Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

22. September 2014

Familienausflug: Bloggertreffen in Oberhausen, Lego und ganz viele Fische

Am Sonntag durften wir mit der ganzen Familie nach Oberhausen fahren, denn wir waren eingeladen. Lego Discovery Centre, Sealife und Abenteuer Park standen auf der Liste, zusammen mit Bloggern von u.a. Stadt Land Mama, Blumenpost, Die Testfamilie und Mama Miez.

Los ging es um 11:30 an der großen riesigen Giraffe komplett aus Lego und Duplo-Steinen vor der Tür vom Discovery Center. Alle Blogger plus Begleitung plus Kinder sortieren, beschriften, mit Lageplänen und Geschenketütchen versorgen, was ein Gewusel ^^

Fabrik
Lego-Fabrik


Die erste Station war das "Labor", in dem gezeigt wurde, wie so ein Lego-Stein überhaupt entsteht. Für ältere Kinder bestimmt interessant, Jannes hat derweil aber lieber einen Muffin gegessen und Bjarne war bei Papa auf dem Arm und wollte nicht mit in die erste Reihe zu den anderen Kindern. Den Lego-Andenken-Stein hat er aber gerne genommen und der Papa hat ihm die Maschinen noch mal alle erklärt.
Danach ging's weiter mit Prinzessinen-Rettung. In kleinen Wagen sind der Mann mit Hut und der Zwuggel in einer Indoor-Bahn verschwunden und mussten wohl mit Lasern irgendwas abschiessen und am Ende eben die Prinzessin retten. Da ich Jannes in der Emei getragen habe, sind wir draussen geblieben.
Im Miniatur Ruhrgebiet war es dann auch sehr schön! Es wurde sogar Nacht und alles war schön beleuchtet. Bjarne fand natürlich die Bagger am besten und überhaupt die ganzen Fahrzeuge, die aufgebaut waren.

Lego-Pott
Lego-Pott + BVB


Jetzt kam noch ein relativ großer Indoor-Bereich mit Rutsche, vielen Möglichkeiten zum Bauen und einem kleinen Imbiss. Im 4D-Kino sind wir noch ein bisschen nass geworden, wurden aber direkt wieder trocken gepustet. Sogar Jannes hat kurz meine Brille ausgeliehen und ganz gebannt auf die Leinwand geguckt, die meiste Zeit wollte er die Brille aber lieber essen oder mir von der Nase ziehen ;-)

Mit hängenden Mägen standen wir dann wieder an der Giraffe und ich war halb vorm Verdursten. War ganz schön warm bei Lego und so viele Menschen und Legosteine. Ich hätte einfach mal in unser Tütchen gucken sollen, da waren nämlich 2 Flaschen Wasser drin... Überhaupt wurden wir bestens versorgt! Mit Essen, Trinken und Infos! Die ganze Zeit wurden wir von mindestens 2 Leuten begleitet, die unsere Fragen beantwortet haben oder auch einfach mal bei uns nachgefragt haben, ob alles ok ist und wie wir's denn bisher so finden.

Mittagessen
Mittagessen


Also los ins Sealife, Mittagessen! Lecker Brokkoli-Süppchen und Möhrchen mit Dip, Äpfel, Laugenbrötchen und dann Pommes mit Chicken-Nuggets. Jannes hat zugeschlagen, kennt er eigentlich ja noch gar nicht wirklich, und danach erstmal die halbe Wasserflasche ausgetrunken ^^ Während des Essens war Fischfütterung im großen Becken, das mitten im Restaurant liegt. In diesem Becken sind auch die Haie, die man später beim Rundgang auch im Tunnel beobachten kann. Die Kinder fanden's  total super, auch wenn sie noch gar nicht so richtig verstanden haben, was da los ist. Aber weil die Fische ganz aufgeregt rumgeschwommen sind, waren die Jungs auch direkt ganz wuselig.

Fischegucken
Fischegucken


Nach dem Essen ging's dann zum Fische gucken. Allgemein bin ich kein Freund von Zoos, ich finde vor allem große Säuger und Affen gehören nicht in Käfige. Hier ging's aber um Fische und die Aquarien waren alle sehr groß und "schön" eingerichtet. Keine Ahnung, ob die Fische das auch so sehen, aber sie sahen doch ziemlich zufrieden aus.
Insgesamt also sehr sehr schön, aber das nächste Mal ohne Kinderwagen! Den Jannes hab ich zwar getragen und der Bjarne ist gelaufen, aber schieben musste ich das Teil ja trotzdem und das teilweise über Rindenmulch und Holzplanken. Wenn ein zweiter Wagen irgendwo stand und wir vorbei wollten, war's zu eng und ich möchte nicht erleben, was da los ist, wenn's brennt oder sowas… Wegen des Wagens und der vielen Leute, standen Jannes und ich meist auch etwas abseits, deswegen weiss ich gar nicht, was ich da genau fotografiert habe. Nächstes mal les ich mir das dann auch durch!
Wir waren dann auch ein bisschen fertig und Jannes hatte keine Lust mehr, also sind wir relativ zügig Richtung Ausgang marschiert.

Noch mehr Fische
Zottelnasenfisch und Seesterne


Im Abenteuer Park waren wir dann leider nicht mehr, weil es schon so spät war, Bjarne nicht geschlafen hatte und dementsprechend nölig war. Um halb 6 waren wir auch erst zu Hause und haben das erste Mal in unser Tütchen geguckt, Plastik-Haie und Schlüsselanhänger und eben 2 Flaschen Wasser ausgepackt :-)

Wir kommen auf jeden Fall noch mal, dann aber ohne Kinderwagen und am liebsten in der Woche. Es war nämlich ganz schön voll, was aber ja normal ist fürs Wochenende.
Wenn ihr auch mal hinfahren wollt, dann guckt vorher mal auf die Seiten, da kann man nämlich gut was an den Eintrittspreisen sparen. Den regulären für's Discovery Centre fanden wir nämlich ziemlich stattlich, dafür dass es eigentlich nur ein Indoor-Spielplatz ist. Aber Online gibt's Rabatt und Kombi-Tickets, das lohnt sich!!

Vielen Dank noch mal für die Einladung, wir hatten einen ganz tollen und aufregenden Tag!


Lego-Giraffe
Lego-Giraffe


21. September 2014

1 Jahr Wutzebaby, so war der erste Geburtstag

Der Wutz ist 1 Jahr und 16 Tage alt.

Das erste Jahr ging rasend schnell vorbei und jetzt sind sogar schon wieder 2 Wochen vorbei!
Da wir immer noch auf einer Baustelle wohnen, war auch der Geburtstag ein bisschen provisorisch... nix gebacken, keine Ballons. Kuchen gab's aber trotzdem und natürlich Geschenke!
Gar nicht so einfach, das Richtige zu finden, wenn eigentlich alles schon da ist. Bücher? Interessieren ihn noch nicht, höchstens zum Essen. Kuscheltiere? Haben wir massenweise. Rutscheauto? Doppelt vorhanden und inzwischen noch um ein geliehenes Puky und ein Pferd, das noch von meinen Brüdern ist, erweitert.
Entschieden haben wir uns dann für die Lego Duplo Feuerwehrstation. Die ist schön groß, ein Auto ist dabei und Männchen. Der Mann und ich haben dann nach Anleitung aufgebaut und 3 Minuten später war das Ding wieder zerlegt ^^


Geburtstags-Wutz
Geburtstags-Wutz auf Feuerwehrschachtel
Ausserdem gab's noch Päckchen von der Verwandtschaft, hat aber den Großen etwas mehr interessiert, als das Geburtstagskind. Der rannte immer um den Tisch und rief "Auspacken! Auspacken!"

Geschenke
Geburtstagspost
Alle Geschenke wurden ausgiebig gegessen und angelutscht bespielt und der Wutz war denke ich sehr zufrieden!

Geschenk essen
Geschenk? Schmeckt!
Nachmittags hat der Mann sich Baustellen-frei genommen und wir sind zu viert spazieren gegangen, zum Bio-Bauernhof und ins Café Q, Kuchen essen. Auch wenn ich gerne ein bisschen anders gefeiert hätte, war es ein schöner Tag, an dem ich gleich morgens ein bisschen rum geheult habe, weil ich ja jetzt kein Baby mehr im Haus habe. Da müsste eigentlich ein neues her, aber dann schmeißt der Mann mich raus ^^

Gesprochen wird hier noch nicht, ausser "Mama", "Da!" und "Nönönö". 
Gelaufen wird nur an Möbeln oder Händen, allerdings sagt die Oma, dass er 3 Schritte frei gemacht hat, ihm das dann aufgefallen ist und er sich sofort wieder auf den Windelpo hat plumpsen lassen ^^ Manchmal merkt er gar nicht, was er da gerade macht, und steht frei in der Gegend rum, z.B. letztens beim Baden, denn da war er ja mit Badespielzeug beschäftigt und brauchte dafür beide Hände.
Dafür klettert er alleine die Treppe nach oben, aufs Sofa, wieder runter, setzt sich aufs Rutscheauto und läuft dann damit (also nix mit im Sitzen fahren, nee, DA wird dann gelaufen!).  

Er ist riesengroß, fast hat er den Zwuggel eingeholt und Klamotten, die ich vor 3 Wochen noch dem Großen angezogen habe, sind inzwischen in Jannes' Schublade gewandert. 
Er kann aber auch futtern, wie ein Großer. Eine Scheine Toast zum Frühstück, danach noch ne Milch, ne ganze Banane, das alles wandert in so einen kleinen Kerl ^^ Gestillt wird er nur noch ab und zu nachts, wenn er aufwacht und weint. Dann hole ich ihn zu uns rüber und dort wird dann gekuschelt und was getrunken. Manchmal noch morgens, wenn er nämlich wie die letzten beiden Tage durchgeschlafen hat. Auch wenn er jetzt schon 1 Jahr alt ist, wir machen weiter, so lange er noch mag und noch was da ist ;-) 

Mein kleines Baby ist jetzt ein riesengroßes Kleinkind! :-)
17. September 2014

27 Monate Zwuggeljunge

Der Zwuggel ist 27 Monate und 13 Tage alt. 

Diesen Monat alles ein bisschen später, aber ausgelassen wird hier nix :-)

Den Umzug hat der kleine Große ganz gut verkraftet, inzwischen will er nicht mehr "Hause" oder "Alte Wohnung", er sagt jetzt "Haus auch schön!".
Das tat am Anfang schon ganz schön weh, wenn er gesagt hat, dass er nach Hause will. Und wenn wir dann geantwortet haben, dass das jetzt doch unser Zuhause sei, er mit "Nein, Hause, alte Wohnung!" geantwortet hat.
Im Moment will er eigentlich immer nur nach draußen. Zum Bauern, zum Spielplatz, zum Bäcker und dann natürlich noch Bagger gucken. Die Vorzüge der neuen Wohnlage sind nämlich echt viele. Wir wohnen quasi im Dorf in der Stadt, können alles zu Fuß erledigen, viel im Grünen spazieren gehen und sind trotzdem in 15 Minuten in der Innenstadt. Nur der Spielplatz ist nicht so toll. An sich völlig in Ordnung, aber so ganz ohne andere Kinder auch irgendwie langweilig. Gut, dass es mit dem Bus nicht weit zu unserem alten Spielplatz ist!

Sandkastenkinder
Wenigstens der kleine Bruder war da ;-)
Nachdem im letzten Monat Adjektive dazugekommen sind, sind wir jetzt bei kompletten kurzen Sätzen.
"Baby klaut Kabel!"
Dass die Verben dabei passend sind, ist eher Zufall. Er hat ansonsten zum Beispiel aufgeesset, ist weggelaufet und man soll ihn doch bitte in Ruhe lasset ^^
Das soll man vor allem, wenn man ihm ne neue Windel drumtüddeln will "Nein, brauch nich, Ruhe lasset!"

Unterhalten kann man sich inzwischen auch prima mit ihm, wobei meistens er redet, da kommt man kaum zu Wort. Beim Autofahren wird alles kommentiert, was er sieht und wir müssen von vorne immer melden, wenn ein Laster/Trecker/Krankenwagen kommt und ihm Bescheid sagen (er fährt ja rückwärts). Wenn es stiller wird hinten, dann kann man direkt davon ausgehen, dass die Augen zufallen und er einschläft :-)

Die letzten 2 Wochen waren wir sehr viel unterwegs. Beim Möbelschweden, im Baumarkt... er kennt sich bei beiden inzwischen richtig gut aus, rennt im Baumarkt zu den Duschkabinen und spielt mit den Türen, wenn wir sagen, dass wir zu IKEA fahren, kommt von ihm sofort "Eik! Hottog! Wuast!"  Er fährt also primär wegen des Essens hin. Na ja, ist ja auch ein Mann ^^

IKEA-Zwuggel
IKEA-Koch

Mit anderen Kindern spielt er total gerne und inzwischen interagiert er auch viel mehr und sitzt nicht daneben und buddelt. Er liebt Fangen spielen, Verstecken und als ich am Montag nach der Arbeit zum Spielplatz kam, hat er mir erstmal meine Nase geklaut. Hatte er nämlich vorher mit einem anderen Kind gespielt :-)

Die Zeit fliegt so schnell und gerade ist mal wieder eine Phase, wo ich auf Pause drücken möchte und gleichzeitig jeden Tag was Neues an ihm entdecke. Am Wochenende sagt er zu mir:
"Lernen!"
- Was möchtest Du denn lernen?
"Schuhe anziehen!"
Fand ich total toll und werde das dann jetzt auch wirklich mal mit ihm üben, wenn er das schon von sich aus anmeldet :-)

Mein kleiner Zwuggel ist sowas von absolut kein Baby mehr, ein richtiger kleiner Junge und mir läuft rechts n Tränchen aus dem Auge und Links strahle ich und bin superstolz auf ihn. Hach :-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...