Vom Kugelfisch mit Baby im Bauch zur Working-Mom mit dem Zwuggel (06/12) und dem Wutz (09/13) an der Hand.

Unser alltäglicher Wahnsinn zu viert!

31. Dezember 2012

Das war 2012


Ein kurzer Jahresrückblick darf auch hier nicht fehlen :)


Januar


Die Schwangerschaft läuft super, ich habe schon eine kleine gut sichtbare Kugel. Ein 3-D-Ultraschall wird mit der Handykamera gefilmt, wir bekommen die ersten tollen Bilder von unserem Zwuggel


20+6
Zwuggel, 20+6
Man mag es kaum glauben, aber hier ist auch schon die halbe Schwangerschaft vorbei!
Die wichtigsten Kinderzimmermöbel sind gekauft und nach einer mehrstündigen Shopping-Tour durch Essen, merke ich dann auch, dass das so als Wal nicht ganz einfach ist... Schuhgeschäfte sind ne super Sache, da stehen überall Stühle zum Hinsetzen!


Februar 


Ori hat Urlaub und die Zeit wird genutzt, das Kinderzimmer zu renovieren. Ja gut, der Mann hat geschuftet und ich hab den Gefrierschrank abgetaut. Wahnsinnig spannender Monat also ;-)


Zumindest haben wir dem Sohn schonmal ein adäquates Gefährt zum rumcruisen gekauft!

Zwuggel-Mopped
Zwuggel-Mopped


März



Ori hat Geburtstag und ist inzwischen ein UHU.

Die Zwuggelomi kommt zu Besuch und bringt meine alte Wiege mit.
Wir gehen auf die erste Babybörse, und alles, was wir kaufen, ist Osterdeko für uns selber ^^

OsternOstern



April 


Meine Füsse sind weg... 

Plautze
Füsse weg!
Die letzten Kinderzimmervorbereitungen laufen, wir shoppen shoppen shoppen und sind so ziemlich komplett.

Zwuggelwäsche
Zwuggelwäsche


Mai 


So langsam hab ich keine Lust mehr aufs Schwangersein. Ich will endlich meinen Zwuggeljungen knuddeln und drücken können! 
Also wird viel Zimt gefuttert, rumgerannt und sogar geklagt.

Erst bin ich krank geschrieben, dann beginnt der Mutterschutz und ich habe viiiiiiel Zeit zum Bloggen, lesen, Nägel lackieren und Kochen. Es ist warm und wir sitzen viel im Garten. 

Löwenzahn
Löwenzahn



Juni 



Endlich isses so weit, der Geburtsmonat ist da!!!

Wir fahren zum Japantag nach Düsseldorf, ich sehe aus wie ein Wal kurz vorm Platzen und trinke alkoholfreies Bier. Sah von weitem bestimmt super aus ^^
Scheinbar hat es ein Tag auf Achse gebracht, denn am 3.6. geht es endlich los: Wehen
Nachts dann ab ins Krankenhaus und um 1:34 (übrigens nur anderthalb Stunden, nachdem wir im Krankenhaus angekommen sind) ist er endlich da, unser Sohn!!!!!

A Zwuggel is born!
A Zwuggel is born!
Wer nochmal den kompletten Geburtsbericht lesen möchte: klick



Juli 



Wir haben uns aneinander gewöhnt, uns kennen gelernt, gekuschelt, geschmust, gestillt, getragen, im Garten gelegen und auch schon die erste Krankheit überstanden.

Die ersten Verwandten und Freunde haben den Zwuggeljungen bestaunt und beschmust, es ist warm, das Leben ist schön (schwafel ^^)



August 



Ich fange wieder an zu Arbeiten, viel zu früh! An den ersten Tagen verlasse ich morgens heulend das Haus, aber das wusste ich ja vorher...


Der Babyjunge wächst und gedeiht und lernt Lachen.

Chillzwuggel
Chillzwuggel
Es ist SEHR heiss an manchen Tagen, und eingeschlafen wird am liebsten im Tragetuch, was ziemlich schwitzig ist...


September


Wir kaufen ein Auto! Mein allererstes und es heisst Herr Tetzlaff :-)

Herr Tetzlaff
Herr Tetzlaff
Bjarne fährt zum ersten Mal Zug und schläft die meiste Zeit.

Ich nörgel sehr viel rum, weil ich mit der Situation, Arbeiten und Baby, nicht wirklich klarkomme. Inzwischen geht's halbwegs, aber schön ist trotzdem anders.


Oktober 


Wir fahren das erste Mal zur Omi nach Bremen. Bjarne schläft die meiste Zeit im Auto, erst in Bremen selbst wacht er auf und mosert rum, was denn diese Fahrerei soll :)


Stadtmusikanten
Stadtmusikanten
Die ersten Versuche in Richtung Krabbeln werden versucht und wir gehen viel spazieren mit der Manduca.
Im Ausland war der Zwuggel jetzt auch schon, in Holland im Outlet ^^


November 


Weihnachtszwuggel-Photoshooting, ansonsten irgendwie nix Besonderes passiert im November.

Santa
Santa


Dezember


Der erste Schnee liegt in unserem Garten und Bjarne findet ihn faszinierend.

Schnee
Der erste Schnee
Es ging wieder zur Omi, leider nicht mehr so stressfrei wie 2 Monate davor. Der Mann musste sich zum Zwuggel nach hinten setzen und ihn dauerbespassen.

Dann das erste Weihnachten, Geschenke, Weihnachtsbaum, große Zwuggelaugen.... so schön :)

Und jetzt ist schon das erste mal Silvester. Zack bumm, Jahr vorbei. Für uns ein schönes, ich hoffe, für euch auch :-)

Liebe Grüße und guten Rutsch,
die Ori :-)

28. Dezember 2012

Baby-Led Weaning, Zwischenbericht II

Der Zwuggel ist 6 Monate, 3 Wochen und 3 Tage alt. 

Weihnachten ist überstanden, der Zwuggel ist in einem Geschenkeberg ersoffen und fand vor allem das Geschenkpapier spannend. Von der Omi gab's das Babyset für den Hochstuhl, aber Sitzen üben wir ja noch. Bald kann umgebaut werden!

Zeit für einen kurzen Zwischenbericht in puncto Essen:
Ca. 3 Wochen gibt's bei uns jetzt ordentlich was zu futtern, und es läuft so super!

Hirsekringel


Sehen so aus wie Erdnussflips, sind aber 100% aus Hirse. Weichen schnell auf im Mund und können deswegen auch ohne Zähne prima gegessen, gelutscht, ausgesaugt, runtergeschluckt, an Mamas Pulli geschmiert und auf den Fussboden geworfen werden. Wer Angst vorm Verschlucken hat, testet vielleicht mal mit diesen Dingern. Geht wirklich prima!

Obst-Gläschen


Finden wir eigentlich nich sooooo toll... erst verliert das Obst beim Transport etc. seine Vitamine und dann werden künstliche wieder hinzugefügt. Ausserdem massig Fruchtzucker und eben einfach nicht frisch.
Aber es ist Winter, Orangen/Mandarinen haben wir noch nicht getestet und wegen der Säure hab ich da auch ein bisschen Schiss. Bjarne hat nämlich immer noch zahnungsbedingt einen roten Hintern.
Bisher gab es Pfirsich Maracuja und Birne. Beides sehr beliebt. Damit Bjarne selbst mitbestimmen kann, tunken wir den Löffel ein, halten ihn hin, er greift danach und stopft sich die Ladung in den Mund. Wenn er sein Schälchen und den Löffel sieht, sperrt er die Schnute auch schon weit auf und freut sich ^^

Grießbrei


Gleiches Prinzip wie beim Fruchtmuss. Klappt prima und wird gern gegessen.

hartgekochtes Ei 


Gab's zum Weihnachtsfrühstück und Bjarne hat Eiweiss gefuttert. Dazu ein bisschen von der Putenwurst und einen Hirsekringel.

Roulade mit Klößen und Brokkoli


Weihnachtsessen :) Bjarne hat ein bisschen Fleisch (von aussen, nicht das ganze Zeugs, was innen drin ist), ein Stück Kloß und 2 Brokkoliröschen gefuttert. Die grünen Dinger hingen danach überall im Gesicht, schien aber geschmeckt zu haben!

Gurke


Nicht wirklich seins und auch nicht so einfach zu essen ohne Zähne. Also hat er einfach das weiche aus der Mitte rausgelutscht und dabei das Gesicht ein bisschen verzogen. Lecker geht scheinbar anders!

Paprika 


Super Form, kann er prima alleine festhalten und wenn die Schale zur Decke zeigt mit seinen 2 Zähnchen das weiche "Fruchtfleisch" (wie heisst das bei Gemüse, Gemüsefleisch? ^^) wegnagen. Und geschmeckt hat's scheinbar auch!
Sehr gut verdaulich scheints allerdings selbst ohne Schale nicht zu sein, die Details erspar ich euch, aber man kann es sich glaub ich vorstellen ;)


Bisher gab es also keinerlei Probleme mit dem Essen. Er probiert alles, es landet viel im Magen, Bauchweh scheint es nicht zu geben und Verdauung läuft auch.
Meine Mutter war natürlich nicht begeistert von unserer Ernährungsform, andauernd sollte ich pürrieren... wir überfordern das Kind... das arme Kind.... der verschluckt sich doch.... und so weiter.
Als sie gesehen hat, wie super er isst, dass er sich nicht verschluckt sondern sich nur mal ein bisschen räuspern muss, dass er schon ganz gierig nach dem Essen greift, seinen Löffel in den Mund schiebt, aus seinem Becher trinkt... ja, da hatse dann nix dazu gesagt. Aber ablenken beim Essen, obwohl sie ja solche Angst vorm Verschlucken hat, das ging! "Kuckuck, hier ist die Oma, Kuckuck!"
Anstrengend. Ich musste dann auch irgendwann mal sagen:
"Unser Kind, unsere Regeln!"
Tut mir ja leid, aber ist nunmal so.

Und bei euch so? Auch ein bisschen Gezicke unterm Baum, oder Harmonie pur? :-)

Liebe Grüße
die Ori

Omnomnom

22. Dezember 2012

Driving Home for Christmas

In diesem Sinne: wir fahren morgen zur Omi und kommen am ersten Feiertag geschätzte 5 Kilo schwerer wieder zurück. Wir wünschen euch schöne Feiertage mit euren Lieben, dicke Geschenke und ein paar besinnliche Tage :)

Schneeflocken Lichterkette

Baby als Weihnachtsmann
Weihnachtszwuggel :) 


Wer noch ein bisschen mehr Weihnachtsmusik gebrauchen kann: der Mann mit Hut hat da mal was zusammengestellt

https://www.youtube.com/playlist?list=PLk1WzNGrxOo46VKbh4TpGICCmyV4E8Uf3&feature=mh_lolz
20. Dezember 2012

DIY: Dino für den Junior nähen

Nähmutti hat Zeit (na ja, geht so) und muss Nähen üben!!
Da die Stoffbestellung noch nicht da ist, nehmen wir den Stoff, der hier noch so rumfliegt und nähen etwas für den Zwuggel.

Eigentlich wollte ich einen Dackel machen, aber ich hatte keine Ahnung, wie ich da Ohren dranbekommen soll, also ein anderes Tier. Pony? Nee. Schaf? Nee. Dino? Och ja, warum nicht.

Also schnell den Zeichenblock rausgekramt und einen Dinosaurier aufgemalt. Geflucht, weil zwar ganz viele Bleistifte gefunden, aber keinen Anspitzer. Dann eben Kuli.

Schnittmuster Dino
Dino-Schnittmuster...

Dann den Dino ausschneiden und die Umrisse auf den Stoff übertragen. Da ich keine Schneiderkreide habe (hab ich schon, malt aber nicht o.O), hab ich Tafelkreide genommen, geht auch, die Linien werden dann nur ziemlich breit...

DIY Dino - Schnittmuster auf Stoff übertragen
...auf den Stoff übertragen...

Das ganze 2 mal, einmal nach links, einmal nach rechts, oder eben mit/am (wie heisst das?) Bruch aufmalen. Danach wird ausgeschnitten und dann beide Dinoteile aneinandergenäht.

DIY Dino - Teile zusammen nähen
...und zusammennähen.

Die Kurven sind für mich als Neuling echt n bisschen schwierig... ich empfehle, nicht abzusetzen und den Stoff zu drehen, sondern gaaaaanz langsam zu nähen und den Stoff dabei rum zu schieben. Sonst hat der Dino komische Ecken.
Am Po ein Loch lassen zum Wenden und Watte reinstopfen.

DIY Dino - Dino wenden
Dino auf rechts drehen
Nahtzugabe abschnibbeln und Wenden.
Umdrehen geht ganz gut, wenn ihr erstmal in den Kopf reinkrabbelt mit den Fingern, dann nen Stift in die Finger (die, die im Dino stecken) nehmt und dann alles über den Stift zurückstülpt... hat das einer verstanden? ^^ Der Stift wäre dann auf jeden Fall innen im Dino und so könnt ihr auch gleiche alle Kurven etc. nach aussen drücken, Füsse rausholen usw.
Jetzt Füllwatte in kleinen Portionen in den Dino reinstopfen, mit dem Bleistift nachhelfen, wenn ihr mit den Fingern nicht in alle Ecken kommt. Leider gibt's davon kein Foto.
Wer will, kann noch ein Glöckchen (z.B. in so ein gelbes Ü-Ei stecken, sonst klapperts nicht) in den Bauch implantieren. Ich bin leider nich durch meine Wendeöffnung gekommen mit dem Ding, also bei mir ohne Rassel.
Wenn der ganze Dino mit Watte gefüllt ist, den Hintern zunähen mit nem unsichtbaren Stich (Zauberstich bei Google suchen :) )

Und Taddaaaaaa:

selbst genähter Dinosaurier
Fertiger Dino

Der Kopf ist etwas eckig geworden vorne, da hab ich nämlich abgesetzt, Füsschen hoch, Stoff gedreht... Nächstes mal schaff ich das sicher ohne absetzen! Ausserdem find ich den Rücken ja etwas... bucklig. Da muss ich dann mal mein Schnittmuster überarbeiten und den Buckel weiter vorne ansetzen, aber sonst?! Ich bin zufrieden und ein bisschen stolz auf meinen schiefen Saurier und dem Zwuggel wird das sicher kaum auffallen :)

Die Nähprofis dürfen jetzt die Hände überm Kopf zusammenschlagen ob meiner dilettantischen Arbeit, macht aber nix ^^ Tips und Tricks gerne an mich, ansonsten näh ich das nächste Tier auch wieder so.

Und Bjarne hatte auch Spass mit den Stoffresten!

Nähzwuggel
Bezaubernder Nähassistent



Wir wünschen euch morgen einen schönen Weltuntergang :-)
19. Dezember 2012

Instagram-Tag

Der Zwuggel ist 6 Monate, 2 Wochen und einen Tag alt.

Prima, Instagram macht doch keine Werbung mit unseren Fotos, also weiter fröhlich knipsen ;-)
(ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, wer grobkörnige, durch Filter gejagte, miniformatige Fotos von Essen, Socken, Haustieren oder dem Kölner Dom sehen oder für Werbung nutzen möchte!)

Chucks beim Zahnarzt
Warten beim Zahnarzt
Das Bonusheftchen muss ja voll werden, gell?! An zwei Zähnen muss was gemacht werden, aber erst im Januar. Praxisgebühr gespart!
Die Schuhe sind übrigens nicht dreckig, das muss so!


Alle Geschenke verpackt
Der Zwuggel hat geholfen und ist durchs Kinderzimmer ge... rutscht. Robben kann man das nicht nennen. Er liegt auf dem Bauch, stützt sich mit den Händen hoch und flutscht zurück. So richtig zielgerichtet ist das noch nicht, er kommt eher aus versehen irgendwo hin, wo man was Spannendes entdecken kann!


Basteln
Bastelkrams geholt
Vor gefühlten Monaten bei Pinterest gesehen, bisher nie dazu gekommen....

Riesenkonfetti
...und Herzen und Sterne ausgelocht
Riesenkonfetti aus Farbkarten aus dem Baumarkt. Sollen dann mal an ein Mobile getüddelt werden, mal sehen, wann ich dazu dann mal komme.


Krabbelkäfer
Krabbelkäfer
Und wie er sich so durchs Kinderzimmer schob und ich kurz raus ging, um noch ein Geschenk zu holen... auf einmal Gemoser und Gequake das schnell in Weinen überging. Schnell zurückgeflitzt, da hatte er sich unter das Schlafsofa geschoben und kam nicht mehr raus ^^ Durch das vorne Hochstemmen isser nämlich eher noch weiter drunter gerutscht. Das üben wir n noch ;-)
18. Dezember 2012

Mutti hat Urlaub...

...beide Jungs schlafen ^^

Also ess ich Oreo-Kekse und hab erstmal Stoff bestellt. Ich darf nämlich probenähen für Dino. Eine supertolle Wendehose, die auch bei mir hoffentlich supertoll wird *hust*.
Und wenn man schonmal dabei ist, wird noch mehr Stoff in den virtuellen Einkaufswagen geworfen, dann noch Webband äh ja, tschüss 60 Euro, war schön mit euch. Dann noch schnell bei ebay Silikonringe und Schnullerkettenclips bestellt und wenn alle Päckchen da sind, wird gebastelt und genäht :)

Und hier kommt mal die BLW-Foto-Doku, Bjarne isst eine Reiswaffel :) Das letzte Bild ist das beste und nächstes Mal gibt's auch Musik dazu, versprochen (aber nich Slayer XD )


Ach ja, unser Zahnkalender sieht inzwischen so aus: 
Zahnkalender
15. Dezember 2012

Baby-Led Weaning, Zwischenbericht

Der Zwuggel ist 6 Monate, 1 Woche und 4 Tage alt. 

Seit einer knappen Woche gibt es bei uns jetzt zusätzlich zur Milch auch was "Richtiges" zu futtern. Hier jetzt mal die weisen Erkenntnisse, die wir bisher gewonnen haben ;)

Banane

Mag der Zwuggel nicht wirklich.
Selber halten ist extrem schwierig, weil glitschig und weich. Zermatschen findet er ganz lustig und dann liegt so ein Stück Matschebanane auf dem Fussboden (wir brauchen einen Hund!)
Abbeissen lassen geht. Der erste Haps wird mit offenem Mund begrüsst, sobald er dann aber merkt, was das ist, wird das Gesicht ein bisschen verzogen und das abgebissene Stück wieder nach draussen befördert.

Dinkelstangen

Schmecken scheinbar ganz lecker, sie werden zumindest mit Begeisterung in den Mund geschoben und abgelutscht. Wenn er sie dann mit den Kauleisten zerbröselt, guckt er immer erstmal ein bisschen irritiert nach dem Motto "Hm? Kaputtgegangen? Und nu?". Und das ist auch das Problem bei den Dingern! Er kann sie ziemlich leicht "zerbeissen" und so ein recht großes Stück im Mund behalten. Da er das mit dem Kauen und hin und her schieben aber noch nicht so wirklich drauf hat, kann dieses große, noch nicht besabberte Stück auch mal nach hinten in den Hals rutschen und er fängt an zu würgen. Die Stangen lassen wir also erstmal weg, bis er kauen und im Mund verteilen besser kann.

Reiswaffel: 

Wir haben die kleinen von Hipp, lt Ökotest haben die nämlich am wenigsten Arsen drin... Auf jeden Fall schmecken sie dem Zwerg! Und sie saugen sich schön mit Spucke voll und werden weich. Die Gefahr, da ein zu großes Stück ab zu bekommen und in den falschen Hals zu bekommen, ist hier also relativ klein. In der Übungsphase liegen jetzt also überall in der Wohnung angekaute Reiswaffeln rum, wir brauchen einen Hund ;)

Nudeln: 

Der Mann mit Hut hat auch schonmal Nudeln getestet. Einmal mit nix und einmal mit Tomatenmark. Mit ohne was war wohl nicht ganz so spannend, mit Sauce dann schon eher. Auf jeden Fall ein gutes Übungsessen, weil weich und gut festzuhalten (es gab Spirelli).

Toastbrot, getoastet: 

Geht auch gut und kann schön mit Sabber eingeweicht werden. Wir testen das am Wochenende dann mal mit ein bisschen Frischkäse drauf.

Ausserdem geplant fürs Wochenende: Kürbis, Karotte, Kartoffel, Fleisch zum Lutschen. Ich koche nämlich nachher eine Kürbissuppe und morgen gibt es Raclette. Da ist eh alles in babygerechter Fingerfoodform :)
14. Dezember 2012

Ori testet: Cewe Fotobuch

~ Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Cewe ~

Habt ihr schon alle Geschenke zusammen? Nein? Noch habt ihr ein bisschen Zeit, daher jetzt ein toller Geschenke-Tip für Omis, Onkel, Tanten und alle, denen man nicht schon wieder eine Flasche Likör, Pralinen und einen Schal schenken möchte (und für alle anderen natürlich auch!)

Ich habe einen 20-Euro Gutschein von Cewe bekommen und durfte testen, hurra!
Da wir Bjarnes Omi sowieso ein Fotobuch schenken wollten, passte das wie Arsch auf Eimer!

Das Erstellen ging echt fix! Na ja, wenn man davon absieht, dass ich mich bei gefühlten 5.000 Fotos nicht wirklich schnell entscheiden konnte, aber als das erstmal erledigt war, ging's wirklich ratz fatz!


Los geht's


Als erstes geht ihr auf die Homepage und ladet die Software runter. Die gibt's für Windows und Mac (ansonsten hätte ich den Test an dieser Stelle nämlich auch schon abbrechen können). Installieren, öffnen und es geht los.


Zuerst wird ausgesucht, was ihr überhaupt basteln möchtet. Format, Papier, matt oder hochglänzend, quer oder hochkant usw.



Cewe - Fotobuch




Wir haben uns für Din-A-4 mit Hardcover entschieden. Vorgegeben sind erstmal 26 Seiten, weniger geht nicht, mehr schon. Maximal 154 Seiten passen in ein Din-A-4-Buch. 

Danach geht's ans Basteln. Ihr könnt alles selbst gestalten oder Layout-Vorschläge nutzen. Ich habe alles selbst gestaltet und das macht richtig Spass. Fotos auswählen, hin und her verschieben, drehen, verkleinern oder vergrößern, Hintergrund aussuchen, etwas schreiben, Cliparts einfügen... das alles geht.  Cliparts sind schon einige gespeichert, man kann sich aber noch weitere herunterladen. Ich empfehle hier, wirklich nur die zu laden, die man auch haben möchte, ich habe nämlich spontan auf "Alle auswählen" geklickt und na ja, das hat dann aber doch eine ganze Weile gedauert. Dafür ist die Auswahl jetzt wirklich ordentlich und es sind wirklich tolle Bildchen dabei.



Cewe-Fotobuch - Layout festlegen und Bilder einfügen
Work in Progress ^^


Wie man vielleicht merkt mag ich abgerundete Ecken. Auch das kann man machen und zwar mit Passepartouts. Oder herzförmig oder in Buchstaben, man hat wirklich eine Menge Möglichkeiten.



Cewe-Fotobuch - Layout festlegen und Bilder einfügen
Fertig
Wie man hier ganz gut sehen kann, sind links die Ordner mit Vorschaubildchen (sogar da kann man die Größe verändern). Das Bild, das auf die Seite soll, könnt ihr also ganz einfach anklicken und rüberziehen, eben da hin, wo ihr es gerne haben möchtet. Oder doppelklicken und danach verschieben. Isipisi :-) 
Unten seht ihr die Übersicht der Seiten. Im unteren Bild schon fertig, oben teilweise noch weiss und nackig. So kann man auch prima navigieren und hin und her springen oder einfach mal alles durchblättern zwischendurch. 

Wir haben uns für einen Hintergrund in Babyblau entschieden (eigentlich wollte ich lieber ein blasses Gelb oder Hellgrün, da hat mit aber nichts wirklich zugesagt), ein paar Cliparts eingefügt, ein bisschen beschriftet und schon war das Buch fertig! Kostet übrigens nichts extra, wenn man Hintergründe oder Bildchen verwendet!  
Ab in den Einkaufskorb, Gutschein eintippen und dann kann ausgesucht werden, wie das Werk verschickt werden soll. Entweder per Post, dann fallen natürlich Portokosten an, oder z.B. in den nächsten dm. Das kostet gar nichts und ging wirklich wahnsinnig schnell. Sonntag abgeschickt, Dienstag Mail bekommen, dass das Buch ausgeliefert wird, Mittwoch abgeholt!

Und das isses: 


fertiges Fotobuch von Cewe - Cover




fertiges Fotobuch von Cewe - Innen


Es sieht wirklich alles 1:1 so aus, wie in der Vorlage! Nichts abgeschnitten oder verrutscht, die Farben stimmen, wirklich toll geworden!  

Für Handybilder kann ich nur empfehlen: lasst die klein. Deswegen sind da auch mal 5 Fotos auf einer Seite, die sind alle mit dem Handy gemacht worden. 
Fotos von der Spiegelreflex kann man auch mal über 2 Seiten laufen lassen, sieht super aus!! 

Fazit: 

Ich kann's euch wirklich empfehlen! Geht einfach und schnell und das Ergebnis ist auch toll! Zwischendurch läd das Programm beim Erstellen nur irre lange, kann aber auch an meinem Apfel liegen, der ist schon was älter und kann nicht mehr so, wie früher ;-) 

Ach ja, man kann sich auch noch Programmerweiterungen runterladen, z.B. dann über dm, und schon kann man auch Postkarten, Kalender, Foto-Schneekugeln und und und erstellen :) 

Also, auf geht's bis Weihnachten isses nicht mehr lange hin! :) 

10. Dezember 2012

Baby-Led Weaning: Wir starten!

Bjarne ist 6 Monate und 6 Tage alt.

Gestern gab es das erste mal was "richtiges" zu Essen für den Zwuggel.

Als erstes haben wir eine Banane in Streifen geschnitten. Bjarne auf den Schoß genommen, Lätzchen drumgetüddelt und los ging's. Er hat auch ganz begeistert danach gegriffen... nach dem Teller und der wäre fast auf dem Boden gelandet mitsamt der Banane.
Dann hab ich ihm nur die Banane hingehalten, er hat meine Hand gepackt, alles Richtung Mund und schon war das gelbe Ding drin. Der Gesichtsausdruck war lustig ^^ Zack ein Stück abgelutscht und zack war das Stück auch schon wieder draussen, EKELIG Mama!!!

Danach mal Birne probieren. In Streifen schneiden, hinhalten (mit Schale für mehr Grip) und was macht das Kind? Behält sie in der Hand und beguckt sie sich von allen Seiten. Irgendwann hat es dann allerdings auch die Birne in den Mund geschafft, wurde belutscht und angekaut. Das schmeckte scheinbar besser! Mit einem Zähnchen kann man aber nicht wirklich was abbeissen, also blieb es bei Lutschen, Schmecken und ein bisschen Draufrumkauen.

Drittes Testessen: Baby Dinkelstangen. Auf der Schachtel steht zwar "Ab 1 Jahr", macht aber nix, er wird schon nicht gleich die ganze Packung auffuttern.
Erste Dinkelstange: rein in den Mund, einmal kräftig draufgebissen, zerbröselt, alle Brösel rausschieben.
Zweite Dinkelstange: rein damit, vorsichtig im Mund rumstochern, lutschen, hin- und herschieben, wieder raus, angucken, wieder rein, draufbeissen, ein bisschen husten, das Abgebissene im Mund verteilen, komisches Gesicht machen weils doch etwas weit nach hinten gerutscht ist im Mund, weiter hin und her damit, runterschlucken, breit grinsen... Tadaaaa, Bjarne hat was gegessen :)

Fotobeweis ^^ Leider nur Handy und echt schlechte Qualität, die Jahreszeit ist echt doof zum Fotografieren... Und für die richtige Kamera hätte ich ne zusätzliche Hand gebraucht ;-)



BLW 1
BLW


BLW 2
BLW


BLW 3
BLW





6. Dezember 2012

U5 - bestanden

Bjarne ist 6 Monate und 2 Tage alt. 

Gestern hatten wir U5, alles prima.
Hinsetzen wollte er nicht und hat sich sogar ziemlich nassersackmäßig hängen lassen. Auf den Bauch rollen wollte er auch nicht wirklich und nachdem der Arzt ihn ein bisschen angeschubst hat, musste er ein bisschen quaken. Tz ^^

Maße:

8.200g (+4.700g)
70cm (+20cm)
44cm KU(+ 8cm)




Und jetzt geh ich mal weiter an meinem Weihnachtsgeschenk basteln :)  

Fotobuch

4. Dezember 2012

Halbjahres-Geburtstag

Der Zwuggel ist 6 Monate alt, Happy Birthday :-)

Essen


Immer noch alles beim Alten: ein großer Esser bist Du nicht. Macht aber nix, Du wächst und bist fit und aktiv.

Frühstück ist auch nicht wirklich Deine Mahlzeit, meistens trinkst Du Dein Fläschchen gar nicht aus. Nach 3-4 Stunden ungefähr möchtest Du dann das nächste haben und schläfst ganz oft beim Essen ein. Mittagsschlaf im Anschluss klappt deshalb wirklich gut. Oder ein kurzes Nickerchen.

Bevor wir ins Bett gehen, meistens so um 23:00, gibt's dann noch mal ein großes Fläschchen und das schaffst Du komplett. Zack, leer, wahnsinnig schnell :) Inzwischen meldest Du Dich auch nicht mehr für Dein Schlaffläschchen, ich muss Dich wecken. Brauchen tust Du es also nicht wirklich, ohne würdest Du aber wohl nur bis 2 schlafen und das ist uns definitiv zu kurz, da sind wir dann doch mal egoistisch. Mit Schlaffläschchen schaffst Du es dann nämlich bis um 7 durchzuschlafen, manchmal sogar noch länger.

Am Wochenende starten wir dann mit "richtigem" Essen zusätzlich zur Milch. Und ich bin schon so gespannt!!!!


Schlafen


Du brauchst ca. alle 2-3 Stunden ein kurzes Päuschen. Dann wirst Du quakig und reibst Dir die Augen und willst am liebsten durch die Gegend getragen werden. Wenn es dann ein Fläschchen gibt, legst Du Dir die Hände über die Augen und döst meistens ein.

Trotz Nickerchen zwischendurch machst Du auch noch einen ordentlichen Mittagsschlaf. Zwischen einer und drei Stunden ist alles möglich.

Zwischen 18:00 und 19:00 gehst Du schlafen, das klappt richtig richtig gut in letzter Zeit. Ganz selten mal meckerst Du, meistens legst Du Dir die Arme über die Augen, rollst Dich auf die Seite und schläfst ein.
Wenn ich dann um 11 reinkomme um Dir Dein Fläschchen zu geben, liegst Du zu 99% auf dem Bauch. Ein kleiner Bauchschläfer bist Du, genau wie die Mama :-)


Schnarchbär
Schnarchbär


Aussehen


Du bist immer noch lang und schmal, Deine Bodys schlackern an der Seite ^^

Deine Haare wachsen endlich und nach dem Baden stehen sie lustig in alle Richtungen ab. Auch die kahle Stelle am Hinterkopf wuchert langsam zu. Aber man kann die Haare nur fühlen, wie so ein kleiner Stoppelbart :)

Deine Haare werden immer noch blonder und Deine Augen sind blau.

Seit ein paar Tagen kannst Du auch mit einem kleinen Minizähnchen angeben. Zeigen tust Dus aber nicht, immer wenn der Mund offen ist, kommt auch gleich die Zunge nach vorne und man sieht das Mausezähnchen überhaupt nicht mehr


Das magst Du


Quatsch machen. Wenn Mama und Papa Tiergeräusche machen zum Beispiel, dann guckst Du erst ganz erstaunt und danach lachst Du. Manchmal lachst Du richtig laut los und das ist so toll!!! Leider hast Du Dich noch nicht so wirklich festgelegt, was genau Du witzig findest. Mal eine komische Stimme, mal auf Deinen Bauch prusten, das nächste Mal durch die Luft gewirbelt werden. Und beim nächsten Mal wenn man Dich wirbelt, lächelst Du nur, lachst aber nicht. Gemein, wir hören das doch so gerne :)

Dein Krawallspielzeug. Inzwischen weisst Du, wie es funktioniert. Bei den Tierstimmen freust Du Dich, aber wenn dann die Musik kommst, dann zappelst Du ganz wild dazu und freust Dich noch viel mehr ^^ Liegt wohl auch daran, dass ich immer gezappelt hab, wenn die Musik kam, jetzt können wir zusammen tanzen :)

Alles was klötert, rasselt und klappert. In Deinen Oball haben wir ein Plastikei mit Reis drin gestopft, das wirbelst Du durch die Luft und rasselst wild damit rum. Oder Dein Katzenspielzeug (ja, es ist wirklich ein Katzenspielzeug, ich hatte das mal gekauft, weil ich das Glöckchen haben wollte ^^).

Dabei sein. Alleine sein findest Du ziemlich schnell doof, so lange Du mit uns zusammen bist, geht's Dir gut. Auch, wenn Du in Deinem Stuhl sitzt und wir abwaschen. So lange Du dabei bist (und wir nicht stundenlang abwaschen ^^), bist Du ganz interessiert, guckst zu, erzählst was und guckst Dir alles genau an.

Baden. Inzwischen auch wieder in Deiner kleinen Wanne. Dann planschst Du ganz wild rum und spritzt mit Wasser :) Ich hab leider immer noch keinen Babyschwimmkurs gefunden, der von der Zeit her passen würde und auch noch keinen Warmbadetag oder sowas, wo wir mal hingehen könnten :( Voll doof. Vielleicht müssen wir mal nach Düsseldorf fahren und da Schwimmen gehen :)


Kuschelbär
Kuschelbär


Das magst Du gar nicht


Fingernägel schneiden. Dabei muss man nämlich stillhalten und das fällt Dir ziemlich schwer. Unser Trick: Fernseher an ^^ Den findest Du nämlich so wahnsinnig interessant, dass Du das Zappeln vergisst.


Schlafen gehen. Du schläfst zwar supergut ein und durch, aber Du willst eigentlich gar nicht :-) Beim Schlafsackanziehen wird dann gemosert und auch wenn wir Papa "Gute Nacht" sagen gehen... dann setzen wir uns aufs Sofa in Deinem Zimmer, Fläschchen rein und dann wird's erst gemütlich.

Ansonsten eigentlich das gleiche, wie im letzten Monat: abgelegt werden (vor allem wenn Du so langsam müde wirst) und alleine spielen.


Bjarne kann...


Du kannst Dich vom Bauch zurück auf den Rücken rollen, nur leider vergisst Du das ab und zu. Dann liegst Du auf dem Bauch, ruderst wild rum und meckerst, weil man vom Rudern allein nun mal nicht wieder zurück auf den Rücken kommt und sich auch noch keinen Zentimeter vorwärts bewegt.


Du kannst Deinen Nuckel wieder zurück in den Mund stopfen, wenn auch ab und zu verkehrt herum ^^

Deine Füße essen, die hast Du nämlich im letzten Monat entdeckt und seitdem findest Du sie total spannend. Zwei Hosen hast Du schon kaputt gemacht, weil Dir ab und zu alles wegflutscht und Du dann eben nur noch den Hosenfuß in der Hand hast und dann wird eben daran rumgezerrt und geknabbert.

Lustige Geräusche machen, die immer mehr nach Worten klingen :) Letztens hast Du was gesagt, das wie "Lecker" klang

Zwuggel in Zahlen 


Wird nachgetragen. Wir haben nämlich morgen U5 und dann nehm ich erst die Daten, sind glaub ich genauer, als wenn ich mit dem Maßband rumwurschtel.

Weihnachtszwuggel
Weihnachtszwuggel

1. Dezember 2012

Graf Zahn

Ohne Gezeter oder Tränen, mit sehr viel Sabbern und einem etwas roten Po, hat er sich eingeschlichen: der erste Zahn!!! 
Zahnkalender
Zahnkalender



Ich bin ja irgendwie ein bisschen stolz, total bekloppt ^^ Die ganzen Tage war nix zu sehen/fühlen im Mund, und gestern sagte dann ne Freundin, nachdem er sie angeknabbert hat:
"Ich glaub der hat nen Zahn!"
Ich hatte Spätschicht und musste auch heute arbeiten, also konnte ich erst heute Nachmittag nachgucken und Tadaaaa, man fühlt ihn klein und scharf am Zahnfleisch! So ein großer Babyjunge, hach :)
Vielleicht schaf ich es ja mal, ein Foto vom Zahn zu machen, so niedlich ^^

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...