Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

18. Februar 2016

Warum es hier so still ist..

Achtung, es folgt Mutti-Mimimi! 



Ein normaler Mutti-Tag geht so: 

5:20-5:45 der Wutz weckt mich. Oder der Zwuggel. Ganz selten der Wecker, weil ich ja zwei natürliche Wecker mit im Bett liegen habe. Schafft es der Wecker dann doch mal, der erste zu sein, werde ich angepault, weil die Jungs noch müde sind und ich gefälligst mit im Bett liegen bleiben soll. 

6:00 ich setze Kaffee auf, stopfe Toast in den Toaster, decke den Tisch. Manchmal zusammen mit dem Mann, der inzwischen auch geweckt wurde (vom Wecker), manchmal ohne, weil wir eigentlich bis um 7 hätten schlafen können, der Kinderwecker das aber vereitelt hat. 

6:20 wir gehen nach oben. Zähne putzen, Anziehen, ich male mir ein bisschen Gesicht auf. Endlose Diskussion, dass man den Batman-Pulli nicht jeden Tag anziehen kann, vor allem nicht, wenn da Tomatensauce drauf ist. Falsche Strumpfhose, falsche Socken, falscher Pulli, weil: Der fühlt sich anders an! Hose zu warm, weil lag auf der Heizung, Hose zu kalt, weil lag nicht auf der Heizung. 

7:15 der Zwuggel und ich fahren los zum Kindergarten. Habe ich Spätschicht, fahren wir gegen 8 los. 

7:45 ich komme auf der Arbeit an. Jetzt wird gearbeitet, logisch ;-)

16:30 eigentlich habe ich Feierabend, aber ich bleibe noch, weil wir so verdammt viel zu tun haben im Moment. 

17:15 oder so. Jetzt mache ich dann doch mal Feierabend und düse nach Hause.

18:00 Abendbrot für die Jungs. Danach Sofa, Spielen, Sandmann. 

19:00 Sandmann ist zu Ende und wir gehen nach oben. Umziehen, Zähne putzen, Buch lesen, Stofftiere suchen, Muckis suchen, falsches Schlafanzugoberteil, anderes suchen, zur Totolette gehen, noch mal den Mucki suchen, der sich entmaterialisiert hat, Hörspiel aussuchen, nein, das nicht, ich will Bibi und Tina, nein, doch Benjamin, wo ist mein Mucki, die Decke ist doof, ich will eine andere.... Küsschen und raus.

19:00 wenn ich Spätschicht habe, mache ich jetzt Feierabend. Pünktlich! Dann ab nach Hause und wenn ich Glück habe, sind die Jungs schon im Bett kann ich den Jungs noch schnell gute Nacht sagen.

19:30-19:50 ich sitze auf dem Sofa. Es gibt Abendbrot. Jawoll, wir essen oft getrennt, weil die Jungs das eh nicht mögen/essen, was wir kochen. Und jeden Tag Fischstäbchen mögen halt wir Großen nicht besonders gern. 

20:00 einer von uns muss noch mal hoch, weil der Mucki weg ist, die Decke verkrumpelt, Bjarne Jannes getreten hat oder einfach nur so. 

20:10 wir gucken Serien auf dem Laptop oder um 20:15 irgendwas im Fernsehen. Und sind dabei müde. Sehr müde! 

21:15 Serie zu Ende... meistens gehen wir schlafen, wenn wir ganz verwegen und sowas sind, gucken wir noch eine zweite Folge! Der Wahnsinn! 

22:irgendwas spätestens jetzt sind wir im Bett.

Wäh! Ich wandere aus! auf nen anderen Planeten mit 36 Stunden Tag oder so. Da wäre dann genug Zeit zum Spielen, Bloggen, Haushalt machen, Einkaufen gehen oder Schlafen. das wärs doch! Oder ich sollte noch mal schwanger werden und in der Elternzeit ganz viel auf Vorrat bloggen, da hatte ich immer gut Zeit dafür!

Zuletzt aktualisiert am 18.02.2016

Kommentare:

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...