Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

Posts mit dem Label Meckern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Meckern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
7. Oktober 2013

Wer hat das Kind kaputt gemacht?

Da ich den Laptop nicht aufklappen kann, so lange der Zwuggel hier rumspringt, heute mal vom Handy. Tippfehler bitte ignorieren.

Gestern Abend, Schlafenszeit. Bjarne geht ins Bett, Spieluhr an, Nuckel rein, Küsschen und Hinlegen. Tür zu und: Brüüüüll!!
Zwuggel wieder raus, mit aufs Sofa. Noch Kuscheln und ein Buch angucken, halbe Stunde warten, nochmal hinlegen: Brüüüüll!
Also wieder raus und gleiches Spiel von vorne. Bis 23 Uhr ging das ein paar mal...

Dann sind der Wutz und ich ins Bett gegangen und der Mann war kurz vorm Umfallen. Hat sich dann mit dem Großen zusammen ins Bett gelegt und hurra, endlich konnte der auch einschlafen! Bis um halb neun selig schlummernder Zwuggel und Zwuggel-Papa.

Heute, 12 Uhr. Bjarne hat Mittag gegessen und es ist Schlafenszeit. Gleiches Spiel von vorn.
Ok, haben wir gedacht, hat ja auch länger geschlafen, also kein Mittagsschlaf und dafür dann hoffentlich abends pünktlich ins Bett.

Und jetzt ratet mal, wer hier gerade das Bücherregal leer räumt??!!

Erst saß ich neben seinem Bett und wurde mit Kuscheltieren beworfen. Dann ist der Papa rein und wollte sich mit ihm zusammen hinlegen, da wurd's noch schlimmer, und jetzt sitzen wir hier, beide mit Kopfschmerzen und Bjarne blättert fröhlich irgendwelche Bücher durch... Waaaaaah!

Insert Mami-Mantra here.... Nur eine Phase ommmmmmm ;-)



Nachtrag um 21:52:
Er ist beim Papa auf dem Schoß vorm PC eingeschlafen. So süss! Jetzt liegt er grad noch auf dem Sofa und schläft, hach <3
13. Juni 2013

Trotzphase, jetzt schon?

Der Zwuggel ist 1 Jahr, 1 Woche und 2 Tage alt. 

Wir frühstücken, Bjarne möchte gerne das Marmeladenglas/Messer/was auch immer haben. Entweder gebe ich es ihm gar nicht oder halte es fest, damit es nicht runterfällt (Marmelade) oder er sich verletzt (Messer), Zwuggel fängt an zu weinen, mit Tränchen und allem.

Wir fahren mit dem Bus, Bjarne möchte auf den Wir-möchten-bitte-aussteigen-Knopf drücken, wir sind aber noch nicht zu Hause und wollen nicht an der nächsten Haltestelle raus und er kommt auch nicht wirklich dran. Zwuggel meckert und fängt an zu weinen...

Wir gehen in den Garten, Bjarne möchte Erde aus den Blumentöpfen schmeißen und Blümchen raus reißen. Ich sage "Nein, lass die Erde im Topf!" und nehme ihn schließlich weg vom Topf, Zwuggel meckert und weint.



....HILFE!!!! Ich dachte das kommt erst so in nem halben Jahr! Er versteht zwar schon ne Menge (Hund, Kaninchen, Mama, Papa, Nase und so was), aber eben doch noch nicht: "Wenn..., dann...!"

Er darf hier echt total viel, ich denke mehr, als das Durchschnittskleinkind so machen darf.
An der Gitarre rum zupfen, CDs aus dem Regal räumen, Sachen durch die Gegend schleppen, ohne dass sie ihm gleich weggenommen werden (weswegen das Telefon jetzt schöne Schrammen hat und man manchmal die Fernbedienung in der Badewanne suchen muss), mit meinem Handy spielen. Erst, wenn es für ihn gefährlich wird oder er etwas wirklich kaputt machen könnte, schreiten wir ein. Und nu? Wie erklärt man einem gerade mal 12 Monate altem Jungen, dass er alles angucken, vorsichtig anfassen, beschnuppern, meinetwegen auch anlecken und sich vielleicht auch in die Haare schmieren darf, aber dass es eben auch Ausnahmen gibt? Ohne dass er gleich weint und meckert und sich ungerecht behandelt fühlt?
Wenn er weint, weil er etwas haben möchte und nicht bekommt, dann spiegel ich ihn (nach Karp) und meistens hilft das auch, ihn ein bisschen zu beruhigen. Mir fehlt nur allein kommunikativ der Ansatz, ihm danach erklären zu können, warum er manche Sachen eben nicht ohne weiteres haben darf! Selbst wenn er sich beruhigt streckt er gleich wieder das Ärmchen aus, zeigt auf die Marmelade und macht "Hü!", was so viel heißt wie: "Gib mir mal das rote Dingsbums da, ich will mal sehen, wie sich das anfühlt und was es für ein Geräusch macht, wenn ich es auf den Boden werfe!"

Als meine Mutter hier war, hat sie immer sofort versucht, ihn abzulenken.
"Guck mal hier, mein Schlüssel, klimperklimper, ui, der ist aber toll!"
Hat auch nur bedingt geklappt und ich finde den Ansatz einfach nicht richtig. Ich will ja, dass er (irgendwann) einfach begreift, wieso er das Messer nicht zum Spielen bekommt!
Manchmal lege ich aber auch extra unbedenkliche Sachen mit auf den Tisch und hoffe, dass er die dann haben möchte und nix Gefährliches oder Zerbrechliches. Klappt jedes dritte Mal und alle sind zufrieden ^^ Hach ja, das sind dann so die Momente, wo man sich doch ein klitzekleines bisschen wünscht, dass das Baby schneller größer wird und mehr versteht von dem, was man so sagt!


grabsch
Gib ma her die Kamera!


Wie macht ihr das in solchen Situationen? Irgendwelche Tips oder einfach aussitzen?
11. März 2013

Ein kurzes Lebenszeichen

Ja doch, wir leben noch!
Ich will es ja gar nicht schreiben, aber: ich komm mal wieder zu nix ;)

Der Zwuggel hat gerade so ne Phase (an dieser Stelle jetzt bitte das Mami-Mantra aufsagen... Omm)... Er trinkt ein Gute-Nacht-Fläschchen, ist hundemüde, döst beim Trinken schonmal ein bisschen weg, dann Zähneputzen, Papa, den Hasen, den Stofftieren und dann der Mama Gute-Nacht-Sagen, Ins Bett legen, Nuckel, Spieluhr, auf die Seite drehen und Einschlafen. Ein Traum. Für 30 Minuten.
"Rabäääh, rabäääääh, rabäääääh!"

Wieder rein ins Zimmer, Nuckel, Spieluhr, Streicheln, raus schleichen... noch nichtmal die Hälfte der Strecke zum Sofa geschafft...
"Rabäääh, rabäääääh, rabäääääh!"

Also wieder zurück. Babyjunge sitzt jetzt im Bett. Manchmal steht er auch und guckt einen ganz traurig an.
Bringt ja nix, Zwuggel schnappen und ab ins Wohnzimmer. Meistens essen wir dann gerade und er mampft uns nochmal die Hälfte (Achtung, das ist jetzt übertrieben ;-) ) vom Abendbrot weg.
Kuscheln, Rumklettern, nach ner Weile zurück ins Bett. Wenn wir Glück haben war's das, wenn nicht geht das Ganze wieder von vorne los.

Manchmal machen wir ihm dann irgendwann noch ein Fläschchen und das hilft ihm dann auch meistens beim Einschlafen. Ja, meistens. Ratet, wann der Zwuggel heut ins Bett gegangen ist! Genau um 22:00!!! Dabei hatte er seit 14:00 heute Nachmittag nicht mehr geschlafen, war heute nacht um 3, um 5 und dann um 6 Uhr wach... Mama und Papa hängen hier rum wie zwei Zombies und der kleine Kerl ist fit wie ein Turnschuh! Hilfe!!!! ^^



Aber böse sein kann man ihm auch nicht, hach :-)

Bjarne mit ca 9 Monaten
14. Februar 2013

10+0, Hallo elfte Schwangerschaftswoche & Wutz-TV

10 Wochen schwanger, noch 30 Wochen to go :-) 

Gewicht 


+700g lt Mutterpass. Grummel... zu viel für 14 Tage! Und aus meinem tollen Plan, bald mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, wird wohl auch erstmal nichts, es schneit nämlich schon wieder.

Aber mein Wal-Tankini ist gestern angekommen und passt. Baby- und Walschwimmen, wir kommen!



Zipperlein 



Müde, müde, mü.......... zzzzzzzzzzzz, hups, kurz eingenickt, Verzeihung ;-)

Ansonsten ist aber wirklich alles prima. Übelkeit größtenteils verschwunden, kein Sodbrennen, noch kein Wasser in den Händen oder sonstwo, wo es nicht hingehört!
Extrem paddelig bin ich allerdings im Moment! Laufe überall dagegen und schubse Sachen um!


Die Wutz 


Die Wutz misst stolze 3cm vom Scheitel bis zum Hintern. Arme und Beine sind dran, ein bisschen Dottersack ist noch da und lt Babycenter.de sind auch schon kleine Fingernägel dran :)


Und hier kommt das Foto vom heutigen Wutz-TV

Ultraschall 10+0
Wutz, 10+0

Nach dem Ultraschall dann noch Wiegen und Blutdruckmessen... alles prima. Und dann die Frage:
"Frau Ori, hatte ich ihnen letzte Woche schon was über das Ultraschall-Paket erzählt?"
- Ja, haben Sie
"Und, wie haben Sie sich entschieden?"
- Nö danke, wollen wir nicht.
...Mund klappt auf, wieder zu, Mundwinkel Richtung Fussboden
"...Darf ich fragen, wieso?"
- Weil wir finden, dass die 3 regulären ausreichen!
"Hmhm... na wenn Sie meinen..."
Sagts und notiert fett: Patientin wünscht keinen Ultraschall.

Hallo??? Am liebsten hätt ich sie geschubst. Das klang alles total vorwurfsvoll, als ob mir das wurscht wäre, ob's der Wutz gut geht.
Nein, isses nicht!
Ja, ich find's auch superspannend, mein Baby im Bauch zu begucken, ABER es ist eben nicht wirklich notwendig!
In ein paar Wochen merke ich, wenn gezappelt wird, dafür brauch ich keine Ultraschalluntersuchung.
Und selbst wenn ich jeden Tag morgens und abends zum Ultraschall gehen würde, wenn genau dazwischen das Herzchen beschliesst, mit Schlagen aufzuhören, dann kann eben so ne Untersuchung auch nichts mehr daran ändern! So!
Sollte irgendwas auffällig sein, bezahlt eh die Krankenkasse. Alles andere ist meiner Meinung nach wirklich reines Baby-TV und sich selber ein bisschen beruhigen, so lange man noch nicht getreten und geboxt wird. "Dem Baby geht's super und guck mal, die niedliche Nase!"

Es soll sich jetzt bitte niemand angegriffen fühlen, der so ein Paket in Anspruch nimmt, habe ich in der ersten Schwangerschaft auch gemacht (auch weil es mir da schon genauso verkauft wurde und natürlich will man nichts falsch machen oder irgendwelche Risiken eingehen!). Aber das ist jetzt die zweite Schwangerschaft innerhalb kurzer Zeit. Ich bin sehr entspannt, weil eben alles noch so frisch im Kopf ist. Ich freue mich drauf, Bewegungen zu spüren, irgendwann von aussen fühlen zu können, ob das jetzt gerade der Po oder der Kopf ist, der gegen die Bauchdecke drückt! Aber Baby-TV brauche ich nicht zwingend.
3D hätte ich gerne noch und das zahle ich dann auch gerne selber! Sind einfach wahnsinnig tolle Bilder, die man da zu sehen bekommt und die kommen auch ins Fotoalbum :)

21. Januar 2013

Vom Einzelkind zum großen Bruder

Der Zwuggel ist 7 Monate, 2 Wochen und 3 Tage alt, 7. SSW.

Des Zwuggels neues Shirt und mein verschwundener Kreislauf... 

Normalerweise ging's mir bisher morgens mehr oder weniger nicht so toll, was aber immer schnell wieder weg ging. Bis auf heute.
Schlecht, Gänsehaut, Frieren, Kreislauf im Keller. Auch ein trockenes Brötchen und ein Latte Macchiato haben nicht geholfen.

Also ab nach Hause, erst aufs Sofa, ein bisschen mit Bjarne kuscheln, dann gleichzeitig mit Mann und Baby Mittagsschlaf gemacht. Zwei Stunden von Babys geträumt ^^.
Zwischendurch zieht's ganz schön im Bauch, ich hoffe, der Wutz geht es gut und sie macht nur noch mehr Platz zum Wachsen! Und dass das morgen wieder weg ist, sonst geh ich vielleicht doch noch mal zum Arzt...


Letzte Woche konnte ich auch endlich des Zwuggels neue Kleider abholen. Wird Zeit, dass man wieder mehr Tageslicht zur Verfügung hat, damit die Bilder vom Zappel-Zwuggel auch wieder schärfer werden ;)

Selbstgestaltetes T-Shirt für den großen Bruder
Vom Einzelkind zum großen Bruder   

Zum Abschluss noch ein Einkaufstip für Mitkugelnde oder Frischmamas: bei Babymarkt gibt's heute New Baby für € 1,- pro Schachtel. Hab gleich mal 3 Stück bestellt + neue Leuchtnuckel.
*klick*
9. Januar 2013

Geheim und so...

Sorry liebe Kommentatoren/-innen, ich musste da was löschen. Aber wenn man doch an anderer Stelle schreibt "Geheeeeeeeim!", und hier im Blog auch noch nix dazu steht, dann muss man das doch nicht in den Kommentaren hinschreiben!

Wartet doch einfach bis Freitag :-)
14. Oktober 2012

Sonntag

Sonntag ist Familientag :)

Auf dem Sofa rumgeturnt...
Mittagsschlaf gemacht...
Aus versehen (mal wieder ^^) auf den Bauch gerollt und nicht mehr auf den Rücken zurück geschafft...
Von Mama gerettet werden und sie anstrahlen...



Baby nach dem Mittagsschlaf 



Rein in die Manduca, Rest der Familie geschnappt und ab zum verkaufsoffenen Sonntag...

Baby in der Manduca
Bad Hair Day, zum Glück gibt's Mützen ^^


Garn und eine Schere kaufen... 
Wieder nach Hause fahren...  

Und dann irgendwann ging's los, das "Ich bin noch gar nich müde und mag nich schlafen und nimm den doofen Nuckel da weg und den doofen Bär auch und hoppla, ich bin auf den Bauch gerollt... aaaaaaaaaaaaaaaaaah, ich komm nich mehr zurück auf den Rücken, ich hab Hunger, ich hab Durst, nee doch nich, geh weg mit dem Nuckel hab ich gesagt, die Emmi will ich auch nich und Elmo lag auf dem Boden, den erst recht nich. Trag mich, trag mich!!! Jetzt sofort und jetzt will ich fernsehen und Papa beim Essen zugucken und NEIN VERDAMMTE AXT WEG MIT DEM NUCKEL ICH WILL NICH SCHLAFEN!!!!! Oh, Essen............ chrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr" 

Mal so in 3 Sätzen zusammengefasst ;) 
Dabei durfte er sogar den Fallschirmsprung mit angucken und er guckt sehr gerne bewegte Bilder an :)  

Jetzt sind wir ein bisschen kaputt, wen wunderts, und hoffen ganz doll, dass er sich diese Nacht NICHT wieder aus versehen auf den Bauch dreht, dann muss nämlich einer aufstehen, und ihn zurückdrehen :) 

Gute Nacht :)







9. Oktober 2012

Diese Stadt ist männerfeindlich!

Oder sagen wir mal so, väterfeindlich!

Bei uns herrscht ja nunmal nicht die klassische Rollenverteilung, also sehe ich mich hier mehr als Papa und der Mann mit Hut ist eben die Mama.
Das ist schon schwer genug für mich, aber wenn ich nicht nur mit meinem Sohn ein bisschen über den Fussboden kullern möchte, dann macht mir "die Stadt" einen dicken Strich durch die Rechnung. Und mit mir, auch allen anderen arbeitenden Papas!

Wenn man ein Baby bekommen hat, dann möchte man ja auch mal Kontakt zu anderen Eltern mit gleichaltrigen Kindern herstellen. Sich austauschen, Käffchen trinken, während die Babys sich gegenseitig Bauklötze an den Kopf haun, sowas halt.
Anbieten tun sich hierfür ja so tolle Kurse wie Babyschwimmen oder Pekip, da kann man andere Muttis kennenlernen und vielleicht sind ja ein paar nette dabei.
Ori macht sich also an die Internetrecherche. Babyschwimmen wär prima. Ah toll, hier ist was, gar nicht so weit weg. Kurse morgens um 10 und nachmittags um 14 Uhr... OK, weitersuchen.
Oh toll Pekip, das könnte man ja auch machen! Kurse morgens 9:30, nachmittags um 15 Uhr. Das also auch nicht.
Wochenendkurse? Nö, oder einer im Februar, schon ausgebucht... Kurse zu Zeiten, wo auch jemand berufstätiges hingehen kann? Erst recht nicht.

Hallo? Wie kann man bitte davon ausgehen, dass nur der Hausfrauenteil der Eltern solche Kurse besuchen möchte? Ich will auch Babyschwimmen, Krabbelgruppe, Kinderturnen, was auch immer machen! Und da bin ich sicher nicht alleine...

Ich glaub ich kauf mir jetzt ne Pekip-DVD *schmoll*
28. September 2012

Anstrengend...

Ich will ja hier jetzt gar kein Jammer-Posting schreiben, aber Arbeiten + Baby, das im Moment abends echt anstrengend ist, gehen auf Dauer echt nicht gut.

Normalerweise ist Bjarne abends immer bei uns auf dem Sofa eingeschlafen. Wir haben gegessen, ein bisschen TV geguckt und zwischen 10 und 11 hab ich ihm ein Fläschchen gemacht, Kinderzimmer vorbereitet, Bjarne geschnappt, neue Pampers drum, Schlafsack, Fläschchen, Schlafen.
Seit etwas über einer Woche klappt das aber so gar nicht! Er liegt auf dem Sofa und fängt an zu Quaken. Reibt sich die Augen, gähnt, aber WILL NICHT schlafen. Dann fängt er an zu Schreien, wir tragen ihn durch die Gegend, schuckeln ihn, manchmal schläft er dann auf Papas Bauch ein, manchmal in Mamas Arm. Manchmal eben auch gar nicht.
Wir (bzw. der Mann) haben heute dann mal versucht, ihn tagsüber weniger schlafen zu lassen. Also schon Mittagsschlaf 2 Stunden, aber wenn er im Babyknast einnickt oder auf dem Bett, relativ schnell wieder wecken. Beim Fläschchen vorhin ist er mir dann auch prompt im Arm eingeschlafen. Schlafanzug angezogen, ins Wohnzimmer... "Rabäääh!"

Ausnahmsweise haben wir ihn dann mal allein hingelegt (nein, nicht allein liegen gelassen, sondern schon in die Wiege, obwohl wir noch nicht schlafen gehen) und was soll ich sagen, nach ein bisschen Gequake, Streicheln, Schuckeln und "Schhhhhhhhhhhhh" schläft er jetzt schon seit ner Stunde :)

Morgen fahren wir das Auto abholen... Baby in die Manduca, Kindersitz untern Arm geklemmt und dann auf mit dem Zug. Oh mann, bitte Daumen drücken, dass er nicht den Zug zusammenbrüllt, sondern das ganz doll spannend und interessant findet ^^


schlafendes Baby
Neeein, ich bin nch gar nich mü... chrrrrrrrrrr ^^

7. September 2012

Ich komm zu nix II

Mann mann mann... ich schaff echt so gar nix!
  • in meinem Nähbuch bin ich inzwischen beim Kapitel "Heften" angekommen und frage mich, ob man das machen muss
  • ich habe eine Nähmaschine gekauft und noch nichtmal ausgepackt. Sie ist rosa, das kann nur gut werden ;) 
  • ich habe das Gefühl, ich schlafe nachts nur 2 Stunden und könnte an die Wand gelehnt im Stehen schlafen (stimmt aber gar nich, der Zwuggel ist ja sehr brav und pennt so gut wie durch und wenn er dann doch noch ein Mitten-in-der-Nacht-Fläschchen haben möchte, steht der Papa auf) 
  • seit Dienstag liegt hier ein Kürbis rum, der gerne zu Suppe gemacht werden möchte
  • ich würde gerne Blogs lesen und mal ein paar Kommentare schreiben, schaff ich aber zeitlich nicht. Wenigstens komme ich beim Fläschchengeben ab und an dazu, im Reader wenigstens ein bisschen zu lesen ;-) 
  • bis ich es mal schaffe, irgendwas für den Zwuggel zu nähen, ist er wahrscheinlich rausgewachsen
  • Arbeiten nervt, samstags arbeiten ist... echt mal verdammt blöd!
  • morgen gehen wir ein Auto angucken. Hilfe, ich hatte bisher nur ein Fahrrad, wie macht man denn sowas?? 

Kurzes Zwuggel-Update, sonst weiß ja bald keiner mehr, wie der kleine Mann aussieht :-) 

Baby, 3 Monate alt

24. August 2012

Was ich schon lange mal sagen wollte...

...ich hasse Captchas!!!!!!!

Da ich ja grad lt. der Award-Regeln allen Bescheid sagen musste, dass ich ihnen den Award verliehen habe, musste ich auch wieder mal Captchas abtippen... Grummel, die Hälfte der Dinger kann man nich lesen, versucht man vom Handy Kommentare zu schreiben, scheitert man spätestens an diesen bekloppten "Beweise dass Du kein Robot bist!" Dingern.

Vielleicht sollten lieber die Blogbesitzer beweisen, dass sie kein "Robot" sind und ihre Kommentare per Hand freigeben, wenn sie doch keine Lust auf doofe Kommentare haben.
Ach ja, einige machen das ja, zusätzlich... o.O

 

Falls ihr nicht wisst, wo man das ausschaltet: fragt mich, ich zeig euch das gerne!!!!! ;-)
23. Juli 2012

Genieß die Zeit...

...sie geht so schnell vorbei!



Den Satz hab ich seit der Entbindung an allen Ecken um die Ohren bekommen und ich muss sagen, ich bin ein bisschen genervt *duck*

Der Zwuggel ist heute genau 7 Wochen alt und ja, die 7 Wochen sind wie im Flug vergangen. Aber deswegen will ich trotzdem nicht am ersten Tag schon an den letzten denken! Das wäre ja so, als ob ich mir ständig denken würde, dass ich morgen schon tot sein könnte!
Alles ist mal zu Ende. Ob das ne Tafel Schokolade ist, die ich aufgegessen habe, oder der Urlaub am Traumstrand, der tolle Film, das super spannende Buch... aber wenn ich die ganze Zeit nur daran denke, wie schade es doch ist, dass ich bald keine Schokolade, kein spannendes Buch, keinen Bounty-Werbespot-Strand mehr  habe, dann kann ich das auch nicht genießen, dann werd ich depressiv.

Die Neugeborenenphase geht schnell vorbei, na und? Er war klein, zerbrechlich, konnte fast nix außer Schlafen und Essen und Kuscheln und das war toll!
Und jetzt kann er schon Rumgucken, Brabbeln, wild Strampeln, Lächeln und das IST toll! Man muss doch mal so ein bisschen im Jetzt bleiben und nicht traurig sein, weil gestern vorbei ist oder ängstlich, weil morgen vielleicht doof werden könnte.

Ich genieße das, wie aktiv er gerade wird.
Ich freu mich, seine Entwicklung jeden Tag mitzuerleben und zu sehen, wie er jeden Tag ein kleines bisschen mehr kann.
Ich freue mich drauf, was er morgen Tolles macht und wenn's den Kopf ein wenig länger halten sein wird oder Papa im Bart ziehen.
Ich freu mich total drauf, wenn er anfängt, richtig nach Dingen zu greifen, sich hochzustemmen, zu krabbeln, zu laufen, Fahrrad zu fahren, die erste Freundin anschleppt, das erste Mal betrunken ist ^^
Aber ich bleibe im Jetzt, ich guck nich wehmütig zurück, ich bin einfach nur sau glücklich, dass er da ist, ich geb ihn nie wieder her :-)


15. Juli 2012

Stillen - Tips und Tricks

Nachdem ich mich ja schon 2x übers Stillen ausgekotzt habe, nun noch ein drittes Mal :-)

Grund dafür: wir sind am Abstillen.
Ab Anfang August werde ich wieder arbeiten gehen und da ich den Mopskopp nicht mit ins Büro schleppen kann, muss das mit dem Abstillen vorher durch sein.

Ich bin echt traurig deswegen, vor allem weil durch das Abstillen auch das Arbeiten wieder viel "greifbarer" wird und: ich mag nich!
Ich will bei meinem Baby bleiben! Zusehen wie es wächst, was es jeden Tag Neues kann, wie es das erste Mal richtig lacht... ich hab Schiss, das alles zu verpassen.
Der Mann muss also den halben Tag mit der Kamera rumrennen und alles für mich dokumentieren ^^

Was ich aber eigentlich schreiben wollte: beim nächsten Kind (sollte es noch eins geben *g*), werd ich so einiges anders machen!


Daher jetzt die ultimativen Still-Tips von mir:


1. Informiert euch!


In der Schwangerschaft habe ich Bücher über das Schwangersein gelesen; Blogs und Foren, sämtlichen Zipperlein recherchiert, Apps installiert, wie sich das Baby entwickelt, aber nichts zum Thema Stillen!

Ich glaube, ich hab es mir viel zu einfach vorgestellt. Ist ja was ganz natürliches und kann nich so schwer sein. Mops raus, Baby dran, alle glücklich.
Ja nix da!
Wenn es eben so nicht funktioniert, dann steht man da wie der Ochs vorm Berg.
Man weiss nicht, dass das Baby nach der Geburt wahrscheinlich noch satt ist vom Fruchtwasser, und sich deswegen nicht gleich im lehrbuchmäßigen 3-Stunden-Takt meldet.
Man weiss nicht, dass die Häufigkeit des Anlegens die Milchproduktion bestimmt.
Man weiss nicht, dass das Anlegen teilweise sauweh tun kann, so dass es einem die Fussnägel aufrollt.
Man weiss erst gar nich, wie man das Kind halten soll beim Anlegen oder welche Möglichkeiten es überhaupt gibt (wie machen z.B. die Footballhaltung ^^)

Man fragt verzweifelt seine Hebamme, die einem aber auch nur bedingt weiterhelfen kann, es sei denn, sie ist ausserdem noch Stillberaterin.

Am ersten Tag zu Hause habe ich mit meiner Hebamme telefoniert, um nen Termin zu machen und sie sagte mir, das Kind solle so ca. alle 3 Stunden was essen. Nach dem Gespräch bin ich hier heulend zusammengebrochen, weil ich im Krankenhaus eben nicht diesen Rhythmus hatte. Der Zwuggel hat in einer Nacht 7 Stunden oder mehr am Stick geschlafen und ich hab mir dann tierische Vorwürfe gemacht, ich hätte mein Kind hungern lassen. Das ist natürlich Blödsinn, eben wegen dieser "Noch satt vom Fruchtwasser" Geschichte, aber das wusste ich nicht.
Hatte mir im Krankenhaus keiner gesagt und kontrolliert wie es mit dem Stillen klappt, hat da auch keiner. Als ich meine Unterlagen durchgeguckt habe, war da auch ein Zettel dabei, den die Schwestern hätten ausfüllen sollen. Ob das Stillen klappt, wie oft ich stille, wie das Kind trinkt... der Zettel war NICHT ausgefüllt, die haben mich da komplett allein gelassen mit den Thema und entsprechend bescheiden war der Start.

Ich erwarte nicht, dass die mir da alles hätten zeigen sollen, dafür haben die wahrscheinlich auch gar keine Zeit und ja, ich hätte mich vorher mal ein bisschen belesen sollen, aber wenn man doch mitbekommt dass da ne frischgebackene Mutti liegt, die so gar keinen Plan hat, dann kann man doch mal was sagen oder ne Stillberaterin vorschlagen oder zumindest diesen kack Zettel ausfüllen!
So, genug gemeckert.

Photobucket

2. Lasst euch Zeit


Es heisst nicht ohne Grund "Stillbeziehung". Jede Beziehung braucht ne Weile, bis sie gut läuft und beim Stillen ist es nicht anders.

Inzwischen hab ich so einiges zum Thema Stillen gelesen und ein Tip, den ich echt gut finde: legt euch mit dem Baby ins Bett und bleibt da! Lasst euch das Essen bringen, lest ein Buch, macht es euch gemütlich und legt das Baby dann an, wenn es möchte. Nur zum Wickeln und Duschen etc. aufstehen und ansonsten Kuscheln, Kuscheln, Kuscheln und eben Stillen ^^ Man lernt das Baby kennen, das Baby lernt euch kennen und riechen und schmecken und so kann das mit der Milchproduktion schon richtig gut losgehen.

Photobucket

3. Lasst euch nicht unter Druck setzen



Vor allem: setzt euch nicht selber unter Druck!



Wenn es nicht klappt mit dem Stillen und ihr euch entscheidet, zuzufüttern oder abzustillen, dann ist das OK. Das Kind hat mehr von einer entspannten Mutter, als von einer, die alle 5 Minuten heult und sich Vorwürfe macht und die sich schlecht fühlt (war bei mir ja so...)

Andererseits denke ich, mit dem was ich inzwischen gelesen habe, hätte ich gar nicht erst zufüttern müssen. Aber gut, der Zug ist abgefahren...

Lasst euch nicht vom Papa reinreden, der hat keine Brüste und weiss gar nicht, was ihr vielleicht durchmacht (Stichwort AUA)
Lasst euch nicht von eurer Mama reinreden, die vielleicht genau aus der "Stillen ist gar nicht gut fürs Kind"-Generation kommt oder die euch erzählt, wie isipisi das mit dem Stillen doch ist und wunderwaswieviel  Milch sie immer gehabt hat...
Lasst euch nicht von der Supermutti aus dem Bekanntenkreis reinreden, bei der das natürlich auch alles reibungslos geklappt hat.

Der einzige, auf den ihr hören müsst/sollt, sind euer Baby und euer Bauch :-)

Photobucket

4. Vergesst Durchschnittswerte und Regeln


Eine Schwangerschaft dauert 40 Wochen und Neugeborene haben alle 2-3 Stunden Hunger.

Passt nich gell? Babys können nämlich weder den Kalender noch die Uhr lesen. Wenn sie Hunger haben, haben sie Hunger und das kann auch mal stündlich sein.

Das liegt dann nicht daran, dass ihr zu wenig Milch habt! Wenn man mal ein bisschen recherchiert, dann ist der Prozentsatz der Frauen, die wirklich nicht stillen können, verschwindend gering.

Es kann sein, dass das Baby gerade wächst und deswegen mehr Milch braucht oder eine andere Zusammensetzung oder oder oder, und bei der Milchbildung bestimmt die Nachfrage das Angebot, nicht andersrum! Heisst: Baby hat stündlich Hunger, der Mops macht mehr Milch, das Baby wird bei den nächsten Stilleinheiten satt und die Abstände werden wieder größer.

Oder es will einfach Nähe und Kuscheln und Nuckeln. Viele Baby schlafen nicht ohne Grund an der Brust ein, das ist einfach gemütlich und beruhigend!


Photobucket

5. Wenn nix geht, holt euch Hilfe!


Sucht euch eine Stillberaterin oder eine Stillgruppe, lest z.B. in Foren wie diesem hier, hat mir sehr geholfen :)


Photobucket


Wer jetzt bis hierher alles gelesen hat: Respekt ^^ Ich könnte auch noch viel mehr zum Thema schreiben, aber das soll jetzt mal reichen ;-)

Wenn ich das alles vor 8 Wochen gewusst hätte, dann wär hier sicherlich einiges anders gelaufen.
Ich hätte mich nicht gleich verrückt gemacht.
Ich hätte nicht ewig geheult, weil nix so lief wie ich mir das vorgestellt hatte.
Ich hätte nicht so schnell zugefüttert.

Jetzt kann ichs nicht mehr rückgängig machen und es ist auch OK so. Meinem Kind geht's gut, es wächst und nimmt zu, alles prima.

Ich will nicht behaupten, dass ich jetzt hier die supertollste Stillexpertin wäre und das, was ich oben geschrieben habe, für jeden gilt, aber für mich gilt es und: beim nächsten Baby mach ichs anders ;-)


Baby mit Fläschchen
(Das Still-Bild wurde zensiert, sry ;-) ) 



Zuletzt aktualisiert am 03.12.2015.
21. Juni 2012

Papierkram

Ich dreh hier durch... ich finde, der Zwuggel wird mal Steuerberater, dann kann er mir mit diesem ganzen Gezettel helfen ^^

Elterngeldantrag ist ausgefüllt, juhu. Da müssen wir nur noch ein paar Kopien machen und das Ding abschicken.

Kindergeld bekomm ich auch noch gerade so hin, das war irgendwie bisher der "schönste" Antrag.

Aber jetzt kommts: Kinderfreibetrag. Wah! Muss ich das ausfüllen oder hat das Standesamt schon was ans Finanzamt geschickt? Wenn ich diesen Zettel ausfüllen muss, wo bekomm ich bitteschön die ID von meinem Kind her? Auf der Geburtsurkunde steht nur ne Registernummer, nix mit ID.
Und wenn man im Netz recherchiert, dann findet man nur, dass man entweder den Freibetrag ODER Kindergeld bekommt. Häh? Ich prüfe jeden Tag auf der Arbeit Gehaltsnachweise und die haben immer nen Freibetrag eingetragen, wenn die Kinder haben. Oder verdienen die alle so wenig, dass die beides bekommen?



17. Juni 2012

Mama is ne Heulsuse!!

Jawoll, ich heule!
Wegen jedem Scheiß...

Baby angucken und süß finden >> heulen.
Gegen den Küchenstuhl laufen und sich dabei weh tun >> heulen.
Sich einfach nur freuen, dass das Baby endlich da is >> heulen.
Niedlicher Hund im Fernsehen >> heulen.
Mann mit Hut macht nen dummen Spruch >> heulen.

Ich muss sagen, dass ist ganz schön anstrengend! Ich bin unendlich dankbar, dass der Mann mit Hut so geduldig und verständnisvoll ist, ich glaub, ich an seiner Stelle wäre tierisch genervt von mir ;-)


Der kleine Mops nimmt nich so richtig zu. Entweder ist meine Milch doof oder wir haben halt ein etwas faules Kind (von wem hat er das nur... dummdidumm... ;-)  ).
Morgen ist Zwei-Wochen-Geburtstag und Freitag sah's nicht so aus, als ob er bis dahin sein Geburtsgewicht erreicht. Es fehlen 140 Gramm.
Hallo, nimm Dir mal ein Beispiel an der Mama, ich schaff ein Kilo an einem Tag, ich schieb Dir mal eben ne Pizza in den Ofen!

Ja wenn das mal so einfach wäre. Als die Hebi besorgt geguckt hat und meinte, wir versuchen das jetzt noch bis Montag, spätestens Mittwoch, was hab ich da gemacht? Richtig, geheult wie ein Schlosshund. Dann ging's irgendwann wieder und wir haben beschlossen, zuzufüttern.
Zwei mal am Tag gibt's jetzt 80ml Pre, bzw. so viel, wie Bjarne davon eben noch trinken will, nachdem er vom Stillen genug hat. Gestern sind wir so auf ca 130ml gekommen und heute hab ich auch den Eindruck, dass er etwas wacher und fitter ist.

Drückt uns die Daumen, dass morgen beim Wiegen was Positives rauskommt!!



15. Juni 2012

Heute kommt die Mutti II

Mutti mit Kind im Bauch war ja schon anstrengend, Mutti mit Kind draußen wird sicher noch anstrengender!!!!!!
Ganz bestimmt mach ich alles falsch, verwöhne mein Kind, werde es nachts platt liegen (nachts schläft er bei uns im Bett, tagsüber auch gerne mal alleine in der Wiege), lasse mich von meinem Kind erziehen, weil ich gleich springe, wenn er schreit und und und... die Klamotten zu warm oder zu kalt, ich mag nich :-(

Ich still mal eben schnell ab, dann kann ich mich wenigstens betrinken ;-)

Baby
"Och nööööööö" ^^
1. Juni 2012

#ET -5 - Und sonst so?


  • Baby dümpelt so rum und lässt sich weder von Zimt, Chili oder Ingwer beeindrucken
  • vielleicht probier ich's Samstag mal mit einem Glas Sekt, soll ja auch helfen
  • Wohnung komplett staubsaugen und wischen bringt auch nix
  • Babybauch ist ne tolle Sache, Babyarsch und -oberschenkel dagegen einfach nur fett (ja, man nimmt auch da zu ;-) )
  • wenn man sich fett und wie ein Wal fühlt, dann muss man sich was Gutes tun! Klamotten zu kaufen wäre bekloppt, also kauft die Ori: Nagellack!!! In den letzten 2 Wochen hab ich so viel Nagellack gekauft wie in den letzten 2 Jahren o.O


NagellacksammlungNagellacksammlung mit Glitzer

jaaaaa, Glitzer! ich bin 12 Jahre alt und brauche ganz viel Glitzer :-) 

  • heute bin ich in die Stadt gefahren, nur um einen Nagellack (!) zu kaufen... den gabs natürlich nicht, umsonst in die Stadt gefahren
  • Wasser in den Händen nervt und tut auch ein bisschen weh
  • nachts 3x zur Toilette watscheln (ja, watscheln!) nervt auch
  • nachts jedes Mal aufwachen, wenn man sich umdreht... genau, nervt ^^
  • würde ich mich nich ab und zu in Schaufenstern o.ä.spiegeln und den Walbauch sehen, ich würd denken ich bin nich schwanger, sondern nur alt ^^ Zipperlein halt. Aber da ich keine Übungs-, Senk- oder Sonstwas-Wehen habe...
  • isch hab Rücken!
  • meine Nörgelei nervt mich ^^ weil: eigentlich geht's mir super! Ich mag halt nur auch endlich meinen kleinen Zwuggel drücken und knautschen und riechen und abknutschen! 
Am liebsten liegt der Klops übrigens rechts von meinem Bauchnabel. Da wird der Bauch auch immer richtig gut ausgebeult und an meiner rechten Seite kann man ganz oft das Knie (laut Arzt) fühlen. Das tut teilweise schon fast weh, der kleine Mops hat Betonknie :-) 

Bitte Kabelsalat und Ponykuscheldecke wohlwollend ignorieren ;-) 


Bauch mit Babybeule 
Bauch mit Babybeule
16. Mai 2012

Plautze raus, 37+0

Ab heute is der Zwuggel kein Frühchen mehr :-)


Babybauch SSW 37+0


Ich werde gleich mal meine Geburtsurkunde suchen gehen, keine Ahnung, wo ich die hingepackt habe (bestimmt ganz vorbildlich abgeheftet, nur wo???) Ansonsten ist die Kliniktasche auch schon zu 90% gepackt (der Still-BH dreht mit den Still-Shirts grad nochmal ne Runde in der Waschmaschine) und es kann losgehen! So langsam mag ich auch nich mehr... Muttermund ist schon nen Zentimeter offen, was nix heissen muss, aber es kann dann demnächst losgehen :)

Gestern haben wir auch endlich mal herausgefunden, was mit unserem Kinderzimmerteppich passiert ist... der wurde angeblich schon am 4.5. zugestellt, nur wären wir nich da gewesen. Ja, is klar... Nachbarn haben wir ja auch keine und n Zettel im Briefkasten wäre auch zu viel verlangt gewesen oder wie?! Dank teurer 0180er-Telefonnummer konnten wir den Teppich dann im GLS-Paketshop abholen... prima Sache!
Aber egal, bis auf ein Regal überm Wickeltisch ist jetzt wirklich alles fertig! Sobald sich er Teppich ordentlich entrollt hat, mach ich Fotos :-)
6. Mai 2012

Maidepression

Gestern wollten wir nach Köln fahren. Müssen ja auch ab und an mal was unternehmen, so lange das Baby noch nich da ist und ich noch laufen kann ;) Aber: es hat geregnet!
Heute wollten wir zum Flohmarkt. Auch wenn Sonntag ist und die Busse nur gefühlt alle 3 Stunden mal fahren. Aber: es regnet!

Die einzigen, die das freut sind unsere Blümchen im Garten. Die können jetzt wachsen wie bescheuert.

Bellis - Gänseblümchen


Die Hasen langweilen sich auch und gucken mich beim Vorbeigehen immer fragend an "Trägst Du uns jetzt in den Garten???".


Hach ja, ich werd gleich Muffins backen gehen mit ganz viel Schokolade, Schoki soll je gegen Depressionen helfen ;)

Schokoladenmuffins


Kann man eigentlich Blogs importieren? Bin am Überlegen, ob ich einfach alles von Brabrabra hierher hole und nur noch einen Blog führe. Ich glaub für 2 hab ich keine Zeit... 



5. April 2012

Jammern auf hohem Niveau - Schwangerschaftstagebuch

So, die Mutti ist wieder weg. Meine Wiege steht und ich musste sie davon abhalten, Nestchen und Betthimmel dran zu machen ^^ hatte deswegen dann auch ne kleine Diskussion mit ihr, aber na ja, jetzt liegen die Teile im Schrank. Daneben liegen Klamotten, die ich schon als Baby getragen habe! Muss ich demnächst mal fotografieren :-)

Letzte Nacht war's ganz furchtbar, Sodbrennen, übel, Rambazamba im Bauch und dann um 4 wieder aufgewacht mit Halsschmerzen. Nach insgesamt so ca. 2 Stunden Schlaf, hab ich dann mal spontan entschieden, zu Hause zu bleiben (und hab danach noch mal 3 Stunden geschlafen, endlich ging's!)

Mein Eisenwert ist gesunken, jetzt darf ich deswegen auch noch Pillen schlucken. Ausserdem hab ich Wasser in den Händen und roll andauernd nen Massageball hin und her, damit das besser wird. Im Hintern hab ich glaub ich auch Wasser, anders kann ich mir den Umfang nicht erklären ;-)

Der Zwuggel liegt inzwischen richtig rum, Kopf nach unten und Füsse schön oben, damit man die Mutti in den Magen treten kann, juhu! Ausserdem ziehts und drückts ab und an schon richtig gut im Bauch. Keine Ahnung, wie sich Übungs- oder Senkwehen anfühlen und ab wann man die hat, aber vll isses ja sowas.

CTG hab ich vor 3 Wochen auch mal gefilmt. Unspektakulär, aber irgendwie toll. Das ist MEIN Baby, hach ♥



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...