Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

28. März 2014

Baby-led Weaning, zweite Runde

Der Wutz ist 6 Monate und 23 Tage alt. 

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Milupa ~

Wir sind fast alle wieder gesund, nur ich kränkel noch ein bisschen, aber wird schon. Das große Kind ist mit Papa im Garten, das kleine macht ein Schläfchen, da kann ich schnell ein bisschen bloggen :-)

Seit fast einem Monat bieten wir dem Wutz nun Alternativen zur Milch an. Am besten klappt das bisher mit Hirsekringeln, weil die sich so schön auflösen im Mund. Reiswaffel oder Toastbrot weicht auch gut auf, es gehen aber zu große Stücke ab, die postwendend wieder nach draussen geschoben/gehustet werden. Da landet nicht so viel im Kind.

Obst findet er lecker, aber nur zum Lutschen. Bisher haben wir Birne, Mango und Apfel getestet. Wenn etwas abbricht, spuckt er es aus.
Grüne Bohnen werden ausgiebig belutscht, zerdrückt und… ausgespuckt ^^ Kartoffeln in der Hand zerdrückt und Fleisch sofort wieder rausgeschoben, schmeckt nicht.

Unsere Mahlzeiten sehen im Moment daher so aus: wir machen Frühstück, Bjarne in seinen Stuhl, Jannes in seine Schale, Lätzchen drum, Hirsekringel in die Hand, alle essen. Danach die Kringelmatschereste aus den Klamotten pulen, Fläschchen für Jannes, Kringelbrösel vom Boden aufsammeln.

Von unserem Essen bekommt er immer etwas ab. Mal eine Nudel, mal Gemüse oder ein Stück Toastbrot. Zum Üben und Lutschen und Ausspucken. Seit ein paar Tagen schimmert das erste Zähnchen aus dem Zahnfleisch, vielleicht lernt er jetzt ja auch schnell, das kleine Ding einzusetzen und sich etwas vom Apfelschnitz damit abzuschaben.

Bjarne mochte ja damals (damals, kurz nach'm Krieg ;-) ) so gar keinen Brei, nicht mal den leckeren Griessbrei, den mussten wir dann aufessen (wir Armen ^^). Das einzige in Breiform waren Obstgläschen, die mochte er sehr gerne.
Da wir von Milupa Brei zum Testen bekommen haben, durfte Jannes das dann auch mal probieren, natürlich nach BLW mit Löffel in die Hand drücken zum Ablutschen.

Brei-Lutscher
Brei-Lutscher
Wir haben als erstes den Milchbrei mit Banane getestet und wie man sieht, hat es geschmeckt :-) Der Blick ist zwar noch etwas skeptisch, aber ist ja auch alles neu. Es ist ziemlich viel Brei im Kind gelandet, der Rest war verteilt auf Jannes, mir und dem Küchenboden.
Strenge BLW-Verfechter würden jetzt meckern, Brei sei nicht OK, wenn man BLW macht… sehe ich anders, ich fütter ja nicht, Jannes nimmt den Löffel und entscheidet selber, ob er das essen möchte, oder eben nicht.
Was ich sehr gut an dem Brei finde: es ist kein zusätzlicher Zucker drin. Klar, Fruchtzucker, aber das reicht dann ja auch. Und Jannes schmeckts :-)

Lecker :-)
Lecker :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...