Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

20. Dezember 2013

Kühlschrank-Odyssee, Teil II

Teil I gibt's hier zum Nachlesen


Sooo, weiter ging's heut Morgen mit unserem Kühlschrank. Erstmal musste ich den Wutz fertig machen und mit ihm zum Arzt zockeln, Impfen. Eigentlich ist das ja Papas Aufgabe, weil ich das gar nicht haben kann, wenn meine Kinder gepiekst werden und danach weinen. Egal, mussten wir durch und war auch gar nicht schlimm.

Zu Hause hat derweil der Mann zusammen mit Bjarne die Küchenschränke leer geräumt und die Arbeitsplatte abgeschraubt. In der ganzen Küche ist kein freier Zentimeter Arbeitsfläche mehr. Der Tisch ist voll, auf dem Herd steht was und wir haben festgestellt, dass wir nicht nur 2 Pürierstäbe haben, nein, auch 2 Handmixer nennen wir unser eigen. Also kann jetzt erstmal ausgemistet werden.

Nach dem Mittagsschlaf dann hin und her überlegt, ob wir heute oder morgen zu Ikea fahren sollen, zu viert oder nur Bjarne und ich. Entschieden haben wir uns dann für: Bjarne und ich.
Online nachgeschaut, ob der Unterschrank in Kaarst verfügbar ist, und, wen wunderts, NÖ! Nächster Ikea ist in Düsseldorf. Dort nachgeschaut: Jawoll!
Also Zwuggel samt Tigger geschnappt, ins Auto geworfen und los gefahren. Baustelle, Stau… Bjarne quakig.

Einkaufswagen-Zwuggel
Einkaufswagen-Zwuggel


Angekommen beim Möbelschweden, Parkplatz am Arsch der Welt, Einkaufswagen schnappen und rein. Kilometer ablaufen bis wir in der Küchenabteilung ankommen und der freundliche Herr am Abholzusammenstelldingsbums-Schalter war sogar gerade frei! Juhu!
"Moin! Einmal 30cm mit Tür und Einlegeböden bitte, Nexus Birke!"
"Ober- oder Unterschrank?"
"Unterschrank."
"Beine dazu?"
"Nö, hamwa noch!"
Zettel ausgedruckt, fertig!
Na das ging doch mal schnell!

In der Kinderzimmer-Abteilung den Zwuggel aus dem Wagen genommen und rumgucken lassen. Kinderzimmer verwüsten und ICH muss das nicht aufräumen, klasse!
Und natürlich ist es nicht bei unserem benötigten Unterschrank geblieben… 2 Teller mit Hirsch drauf, Glöckchen für den Weihnachtsbaum, buntes Klebeband mit Abroller, Küchenset für Bjarne, Rasselschlange für Jannes und ein Mülleimer mussten noch mit.
Und natürlich Hotdogs zur Stärkung.

Ikea-Zwuggel
Ikea-Zwuggel



Wir halten also mal fest:

Autsch…!!
Autsch…!!
…to be continued!!

Kommentare:

  1. Dafür war der Kühlschrank an sich günstig :D
    *kopfeinzieh und wegrenn*

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Autsch, Autsch, Autsch.
    Das ist ja wirklich ein Großprojekt.

    Ich drück euch die Daumen <3
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Bei IKEA muss immer mehr mit als geplant.
    Anders wäre echt eine Kunst. ;)
    Liebe Grüße,
    Ka

    AntwortenLöschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...