Alltag

5 Dinge, die man im Urlaub machen MUSS!

29.8.16

Sonnenbrillen-Jungs, schon voll in Urlaubsstimmung!
Die Jungs sind schon in Urlaubsstimmung. ICH auch!


Gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz bald isses soweit, wir fliegen in den Urlaub! Sonne, Strand, Meer, Pool und jede Menge Zeit für uns! Und das alles habe ich vor, dort zu tun:

1. Ein Buch lesen


Ich werde mir am Flughafen eins kaufen. 
So ein richtiges mit vielen Seiten und ohne Bilder. Keine Zeitschrift, kein Comic, kein Bilderbuch. Einen Roman! Oder so. Und: ich werde es im Urlaub lesen! 
Das letzte komplette Buch war ein umsonst-eBook aus dem Apple-Amazon-Was-weiß-ich-Weihnachtskalender und das habe ich im Bus auf meinem Handy gelesen. Das ist dann im Dezember auch schon wieder 2 Jahre her, weil ich inzwischen mit dem Auto zur Arbeit fahre, nicht mehr mit dem Bus, und beim Autofahren liest es sich so schlecht.
Ob ich es komplett zu Ende lese? Keine Ahnung, aber ich gebe mir Mühe!!
Und ja, das ist ein kleiner Ego-Wunsch, aber sorry, ICH will auch mal was für mich, und wenn's nur ein Buch ist!

http://fucksakeletsbecats.tumblr.com/post/73337861541



2. Muscheln suchen


Kitschig kitschig popitschig ^^ 
Ist mir aber egal! Aber wie schon mal erwähnt ist der letzte Urlaub schon ziemlich lange her und der nächste ungewiss. Also Urlaubsfeeling mit nach Hause nehmen un Form von Muscheln oder schönen Steinen und und und. Die hau ich dann in eine schöne Schale oder Vase und gucke sie mir an, um dann vom nächsten Urlaub zu träumen ♥ Sand muss ich nicht mitnehmen, da schütteln wir einfach zu Hause alle Klamotten der Kinder über einem Eimer aus und Tada: ganz viel Strand!


3. In einem normalen Supermarkt einkaufen


Nein, kein Touristenladen (auch, wenn in den ganzen Städten ja 90% der Läden auf Touristen eingestellt sind), so ein ganz normaler Supermarkt, wo auch Einheimische einkaufen. Und dann gucke ich mir da alles an. Süßigkeiten (Tofita kann ich empfehlen!), Shampoo, Zahnpaste, Kekse, Fertigessen, Chips mit komischen Geschmacksrichtungen und und uns. Im Ausland gibt's lustige Sachen, die es zu Hause halt so nicht gibt. Oder hübschere Verpackungen. Aus Thailand habe ich Shampoo für schwarze Haare mitgebracht, das war toll und sah seltsam aus, nämlich schwarz. Aus den USA lasse ich mir gerne Zahnpasta mit Zimt- und Vanillegeschmack mitbringen. Mal sehen, was es dieses Mal Tolles in der Türkei gibt! 
Am liebsten würde ich ja im Ausland auch mal in nen Ikea, keine Ahnung, warum ^^

http://mashable.tumblr.com/post/118889076659/when-you-go-to-the-supermarket-hungry

4. Baklava essen


Lecker lecker lecker! Generell finde ich türkisches Essen (nein, nicht Döner) sehr lecker! Mandelpudding, Salate, Spinatpfannkuchen (wie heißen die richtig?). 
Vorm Urlaub wollte ich ja 20 Kilo abnehmen, das schaff ich nicht mehr, da kann ich im Urlaub ja auch direkt wieder zuschlagen, gell?! ^^
Jeder Reiseleiter erzählt einem ja, dass die Türkische Küche eine der besten der Welt sei. Keine Ahnung, ob dem so ist, aber uns (zumindest dem Mann und mir) schmeckts hervorragend und die Jungs kommen mit 2 Wochen Pommes und Obst auch klar. Also gesetzt den Fall, dass denen sonst nix schmecken sollte. Ist aber eher unwahrscheinlich ;-)

http://nitratediva.tumblr.com/post/145076336210/peggy-cummins-and-john-dall-in-gun-crazy-1950


5. Schwimmen


So richtig, hin und her, nicht nur mit nem Kind auf dem Arm durchs Wasser waten sondern mal ein paar Bahnen am Stück!
Hatte ja schon mal erwähnt, dass der Kugelfisch ganz gerne mal wieder Richtung Zitteraal gehen würde und Spocht ist gut! Vor allem, wenn man ansonsten den ganzen Tag auf der Liege sein Buch liest und sich abends mit Baklava vollstopft ;-) 


http://citystompers.com/post/112505558389/godzilla-vs-megalon-1973


Zuletzt aktualisiert am 29.08.2016

Alltag

Wie wir mal ein Teleskopregal zusammengebaut haben...

27.8.16

Teleskop-Eckregal fürs Bad - Aufbau, Tips und Tricks. So funktionierts!


Wir haben ja ein Haus (seit 2 Jahren schon, voll schnell ging das!) und dieses hat ein Badezimmer, soweit so normal. Die vorherige Eigentümerin hatte etliche kleine Regale an der Wand und die Befestigungslöcher schön in die Fliesen gebohrt. Ach, kann man auch in die Fuge machen? Nee, das is ja langweilig. 

Nun haben wir neben einem Haus ja auch noch Kinder, 2 an der Zahl, und ebendiese Kinder brauchen (lebensnotwendig) beim Baden tonnenweise Spielzeug: Becher, Spritztiere, Ü-Ei-Eichhörnchen, Playmomänner, aufziehbare Paddelviecher und noch mehr Becher und Schalen, um damit das Bad zu fluten. 

Weil beim Auszug zwar alle in die Fliesen gebohrten Löcher in der Wand zurückgeblieben, die dazugehörigen Brettchen aber leider mit ausgezogen sind, lag das ganze Spielzeug immer in der Wanne oder am Rand, Shampoo, Duschgel, Badeschaum, Farbtabletten und Lappen auch am Rand und na ja, das sah schon ziemlich doof aus. Neue Brettchen wollten wir nicht anbringen, weil uns das zu wild und zugestellt aussah und irgendwann kommen die Fliesen eh ab und werden durch schöne weiße ersetzt.
Wir haben zwar ein Saugnapfnetz, wo das ganze Geschrödel rein kann, aber leider auch Fliesen mit Struktur. Hält also 20 Sekunden und dann fällt alles wieder in die Wanne...

Eine Lösung für das Badewannen-Chaos

Eine Lösung musste also her und tada: wir kaufen ein Teleskop-Badezimmer-Eck-Regal*! Chrom bitte mit großen Körbchen, nicht nur so ein Plastikdings. Gesagt getan, auf Amazon fündig geworden (bremermann Teleskop-Eckregal), Lieferung ging ganz schnell.
Der Wutz und ich gehen also nach oben, um das Ganze zusammen zu bauen. Die Anleitung war der letzte Mist etwas dürftig, nur Bilder, kein Text. Macht nix, ich bin ja auch nebenberuflich IKEA-Möbelschrauber. Quasi. Ich kann das also!
Dachte ich!

In der Anleitung stand, man solle 3x die Stange H verbauen, um das Ding bei einer Höhe von 184cm bis 245cm ordentlich fest zu dremeln. Gesagt getan. Und: zu lose. Hm, komisch. Kann man das länger machen? Nee, irgendwie nicht, Stange verschwindet in der nächsten und von zwei Metern kann nicht ansatzweise die Rede sein. 4x Stange H war aber zu lang. Oooooorrrr.

Auftritt Mann: was macht ihr da? Aha, Regal, passt nich? Zeig mal... *drehdrehdreh* So ein #*~%§$'#, das schickst Du zurück, das geht nich, da kann man ja drehen wie man will, das wird nich länger, passt nich. ich flex da bestimmt nix ab, das geht zurück!

Äh ja, wollte ich aber nicht! Also alle Rezensionen bei Amazon durchgelesen, vielleicht schreibt da ja jemand, wie es geht. Aber außer, dass einige andere scheinbar das gleiche Problem hatten, wie wir, kam ich so nur zu der Erkenntnis, dass das Ding wohl früher oder später ordentlich anfängt, zu rosten. Dr. Google befragt und tada, Anleitung eines anderen Herstellers gefunden (mit Text, holla!), wieder ins Bad, ausprobiert und: klappt! Der Trick ist nämlich, die Teleskopstange (die mit der Feder) auf die gewünschte Länge heraus zu ziehen und dann im Uhrzeigersinn wieder in die nächste Stange zu drehen. Am Ende ist nämlich so ein Plastiknubsi, das sich dann fest zieht. Babyeinfach... Eigentlich.
Und weil wir das jetzt so gut drauf haben, kaufen wir wohl noch ein zweites Regal. Für die Dusche! 


Zuletzt aktualisiert am 27.08.2016
*Affiliate-Link

Der Wutz

Der erste Tag im Kindergarten

23.8.16

Der Wutz ist 2 Jahre, 11 Monate und 18 Tage alt


Und wiedermal ein großer Meilenstein in Jannes Leben erreicht:

Jannes ist jetzt ein Kindergartenkind!


Der erste Tag im Kindergarten

Heute ging's los. Taschen wurden vollgestopft mit Gummistiefeln, Regensachen und Schluppen. Und natürlich Oni. An so einem wichtigen Tag darf der natürlich mitkommen. Morgens zog ich nach dem obligatorischen "Mein erster Tag im Kindergarten"-Foto mit dem Zwuggel schon mal los, der Papa blieb mit dem Wutz noch zu Hause. Sein erster Kindergartentag fing nämlich erst um 9:00 an.
Also eigentlich wollten wir das so machen, aber Bjarne hatte das anders geplant. Nachdem nämlich raus kam, dass Jannes und der Mann erst später loszockeln, wollte er auch. OK, dann also nur ich mit säckeweise Kindergartenkram los und die drei Jungs zu Hause gelassen.

Und wiedermal fluche ich, dass das mit dem Lottogewinn einfach nicht klappen will, und ich solche Ereignisse deshalb verpasse. OK, ich hätte Urlaub nehmen können, aber der ist auch irgendwann zu Ende und die Eingewöhnung aber vielleicht noch nicht. Macht also wenig Sinn. Deshalb macht das der Mann und so kann er sich auch schon mal an das Abholen von zwei kleinen Kindern statt nur einem gewöhnen. 

Zuerst kam Bjarne in seine Gruppe, und dann ging's nach oben. Die beiden werden nämlich getrennt. Machen die da so mit Geschwisterkindern und eigentlich finde ich das auch gut so. So kann sich jeder seinen eigenen Freundeskreis aufbauen und die zwei hocken nicht nur aufeinander. Das können sie schließlich zu Hause den restlichen Tag machen. Bei schönem Wetter sind eh alle Kinder aus allen Gruppen zusammen im Garten, da sehen sie sich dann also. Bin schon gespannt, ob sie sich dann nicht beachten, oder ob sie eher zusammen spielen. Aufregend das alles!
Und was krass ist: beim ersten Kind ist alles aufregend, man heult vor Stolz und weil das Baby so schnell groß wird. Beim zweiten Kind heult man, weil das der letzte erste Tag im Kindergarten war. Hach… Siewerdensoschnellgroß!

Dann Stuhlkreis, Singen, Frühstücken. Jannes entscheidet sich für einen Apfel und eine Tomate. Danach dann spielen und weil der Wutz eh alleine los gezockelt ist, hat der Mann dann entschieden: ich geh jetzt!
Und abholen? Nee, nich schon um 12, der kann ruhig hier bleiben, freut sich schließlich schon seit Monaten auf den Kindergarten! Und: der Anruf blieb aus, alles Bestens!

Abends konnte er sich natürlich an nix mehr erinnern. Was gab's zu Essen? Weissichnich. Und was hast Du so gemacht? Weissichnich… Also alles so, wie wir es gewohnt sind ^^

Nachmittags waren alle im Garten.
Ich: Und Jannes, was hast Du da gemacht?
Jannes: Gebaggat!
Ich: Und Du Bjarne?
Bjarne: Aufgepasst, dass der Jannes keinen Blödsinn macht!

Läuft bei uns ;-)
Zuletzt aktualisiert am 23.08.2016

Download

Wir packen unsere Koffer, und nehmen mit...

18.8.16

Die Kinderkoffer stehen bereit und mein neues Schätzchen (von Titan, bin schwer verliebt!) ist auch schon angekommen. Es kann also so langsam alles zurecht gelegt werden, damit das finale Kofferpacken ruck zuck über die Bühne geht. Und damit wir nichts vergessen, ist meine Packliste im Kopf schon seitdem wir gebucht haben im Entstehen begriffen, jetzt hab ich sie mal aufgeschrieben.


Kofferparade: meiner von Titan*, Kinderkoffer von Trunki, gibt's auch bei Amazon

Koffer packen früher und jetzt, mit Kindern!


Klamotten und Badesachen, das ist wohl logisch. Kulturtäschchen und ein bisschen Schmikkram, Sonnencreme, Latschen, Kopfschmerztabletten… an sich reicht mir schon eine kleine Reisetasche für den Urlaub. Wenn was fehlt, kauf ich es einfach vor Ort und ich bin auch niemand, der sich bei einem Sommerurlaub auf einen potentiell sehr unwahrscheinlich auftretenden Blizzard vorbereitet und Mütze, Handschuhe und Daunenjacke einpackt. Ich rechne auch nicht damit, spontan zu einer Gala eingeladen zu werden, also bleibt auch das Abendkleid zu Hause. Wenn ich da an eine weibliche Verwandte denke, deren Namen ich hier jetzt mal nicht nennen werden, dann kam von dieser irgendwie doch nach jedem Urlaub „Das hab ich ja gar nicht an gehabt, na sowas!“. Und mir ist das noch nie passiert.

Aber: wir haben jetzt Kinder! Nicht nur, dass wir auch den gesamten Urlaub anders planen, nee, auch das Kofferpacken läuft anders. Was brauche ich, was der Mann, was die Jungs und wie zur Hölle sollen wir das verstauen, ohne dass einer der Koffer mehr als 20kg wiegt? Was muss unbedingt ins Handgepäck, was kann abgegeben werden? Was ziehen wir im Flugzeug an, was muss griffbereit in meine Handtasche? Brauche ich eine neue mit viiiiiel mehr Platz für das ganze Gerumpel?

Was darf mit? Was muss und was kann zu Hause bleiben?


Wenn man darüber nachdenkt, was alles mitgenommen werden muss, sollte man sich zuerst mal informieren, was man überhaupt mitnehmen DARF!
Kinder über 2 Jahren haben z.B. Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz und somit auch auf ein Teil Handgepäck. Überlebensnotwendige Dinge wie Kuscheltier, Schnuffeltuch, Lieblingslegostein und das eine Spielzeug, das man vergessen hat in den Koffer zu stopfen, können also in einem kleinen Rucksack oder einer Umhängetasche verstaut werden.

Babynahrung, Fläschchen usw. dürfen auch ins Handgepäck, müssen aber an der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden. Getränke dürfen nicht mit rein, aber wenn ihr eine leere Flasche einsteckt, könnt ihr diese nach der Kontrolle auffüllen und keiner muss verdursten, bis es im Flieger etwas zu Trinken gibt.
Was auf jeden Fall draußen bleiben muss sind spitze Gegenstände wie Scheren und Spielzeugpistolen. Wenn sowas unbedingt mit soll, dann ab damit in den Koffer (wobei ich Pistolen auch da nicht rein stopfen würde, ist beim Durchleuchten bestimmt etwas komisch...)

Der Übersichtlichkeit halber habe ich mal eine Packliste vorbereitet und in Schriftform gespeichert. Könnt ihr gerne ergänzen oder runterladen und selber noch was dazu schreiben, wie ihr mögt. Vielleicht hilft sie mir und euch, den Kopf halbwegs klar zu behalten und im Packgewühle nicht den Überblick zu verlieren!

Packliste für den Sommerurlaub mit Kleinkind - Packing List Toddler for Summer
Kofferpacken leicht gemacht, hier geht's zur Packliste zum Runterladen

Ergänzen kann man hier natürlich noch alles, was kleine Babys brauchen, aber ich hab keins mehr, also muss das nicht auf meine Liste. Die Jungs müssen auch nicht regelmäßig Medikamente nehmen, die müssten sonst natürlich auch noch eingepackt werden. Was bei erkälteten Kindern wohl ganz gut sein soll, sind Nasentropfen eine halbe Stunde vor Start und Landung, um den Druckausgleich besser hin zu bekommen. Ich drücke uns ja sowas von die Daumen, dass sich keiner der beiden bis zum Urlaub noch was einfängt, dann reichen nämlich Kaubonbons oder Obst, um das Geknacke in den Ohren zu ertragen.

Mit Kleinkind im Flugzeug


Zusätzlich zu Lieblings-Oni und Lieblings-Tigger in den Rucksäcken der Jungs,  habe ich geplant, den beiden so eine Art Flugzeug-Wundertüte zu basteln. Sie sollen nämlich noch Kopfhörer bekommen und vielleicht noch ein Pixi-Buch, Knabbersachen... sowas kann dann prima da rein und sie sind im Flieger erstmal beschäftigt und nicht so schnell gelangweilt. Einen kleinen Spiralblock und ein Päckchen sehr kleine Wachsstifte dazu und fertig ist das Kinder-Beschäftigungs-Set! Also in der Theorie. Wir werden sehen! ^^

Die dicken Socken sind natürlich dafür da, dass sie im Flugzeug die Schuhe ausziehen können und keine kalten Füße bekommen. Wer schon mal geflogen ist weiß wohl, dass es da oben oft etwas frisch wird und der Nebenmann das Luftpustedings auch gerne mal statt auf sich selbst auf jemand anderes ausrichtet. Bequemer ist es auch.

Die supertollste Flugzeugdecke war schon bei unserer Trunki-Bestellung dabei. Zusammengelegt passt der Fuchskopf ganz prima in meine Tasche und wenn man ihn braucht, nimmt man einfach die Decke raus und pustet das Luftkissen auf, tada, das Kind hat's gemütlich und erfriert nicht!

Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Zusammengepackt
Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Luftkissen. Aufpusten und in den Kopf stecken

Snoozihedz Fuchs - Decke und Kissen in einem
Kissen mit Decke, kuschelig!!!


So, fertig! Also die Jungs, über meinen eigenen Koffernhalt habe ich mir noch gar nicht so wirklich Gedanken gemacht, da fange ich dann jetzt mal mit an.
Was habe ich vergessen? Euer ultimativer Mein-Kind-findet-Fliegen-doof-und-ist-mega-motzig-Tip? Irgendetwas total überflüssig auf meiner Liste? Dann bitte immer her damit, ist schließlich unser aller aller erster richtiger Urlaub mit Kindern und ich bin gaaaaaaanz latent sehr aufgeregt!!


Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016
*enthält Affiliate-Links.

Geburtstag

Jannes wird drei: Wunschzettel und Geschenkideen

11.8.16

Noch genau 25 Tage, dann wird gefeiert! Jannes wird schon 3 Jahre alt! 
Wenn es nach ihm ginge, dann würde er lauter Panzerkram, Rumballerzeug und den kompletten Playmobil-Katalog zum Geburtstag bekommen. Punkt drei passt auch zu unseren elterlichen Vorstellungen von schönem Spielzeug, der Rest leider nicht so wirklich. Was er sich sonst noch so wünscht und was dann wohl auch tatsächlich auf dem Geschenketisch landen wird, seht ihr hier:



Playmobil Feuerwehrstation*

Der Zwuggel hat zu seinem vierten Geburtstag ja so ein Polizei-wunschlos-glücklich-Set bekommen. Mit Station, Fahrzeugen, Hubschrauber und und und. Dabei hat der Wutz dann etwas bedröppelt festgestellt, dass ihm vom ganzen vorhandenen Playmo-Sortiment nur der Bauernhof und ein paar Einzelmännchen gehören. Das muss geändert werden! 
Also soll es doch bitte die Station sein, damit Feuerwehrmänner und Fahrzeuge auch einen adäquaten Schlafplatz haben. Dazu kommt dann wahrscheinlich noch Das Brandmeisterauto und vielleicht noch das Löschgruppenfahrzeug.




Lok mit Batterie für die Holzeisenbahn

Bjarne hat eine, Jannes will auch! 
Glaubt man den Rezensionen, passt sie nicht so ganz 100%ig auf die Brio-Eichhorn-Ikea-Holzschienen. Macht aber nichts, die vorhandene Lok fährt eh eher über Fliesen und Parkett, als auf der Bahn. Und da fährt sie prima, vorwärts und rückwärts.
Die Batterie der Lok hält ungefähr einen Tag, wenn sie intensiv bespielt wird. Was bei uns der Fall ist... Also am besten direkt Batterien dazu bestellen!





Bücher, Bücher Bücher!

Bücher gehen ja immer. In diesem Jahr zu Themen, die gerade aktuell sind. Also Urlaub (Wieso fliegt das Flugzeug? Was macht der Pilot?) und Feuerwehr. 
Was ist was junior finden wir gut, da haben wir schon mehrere vom goldenen M (ich habe mich geopfert und ganz viele Happy Meals gegessen ^^) und ein großes über Bagger, LKW und Traktoren. Vielleicht sind beide ja jetzt auch endlich in dem Alter, in dem sie keine Klappen mehr abreißen...
Ein eigenes Tiptoi-Set steht auch noch auf des Wutzens Wunschzettel. Zwei Bücher haben wir schon, aber nur einen Stift. Das Ganze liegt oft wochenlang unberührt im Schrank, aber wehe, Bjarne holt es sich, dann will Jannes auch. 


Neulich beim Frühstück, verkündete Jannes, dass er einen "Goooßen Oni" braucht! Oni heißt der Elmo nämlich bei ihm und der wird den halben Tag durch die Gegend geschleppt, sitzt morgens mit uns am Tisch und passt auf unser Auto auf, während wir im Schwimmbad sind.
Es gibt auch einen wirklich wirklich großen Elmo, 85cm misst das Vieh der süße Kerl. Mal sehen, ob er es trotz "Bitte schenkt uns keine Kuscheltiere für die Jungs!" doch noch in den Einkaufswagen schafft. Den auf dem Bild finde ich ja sehr süß!




Ein Freundebuch

Am 23.08. geht's los, Jannes ist dann ein Kindergartenkind!
Da braucht er natürlich auch ein Freundebuch, in dem sich alle seine neuen Kumpels verewigen können. Das auf dem Bild ist für Schulkinder, gibt es aber auch für den Kindergarten und die Kleinen können viel selbst machen, ohne schreiben zu können. Finde ich super!







Zuletzt aktualisiert am 11.08.2016
*enthält Affiliate-Links, also Werbung

Alltag

50 Monate Zwuggeljunge, 35 Monate Wutzebaby

8.8.16

4 und fast 3 Jahre alt - auf dem Weg ins Schwimmbad
Auf geht's ins Schwimmbad


Der Zwuggel ist 4 Jahre, 2 Monate und 4 Tage alt


Schon wieder ein Monat rum und wenn das so weiter geht, dann wird Bjarne übermorgen eingeschult, so schnell geht das! 
Vor vier Jahren saß ich seit ein paar Tagen schon wieder jeden Tag im Büro, Danke Facebook, für diese Erinnerung. Acht Wochen sind aber auch wirklich viel zu kurz!

Ein weiterer Grund dafür, dass die Zeit gerade so wahnsinnig schnell rum geht, ist unser Urlaub. Wir freuen uns wie doof und zählen schon die Tage! Gerade gucke ich raus in den Regen und denke "Ha, bald liegen wir am Strand!" Die Trunki-Koffer werden immer noch durchs Haus gerollt und bei vielen Dingen, die Bjarne so in der Spielzeugkiste findet, kommt ein "Das nehm ich mit in den Urlaub!". Und abends: "Ich hab Dich lieb bis zum Hotel und zurück!"
Ich Dich auch, und noch viel weiter! 

Ein bisschen Zeit haben wir noch und die will sinnvoll verbracht werden! Also waren wir am Sonntag mal wieder im Schwimmbad. 
Bjarne ist ja eher nicht so der Draufgänger, aber nach ner Weile will auch er vom Beckenrand in meine Arme springen und dabei "Arschbombe!" grölen! Im Baby-Becken ist er alleine unterwegs, aber im größeren Becken nur bei mir oder dem Mann, da kann er nämlich nicht stehen und vertraut den Schwimmflügeln noch nicht so wirklich. Wäre super, wenn er im Urlaub dann mit den Dingern durch die Gegend paddelt. Macht ja auch viel mehr Spaß, als die ganze Zeit auf dem Arm zu sein. Wenn wir nichts anderes vor haben, fahren wir jetzt also erstmal an den Wochenenden zum Schwimmen und üben das.
Nachtrag: letzten Sonntag kam ganz plötzlich "Lass mich mal los Mama!" und das hab ich auch gemacht. Und schupps, der Zwuggel paddelt alleine durchs Wasser. Kurz danach auch der kleine Bruder. Stolze Mama! 

Ansonsten ist das Laufrad gerade heiß geliebt! Wann immer es nicht regnet, will er damit rum düsen. Inzwischen klappt das auch wirklich prima und er turnt sogar ein bisschen rum beim fahren. Nächstes Jahr dann also Fahrrad mit selber trampeln. Zwischendurch darf ich das Rad aber immer mal wieder tragen. Oder ich ich soll ihn anschieben und er rollt dann immer nur so weit, wie mein Schubser reicht. Weil "Ich kannichmehr, das is anstrengend!"

Gerade sind Kindergarten-Ferien und so oft, wie er normalerweise sagt, dass er heute keine Lust hat und lieber zu Hause bleiben möchte, kommt jetzt ein "Is heute Kindagaaten? Ich will aba!" Hm tja, immer so, wie's gerade nicht geht, gell? ^^ 

Dass wir im November zur Kur fahren, habe ich den Jungs noch nicht erzählt. Das ist ja noch meeeeega lang hin und da sie ja jetzt schon andauernd für den Urlaub packen, hören die beiden dann wahrscheinlich gar nicht mehr damit auf . Aber ich denke, auch da werden sie begeistert sein und mir wieder das Auto mit Spielzeug vollstopfen.

4 Jahre Zwuggel - Lange Haare sind super!


Der Wutz ist 35 Monate und 3 Tage alt

Wer rechnen kann, weiß Bescheid: nur noch ein Monat, dann wird gefeiert! Schon drei Jahre alt isser dann, der Wahnsinn!
Das Geburtstags-Shirt ist in meinem Kopf schon fertig, dieses Jahr ohne nähen, es wird nur gemalt. Vielleicht mache ich noch nen Aufnäher drauf, aber zur Zeit mag Jannes alles, was mit Panzern zu tun hat.... Dann wohnen wir in einem Panzer-Haus und er ist ein Panzerfahrer. Nicht schön und keine Ahnung, was ihn daran so begeistert, aber sowas würde er sich wohl für sein Shirt wünschen und ich will das so gar nicht! Die gibt's auch nicht mal in niedlich, nur in realistisch. Neeeee!

Nee ist übrigens auch gerade sein Lieblingswort, Nein sagt er kaum noch, alles ist "Nee!". Vieles endet immer noch auf T, z.B. sagt er "Du hast das vergesset, Mama!", aber oft kommt das Ganze auch schon richtig heraus. Letztens ist mir dann auch mal aufgefallen, dass er gar keine "Du-Phase" hatte. Also dass er Du anstelle von ich sagt. Oder sich selber als "Der Jannes" bezeichnet. Hat der Große nämlich gemacht und immer sowas wie "Da Bjane hat das gebaut!" gesagt. Kluger Wutz!
Seine Aussprache ist allgemein auch ein bisschen besser, als bei seinem Bruder. S und Sch sind sauberer, vielleicht, weil er seinen Schnuller sehr viel kürzer hatte. Im Oktober muss Bjarne deswegen auch mal zum Kinderdoc, weil das bei der letzten U nicht so super geklappt hat. Mal gucken, wie Jannes im September abschneidet.

Auch der Wutz freut sich schon wie doof auf den Urlaub! Habe ihm erzählt, dass er da ganz viele Tomaten essen kann, Stichwort Buffet.Und Tomaten liebt das Kind! Das ganze andere Gemüsezeug dagegen ist "Buärgh!". Haben jetzt aber mal Gemüsestäbchen besorgt so zum unterjubeln. Paniert schmeckt immer, egal, was unter der Panade ist!

Schrob ich oben noch, dass ich von der Kur noch nix erzählt habe, hat das inzwischen der Mann übernommen. Verkauft haben wir den Jungs das Ganze so ein bisschen wie Urlaub mit Kindergarten. Und Auszeit für mich. Allerdings kam dann gleich die Frage "Warum müssen wir da mit?". Hm ja... Dass das am Meer stattfindet hat dann aber doch ihr Interesse geweckt, läuft also!

Jetzt müssen noch die Geburtstaggeschenke eingekauft werden (Playmo Feuerwehr, Brio Lok mit Batterie und wenn's nach Jannes geht auch noch irgendwas mit Panzern...) und dann kann gefeiert werden! Kindergarten startet am 23. und mir geht das schon wieder viel zu schnell! Mein Baby wird groß!!
Fast 3 Jahre alt - mein großes Baby
Bagger-Wutz ♥



Zuletzt aktualisiert am 08.08.2016

Alltag

Mutter-Kind-Kur - Wieso, weshalb, warum und wie geht das?

2.8.16

Mutter-Kind-Kur, wie genau geht das eigentlich?
Wir drei, demnächst an der Ostsee?

Der Ist-Zustand

Seit ungefähr vier Jahren habe ich ein Kind. Und seit ungefähr drei Jahren habe ich sogar zwei Kinder. Und ich habe immer gearbeitet. Bei Bjarne nach 8 Wochen, bei Jannes nach 4 Monaten. 40 Stunden die Woche plus Überstunden plus Samstage plus die Selbständigkeit mit dem Blog. Ja echt jetzt, ich habe da ein Gewerbe angemeldet und verdiene ab und zu auch ein bisschen Geld mit der Bloggerei. Nichts Großartiges, aber ein Taschengeld für etwas, was mir Spaß macht, ist doch nett.

Seit ich also die Jungs habe und so vor mich hin arbeite, habe ich kein einziges Buch mehr gelesen, weil ich einfach keine Zeit habe. Ich lackiere mir seltenst bis nie meine Nägel und auch sonst habe ich eigentlich nie Zeit für mich. Das alles ist natürlich kein Grund, für eine Kur, aber halt mal so ein klitzekleiner Einblick in mein Leben.

Seit ungefähr einem Jahr habe ich Migräne. So richtig schlimm. Keine Auren, keine Lichtblitze, aber schön mit Übelkeit, Übergeben und Ich-muss-jetzt-ins-dunkle-Zimmer-und-mich-hinlegen! Und seit Bjarne im Kindergarten ist, bin ich fast durchgehend erkältet. Ich erwähnte ja schon mal, dass ich in dieser Familie scheinbar eine ähnliche Funktion habe, wie so ein Schmutz- und Farbfänger-Tücher für die Waschmaschine: alle Viren und Keime bitte zu mir! Du hast nen Schnupfen? Ich mach ne Nebenhöhlenentzündung draus! Du hustest ein bisschen? Angina bitte für mich!
Und ich mag nicht mehr.
Ich bin platt! 
Müde, dauererkältet, schlafe schlecht. (Haben Sie Schlafstörungen? -Ja, zwei!)

Alle Versuche, aus einem Kugelfisch wieder einen Zitteraal zu machen, sind bisher gescheitert. 
Alle Versuche, mir mal ein bisschen Zeit für mich einzuräumen, sind vergebens. Lege ich mich in die Badewanne, stehen die Jungs davor und wollen mit rein. Lege ich mich mit einem Buch ins Bett oder in den Garten, werde ich belagert. Geht der Mann mit beiden Jungs raus, räume ich auf, blogge oder gucke Shopping Queen, komme ich sonst ja auch nicht zu. Wenn er es überhaupt schafft, dass die zwei mir mal von der Seite weichen. Fragt er "Sollen wir ein Eis essen gehen?", antworten die Jungs "Ja, aber mit Mama!". 

Ich brauche also dringend Hilfe, sonst knallt bei mir was im Kopf durch! 


Das meiner Ärztin zu sagen, war irgendwie schwierig. Ich bin ja nicht krank, nur matsche... Das Ding ist aber: ich will auch nicht erst krank werden, also so richtig, bis was unternommen wird! Ich will wieder fitter sein und den Alltag besser wuppen können. Und ich will wieder mehr ich sein! Dass ich die Jungs mitnehme scheint daher erstmal eine doofe Idee zu sein, aber die sind halt mein Alltag, mein Leben! Kur ist ja nicht Urlaub so à la "Ich bin mal 3 Wochen weg von allem. Arbeit, Kinder, Haushalt, alles wurscht... Ich lass mich jetzt hier verwöhnen und mache lange Spaziergänge und dann bin ich wieder mit neuer Energie zurück!"  
Was genau da so abläuft weiß ich natürlich noch nicht, aber ich muss das alles ja auch zu Hause umsetzen können und da sind eben diese zwei Kinder mit von der Partie. Und: 3 Wochen ohne mich wäre für die beiden eh die Hölle. Ganz zu schweigen von mir und wie sehr ich sie vermissen würde... 

Mutter Kind Kur beantragen, wie geht das?


Irgendwann war ich also sowieso gerade bei meiner Ärztin und habe das Thema angesprochen bzw. mein Migräne-Doc hatte das schon mal vorgeschlagen und ich hatte erst gedacht "Neeeee, ich doch nich, brauch ich nich!". Die Idee fand ich mit der Zeit dann aber immer weniger blöd und so habe ich dann bei meiner Krankenkasse den Antrag bestellt und zusammen mit meiner Ärztin ausgefüllt. 
Beim Ausfüllen selbst ist mir dann überhaupt mal aufgefallen, wie viel ich eigentlich arbeite. Und wie wenig ich schlafe. Und wie müde und einfach ausgepowert ich eigentlich bin. 
Das ist wie gesagt nicht erst seit kurzem so und auch nicht nur vorübergehend. Eigentlich die letzten vier Jahre. Dazu kommt dann auch noch das Haus und dieser ganze Erwachsenenkram, um den man sich so kümmern muss. Steuererklärung? Äh...
Es wächst mir alles irgendwie über den Kopf und ich kann mich nicht aufraffen, das zu ändern.
Dazu dann noch diese Dauererkältung und die Migräne.

Man konnte auch Wünsche äußern: wohin soll's gehen? Meer, Berge, Luftkurort? Wohnortnah? Mallorca konnte man leider nicht hinschreiben ;-) Mir war das egal, wir fahren ja nicht wegen Asthma oder sowas, Reizklima oder wie das heißt ist also nicht Priorität. Nordsee wäre schön, aber ich habe da einfach mal nichts angegeben und lasse mich überraschen.

Der ausgefüllte Antrag wanderte dann in einen großen Umschlag und ging zurück an meine Krankenkasse. Ein paar Tage später kam eine Eingangsbestätigung und noch ein bisschen später dann die Bewilligung. Jetzt will sich irgendwer mit mir in Verbindung setzen und das Ganze planen, bis zum 30.11. muss ich die Kur angetreten haben.
Ja doof, November, da wird's ja kalt und nass und dunkel. Aber wie gesagt: kein Urlaub! 

Mutter-Kind-Kur an der Ostsee
Strand geht auch im Herbst

Qual der Wahl


Inzwischen kam eine Liste mit Termin- und Kurortvorschlägen. Sylt, Rügen und noch zwei weitere. Entschieden habe ich mich jetzt für Rerik an der Ostsee, die haben nämlich ein Schwimmbad und sind von der Entfernung her noch am nächsten.
Bauchmäßig hätte ich mich ja eher für Sylt entschieden, weil das eben Nordsee ist und ich liebe die Nordsee! Der Termin war aber auch der späteste und ohne Schwimmbad. Ich bezweifle stark, dass man im November noch barfuß im Watt rum stapfen oder im Meer schwimmen kann, deshalb fand ich eigenes Schwimmbad eigentlich eine ganz gute Idee.

Auch die Bilder, die ich bis jetzt so ergoogelt habe und Erfahrungsberichte sind positiv und jetzt warte ich nur noch auf die letzte Zusage, dann heißt es warten! Kennt von euch jemand Rerik und war vielleicht schon mal selbst dort? Dann immer her mit Erfahrungen und Tips, was man da so machen oder unternehmen kann!

Mutter-Kind-Kur an der Ostsee
...und Spielplatz sogar im Winter

Zuletzt aktualisiert am 02.08.2016.




Bei Facebook folgen