anfeuchten, dabei aufpassen, dass man nicht den Stiel mit nass macht, ein bisschen Babyshampoo aufschäumen, waschen und danach gründlich ausspülen. Gut trocknen lassen, fertig!

Ab und zu, wenn ich das Gefühl habe, meine Haare sind mit Zusatzstoffen zugekleistert, dann klaue ich den Jungs aber auch mal ihr Shampoo für meinen eigenen Kopf. Wir haben das Feuerwehr Shampoo von Jean & Len. Vegan und mit nix. Also nix zugesetzt. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht ekelig oder so. Vor allem wenn die Haare trocken sind riecht es eigentlich sogar ziemlich lecker! Nur wenn man halt die normalen Duftbomben auf dem Kopf gewohnt ist, ist es eine kleine Umstellung. 


Sonnenmilch

Die Jungs und ich, wir sind sehr blass. Nicht ganz Casper, der freundliche Geist, aber eben eher so Typ Kalkleiste, stell mich bloß nicht in die Sonne, da werde ich dunkelpink! Im Sommer versuche ich regelmäßig, ein bisschen beige zu werden, braun kann ich nämlich knicken.

Und wenn man eben blass ist, dann braucht man auch einen höheren Lichtschutzfaktor, 30 und aufwärts. Warum soll ich dann also zwei verschiedene Flaschen Sonnenschutz kaufen, wenn wir die sowieso nicht aufbrauchen? Wir fliegen nicht in den Urlaub, wir sind meistens im Schatten, da reicht es, wenn wir uns eine Flasche teilen.

Inzwischen nehmen wir nämlich auch nicht mehr diese ganz feste Creme, mit der man aussieht, wie ein Clown, sondern eben Milch für Kinder, die schon viel viel flüssiger und besser zu verteilen ist. Riecht nach Ferien und keiner bekommt einen Sonnenbrand.

Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, welche Sonnencreme die richtige für euch ist, ob mineralisch oder chemischer Lichtschutzfaktor, dann könnt ihr hier beim gewünschtesten Wunschkind mal ein bisschen stöbern.

Alverde Kleine Elfe Baby Sonnencreme
Baby Sonnencreme, noch vom letzten Jahr. Das ist noch die spezielle Baby-Geschichte, mit der Konsistenz von Deckweiß...

Feuchttücher

Die Allzweckwaffe jeder Mutter! Kind klebt? Feuchttuch. Kind hat gekleckert? Feuchttuch! Kind hat den Tisch bemalt? Feuchttuch!

Make-up-Entferner alle? Feuchttuch! Ja echt, das geht. Auf Dauer nicht die Lösung, aber für zwischendurch oder unterwegs, nachts um 3, wenn man keine Lust aufs Abschminken hat, aber nicht mit der kompletten Kriegsbemalung schlafen gehen möchte, dann kann man das schon mal machen! 



Was man sonst noch mopsen kann? Badeschaum oder bunte Badebrausetabletten, Molkebad für Neugeborene sollte man trockene Haut haben... Dann kann man wunderbar in blau gefärbtem Wasser mit Schaumbergen und Vanilleduft abtauchen. Wenn man denn die Wanne für sich alleine hat und nicht sofort ein Kind nebendran steht, um mit zu planschen.

Jetzt könnt ihr also direkt ins Kinderzimmer laufen und euch an den Pflegeprodukten eurer Kids bedienen. Oder ab in die nächste Drogerie, falls ihr (noch) keine Kinder habt. Oder alles z.B. bei shop-apotheke.com bestellen

Was klaut ihr denn so regelmäßig von euren Kindern? Oder mal anders rum: was ist eigentlich für euch und ihr nehmt es trotzdem auch mal für die Kleinen? Bei uns ist das Haaröl... durch Bjarnes Strubbellocken kommt man sonst nämlich echt schwer durch nach dem Waschen! Und demnächst dann also mal Nagellack, wenn er sich denn eine Farbe ausgesucht hat ;-)

Strubbel-Bjarne
Unkämmbarer Strubbel-Bjarne 



Zuletzt aktualisiert am 19.05.2016

Kinderzimmer

Kinderzimmer-Makeover mit vertbaudet

21.12.15

~Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit vertbaudet~

Wie schon öfters geschrieben: das Kinderzimmer ist eigentlich der einzige Wohnraum im Haus, der wirklich wirklich fertig ist. Aber: man kann immer weiter machen, denn die Kinder wachsen ja, Interessen ändern sich und Bedürfnisse auch!

Vom Baby- zum Kinderzimmer


Was daher mal dringend notwendig war: ein Tisch! Stühle haben wir ja schon aus dem Kindergarten mitgenommen, die brauchen nur noch einen neuen Anstrich. Der passende Tisch dazu kam jetzt von vertbaudet. Schlicht weiß und in 10 Minuten zusammengeschraubt. Der Möbelschrauber bei uns bin ja ich und was ich wirklich praktisch fand: die einzelnen Teile sind durchnummeriert! Das macht es wirklich einfach, das Ganze schnell zusammen zu bauen. 
Jetzt kann auch im Kinderzimmer gemalt und gebastelt werden. Es wird Teeparty gespielt und beide Jungs setzen sich auf ihre Stühlchen und motzen: "Wo bleibt mein Essen?! Wo bleibt mein Essen!?" 
Meistens stehen sie allerdings oben auf dem Tisch und gucken aus dem Fenster... Ähm ja, so war das aber nicht gedacht ^^ Jetzt müssen wir nur noch die Heizung streichen oder austauschen, hinter dem weißen Tisch sieht das nämlich nicht so schön aus.

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
Jannes klettert auf den Tisch

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
Bjarne malt lieber ein bisschen...

Kugelfisch-Blog: Tisch von Vertbaudet
...oder macht ein Nickerchen
Wer einen Tisch bekommt, braucht natürlich auch etwas, wo Stifte und Bastelkram untergebracht werden können. Deswegen gab es noch drei Boxen in Blau mit Streifen und Autos drauf. Viel Platz für alles, was die beiden brauchen, allerdings lieber oben auf dem Schrank und nur unter Aufsicht. Der Wutz malt ja auch gerne mal Sachen an, die er eigentlich nicht anmalen soll. Die Heizung zum Beispiel oder auch die Tapete. In der zweiten Box liegen jetzt Windeln. Sieht sehr viel hübscher und auch aufgeräumter auf, als diese Folienpackungen. Vielleicht werden wir ja zumindest für ein Kind demnächst mal die Pampers los, das wäre schon mal super. In der dritten Box sind die CDs untergebracht. Sooo viele sind es noch nicht, deswegen passt das ganz gut und nimmt auch weniger Platz weg, als so ein richtiges CD-Regal. Beim Zusammenbauen konnten sogar die Jungs mithelfen, ging ganz leicht und super schnell.
Kleiner Tip: die Boxen gibt es gerade reduziert für € 14 statt 20!

Kugelfisch-Blog: Box mit Streifen von Vertbaudet
Pampers-Aufbewahrung in schön! 
Der Zwuggel und der Wutz lieben ja ihre Autos. In sämtlichen Varianten und Formen. Zum Spielen, auf T-Shirts, als Bettwäsche oder Kuschelkissen. Jannes wünscht sich zu Weihnachten "Ganz viele Audos!" und von daher war die Lampe mit ganz vielen Audos ein echter Treffer! 
Die Fassung mit Kabel gibt es separat und das Kabel ist echt lang. Passt also auch in die Altbauwohnung mit hoher Decke. Für unsere normal hohe Decke mussten wir ein Stückchen kürzen, geht ganz einfach (sagt der Mann, ich hab da ja keine Ahnung...). Jetzt fahren lauter bunte Autos unter der Zimmerdecke im Kreis und machen ein tolles Licht. Abends beim ins Bett bringen, fliegen beide Jungs einmal hoch zur Decke und schubsen die Autos an, so dass die Schatten durchs ganze Zimmer tanzen. Ich will jetzt auch sowas, vielleicht mit Sternen! 


Kugelfisch-Blog:Lampe "Autos" von Vertbaudet
Ganz viele Autos!

Kugelfisch-Blog:Lampe "Autos" von Vertbaudet
Schattenspiele


Zuletzt aktualisiert am 21.12.2015




Bei Facebook folgen