Baby Led Weaning

Baby-led Weaning, zweite Runde

28.3.14

Der Wutz ist 6 Monate und 23 Tage alt. 

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Milupa ~

Wir sind fast alle wieder gesund, nur ich kränkel noch ein bisschen, aber wird schon. Das große Kind ist mit Papa im Garten, das kleine macht ein Schläfchen, da kann ich schnell ein bisschen bloggen :-)

Seit fast einem Monat bieten wir dem Wutz nun Alternativen zur Milch an. Am besten klappt das bisher mit Hirsekringeln, weil die sich so schön auflösen im Mund. Reiswaffel oder Toastbrot weicht auch gut auf, es gehen aber zu große Stücke ab, die postwendend wieder nach draussen geschoben/gehustet werden. Da landet nicht so viel im Kind.

Obst findet er lecker, aber nur zum Lutschen. Bisher haben wir Birne, Mango und Apfel getestet. Wenn etwas abbricht, spuckt er es aus.
Grüne Bohnen werden ausgiebig belutscht, zerdrückt und… ausgespuckt ^^ Kartoffeln in der Hand zerdrückt und Fleisch sofort wieder rausgeschoben, schmeckt nicht.

Unsere Mahlzeiten sehen im Moment daher so aus: wir machen Frühstück, Bjarne in seinen Stuhl, Jannes in seine Schale, Lätzchen drum, Hirsekringel in die Hand, alle essen. Danach die Kringelmatschereste aus den Klamotten pulen, Fläschchen für Jannes, Kringelbrösel vom Boden aufsammeln.

Von unserem Essen bekommt er immer etwas ab. Mal eine Nudel, mal Gemüse oder ein Stück Toastbrot. Zum Üben und Lutschen und Ausspucken. Seit ein paar Tagen schimmert das erste Zähnchen aus dem Zahnfleisch, vielleicht lernt er jetzt ja auch schnell, das kleine Ding einzusetzen und sich etwas vom Apfelschnitz damit abzuschaben.

Bjarne mochte ja damals (damals, kurz nach'm Krieg ;-) ) so gar keinen Brei, nicht mal den leckeren Griessbrei, den mussten wir dann aufessen (wir Armen ^^). Das einzige in Breiform waren Obstgläschen, die mochte er sehr gerne.
Da wir von Milupa Brei zum Testen bekommen haben, durfte Jannes das dann auch mal probieren, natürlich nach BLW mit Löffel in die Hand drücken zum Ablutschen.

Brei-Lutscher
Brei-Lutscher
Wir haben als erstes den Milchbrei mit Banane getestet und wie man sieht, hat es geschmeckt :-) Der Blick ist zwar noch etwas skeptisch, aber ist ja auch alles neu. Es ist ziemlich viel Brei im Kind gelandet, der Rest war verteilt auf Jannes, mir und dem Küchenboden.
Strenge BLW-Verfechter würden jetzt meckern, Brei sei nicht OK, wenn man BLW macht… sehe ich anders, ich fütter ja nicht, Jannes nimmt den Löffel und entscheidet selber, ob er das essen möchte, oder eben nicht.
Was ich sehr gut an dem Brei finde: es ist kein zusätzlicher Zucker drin. Klar, Fruchtzucker, aber das reicht dann ja auch. Und Jannes schmeckts :-)

Lecker :-)
Lecker :-)

Krank

Lazarett die Zweite

18.3.14

Ihr Lieben, nicht wundern, aber hier ist es gerade wieder sehr still.

Von Freitag auf Samstag hatte Jannes 40,2° Fieber und ich hatte ein Kratzen im Hals und mein Ohr hat gejuckt. Samstag Nachmittag mit dem Wutz zum Notdienst: Atemwegsinfekt. Abends ging es ihm schon wieder besser und er quietschte fröhlich vor sich hin.
In der Nacht bin ich dann aufgewacht, weil ich nicht mehr durch die Nase atmen konnte, obwohl ich keinen Schnupfen hatte. Mir war arschkalt und dann megaheiss… Sonntag taten mir die Mandeln weh und Nachmittags hatte ich 39,4° Fieber.

Montag also zum Arzt, den Zwuggel mitnehmen, damit der Mann mit dem Wutz in Ruhe noch mal zum Kinderarzt gehen kann. Weggeschickt werden, weil's so voll war, ich solle in 2 Stunden wiederkommen. Beim Rausgehen fast angefangen zu Heulen, weil ich nur noch fertig war und mich hinlegen wollte. Zwei Stunden später ging's dann wenigstens fix und es kam heraus, dass ich eine eitrige Mandelentzündung habe.

Das is echt nich witzig und ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal so krank war! Die Nächte sind schrecklich, andauernd Schüttelfrost, immer mal wieder schwindelig, total nah am Wasser gebaut, was den Mann tierisch nervt…
Ich kann nichts essen und ich hab auch keinen richtigen Appetit, gestern ist mir allerdings dann vor Hunger abends richtig schlecht geworden. Auch nicht so prickelnd.

Ich hoffe sehr, dass das Antibiotikum jetzt mal anschlägt, weil bisher merke ich davon noch nix. Eben gerade schon wieder 39,1°.

Ich leg mich dann mal wieder mit den Babies auf unser neues Sofa und zieh mir die Decke bis zu den Ohren und versuche, hier keinen anzustecken.

Bis hoffentlich ganz bald :-)

BLW

21 Monate Zwuggeljunge, 6 Monate Wutzebaby

8.3.14

Der Zwuggel ist 21 Monate und 4 Tage alt. 
Der Wutz ist 6 Monate und 3 Tage alt. 

Leider leider nicht pünktlich zu den Monats-Geburtstagen, aber wir haben im Moment ein Lazarett zu Hause.
Beide Jungs haben Schnupfen, der kleine hustet ausserdem noch und hatte jetzt zwei Abende 39,9° Fieber. Schlafen tut er deswegen auch ziemlich schlecht und essen ist auch nicht so toll. Am liebsten nur Stillen, aber da ich ja normalerweise tagsüber nur abpumpe, müssen wir zufüttern. Passt ihm nicht, will er nicht... muss aber! Also immer wieder anbieten, Stillen, anbieten, Stillen, das inzwischen kalte Fläschchen anbieten. Gestern  morgen war das Fieber dann wieder auf 38° gesunken und ihm ging's auch ziemlich gut, heute war er dann endlich fieberfrei und wir konnten ein bisschen das schöne Wetter genießen.


21 Monate Zwuggel


Der kleine Mann ist inzwischen wirklich ein kleiner Junge und kein Baby mehr, auch wenn ein anderer kleiner Junge das letztens behauptet hat ^^ "Mama Böbie!"

Zwischendurch wird aus dem Strahlemann schon mal ein richtiger kleiner Wutzwerg... mit Lauflernwagen anheben und auf den Boden donnern, Spielzeug durch die Gegend werfen und Kreisch-Heul-Anfällen. Ich denke, das liegt teilweise auch daran, dass er noch immer wenig spricht. Er kann uns halt nicht sagen, warum wieso weshalb er sauer ist oder was er gerade haben oder machen möchte.
Immerhin versucht er ab und an, Worte nachzusprechen. Das neuste Wort ist Maja, wegen der Biene Maja. Letztens sind wir Auto gefahren und von hinten kam andauernd "Maja, Maja... Maja!". Bis ich kapiert habe, dass er den kleinen Tiger auf der Sonnenblende meint, hat es schon ne Weile gedauert ^^
Ball ist bei ihm Baj. Bein aber auch. Und Beissring. "Baaaajjjj!" Manchmal etwas verwirrend, was er gerade meint.
Ei ist auch so ein Universalwort. Mal meint er iPad, dann Eimer, rEifen und manchmal wirklich nur Ei.
AAAAAber: es wird :-) Jeden Tag ein bisschen mehr.

Im Moment rennt der Zwuggel mehr, als dass er geht, zumindest in der Wohnung. Und er versucht, zu hüpfen. Das sieht allerdings ein bisschen komisch aus, weil er mit dem linken Bein stehen bleibt und mit dem rechten aufstampft.
Sich hinfallen lassen findet er auch toll! Steht auf dem Bett, grinst frech und fällt um. Boing! Oder klettert mit den Füssen auf die Kante vom Kinderbett, hält sich oben am Gitter fest, lehnt sich zurück, fängt an zu Quietschen, klettert dann runter und tut so, als wäre er umgefallen ^^
Werfen ist auch lustig. Vor Wut fliegen die Sachen schon mal durchs halbe Zimmer, aber wenn er etwas hochwerfen soll oder will, dann hält er es über seinen Kopf und lässt es dann hinter dem Rücken fallen. Sehr süss :-)
Ich freu mich schon auf die Schwimmbad-Saison! Dieses Jahr kann er ja schon ein bisschen mehr mitmachen, als letztes. Da war er eigentlich die ganze Zeit auf dem Arm und hat sich von uns durchs Wasser ziehen lassen. Vielleicht fahr ich in meinem Urlaub auch einfach mal alleine mit ihm zum Schwimmen, da freut er sich bestimmt!

Am Sonntag war Bjarne bei seinem ersten richtigen Karnevalsumzug. Letztes Jahr kann man ja noch nicht so wirklich mitzählen, da war er noch zu klein.
Erst wollte er sein Kostüm nicht anziehen und hat lieber mit dem Dino-Kopf gekuschelt. Als er dann aber alle anderen in Verkleidung gesehen hat, durfte ich es ihm überstülpen. Und dann Trecker gucken, Bonschen aufsammeln, Feuerwehrauto, Polizei, Musik, Pferde, Winken, alles total toll! Zwischendurch wollte er immer mal wieder auf den Arm, aber als wir ihn abends gefragt haben, ob er Spass hatte und am Dienstag wieder Karneval feiern wolle, hat er mit "Ja!" geantwortet :-)

Karnevals-Zwuggel
Karnevals-Zwuggel


6 Monate Wutzebaby


Der Wutz ist ein kleiner Riese geworden! Ihm passen Klamotten in den Größen 62 bis 74. Lockere Hosen in 62, T-Shirts in 68 (sonst bekommt man die Arme nicht reingewurschtelt) und Einteiler in 74 (sonst sind auch die Füsse zu klein, Bigfoot!). Und heute hatte er sogar eine Jacke in 74-80 an!! Etwas lang, aber sonst hat sie schon gut gesessen. Der holt den Bjarne sicher bald ein.

Er dreht sich auf den Bauch, stützt sich mit den Armen ab und beguckt sich alles ganz interessiert. Wenn er nicht mehr kann, lässt er sich einfach runterplumpsen, dreht den Kopf auf die Seite und ruht sich ein bisschen aus. Zurückdrehen ist allerdings noch ein bisschen schwierig, da wird dann nach uns gekräht, wir mögen ihn doch bitte umdrehen. Manchmal schläft er auch auf dem Bauch, genau wie die Mama :-)

Gestützt sitzt er schon richtig gut! Nur wenn er dann etwas haben will und sich zur Seite beugt, fällt er um. Nach Dingen gezielt greifen klappt auch schon super, nicht mehr dieses "Ich fühl was, das schnapp ich mir und stopf es in den Mund!" sondern "Ich seh was, das will ich haben und mir in den Mund stopfen!" Wenn man also mit einem Spielzeug vor ihm herumfuchtelt, dann streckt er ganz gezielt die Hände aus und schnappt es sich.

Ganz langsam haben wir auch mal mit Beikost angefangen. Wenn wir essen, bekommt er einen Hirsekringel in die Hand gedrückt und den futtert er zu 80% auf. 10% bleiben in der Hand zurück, weil er das noch nicht kann mit dem weiter raus schieben, die anderen 10% landen auf den Klamotten. Reiswaffeln hat er auch schon probiert und Kartoffel und Mango. Das hat aber noch nicht so gut geklappt, weil die Stückchen, die er abbekommt, zu groß sind. Kringel und Waffel lösen sich schön auf und werden matschig im Mund.
Da er die letzten Tage so schlecht gegessen (also getrunken) hat, haben wir mal eine der Breipröbchen gemacht, die wir hier noch rumliegen hatten. Allerdings gab's den Brei à la BLW. Also Löffel eintunken und dann dem Baby in die Hand drücken. Scheint geschmeckt zu haben :-)


Mampf-Wutz
Mampf-Wutz




Bei Facebook folgen