Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

11. Dezember 2014

Weihnachten 2014: was kommt unter den Baum?

Der Zwuggel ist 30 Monate und 7 Tage alt 
Der Wutz ist 15 Monate und 6 Tage alt

Weihnachten rückt immer näher, aber wir sind durch mit Geschenken. Juhu! Kein Losrennen am 23. mehr, wir können uns entspannen.
Falls ihr noch sucht: vielleicht ist hier ja etwas dabei! Da die Kinder noch nicht lesen können, verrate ich euch jetzt nämlich, was der Weihnachtsmann ihnen bringen wird. Aber nicht verraten!

Dieses Jahr ist das erste Jahr, in dem Bjarne auch schon Wünsche bezüglich seiner Weihnachtsgeschenke äußern kann und das auch gemacht hat! Vor ein paar Wochen kam der erste Prospekt mit Spielzeug ins Haus geflattert und sofort war es der große Leiterwagen von Playmobil, der es ihm angetan hatte! 
"Mama, Feuawea, haben?" 
"Die kannst Du Dir ja zu Weihnachten wünschen!" 
Nachmittags wurde dann die Omi angerufen, denn die kennt den Weihnachtsmann ziemlich gut und statt "Hallo!" war das erste, was Bjarne zu ihr gesagt hat: 
"Omaaaaa, Feuawea, Weihnamann haben?!" dann das Telefon über den Prospekt gehalten und "Da, guck!"
Also hat meine Mama den Löschzug beim Weihnachtsmann bestellt und er wird dann dieses Jahr unter dem Baum liegen. 
Ein Pipi Langstrumpf Bilderbuch liegt auch schon bereit, das habe ich schon im Sommer besorgt, weil ich es so schön fand. Leider hab ich genau dieses nicht gefunden, sonst hätte ich noch ein Bild mit auf die Collage gebappt.

Bei Jannes ist das natürlich noch ein bisschen schwieriger, statt sich Bilder im Prospekt anzugucken, versucht er lieber, das Papier zu essen. Dann wird alles zerrissen und die nassen Schnipsel dann im Zimmer verteilt. Hurra! Konfetti zu Weihnachten!  
Da der Mann und ich eher Playmobil- statt Lego-Kinder sind (jawohl, sind, nicht waren!) und der Lego Duplo Karton voll ist (mehr gibt's nicht, sonst müssen wir anbauen), sollte es also auch etwas von Plemooo sein. Die Krippe für die Großen habe ich (jawohl, ich, deshalb auch sind, nicht waren) schon seit ein paar Jahren und die von 1-2-3 fand ich letztes Jahr schon ganz toll. Weswegen ich sie auch letztes Jahr schon gekauft und das dann vergessen hatte... Wegen Geschenkeflut haben wir sie nämlich letztes Jahr im Schrank gelassen und ich hatte wirklich verdrängt, dass wir sie schon haben und hätte sie dieses Jahr also fast noch mal bestellt. Gut, dass ich nicht mit dem Mann gewettet habe (wollte ich nämlich... ähm), ich hätte verloren!
Für den Wutz also die Krippe. Die können wir dann in den kommenden Jahren auch schön als Deko ins Kinderzimmer stellen!
Dann noch ein Puzzle aus Klötzchen für Jannes. So eins hatte ich als Kind auch und fand das immer ganz toll. Spielen wird wahrscheinlich eher erstmal der Bjarne damit, Jannes wird die Klötze wohl nur aufeinander stapeln, werfen und... essen. 

Außerdem bekommen beide noch neue Teile für die Holzeisenbahn. Letztes Jahr haben die Kinder die ersten Schienen und Züge von Freunden vom Weihnachtsmann bekommen, im Laufe des Jahres kamen dann noch ein paar Teile von IKEA dazu und jetzt noch ein großes Set mit Brücke und Häuschen und anderem Kleinkram. 


Weihnachten 2015 Geschenke
Bei Kugelfischs unterm Baum

Die Spielsachen gibt es natürlich auch alle zum Bestellen bei Amazon*, müsste auch alles pünktlich bis Heiligabend da sein!

Zu viel? Zu wenig? Genau richtig? Würde mich mal interessieren, wie ihr das seht. Bei vielen Fotos von Geburtstagstischen/Nikolausstiefeln/Weihnachtsgeschenkebergen auf Facebook denke ich nämlich ganz oft: Ach Du meine Güte, SO VIEL?????
Da ich nicht weiß, ob und was von Tanten und Onkeln und der Omi noch geschickt wird, finde ich die Menge völlig in Ordnung. Letztes Jahr war es insgesamt so viel zu Weihnachten, dass wir manche Teile weggelegt und erst später geschenkt haben, zu Ostern oder einfach zwischendurch mal. Und wir haben an zwei Tagen Bescherung gemacht, nämlich am ersten und am zweiten Feiertag. Ich mag dieses "Da, Geschenk, fetzfetzfetz, Papier ab, oh toll, nächstes, fetzfetzfetz, oh sehr schön, nächstes fetzfetzfetz..." nämlich gar nicht. Die ganze Weihnachtszeit ist so wahnsinnig kommerziell (geworden?) und das mag ich nicht. Ich bin bestimmt nicht religiös und ich ich feiere da bestimmt nicht den Geburtstag vom Christkind, aber dass das eben der Grund ist, warum gefeiert wird, das sollte man doch auch nicht komplett vergessen und außen vor lassen finde ich!  
Der Mann und ich schenken uns dieses Jahr nix zu Weihnachten, wir haben uns ein Haus geschenkt! Und neue Weihnachtsbettwäsche haben wir uns gekauft, ganz flauschig ist die! Dann gönnen wir uns noch leckeres Essen mit Klößen und allem drum und dran und Familienzeit. Das war's und ich bin vollkommen zufrieden damit :-) 
In diesem Sinne: frohe Weihnachten und gebt nicht so viel Geld aus ^^
Zuletzt aktualisiert am 11.12.2014

Kommentare:

  1. In die Überschrift muss2014 :P
    Also ich finde die Menge an Geschenken ist vollkommen ausreichend. Man muss die Kinder nicht so zuballern. Ich glaube ich werde unsere Geschenke auch noch in einen Artikel zusammenfassen, aber das werden auch nicht mehr sein. Außerdem kommt es nicht auf die Menge an, sondern auf den persönlichen Wert.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoppla, ich bin schon im nächsten Jahr :-D

      Löschen
  2. Wir sind zwar eher Lego/Duplo-Kinder, aber die ausgesuchten Playmosachen würden bei uns sicherlich auch grossen Anklang finden :)
    Bei uns gibts ne Küche und den Kleinkram (damit auch was gekocht werden kann) haben wir an die Verwandten verteilt ^^
    Da der kurze im Januar dann auch direkt Geburtstag hat und wir eine Riesenfamilie sind, ist es wirklich ne Menge auf einmal. Im letzten Jahr haben wir auch Sachen weggelegt und erst im Sommer wieder rausgeholt. Ansonsten wechseln wir immer noch mal durch, Bauklötze werden wieder super interessant, wenn man sie ein paar Wochen nicht gesehen hat! ;)
    Und Hannes sagt auch immer am Telefon: 'Oma, guck mal, das Schweinchen Wurst esset' oder was halt gerade vorgeführt werden will und ist dann ganz enttäuscht, dass die Oma nur hören kann (obwohl er sie (das Kontaktfoto im Handy) ja sehen kann..) :D
    Fröhliche Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine küche steht auch auf "meinem" wunschzettel für die jungs ^^ aber ich würde gerne eine selber bauen... die wirds dann vll mal irgendwann zwischendurch geben :-)

      Löschen
    2. Cool, selbstgebaut ist ja immer nochmal extra toll.. Ich bin handwerklich da nicht so gehabt^^

      Löschen
    3. ich meistens auch nicht. in meinem kopf siehts total gut aus und dann fang ich an, finds nach der hälfte komisch und lass es dann liegen ;) ich wollte ja eigentlich auch dieses jahr laternen basteln. is nix geworden ^^

      Löschen
    4. Wir hatten bislang immer so Bastelsets (wobei man da teilweise echt noch viel basteln muss, hatte mich dieses Jahr wohl etwas verkauft). Hannes fand es super, weil ihn nur interessiert hat, dass da ne Lampe an war... Nächstes Jahr wird es wohl Wettrüsten unter den Kindergärten geben, mal sehen, was er dann da anschleppt :)

      Löschen
  3. Den Wunsch eines kleinen Jungen nach einer "Feuawea" kann ich absolut nachvollziehen, die ist aber auch toll! Aber am Besten ist "Da, guck" mit dem Telefon über dem Prospekt, hahaha, herrlich! Wir haben seit 2 Jahren auch eine Krippe von Playmobil (allerdings nicht die von 1-2-3) und es ist hier im Hause die liebste Weihnachtsdeko. Wird auch nur in der Adventszeit rausgeholt und bespielt. Letztes Jahr sind noch die Hlg. 3 Könige mit ihrem Kamel dazugekommen, hier verbloggt: http://hexhex.blogspot.de/2013/12/weihnachtsgeschichte-20.html
    Von uns gibts in diesem Jahr auch "nur" 1-2 größere Geschenke (es muss muss muss unbedingt das olle Affenbaby von FurReal sein - bei den Preisen kann man einen echten Affen aus dem Zoo adoptieren!), weil das "fetzfetz" irgendwann solche Ausmaße angenommen hat, dass sie 100 Geschenke aufgerissen hat und danach noch meinte: "Und was noch?" - das war bei uns ausschlaggebend für die Begrenzung. Denn die Familie ist ja auch immer nicht zu bremsen... Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da kann man sich doch gar nich richtig freuen, wenns so viel ist... finde ich zumindest!
      diese ganzen hunde/katzen/affen find ich gruselig. hab letztens die werbung für pipi max gesehen o.O und wieso hat baby born einen yetski? und ein pony? ansonsten find ich das ja ne tolle babypuppe, aber das ganze zubehör. oder dieses monster mit so nem schnottentropfen an der nase, ich kann mich da echt nicht entscheiden, ob ich das ekelig oder schon wieder lustig finde XD

      Löschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...