Der Zwuggel

Geburtstags-Countdown: der Zwuggel wird 5!

30.5.17

Ich erwähnte es ja in dem ein oder anderen Monatsbericht bereits (dutzende Male...), aber jetzt ist es wirklich wirklich nicht mehr lange hin, bis mein klitzekleines Baby ganze 5 Jahre alt wird. Um genau zu sein: nur noch 5x schlafen...
Ist das zu fassen? FÜNF Jahre! So'n richtiges Kind, nix mehr Baby... Vorschulkind, das letzte Kindergartenjahr, das letzte mal günstig in den Urlaub fliegen, weil an keine Ferienzeiten gebunden. Kein Klamotten raus legen, das sucht er sich selber aus. Ein fertiger kleiner Mensch mit eigener Meinung und genauen Vorstellungen, was wie abzulaufen hat.


Kinderklinik z.B. bei Amazon*

Dieses Jahr steht für ihn alles unter dem Motto "Krankenhaus", weswegen er auch die Kinderklinik mit Rettungswagen von Playmobil geschenkt bekommen wird. Und auch sein Kindergeburtstag bekommt dieses Motto. Tja nun, wie setzt man dann sowas bitte schön um? Gar nicht so einfach, aber immerhin die Einladungen sind meiner Meinung nach ziemlich cool geworden und wurden schon stolz in den Kindergarten getragen und dort verteilt.
Wenn's nach Bjarne ginge, dann gäbe es außerdem noch das U-Boot von Playmo, Lego Technik, auch wenn das erst für größere Kinder sein soll, alle Transformers, alles von Star Wars und überhaupt 90% der Dinge, für die er ab und zu mal Werbung im TV sieht. Hilfe!





Krankenwagen, von Amazon*


Die Omi kommt zu Besuch um mit uns zu feiern und ich habe eine Woche Urlaub. Hoffentlich bleibt das Wetter so schön, damit wir viel unternehmen oder wenigstens alles nach draußen verlagern können. Jannes ist auch schon ganz aufgeregt, weil er natürlich auch ein bisschen von Bjarnes Geschenken profitieren wird und wenn die Omi vorbei kommt, gibt's natürlich auch für den kleinen Bruder ein Mitbringsel.





Die Party findet dann am nächsten Sonntag statt und zum ersten Mal gibt's wie gesagt ein Motto und ein Programm. Wieweit die Kinder sich darauf einlassen, müssen wir mal abwarten, auf dem letzten Geburtstag, auf dem ich mit Bjarne war, wollten die Jungs nämlich einfach nur Lego spielen. Wir werden sehen!
Und da ja auch hier das Thema Krankenhaus sein wird, haben wir schon tolle Einladungen mit Bakterien drauf gebastelt. Auf den Karten ist noch ein rotes Kreuz und innen in der Karte kleben Pflaster.

Einladungskartenbastelei

Ansonsten werden wir wohl eine Schatzsuche machen und alle Kinder in den Garten zum Spielen schicken. Oder das Wohnzimmer verwüsten lassen. Oder so. Einfach abwarten!
Es wird rote und grüne Medizin (Waldmeister- und Himbeersirupwasser) zu trinken und Tabletten (Skittles und Hitschies) zu essen geben, natürlich einen Kuchen vom Roten Kreuz und abends total gesunde Pommes und Nuggets. Wie kann man das thematisch anpassen? Oder Pizza mit roten Paprika-Kreuzen vielleicht? Ideen?
Die Planung ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber ein klitzekleines bisschen Zeit habe ich ja noch. Und dann wohnt bei uns ein Vorschulkind!

Die fertigen Bakterien-Einladungskarten





Zuletzt aktualisiert am 30.05.2017
*= Affiliate Link

Alltag

Freitag der 13. an einem Donnerstag

26.5.17

Gestern war Vatertag, auch bekannt als Himmelfahrt, also frei. Juhu, ausschlafen! Nun ja, bis 6:00 durfte ich schlafen, dann wollten die Jungs aufstehen. Soweit so normal, Kaffee kochen, frühstücken, und dann ging's auch schon los:

Wir renovieren gerade unser Gästezimmer, denn dort lag ein ganz schreckliches Laminat drin, das auch schon ziemlich ramponiert aussah. Der neue Boden liegt und der Mann wollte also die Fußleisten anbringen, während ich die Teile vom neuen Schrank nach oben bringe und diesen aufbaue. Ich sitze also gemütlich im Wohnzimmer und pröckel die Pappe auf, ziehe kräftig, die Pappe reißt und römms habe ich 2 Fingernägel weniger. Möp.

Auftritt Mann: Äh... guck mal, die Dinger hier, die passen gar nicht, die sind viel zu lang für die Leisten... Müssen wir umtauschen!
Super, also keine Fußleisten, Schrank kann nicht komplett aufgebaut und das Zimmer nicht wieder eingeräumt werden. OK, aber zusammenschrauben kann man den ja trotzdem schon mal.
Aber erst mal muss ich noch Kinderwäsche weg sortieren und knalle dabei mit Schmackes auf eine Ecke der Kommode... autsch!

Jannes schält einen Apfel... DER kann das!
Apfel schälen, Jannes kann das! 😜

Jannes hätte jetzt gerne einen Apfel, kein Problem. Schälen möchte er den bitte und zwar mit seinem neuen Sparschäler vom Möbelschweden. Auch kein Problem. Jannes schält, ich schaue ihm über die Schulter, erster Apfel landet in den Kinderbäuchen. Noch einen bitte! Jannes schält, ich mache irgendwas auf der Terrasse und der Mann passt aufs Kind auf. Dann hat das Kind keine Lust mehr, Papa soll fertig schälen. Tja nun, auf einmal Geschrei aus der Küche: AAaaaaaAAAAAaaaaaaaAAH! Aua aua aua, fffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff, aaaaaaaaaaaaaaaah!!! 
Der Mann hat sich in den Finger geschnitten. Mit einem Kinder-Sparschäler. Für Kinder. Ach nein, falsch, er hat sich sogar ein Stück Finger WEGGESÄBELT!!!! 
Mir wird mal kurz schlecht und ich reiße ihm Küchenrolle ab, damit er nicht alles voll blutet. Bjarne kann nicht hinsehen und hält sich Papier vor`s Gesicht, Jannes will pusten. Das Stück Finger klebt noch am Sparschäler... börks.
Da die Jungs scheinbar alles an Verbandsmaterial zum spielen verbraucht haben, hole ich den Verbandskasten aus dem Auto und tüddel irgendwie Kompresse und Mull um Finger und Hand. Mann mann mann, toller Tag bisher!

Nachdem sich alle beruhigt haben, der Finger versorgt ist und der Mann wieder halbwegs geradeaus gucken kann, fange ich endlich mal an, den Schrank zusammen zu bauen. Klappt auch gut. Die Jungs kommen mit und schleppen Schrauben weg, legen die Griffe auf den Boden und springen wie Pferdchen oben drüber. Der Korpus steht und ich hole mal die Türen nach oben. Bzw. ich will sie holen, nehme die erste und stelle fest, dass irgend so ein Dulli auf das Paket getrampelt ist und dabei die Tür so weit verbogen wurde, dass der Lack gerissen ist. Gnaaaaa, also heute, Freitag, nix mit gemütlich nach der Arbeit einkaufen und dann frei, nee, auch noch zu IKEA.

Auf zu IKEA, Tür umtauschen
Die Schranktür und ich allein beim Möbelschweden

Ich will mich ja nicht beschweren, ich liebe es, zu IKEA zu fahren! Vor allem alleine, ohne zwei kleine Männer, die alle 3 Meter fragen, wann es Hotdogs gibt und ohne den großen Mann, der mich in einem Affenzahn da durch scheucht und sich nie nie nie mit mir die Beispielwohnungen anguckt. ABER: doch nich so! Samstag wollen wir nämlich auch schon in die Stadt, Hemden für die Jungs und HappyMeal für alle, was schon um den Besuch im Baumarkt erweitert wurde wegen dieser beknackten Fußleistenverbindungsdinger. Und vor allem, darf ich nach dem Shoppen dann noch Lebensmittel einkaufen gehen, macht sich ja auch nicht von alleine und wir haben nur noch einen Liter Milch. So geht das nicht.

Und nächstes Wochenende kommt meine Mutter zu Besuch, schließlich hat ja das Großkind Geburtstag. Wir müssen also noch das Zimmer fertig machen, putzen, Kuchen backen, so'n bisschen arbeiten und überhaupt den Geburtstag vorbereiten...
A propos, Geschenke muss ich auch noch besorgen.

Aaaaaaaah!
Leichte Panik!!


Zuletzt aktualisiert am 26.05.2017

Mönchengladbach

Fashion Flash in Mönchengladbach - Ori allein unterwegs

16.5.17

Es ist ja so, wenn man Kinder hat und mal irgendwo ein bisschen Bummeln geht mit der festen Absicht, sich was Nettes zuzulegen, dann kommt man meistens mit 3 Tüten Kinderklamotten und höchstens neuen Socken für sich selbst nach Hause. Also mir geht's so. Ich renne mal schnell durch die Erwachsenen-Abteilung, ziehe hier und da was aus dem Ständer und hänge es dann zurück. "Nee, doofe Farbe... sowas hab ich schon... das ist aber komisch geschnitten... hups, das ist mir zu teuer!"
In der Kinderbateilung eher so: "Oh, Sale! Star Wars Pullis, die werden die lieben... und hier, coole Socken... oder da, tolle Jeans!" Und weil Kinder ja auch im Sekundentakt wachsen quasi, brauchen die ja eh andauernd neue Sachen. Für mich bestelle ich dann lieber mal online oder mache so nen Rundumschlag beim Klamotteniren oder -schweden.

Aber: heute war das anders! In MG-Actiontown war nämlich zum ersten Mal das Fashion Flash Event! Mit Sektchen und Snacks und NUR Klamotten für mich. Schuhe, Schmuck, Pullis, Hosen...
Reduzierungen von bis zu 70% klingen ja wohl super, oder? Und: wenn man sich für den Newsletter anmeldet, gibt's noch einen Gutschein über € 10 dazu (ab € 60 Einkaufswert, aber mal ehrlich, schaff ich). Der Gutschein gilt leider erst, wenn das Event das nächste Mal in der jeweiligen Stadt stattfindet, also hoffe ich, dass das nochmal der Fall sein wird ;-)



Planen kann man bei sowas ja mal so gar nicht, was man gerne kaufen möchte, man weiß ja vorher nicht, was überhaupt da sein wird. Aber eigentlich ist das sogar viel besser, als wenn man plant, einen roten Rollkragenpulli kaufen zu wollen. Dann findet man nämlich genau das nicht: einen roten Rollkragenpulli!
Interessant waren für mich auf jeden Fall Schuhe. Aber nicht die klassische Mädchenvariante, sondern schöne Sneaker. Dann brauchte ich noch schöne Unterwäsche für mein weißes Kleid und nach Schmuck wollte ich auch gucken. 


Kunstwerk MG - Fashionflash
Kunstwerk MG, Das rote Krokodil

Wäsche gab es aber gar nicht, nur Hosen, Kleider, Jacken und Pullis. Ja wirklich, Pullis. Ein bisschen die falsche Jahreszeit, aber die Kleiderständer waren gut gefüllt. Die Kleider waren bunt gemischt, vom leichten Sommerkleidchen zu Bling-Bling-Glitzer-überall war alles dabei. 
Da mein Navi mich aber durch halb Wickrath gescheucht hatte und nicht am Schwimmbad vorbei (was viiiel kürzer und unfall- und baustellenfrei gewesen wäre...), war es schon ein bisschen spät und ich hatte nicht wirklich Lust, mich durch die Klamotten zu wühlen...

Fashionflash Mönchengladbach - Pullis

Fashionflash Mönchengladbach - Überblick
Fashionflash von oben

Also lieber weiter zu den Schuhen. 
Schuhe Schuhe Schuhe! Von Flip Flops über Stilettos, Turnschuhe, Sneaker, Stiefeletten... Wer viel, Verzeihung, Tussischuhe trägt, kann sich hier dumm und dusselig kaufen. Ich mache das eher nicht so, nur im Büro, aber trotzdem habe auch ich etwas abgestaubt!


Fashionflash Mönchengladbach - Schuhe mit Killernieten
äh... ^^

Fashionflash Mönchengladbach - Converse All Star - Chucks
Das war schon eher meins!!

Fashionflash Mönchengladbach - Converse All Star - Chucks
Das eher nicht, wobei ich solche noch nie gesehen hab!

Fashionflash Mönchengladbach - Vans
Vans... Paar Nummer 6 für die Mutti ;-)

Fashionflash Mönchengladbach - Beute
Erfolgreich geshoppt!

Fashionflash Mönchengladbach - Vans und Chelsea Boots
Und diese beiden Paare durften mit nach Hause, braune Schuhe hab ich nämlich nur offene

Ein paar Marken, die ich so entdeckt habe: Nike, Adidas, Converse, Flip Flop, Kangaroo, Only, Cross Jeans, Vero Moda, Liebeskind... andere kannte ich gar nicht, aber das will bei mir nix heißen ^^
Wer also auch  ein paar neue Treter braucht, kann morgen noch schnell im Kunstwerk vorbei schauen oder auf der Homepage von Fashion Flash nachgucken, wann das Ganze in seiner Nähe stattfindet. Ich werde auf jeden Fall wieder hin gehen, sollte es nochmal in Gladbach stattfinden, Schuhe kann man schließlich nie genug haben, oder?


Zuletzt aktualisiert am 16.05.2017.

12 von 12

12 von 12 im Mai 2017

12.5.17

Applaus Applaus Applaus, ich hab dran gedacht! Morgens um viertel vor 10 immerhin, da werd ich es ja wohl endlich mal wieder schaffen, 12 Fotos von meinem Tag zu knipsen! Mehr wie immer hier bei Draussen nur Kännchen. Los geht's

1. Alle, wirklich ALLE sind jetzt in Berlin auf der Blogfamilia. Nur ich nich, denn ich muss arbeiten. Morgen auch btw -.-

12 von 12 Mai 2017 - Arbeitsweg



2. Erst mal nen Kaffee. Und ne Kopfschmerztablette. Seit ungefähr 5 Tagen habe ich mal wieder Kopfweh. Mal nur so ein bisschen und dann auch Tage, an denen ich ohne Tabletten nicht kann. Also schon, wenn ich mich ins Bett legen dürfte und ein bisschen schlafen könnte, dann ginge das.

12 von 12 Mai 2017 - Im Büro



3. Mittagspause. Heute sehr minimalistisch und kurz, ich will nämlich früh abhauen, denn heute geht es zu....

12 von 12 Mai 2017 - Ciabatta



4. IKEA! Juhu! Wir brauchen einen Kleiderschrank fürs Gästezimmer und neue Gartenmöbel. Das Hundert-Euro-Set vom Möbelschweden hat immerhin 5 Jahre oder so gehalten, da kann jetzt mal ein neues und etwas teureres her.

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



5. Bjarne zieht hier ein

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



6. Beschäftigungstherapie ^^ War so lange lustig, bis sie mir in die Hacken gefahren sind. Autsch!

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



7. Ist ein bisschen mehr geworden... und nicht mal Servietten dabei!

12 von 12 Mai 2017 - Ikea



8. Obligatorischer Hotdog

12 von 12 Mai 2017 - Hotdog



9. Und endlich zu Hause. Im Auto die ganze Zeit singen und Quatsch machen, damit keiner einschläft, ist nämlich schon spät. Kurz alles rein schleppen und Kinder lüften, dann ins Bett.

12 von 12 Mai 2017 - Terrasse



10. Ein bisschen Nervennahrung, Ikea ist immer etwas anstrengend, der Mann will da immer so schnell wieder raus ^^

12 von 12 Mai 2017 - Nervennahrung



11. Es reeeeeeegnet, was soll denn das?

12 von 12 Mai 2017 - Regen



12. Das war's, Füße hoch, Laptop an und ein bisschen TV gucken :)

12 von 12 Mai 2017 - Feierabend




Zuletzt aktualisiert am 12.05.2017

Alltag

59 Monate Zwuggeljunge, 44 Monate Wutzebaby

5.5.17

Bjarne und Jannes - 59 und 43 Monate alt
Der Zwuggel und der Wutz in ihren Zwillingslook-Babauba-Jacken

Der Zwuggel ist 4 Jahre, 11 Monate und 1 Tag alt

Noch ein Monat, dann ist Krankenhausparty! 
Ähm ja, ist das Wunschmotto von Bjarne und ich musste echt schon mal ganz schön viel nachdenken und nach Ideen für die Umsetzung suchen. Wäre er schon groß, könnte man Schnaps in Spritzen aufziehen (ohne Nadel natürlich ;) ) oder in Reagenzgläser füllen, aber ich denke mal, dass die anderen Eltern das nicht so witzig finden, wenn sie ihre Kinder mit Blue Curacao-Fahne abholen ^^ Ich auch nicht, aber man kann ja Waldmeistersirup nehmen... oder in kleine Fläschchen und dann eben "Medizin" Etiketten basteln. Rotes Kreuz Kuchen und Bakterien-Pinata stehen noch auf meinem Ideen-Zettel und es soll eine Schatzsuche geben. Vielleicht hat ja die fiese Pinata-Bazille etwas geklaut und die Karte fällt dann nach dem Zerkloppen aus dem Bauch, mal sehen. Und vielleicht finden die Kinder alle Spielvorschläge eh doof und verziehen sich ins Kinderzimmer, wir sind schon sehr gespannt auf diesen ersten Kindergeburtstag mit Motto!

Ansonsten gibt es nicht sooo viel Neues zu berichten. Das Kind wächst noch immer wie Unkraut und ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass er ziemlich wenig T-Shirts hat, die auch noch passen. OK, das da draußen ist auch noch kein wirkliches T-Shirt-Wetter, aber ich muss dann wohl demnächst mal in die Stadt. Müssen wir sowieso, denn für die Hochzeit brauchen die Jungs ja auch noch Klamotten. Weiße Hemden und vielleicht Mützen. Als ich Bjarne mal ein paar Outfits gezeigt habe, wollte er unbedingt das mit dem Karohemd haben.... irgendwie muss ich ihm da noch erklären, dass er gerne eins haben kann, aber doch bitte nicht zur Hochzeit ^^ 
Außerdem meinte er, er hätte bei Caillou gesehen, dass der auf einer Hochzeit die Ringe nach vorne tragen durfte. Das will er jetzt auch machen, bzw. einen er, einen sein Bruder. ♥ 

Kindergarten läuft wieder gut, aber letztens musste er alleine gehen, weil Jannes krank zu Hause geblieben ist und das war doof. Außerdem ist doof, dass seine Lieblingsfreunde im Sommer wieder alle weg sind, da sie eingeschult werden. Er hat da aber auch echt ein Händchen für, sich immer mit den ganz Großen am besten zu verstehen. Und ab Sommer ist dann er ein ganz großes Vorschulkind, der Wahnsinn!

Bjarne mit 59 Monaten

Der Wutz ist 3 Jahre und 8 Monate alt


Auch beim Wutz gibt es gar nicht so wahnsinnige Neuigkeiten, er macht seinem Bruder halt alles nach und wird immer größer und größer. So ein bisschen ist das scheinbar ein Wettrennen bei den beiden: Jannes macjt nen Schuss und droht, Bjarne einzuholen und bums, der Zwuggel ist am nächsten Morgen 3cm größer. Gefühlt.

Wettrennen sind sowieso gerade DER Hit.
"Wer als erster im Badezimmer ist!"
"Neeee, wer als letzter!"
"Gewonnen!"
"Gaanich...., buääääääääääääääääääääääääääh.
Oder beim Aussteigen aus dem Auto, da wird jedes Mal darum gekämpft, wer zuerst raus gehoben wird. Ich mache das schon jeden Tag abwechselnd, damit das mal aufhört. Wann hört das auf???

Die Pampers sind wir leider immer noch nicht los, der Wutz möchte damit nämlich gerne warten, bis er ein Schulkind ist. Ähm ja, toll ^^ Zwischendurch besucht er schon auch mal die Toilette und ist auch ziemlich stolz, aber irgendwie mag er das nicht dauerhaft so machen. Mäh.

Kindergarten ist grad wieder etwas kompliziert. Je nach Tagesform trennt er sich super, oder gar nicht von mir. An guten Tagen flitzt er direkt mit seinen Kumpels los und ich bekomme nicht mal mehr nen Kuss. An anderen Tagen will er noch ewig kuscheln, mir etwas ins Ohr flüstern oder mir total wichtige Dinge sagen, die er sich dann natürlich erst ausdenkt. Ungefähr so: Ich muss Dir noch was sagen!!! Komm mal her! Ähm, ähm, Du sollst... also... weeehenn... also wenn Du mal wieder, ähm. Also wenn Du einkaufen gehst, ähm... dann... ähh, dann sollst Du... mir... ein äääh... ein Schokoei kaufen!". -.-
Am besten klappt das Abgeben, wenn wir das im Auto schon besprechen. Also dass ich zur Arbeit muss, dass ich pünktlich da sein muss, dass ich nachmittags wieder da bin und dass bald Wochenende ist und wir dann ganz viel Zeit zum Spielen haben. So wie heute. Ganz kurz hat er mich noch zurück gerufen um mir zu sagen, dass ich Bueno einkaufen soll, aber das war's dann. Puh! Mir tut das nämlich immer richtig richtig weh, ihn weinend zurück zu lassen. Und wenn ich 20 Minuten lang versuche, das Ganze ohne Tränen und mit viel Kuscheln zu machen, dann ist irgendwann auch einfach mal gut. Vor allem, weil ich weiß, dass er sich direkt nachdem ich weg bin auch wieder beruhigt, aber nen Stich ins Mamaherz gibt's trotzdem jedes Mal...

Hm, jetzt hab ich gerade mal den letzten Monatsbericht überflogen, da steht ja fast das gleiche drin ^^ Aber es ist einfach so, die Zeit der rasend schnellen Entwicklungsschritte ist nun mal vorbei, und das ist auch gut so. Sonst vergeht die Kleinkindzeit ja noch schneller und schwups, Kind ausgezogen.

Wutz spricht

OK, Veränderungen gibt es nicht sooo viele, dafür aber viele schöne Sprüche vom Wutz:

Ich habe gerade geduscht, der Wutz kommt ins Bad
"Ih, hier stinkts!"
"Wonach denn?"
"Nach... WASSER!"


Ich versuche die Mischtrommel (oder wie das heißt) wieder an einem Betonmischer zu befestigen.
Jannes: "Das is kaputt!"
Ich: "Ja, ich weiß, wie war das denn vorher [hier fest gemacht]?"
Jannes: "Heile!"


Ich creme mir den Hintern ein.
"Was machst du da?"
"Eincremen, da ist trockene Haut, guck?!"
"Ah, ja, da, so faltig!"
Na schönen Dank auch ^^


Kindergärtnerin: Deine Eltern machen Diät, oder?
Jannes: Nee, die nehmen nur ab!


Die Jungs sollten leere Fruchtzwerge-Becher zum Basteln mitbringen. 
Jannes bei der Becherübergabe: "Hier, zum VÖGELN basteln!" 
:-D


Jannes mit 44 Monaten



Zuletzt aktualisiert am 05.05.2017




Bei Facebook folgen