Geburtsbericht: Bjarne ist da!

13.6.12

Sonntag, 03.06.12

06:30

Ori wacht auf und denkt sich
"Mist, ich bekomme meine Tage!"
 Bis mir dann mal aufgefallen ist, dass das wohl nicht sein kann, hats schon ne Minute oder so gedauert.

Also erstmal zum Klo gewatschelt, dann wieder ins Bett, auf die linke Seite gerollt... Autsch! Hm, was war denn das? Na ja egal, in letzter Zeit tuts ja eh an allen Ecken und Enden immer mal wieder weh, vielleicht liegt der Zwuggel auch nur auf irgendwas drauf und das tut dann eben weh. Halbe Stunde später mal auf die rechte Seite gerollt... Nochmal Autsch! OK, das beobachten wir mal!


09:00

Der Mann mit Hut ist inzwischen aufgestanden und hat Kaffee gekocht. Für mich gibt's Milch mit nem Schuss Kaffee (ich muss hier mal anmerken, dass sich während der Schwangerschaft das Verhältsnis Kaffee zu Milch immer mehr zu Gunsten der Milch verschoben hat, gemein ;) )
"Du Mann, ich glaube ganz vielleicht ich könnte eventuell sowas ähnliches haben, wie Wehen!"
"Aha, wie oft?!"
"Bisher 2 mal ^^, ich beobachte das noch, vielleicht sind das jetzt endlich mal Senk- oder Vor- oder Sonstwas-Wehen!"
Bis dahin hatte ich nämlich noch gar nix wehenmäßiges gehabt und deshalb auch keine Ahnung, wie sich das anfühlen könnte, s. auch Posting hier.

Den Vormittag dann schön vergammelt, bisschen Blogs lesen, selber bloggen, noch einen Himbeerblätertee trinken, immer mal wieder Ziehen im Bauch, nix schlimmes.
Schnell nochmal die Mutti anrufen und sagen, dass alles in Ordnung ist (Wehen verheimlichen, is ja noch nix Wildes)


ca. 16:00

Nachmittags dann der Versuch, Mittagsschlaf zu machen.
Könnte ja dann doch demnächst mal losgehen und da sollte man ja fit sein! Im Liegen wurden die Schmerzen aber dann viel viel schlimmer und auch regelmäßiger. Nach ner Weile bin ich dann also wieder aufgestanden und zum Mann gewatschelt.
"Kann nich schlafen, tut immer mal wieder weh!"
"Wie oft?"
"Oft!!"
"OK, wir beobachten das mal!"


17:39

Ori bloggt nochmal was und setzt sich aufs Sofa.
An sich wollten wir wieder Spaghetti Aglio e Olio essen, weil noch so viele Paprikadinger übrig waren, aber ich hab mich nich mehr so ganz in der Lage gefühlt, zu kochen. Zwischen 16 und 17 Uhr fings dann auch schonmal regelmäßiger an zu wehen und das war auch schon etwas schmerzhaft.

Das Gute an Wehen ist aber, dass die ja immer wieder aufhören (um dann wiederzukommen, die Schweine ^^) und man sich in den Pausen ziemlich prima fühlt (zumindest am Anfang!). Der Mann hat das alles deshalb glaub ich noch nich als soooo ernst angesehen, ich hab mir immer kurz den Bauch gehalten und Pause gemacht und dann war ich wieder lustig und hab irgendwas erzählt, ganz normal eben.

Statt Spaghetti gabs dann also Nudeln aus der Tüte. Man sollte immer etwas Fertigfraß im Haus haben. gerade in solchen Situationen Gold wert.

Schnell nochmal die Mutti anrufen, nich dass SIE mich anruft und ich dann vielleicht grad ne Wehe hab und na ja, sie sollte sich halt keine Sorgen machen, helfen hätte sie mir eh nicht können.


18:00

Wir stellen uns die Frage, ob das heute noch was wird. Da die Wehen jetzt ziemlich regelmäßig sind, fangen wir an, selber CTG zu schreiben ;-) Halt ohne Baby-Herztöne, aber eben schön mit Wehentätigkeit.


Wehen
Wehen

Wie man sieht, haben wir ziemlich lange beobachtet und gewartet und aufgeschrieben. Wir haben halt auf die berühmten Alle-5-Minuten-Wehen gewartet und wollten dann losfahren. 


22:30 

Wir skypen noch ein bisschen mit ner Freundin. Da wir nur ein Headset haben immer abwechselnd. Im Sitzen find ich die Wehen inzwischen echt fies und lauf dann durchs Wohnzimmer. Laufen soll ja eh gut sein, um das Ganze anzuregen. Die Freundin ist auch schon Mama und wir reden über Wehen und Babies ^^ Zwischendrin schmeiss ich das Headset auf den Tisch und latsche durchs Wohnzimmer, der Mann übernimmt das Headset und macht sich ein kleines bisschen lustig.
Isses aber ja auch irgendwie, wir sind noch immer unentschlossen, ob wir losfahren sollen und skypen fröhlich in der Gegend rum.

Andere Freunde lassen und über Facebook oder Blog-Kommentar wissen, dass sie uns für ein bisschen bekloppt halten und wir doch gefälligst mal losfahren sollen!


23:00 

Ich gehe mir die Wimpern tuschen XD 
Da es jetzt dann doch mit den Wehen in Richtung "alle 5 Minuten" geht und auch schon so weh tut, dass ich lustig atme, machen wir uns mal so langsam fertig. Kliniktasche steht im Flur, Klamotten sind ok für den Kreißsaal, nur im Gesicht, da seh ich bissl fertig aus, also schnell ein bisschen frisch machen.

Ausserdem fand ich das immer ganz schlimm, dass die Frauen auf den "Frisch-Entbunden-Fotos" immer so fertig aussehen (was natürlich verständlich ist), da will ich wenigstens um die Augen ein bisschen frisch aussehen ;-) Meine Fingernägel sind zu dem Zeitpunkt auch noch in nem flotten Grün lackiert, wollte das am Montag abmachen. 


23:30

Wir rufen ein Taxi.
Taxi kommt und eine nette Dame ist unser Kutscher. 
"Einmal ins Elisabeth Krankenhaus bitte!"
"Oh, was Schlimmes??" 
"Nee, was Schönes!" :-)

Sie hat uns dann noch ein bisschen von ihrem Sohn und dessen Entbindung erzählt und dass sie das noch nich hatte, ne Geburt im Taxi.
"Muss auch nich!!!"

Wobei, dann hätte sie auch schnell mit uns nach Viersen rüber fahren können, dann würde das in der Geburtsurkunde stehen (Bitte schlagt mich jetzt nich, liebe Gladbacher, aber so schön isses hier halt wirklich nich... ;-) )
Im Taxi zwei Wehen veratmet.


Montag, 04.06.2012

00:05

Wir kommen an, die Taxi-Frau wünscht uns alles Gute und wir winken uns alle drei lieb zu. Nette Frau :-)

Kaum durch die Tür weiss der Pförtner gleich, was los ist und ruft "Dritter Stock!"
Wissen wir aber schon, wir waren ja mit vielen anderen Wal-Frauen zur Kreißsaalbesichtigung.
Hochgefahren und erstmal doof vor der Tür gestanden, die ist nämlich zu und abgeschlossen. Dann kam eine Schwester (oder die Ärztin? wir sind uns da nich sicher) und hat gefragt, ob sie uns helfen könne.
"Ja, wir würden gerne ein Kind bekommen!"
"Ah ja, dann wirds ja jetzt richtig voll heute Nacht! Dann schreiben wir jetzt erstmal CTG"

Rein und druff auf die CTG-Liege. Gurte anlegen war schon ziemlich ätzend und warum zur Hölle muss man sich immer auf die Seite rollen?? Fand ich beim Arzt schon immer unbequem. Ausserdem hatte ich so das CTG-Ding schön im Blick und konnte gut zugucken, wie die Zahl immer höher wurde und die Zacken hochgingen...


CTG
CTG

Die Ärztin kommt rein und will mir nen Zugang legen. Ich will aber keinen ^^ Zumindest nicht in der Armbeuge. Bekomme ihn dann seitlich ans Handgelenk, weil ich da schonmal einen hatte und das ganz toll fand.

Nach einer Wehe war mir dann mal so richtig schlecht und ich wollte ne Schüssel haben... die hab ich 2 Wehen später dann auch voll gemacht... der Mann hat das Ding tapfer mit festgehalten und stur in die andere Richtung geguckt, hihi, hätte das Ding auch selbst gehalten :)

Die Wehen waren inzwischen ziemlich stark, so dass ich schon komische Geräusche beim Atmen gemacht habe. "Düüüüüüüüüüüü, Buuuuuuuuuuuuuuu..." So ungefähr.
Der Mann durfte mir inzwischen auch nicht mehr wirklich helfen, nur da sein. In einer Wehe musste ich ihm dann leider ein ziemlich scharfes 
"NICH anfassen!" 
und direkt im Anschluss ein
"Tut mir leid!"
an den Kopf werfen. Hauptsache er war da, mehr hab ich nicht gebraucht :)


00:47 

Die Hebi (leider nicht meine, die hatte frei) kommt rein und will mal nach dem Muttermund gucken. Oh hoppla, schon bei 5cm, geht ja gut voran! 


00:50

*KNACK* 
"Öhm, entschuldigung, kann mal jemand Tücher bringen, ich laufe aus!" 
Fruchtblase geplatzt. 


01:00 

Wir wollen mal so langsam in den Kreißsaal rübergehen.
Gehen, prima Idee, ich mag mich aber nich bewegen!!! 
Die Hebi ist erbarmungslos und hilft mir in eine sexy Netzunterhose, damit wir rüber können. Kaum wollen wir auf den Flur, kommt der nächste Wal mit Mann und möchte gerne ein Kind bekommen. 
Super, und ich steh da mit Wehen und habnacktem Arsch ^^ 

01:05

Wir sind drüben und ich vermisse die Badewanne im Raum. Verdammt! 
Jetzt soll ich auf das Bett krabbeln, och nö, mag nich, aber irgendwie gehts doch. Und wieder wollen die mich auf die Seite drehen, wieso eigentlich? Und wieso liegen, das Kind kommt mir nich am Rücken rausgepurzelt, wieso nich mal die Schwerkraft zur Hilfe nehmen?

Auf der Seite isses unbequem, die Hebi schlägt vor, ich soll mal im Vierfüssler ans Kopfende krabbeln... die haben hier ja Ideen! Aber ich machs mal. Nee, auch doof. 
Also doch wieder auf die Seite drehen. Zwischen den Wehen Händchen halten lassen, in den Wehen an so nem Bettgitter (so ne Art Griff an der Seite) festklammern und Buuuuuuuuuuuuu machen. Irgendwann hab ich dann gedacht, das fühlt sich da jetzt aber alles anders an als vorher, irgendwie so mit Druck... Hebiiiiii? Nich da. Mal bisschen mitschieben? Och ja, mach ich mal. Also gaaaanz leicht mal so n bisschen versucht, mitzuschieben. Offiziell hatte ich ja noch kein "Go" bekommen.

Das klingt jetzt alles vielleicht ganz witzig und ich erinner mich lieber in dieser Form an die Geburt, aber ich hatte die ganze Zeit Wehen wie doof. Am Dienstag hab ich mich gefragt, wieso ich eigentlich so nen wahnsinnigen Muskelkater in den Schultern habe... das kam vom Festklammern an diesem Gitterdings, so viel dazu ;-) 


01:20 (ungefähr)

Hebi kommt wieder rein, guckt nach dem Rechten und sagt
"Bei der nächsten können sie mal mitschieben!"

Ich lieg ja noch immer auf der Seite und darf mit einem Fuss die Hebi treten. Also ihr den Fuss in die Hüfte stemmen und ab gehts! 
Nächste Wehe, ich schieb, Hebi: 
"Guuuuuut............. STOP STOP STOP!!!"
Ging wohl zu schnell ^^
Ärztin guckt zur Tür rein, Hebi: 
"Kannst hier bleiben, is gleich da!"

Und dann, wer hätte das gedacht, darf ich mich nochmal anders hinlegen, nämlich auf den Rücken... ich glaub zuerst hab ich mal nein gesagt! Dann haben die mich aber doch überredet. Die Ärztin durfte ich jetzt auch treten, juhu!
Beide Füsse an den Damen, nächste Wehe, mitschieben. Verdammte Axt, das war unschön, hab ein bisschen geschrien, aber eigentlich nich, weils weh tat (tats, und zwar ordentlich), sondern weil ich jetzt mal fertig werden wollte! Hätte ich die Luft gehabt hätte ich wohl ein "Komm da endlich raus!!!" gebrüllt.
Das war natürlich Käse, weil so hab ich die ganze Kraft rausgebrüllt und nicht zum Pressen benutzt. Nächste Wehe, Luft anhalten, schieben.
"Kopf kann man schon sehen, super!" 
"Man kann den schon sehen????" 
"Ja, der guckt hier so rum!"
"DER MACHT WAS????????" 
"Nee Quatsch, macht der nich!" 
Tü, Komiker-Ärztin ;) 
Nächste Wehe, Luft anhalten, schiiiiiiiiiiieben, denken "Verdammt raus daaaaa!!!!!" 


01:34

Und dann war er da!!!!!

Bjarne Heinrich, 50cm, 3.500g, 36cm Kopfumfang

Alles was ich sagen konnte in dem Moment war
"Boah guck mal, boah guck mal!!!"
Ich konnte das nich fassen, dass da mein Baby liegt, endlich! Nach 39 Wochen und 5 Tagen endlich da und rosa und alles dran.

Da wir das Nabelschnurblut gespendet haben hats nochmal ne Minute gedauert, bis ich ihn bekommen hab, aber dann war er in meinem Arm. So klein und zerbrechlich und so perfekt, unbeschreiblich!


Zwuggel, gan frisch geschlüpft
Unser Zwuggel!!




Was ich noch vergessen hatte: zum Zeitpunkt seiner Geburt waren wir uns eigentlich noch immer nich einig, wie er heissen soll. Mein Vorschlag war Bjarne, der Mann hatte iwie nich so den klaren Favoriten und der Zweitname sollte in jedem Fall Heinrich werden, nach dem Uropa. 
Als er dann da war und die Hebi sein Kärtchen ausgefüllt hat (oder kurz davor als wir alleine waren? hmmmm...), hab ich dann mal gefragt, wie er denn jetzt heissen soll und erst da hab ich das OK für Bjarne bekommen ^^ Ansonsten hätten die wohl Baby Heinrich D. auf Kärtchen und Armband schreiben müssen ;-) 

You Might Also Like

19 tolle Kommentare!

  1. Da kullern glatt die Tränchen beim Lesen :')

    Ganz toller u emotionaler u vor allem amüsanter Bericht. Und ein zuckersueßer "Zwuggel"! :) <3

    AntwortenLöschen
  2. total schön geschrieben, musste lachen und mir ein Tränchen verdrücken.....
    Hast vergessen zu erwähnen, dass ich jede Minute im TS gefragt habe " wollt ihr nicht mal los ? " :-)

    Grüße Gala

    AntwortenLöschen
  3. ohhhh anica, das ist soooooo schön! ich hab schon halb pipi in den augen! T_T
    haaaach! :)))

    AntwortenLöschen
  4. Ach, was eine schöne Geburt. Kam mir schon alles recht bekannt vor, ist aber soooo lange her. Bisschen Auffrischung tat mir grad gut und Pipi in den Augen habe ich auch.

    Das hast Du alles sehr gut gemacht. Viel Freude mit dem Kurzen.

    Gruß Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ich danke dir für diesen tollen, aufheiternden (sagt man das so?) Geburtsbericht! Ich hatte zwar auch schon Wehen wie doof (incl Kotzschale vom Papa halten lassen - sehr unschön), aber eben keine Presswehen und hatte nun ein bisschen Angst vor diesem Teil deines Berichts. Immerhin darf ich da auch nochmal durch in gut 4 Monaten.

    Herzlichen Glückwunsch nochmal!!!

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Toller Bericht, süßer Zwerg :)

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh wie kann ich mich noch gut dran erinnern..wollte auch am Liebsten nur schreien vor Schmerzen :/ Besonders schlimm fand ich die Presswehen zu unterdrücken.

    Hast du echt schön (be)geschrieben :)
    Alles Liebe zur Geburt.

    beautyjessii.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja mal ein ausgefallener Geburtsbericht :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ok, jetzt habt ihr mich doch zum heulen gebracht! ^^

    AntwortenLöschen
  10. OH GOTT ES IS DA! Das is voll an mir vorbei gegangen, obwohl ich noch ein paar Mal gedacht hab, dass der Zwuggel ja langsam mal da sein sollte. Scheiß Stress, nix kriegt man mit.

    Ich wünsch Euch alles, alles Gute und, auch wenn meine Glückwünsche reichlich spät kommen, kommen sie halt von Herzen, ne. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Das habe ich noch vor mir... so wie du die Geburt beschrieben hast, klingt es gar nicht so schlimm. So will ich mir das gerne vorstellen (auch wenn ich durchaus weiß, dass es dann doch gar nicht soo lustig war)! Ich werde vermutlich auch noch zwischen zwei Wehen Wimperntusche auftragen, bevor es ins Krankenhaus geht. Interessant wäre zu erfahren, ob die auch noch nach der Geburt drauf blieb? :)

    Jedenfalls danke ich dir für deinen Geburtsbericht. Es hat echt Spaß gemacht ihn zu lesen. Und ich wünsche dir alles Liebe nachträglich! Genieß die Zeit mit deinem supersüßen Baby! :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie schön. Es geht also doch anders. Ich habe den Glauben an eine schöne Geburt verloren. ALLES LIEBE FÜR EUCH. ;)

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
    Toller Bericht, bekommt man Gänsehaut vom Lesen & das Verlangen auch nachlegen zu wollen! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ein wundervoller Bericht, ich hab laut gelacht. Dein Stil ist klasse :) Ach ja, auch wenn etwas verspätet - trotzdem noch alles Liebe zur Geburt des kleinen Mannes!

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Bericht ist bei euch zwar jetzt schon 5 Monate her, aber da ich in ca 3 Wochen wieder ein Wehen-Rendevouz habe und deinen Blog folge, bin ich auf deinen schönen Bericht gestoßen. Das ganze als "lustige" Geschichte zu lesen, ist sooo viel schöner als daran zu denken welche Schmerzen etc. einen wieder erwarten. Bei meinem Sohn sagte die Hebamme, als ich fragte wie lange es denn noch dauert, das er zum Frühstück da wäre, daraus ergab sich natürlich meine nächste Frage: wann wird hier gefrühstückt...aber sie hat Recht behalten, war von 12h - 5:30h beschäftigt bis er da war und konnte dann mit frühstücken ;-)
    LG und noch ganz viel Freude mit Eurem Schatz!
    Caro

    AntwortenLöschen

  16. Danke nette Post, Aktie Bro!
    Sie sind guter Schriftsteller!
    Bitte fügen Sie weitere Artikel wie dieser!
    Ich werde alles lesen!
    Glückwünsche Zur Geburt

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin zwar spät dran, will aber trotzdem noch gratulieren :-)

    Dein Geburtsbericht hat mich zum Lachen ("Komm da jetzt raus!") und Weinen gleichzeitig gebracht. Hach, diese Kleinen können auch unbekannterweise das Herz berühren.
    Danke fürs Teilhabenlassen :-)

    Liebe Grüße,
    Conny

    P.s. Du hast eine echt angenehme Art zu schreiben. Liest sich wirklich toll :-)

    AntwortenLöschen
  18. Danke für deinen super Bericht, darf ich nun sagen, dass ich mir das gefälligst auch genauso wünsche und lustig ich entbinde im Elisabethenkrankenhaus hört sich ja fast gleich an ;)

    Na dann weiss ich nun schon mehr, finde sowas immer sehr interessant und bin gespannt, wies nun beim Zweiten bei dir ist. Ich hoffe, dass ich dann auch so berichten kann

    AntwortenLöschen

Fragen, Anregungen, einfach mal Hallo sagen?!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche auch, alle zu beantworten :-)




Bei Facebook folgen